Maine Coon verhält sich plötzlich anders

Katze_Coon

Katze_Coon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2012
Beiträge
19
Guten Morgen.

Seit zwei Wochen haben wir eine 5 Jahre alte Maine Coon Dame. Sie heißt Katze. So hieß sie auch schon vorher. :rolleyes:

Die ersten Tage waren, wie üblich, schwer für Katze. Sie hat sich in ihrem Raum im Regal versteckt. Irgendwann kam sie dann raus und hat das Regal im Wohnzimmer in Beschlag genommen. Gerne liegt sie auf dem Plattenspieler.

Katze war nie ein wirkliches Schmusetier. Beim Vorbesitzer hat sie sich in der 40qm Wohnung auch kaum blicken lassen. Allerdings war sie auch oft sehr lange alleine und das Katzenklo wurde nur selten gesäubert. :mad:

Jetzt lebt Katze mit mir und meiner Freundin auf 100qm. Sie ihren eigenen Raum, in dem Essen, Trinken und das Katzenklo stehen. Auch kann Katze sich hier prima zurückziehen.

Mittlerweile ist Katze soweit, dass sie auch mal zu mir kommt und sich Streicheinheiten abholt. Wenn ich auf dem Sofa liege und ihre vor meiner Brust ein Plätzchen freimache, dann setzt sie sich hin und lässt es sich gut gehen. Irgendwann legt sie sich dann auf die Seite und genießt es richtig.

Wenn ich am frühen Morgen aufwache, dann begrüßt sie mich und läuft mir überall hinterher, gibt Köpfchen und möchte gestreichelt werden. Ich nehme mir auch extra Zeit für sie, damit sie, wenn sie denn will, auch noch ein Paar Streicheleinheiten auf dem Sofa bekommt.

Aber jetzt zum Problem. :(

Katze kam gestern zweimal zum Schmusen, aber danach war sie in ihrem Zimmer verschwunden. Ab und zu kommt sie um miaut und mauzt einen an. Dabei kommt sie sehr nah, aber irgendwie scheint sie sich nicht zu trauen. Wenn Katze mit uns in einem Raum ist, dann sitzt sie nicht, wie mittlerweile üblich auf ihrem Sessel, sondern setzt sich unter Stühle und schaut uns an. Sie kommt dann auch nicht raus, wenn man ihr die Hand hinstreckt.

Katze kommt zwar ab und zu zu mir, allerdings reibt sie dann nicht ihren Kopf an meiner Hand. Das hat sie eigentlich immer gemacht. Zwischendurch rennt sie auch einfach vor einem weg.

Heute morgen wurde ich zwar begrüßt, als ich aus dem Schlafzimmer gekommen bin, allerdings folgte sie mir nicht wie sonst immer. Sie hat sich irgendwann wieder unter einen Stuhl gesetzt. :( Sonst hat sie sich immer auf den Boden geworfen und sich gerollt.

Katze unterhält sich viel mit mir. Sie gurrt, sie mauzt, miaut und schnurrt auch. Angefaucht hat sie mich noch nie.

Ich wüsste nicht, was Katze fehlt. Sie hat genug Essen, das Klo ist immer sauber. Ich kümmere mich um sie, aber aktuell scheint sie irgendwie nicht zu wollen bzw. steht sich irgendwie selbst im Weg.

Meine Freundin und ich sind etwas ratlos und machen uns, vielleicht unbegründet, wirklich Sorgen, dass es Katze vielleicht an irgendetwas fehlt und wären für Tipps und Ratschläge sehr dankbar.

LG
Marcel
 
Werbung:
B

blauefluse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 September 2012
Beiträge
1
So wie Du das beschreibst, hört es sich an, als sei Katze rollig!
Mein Fusseltier hat sich auch so benommen, als sie noch nicht kastriert war, und hat das ganze Haus zusammengeschrien!
Probier mal folgendes: streichle Katze über den Rücken, stellt sie dann ihr Hinterteil hoch bzw. Dir entgegen?
Wenn ja, dann ist sie lediglich rollig und dieser Zustand ist nach einer Weile von selbst verschwunden!
Übrigens: durch eine Kastration verschwindet dieses Verhalten!
 
Katze_Coon

Katze_Coon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2012
Beiträge
19
Übrigens: durch eine Kastration verschwindet dieses Verhalten!
Katze ist schon lange kastriert. Aber insgesamt deutet das Verhalten schon darauf hin, dass sie rollig ist. Den Hintern hat sie mir schon einige Male entgegengestreckt. Auch hat sie am Samstag getretelt, oder wie man das nennt. ;) Aber eine kastrierte rollige Katze?

Danke schonmal für die Antwort.

LG
Marcel
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Katzen können auch noch rollen wenn sie kastriert sind - wenn der TA bei der OP ein Stückchen vom Eierstock drin gelassen hat können weiter Hormone produziert werden. Aber das merkt man...

Aber ich würde da nicht auf eine Rolligkeit tippen. Wie kommt ihr darauf, dass sie gerollt hat? Nur weil sie gurrt und sich auf den Boden geworfen hat? Also das machen meine Katzen immer wenn sie spielen wollen. Und wenn sie das jetzt grad nicht macht - vielleicht hat sie sich einfach noch nicht richtig eingewöhnt, sie ist ja erst seit 2 Wochen bei dir und kommt aus keiner guten Haltung, vielleicht ist sie verwirrt und einfach noch nicht richtig angekommen. Für mich ließt sich das Verhalten jedenfalls absolut normal für eine Katze die grad erst eingezogen ist.
Ist sie allein bei dir?
 
Katze_Coon

Katze_Coon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2012
Beiträge
19
Katze lebt alleine bei uns. Sie verträgt sich wohl auch nicht sonderlich gut mit anderen Katzen.

Vielleicht war der Ausdruck rollen auch etwas falsch. Sie legt sich halt auf dne Boden und rollt umher und wälzt sich. Allerdings darf man sie dann nicht anfassen. Das habe ich auch nicht als rollig verstanden.

Freitag und Samstag hat Katze mir allerdings immer den Hintern präsentiert und was sehr anhänglich. Sie saß am Samstagmorgen vorm Schlafzimmer und hat solange miaut, bis ich rausgekommen bin. Dann wollte Katze schmusen. Und plötzlich verhält sie sich ganz anders.

Ja, Katze ist erst zwei Wochen bei uns und eigentlich sollte man sich nicht so viele Gedanken machen, aber sie hatte sich sehr gut und schnell eingelebt und jetzt ist sie plötzlich sehr gesprächig, aber auch abweisend bzw. versteckt sich. Ihr Verhalten ist halt schon anders. Ich hoffe, dass es nur eine Phase ist und kein Rückschritt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Keine Katze verhält sich immer gleich. Grad wenn sie frisch eingezogen ist muß sie erstmal mit sich klarkommen, da kann das verhalten schon ein paar mal wechseln. Ich würde bei dem Verhalten am Anfang nicht auf Potenz tippen. Dass sie sich auf dem Boden rumgewälzt hat ist normal, das machen Katzen gern mal.
Maine Coons sind gesprächig. manche schnattern den ganzen Tag vor sich hin. Vor allem wenn sie ihre fünf Minuten haben. Dann wird gemacht, erzählt, gegurrt, gemiaut.
Beschreib das Hinternhochrecken aber mal bitte. Läuft sie nur mit aufgerichtetem Schwanz rum oder dreht sie dir wirklich gezielt und extra auffällig den Hintern hin?
Wenn du dir unsicher bist, geh zum TA. Ich würde aber abwarten.

Sie ist eine Wohnungskatze, nehme ich an? Ist bei euch immer jemand daheim? Wohnungskatzen brauchen ganz viel gesellschaft - idealerweise kätzische. Wenn nicht, ist es zwingend nötig, dass immer jemand daheim ist, damit das Tier nicht vereinsamt.
 
Katze_Coon

Katze_Coon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2012
Beiträge
19
Katze hat mir schon ein Paar Mal ganz gezielt den Hintern entgegengestreckt. Sie kommt auf das Sofa geht vorne runter und hält mir ihren Hintern ins Gesicht. Wenn ich sie streichel und dann in Richtung Hintern komme, dann geht der auch wieder hoch. Also eigentlich ein sehr rolliges Verhalten.

Ja, es ist eine Wohnungskatze. Es ist leider nicht immer jemand daheim. Allerdings bemühen wir uns, die Zeiten in der sie allein ist sehr kurz zu halten. Bei ihrem alten Besitzer war sie teilweise über 48 Stunden mit sich allein. Da hat sie es jetzt deutlich besser. Sie hat jetzt in den zwei Wochen auch kein Theater gemacht. Sie freut sich, wenn ich nach Hause komme und unterhält sich mittlerweile sehr gerne mit mir. Einen vereinsamten Eindruck macht sie eher nicht.

Ihr Verhalten hat sie jetzt am Wochenende geändert. Da waren meine Freundin und ich den ganzen Tag daheim. Vielleicht hat ihr das auch nicht so recht gepasst. :rolleyes:

Ich werde das Verhalten mal beobachten und versuchen, mir nicht so viele Gedanken darüber zu machen. Die letzte Katze hatte ich, da war ich noch ein Kind. Daher bin ich sowas nicht gewöhnt... Wir wollen ja nur, dass es ihr besser geht. Daher darf sie bei uns wohnen und sich auch wohlfühlen.

Ihre 5-Minuten hat sie auch ab und zu. :D

Beim Tierarzt waren wir vor zwei Wochen, direkt an dem Tag, an dem wir sie übernommen haben. Erstmal durchcheken. Es war alles in Ordnung. Katze ist gesund. Sie sieht jetzt auch viel gepflegter aus. Ihr geht es eigentlich richtig gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Wenn sie sich anders verhalten hat als ihr die ganze Zeit da wart kann das schon sein, dass sie euch einfach weniger vermisst hat und sich gewundert hat warum ihr plötzlich soviel da seid. Der Hintern kann auch hochgehen wenn Katze mehr gestreichelt werden will - sie folgt der Hand quasi. Also ich würds tatsächlich erstmal nur weiter beobachten.
 
Katze_Coon

Katze_Coon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2012
Beiträge
19
Vielen Dank für die Antworten.

Da wir die Katze erst seit zwei Wochen haben und schon lange keine Katzenerfahrung mehr haben, sind wir halt etwas verunsichert. Eigentlich weiß ich ja, dass da nicht wirklich Anlass zu besteht, aber... Man will dem Tier ja nur Gutes.

Außerdem war ich ja eigentlich dagegen, dass Katze zu uns kommt... Aber jetzt bin ich ganz verliebt in das Tier. Uns Katze scheint mich auch sehr zu mögen. Sie war in den letzten 5 Jahren nicht schmusig und eher zurückhaltend. Jetzt fängt sie aber langsam mit dem Schmusen an. Da sollte ich mich nicht erschrecken, wenn sie es mal zwei Tage nicht macht. Ist ja auch eine enorme Umstellung für sie.
 
Katze_Coon

Katze_Coon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2012
Beiträge
19
  • #10
Ich habe ja ganz vergessen Katze vorzustellen. :pink-heart:

Das ist sie also:
 

Anhänge

  • 01.jpg
    01.jpg
    61,9 KB · Aufrufe: 61
  • 02.jpg
    02.jpg
    57,4 KB · Aufrufe: 64
  • 03.jpg
    03.jpg
    68,8 KB · Aufrufe: 61
  • 04.jpg
    04.jpg
    52,7 KB · Aufrufe: 57
  • 06.jpg
    06.jpg
    54,4 KB · Aufrufe: 57
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #11
Bildschöne Augen! Maine Coon-Perser-Mix, oder? Fell und Kopfform sehen sehr nach Perser aus.
 
Werbung:
Katze_Coon

Katze_Coon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2012
Beiträge
19
  • #12
Wir wissen nicht genau, ob sie ein Mix ist. Angeblich nicht. Aber ich will und kann da auch nichts ausschließen. Vom Charakter ist sie aber voll und ganz Maine Coon.
 
Legolas

Legolas

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2011
Beiträge
4.822
Ort
Hessen
  • #13
sie hat ein waaaahnsinnig tolles Gesicht....:pink-heart::pink-heart: wuuuunderschön!!!!!

Soll sie denn bei euch alleine bleiben?!?
 
Katze_Coon

Katze_Coon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2012
Beiträge
19
  • #14
Soll sie denn bei euch alleine bleiben?!?
Das wissen wir noch nicht. In der Vergangenheit lief es zwischen ihr und anderen Katzen nicht besonders. Sie ist wohl eher der Typ Alleingänger. Mit Hunden kann sie prima, aber einen Hund schaffen wir uns bestimmt nicht an. Wir warten mal ab, wie sich Katze eingewöhnt und entwickelt. Im Vergleich zu ihrer alten Umgebung ist das bei uns schon ein Traum. Vielleicht kann man es ja nochmal mit anderen Katzen versuchen. Aber erstmal soll sie sich einleben. Für sie ist das sicherlich alles noch ungewohnt.
 
M

Miralka

Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2008
Beiträge
47
  • #15
Dafür, dass sie in den letzten fünf Jahren mehr oder weniger alleine vor sich hin vegetieren musste, verhält sie sich erstaunlich kontaktfreudig. Du musst Dir also wirklich keine Sorgen machen. Sie muss ja erst einmal eine Beziehung zu euch aufbauen.

Spielt sie gerne? Wenn sie solange sich selbst überlassen war, muss sie es vielleicht erst einmal wieder lernen.

Dem Vorbesitzer könnte ich laufend in den Allerwertesten treten. Er scheint sich gar nicht richtig um die Süße gekümmert zu haben. Nicht mal die Mühe für einen gescheiten Namen hat er aufgebracht.

Katze ist sehr hübsch und hat ein wirklich ausdrucksvolles Gesicht. Allerdings nehme ich auch anhand der Kopfform und des Felles an, dass sie ein Maine Coon/Perser - Mix ist. Aber das macht sie ja wiederum auch einzigartig :smile:.
 
Katze_Coon

Katze_Coon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2012
Beiträge
19
  • #16
Ich bin gerade von der Arbeit nach Hause gekommen und etwas erleichtert. Katze hat sich zwar nicht sofort blicken lassen, aber jetzt liegt sie in meiner Nähe auf dem Boden und kam schon schmusen.

Gestern war wohl nicht ihr Tag. Sie hat auch in den Flur gebrochen. :( Aber jetzt scheint es ihr wieder gut zu gehen. Mal weiter beobachten, was mit Katze so los ist.

Sie freut sich jetzt auf jeden Fall und schmeißt sich auf den Boden und wälzt sich. Und ich werde auch wieder angeblinzelt.

:pink-heart:
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
  • #17
Du machst das schon alles ganz toll! Lass der Maus Zeit, sie muss sich ja erst an ihre neue Umgebung gewöhnen. Wahrscheinlich ist sie noch total ungläubig, dass es ihr jetzt so gut geht! :D
Übrigens, wenn Du Dich gerne weiter informieren möchtest, gibt es das sehr gute Buch "Katzenseele" von Paul Leyhausen. Der Mann ist DER Katzenforscher schlechthin und man erfährt viel über Verhaltensweise usw!

Hatte Katze denn beim Vorbesitzer Katzenkontakt oder woher wusste der, dass andere Katzen nicht so ihrs sind? Katzen sind eigentlich keine Einzelgänger.

Bildschöne Augen! Maine Coon-Perser-Mix, oder? Fell und Kopfform sehen sehr nach Perser aus.

Das habe ich auch gedacht - nichts destotrotz ist sie eine seeeehr hübsche Maus!
 
Katze_Coon

Katze_Coon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2012
Beiträge
19
  • #18
Hatte Katze denn beim Vorbesitzer Katzenkontakt oder woher wusste der, dass andere Katzen nicht so ihrs sind? Katzen sind eigentlich keine Einzelgänger.
Ja. Katze hatte mehrfach Kontakt mit Artgenossen, also Urlaubskatzen. Auch über längere Zeit. Mal im eigenen Reich, mal im fremden. Auch mit vorsichtiger Annäherung ging da wohl nichts. Die Katzen waren nie im selben Raum und haben sich immer angefeindet. Aber mal sehen. Wenn sie sich eingewöhnt hat und ich verstehe, wie sie tickt, dann werden wir es vielleicht mal versuchen. ...dabei wollte ich nichtmal eine Katze. :rolleyes:

Das Buch werde ich mir sicher besorgen. Meine Freundin lacht schon, weil ich alles über Mimik, Gestik und Verhalten der kleinen Vierbeiner lese. Aber es scheint ja zu helfen. Mich mag Katze bislang lieber. Wir quasseln immer und blinzeln um die Wette. Sie freut sich auch, wenn ich mich ebenfalls auf den Boden lege. :D

Nachtrag:
Katze kam gerade zum zweiten Mal auf die Couch und hat sich diesmal 20min Steicheleinheiten abgeholt. Also dafür, dass die das früher angeblich nie gemacht hat....
 
Zuletzt bearbeitet:
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2010
Beiträge
19.633
  • #19
Wau, was für ein Brummer....:pink-heart: und
dafür das du keine Katze haben wolltest, schreibst du sehr
liebevoll über sie.:smile:

Ich würde auch sagen das sie erst mal ankommen muss.
Ich glaube nicht das sie rollig ist, vielleicht hat sie
eher Langeweile....
Und wenn sie sich jetzt schon so ganz anders verhält
als wie bei ihrem Vorbesitzer....schmusen, anhänglich usw.
würde ihr eine Gefährtin bestimmt gut tun.
Eine Zusammenführung kann aber dauern und geht bei älteren
Tieren nicht von jetzt auf gleich. Also ist Geduld, geduld und noch
mal Geduld angesagt. Hier im Forum findes du zu diesem Thema ganz viele Tips .

Aber.....langsam, kommt - Zeit - kommt Rat - kommt Zweitkatze.:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Katze_Coon

Katze_Coon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2012
Beiträge
19
  • #20
Ich wollte mich jetzt einfach mal für die beruhigenden Worte bedanken.

Katze geht es sehr gut und sie blüht richtig auf. Wirklich verschmust ist sie noch immer nicht und es scheint auch nicht ihre Art zu sein, aber wenn ich nach Hause komme, dann fordert sie ihre Katzenmassage ein und schnurrt lautstark vor sich hin. Bei meiner Freundin ist sie noch sehr zurückhaltend, aber gestern konnte ich beobachten, wie sie immer wieder zu meiner Freundin rübergeschaut hat. Sie sucht den Blickkontakt und zwinkert ihr jetzt auch zu. Zuvor hat sie sich irgendwie immer bei mir versichert, dass alles in Ordnung ist, aber jetzt schaut sie nicht mehr fragend zu mir. Langsam scheint das Eis zu brechen.

Der Vorbesitzer meinte ja nicht nur, dass Katze ungern schmust, er sagte auch, dass sie kein großes Interesse hat zu spielen. Sie hat sich zwar mal für 5 Minuten animieren lassen, aber dann hatte sie einfach keinen Bock mehr.

Mittlerweile ist Katze ganz anders. Nach 5 Jahren scheint sie sich ganz neu kennenzulernen. Sie lässt sich prima animieren, sie fordert zum spielen und toben auf und hatte gestern fast 3 Stunden ihren Spaß mit uns. Danach waren wir alle erschöpft und müde.

Wir warten jetzt noch ein wenig ab, wie Katze sich entwickelt. Dann können wir auch ihren Charakter besser einschätzen. Sie macht gerade eine Wandlung durch, da weiß man noch gar nicht, wohin es genau geht. Anfang nächsten Jahres schaue ich mich dann mal nach einer Zweitkatze um, die charakterlich und vom Alter her zu unserer Dame passt. Dann kann ich auch wieder Urlaub nehmen und eine vernünftige Zusammenführung vornehmen. Zuvor hätte ich dem Vorbesitzer durchaus zugestimmt, dass Katze ein Einzeltier ist, aber das glaube ich mittlerweile nicht mehr.

LG
Marcel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
866
Buna
Antworten
18
Aufrufe
2K
Nai
Antworten
32
Aufrufe
5K
A
Antworten
45
Aufrufe
7K
C
Antworten
2
Aufrufe
886
Aletheia
Aletheia
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben