Maine Coon Kitten + Kitten aus dem Tierschutz

  • Themenstarter Sharaia
  • Beginndatum
S

Sharaia

Benutzer
Mitglied seit
15. März 2015
Beiträge
32
Hallo ihr Lieben,

nachdem ich hier ja bereits in einem anderen Thread ein paar Infos bekommen habe, wende ich mich wieder an euch und hoffe, dass ihr mir auch diesmal weiter helfen könnt.
Ich und mein Freund wollen uns ja 2 Maine Coons zulegen, nachdem ich jetzt aber hier im Forum fleißig weiter gelesen habe, kam mir die Idee, ob es nicht möglich wäre, noch einem anderen kleinen Kätzchen ein Zuhause zu geben.
Idee soweit wäre, entweder 2 Maine Coons vom Züchter zu holen + einem weiteren aus dem Tierschutz oder eine Maine Coon + eine aus dem Tierschutz.
Finanzierbar wären beide Varianten und genug Platz wäre auch da.

Jedoch kamen noch einige Fragen auf, die ich mir so leider nicht beantworten konnte:
-Ist es eine gute Idee, sich 3 Kätzchen ins Haus zu holen oder verstehen sich 2 alleine besser?
-Könnte es Probleme zwischen den Katzen aufgrund der Größe oder ähnlichem geben?
-Wie teuer ist es ungefähr, eine Katze vom Tierschutz zu holen?
-Gibt es Organisationen/Tierheime/Pflegestellen die ihr empfehlen könnt?
-Auf was muss man bei Kitten vom Tierschutz achten?
-Ist es überhaut eine Gute Idee, ein Kitten eventuell auch aus dem Ausland zu nehmen oder ist das nur zu viel Stress o.ä. für es?
-Müssen wir bei der Konstellation Maine Coon und anderes Kätzchen auf etwas besonderes achten( Größe z.B.)?

Wir wohnen in Baden Württemberg, Landkreis Tuttlingen, Pflegestellen und Tierheime sollten also möglichst hier aus der Nähe sein um lange Autofahrten zu vermeiden.
Katzen kämen in eine reine Wohnungshaltung ohne gesicherten Balkon/Terasse, aber zumindest einem gesicherten, großen Fenster und wir tendieren zu Katern.

Bisher ist das alles nur eine Idee, also noch nichts wo wir bereits jetzt fest zusagen könnten, da wir auch erstmal die Züchterin von der wir gerne die Kitten hätten besuchen müssen (Abgabebereit wären die Kleinen dann aber Ende Juni/Anfang Juli) und uns das ganze natürlich auch ganz genau überlegen werden.

Ich hoffe, der Text ist soweit verständlich, bei Fragen einfach losfragen und ansonsten hoffe ich, auf die ein oder andere nützliche Antwort.

Liebe Grüße
 
Werbung:
D

Dine@

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2014
Beiträge
2.926
Ort
Norden
Im Grunde wäre es einfach optimal ein Pärchen zu nehmen die sich schon kennen, also Wurfgeschwister oder im TH/Pflegestelle gemeinsam aufgezogen bzw. lieben gelernt haben ;). Das ist die leichteste Variante.
Man kann auch mischen, jedoch muss man dann auf den Charakter genau schauen, welches bei Kitten noch Überraschungspackete sind.
Allgemein kannst du ja mal z. B. hier schauen http://www.katzenhilfe-ohne-grenzen.de/katzen
Oder auch hier.http://www.rassekatzen-im-tierheim.de/
Ich würde euch zu erstmal einem Pärchen raten, Nr. 3 dann vielleicht später ;).
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
Hallo ihr Lieben,

nachdem ich hier ja bereits in einem anderen Thread ein paar Infos bekommen habe, wende ich mich wieder an euch und hoffe, dass ihr mir auch diesmal weiter helfen könnt.
Ich und mein Freund wollen uns ja 2 Maine Coons zulegen, nachdem ich jetzt aber hier im Forum fleißig weiter gelesen habe, kam mir die Idee, ob es nicht möglich wäre, noch einem anderen kleinen Kätzchen ein Zuhause zu geben.
Idee soweit wäre, entweder 2 Maine Coons vom Züchter zu holen + einem weiteren aus dem Tierschutz oder eine Maine Coon + eine aus dem Tierschutz.
Finanzierbar wären beide Varianten und genug Platz wäre auch da.

Jedoch kamen noch einige Fragen auf, die ich mir so leider nicht beantworten konnte:
-Ist es eine gute Idee, sich 3 Kätzchen ins Haus zu holen oder verstehen sich 2 alleine besser?
-Könnte es Probleme zwischen den Katzen aufgrund der Größe oder ähnlichem geben?
-Wie teuer ist es ungefähr, eine Katze vom Tierschutz zu holen?
-Gibt es Organisationen/Tierheime/Pflegestellen die ihr empfehlen könnt?
-Auf was muss man bei Kitten vom Tierschutz achten?
-Ist es überhaut eine Gute Idee, ein Kitten eventuell auch aus dem Ausland zu nehmen oder ist das nur zu viel Stress o.ä. für es?
-Müssen wir bei der Konstellation Maine Coon und anderes Kätzchen auf etwas besonderes achten( Größe z.B.)?

Wir wohnen in Baden Württemberg, Landkreis Tuttlingen, Pflegestellen und Tierheime sollten also möglichst hier aus der Nähe sein um lange Autofahrten zu vermeiden.
Katzen kämen in eine reine Wohnungshaltung ohne gesicherten Balkon/Terasse, aber zumindest einem gesicherten, großen Fenster und wir tendieren zu Katern.

Bisher ist das alles nur eine Idee, also noch nichts wo wir bereits jetzt fest zusagen könnten, da wir auch erstmal die Züchterin von der wir gerne die Kitten hätten besuchen müssen (Abgabebereit wären die Kleinen dann aber Ende Juni/Anfang Juli) und uns das ganze natürlich auch ganz genau überlegen werden.

Ich hoffe, der Text ist soweit verständlich, bei Fragen einfach losfragen und ansonsten hoffe ich, auf die ein oder andere nützliche Antwort.

Liebe Grüße

Zu Kitten aus dem Tierschutz kann ich mangels eigener Erfahrung eigentlich nichts weiter sagen, aber im TH muss man für eine (erwachsene) kastrierte und geimpfte und gesundheitlich durchgecheckte Katze häufig so ab 150 Euro aufwärts bezahlen (wobei das aber die tatsächlich entstandenen Kosten normalerweise nicht abdeckt!). Wenn das Kitten noch nicht kastriert worden ist, mag die Schutzgebühr entsprechend etwas geringer sein, aber auf jeden Fall muss man natürlich die Kastrakosten mit einplanen (Kater: häufig knapp unter 100 Euro, Kätzin häufig zwischen 100 und 130 Euro).

Unser Sternchen Nero wurde uns vor deutlich mehr als 10 Jahren für ca. 50 Euro vermittelt, Sternchen Nicki fast zeitgleich für etwa 100 Euro zzgl. Fahrtkosten, wenn ich das richtig in Erinnerung habe (müsste sonst nachgucken). Die Bezaubernde Jeannie kostete (ehem. reinrassige Zuchtkatze aus dem Tierschutz) ca. 300 Euro, zur selben Zeit. Alle drei waren erwachsene und kastrierte Katzen; Jeannie und Nicki waren Handicats (körperbehindert bzw. chronisch krank).
Insofern ist das von TH zu TH bzw. Pflegestelle zu Pflegestelle durchaus unterschiedlich, wie hoch die Schutzgebühr angesetzt wird bzw. sonst auch, was der Käufer zu zahlen bereit ist.

Demgegenüber kostet ein Kitten mit Stammbaum beim seriösen Vereinszüchter - sicherlich bist du darüber schon informiert! - meist um 600 Euro aufwärts pro Stück.

Da meine Katzen jeweils als erwachsene Tiere oder jedenfalls als Teenies bei uns eingezogen sind, kann ich zur Vergesellschaftung jüngerer Tiere nichts Eigenes beitragen, aber nach meiner Erfahrung verstehen sich drei Katzen, die relativ neu aufeinander stoßen, nicht zwingend schlechter als zwei.
Und da Wurfgeschwister ja meist auch zu mehreren (3+) aufwachsen, bedeutet das nicht, dass sich ein Duo zwangsläufig besser verstehen wird als ein Trio.
Nach dem, was im Forum immer wieder berichtet wird, lassen sich "fremde" Kitten und Jungtiere sehr gut miteinander vergesellschaften; das sollte (wenn die Chemie insgesamt hinkommt) auch für zwei Wurfgeschwister mit einem weiteren, "fremden", Kitten gelten.

Wenn ihr allerdings auf das Plüschige und Kindchenschema der jungen Kitten verzichten könnt, würde ich euch Teeniekatzen ans Herz legen: da kann man den Charakter schon besser einschätzten und auch zueinander passende Tiere aussuchen. Ich rede hier von Katzen, die zwischen ca. 6 und 15 Monaten alt sind. Relativ "erwachsen" sehen ja auch schon die Jungtiere, die gerade den Zahnwechsel hinter sich haben (ca. 5 Monate alt), aus.

Im Rassekatzenbereich wird der MC-Thread sehr lebhaft frequentiert. Dort findest du bestimmt auch reichlich Erfahrungsberichte von Usern, die neben Coonies auch Lastramis haben.

Und vielleicht findest du ja auch hier im Notfellchenbereich des Forums passende Gesellschaft für die Coonies, die du ins Auge gefasst hast?

LG
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Schön daß ihr euch vorher schlau macht.
Das ist die halbe Miete.
Und hier im Forum gibt es immer gute Ratschläge. :)

Wenn du genug Platz und Geld hast kannst du auch drei Katzen holen.
Es spricht nichts dagegen, je mehr Katzen je mehr Spaß. Gerade bei Kitten.
(was natürlich trotzdem begrenzt ist auf eine vernünftige Anzahl aber drei ist nicht zu viel)

Ob du zwei Coonies und zwei Katzen aus dem Tierschutz nimmst oder anders herum ist eigentlich auch egal.
Wobei ich persönlich sehr für Katzen aus dem Tierschutz und auch aus dem Ausland bin und viel weniger für extra gezüchtete Katzen. Aber das ist nur mein ganz eigenes persönliches Empfinden nach Jahrzehnten in denen ich mich mit der Not von ungewollten Katzen beschäftigt habe.
Wenn es Coonies sein sollen ist es auch recht.

Dann bitte sehr sehr sehr gut schauen wo du kaufst, es gibt viele schlimme Vermehrer und wenige gute Züchter.

Tierschutzvereine "liefern" dir in aller Regel deine ausgesuchte Katze nach Hause, wir haben auch tolle Fahrketten hier im Forum, das ist schnell organisiert. Da kannst du ganz nach Belieben aussuchen und dich in eine oder zwei Katzen verlieben, das kriegen wir hin.
Empfehlenswert sind viele Organisationen!!
Ich persönlich mag besonders die Sieben-Katzenleben und Katzenhilfe-Samtpfötchen.
Hier kannst du mit deiner PLZ suchen:
http://www.tiervermittlung.de/
Da inserieren auch viele Tierheime und Vereine.

Schön wäre wenn du die Kitten ungefähr zeitgleich holen könntest und wenn sie ungefähr gleich alt wären. Also wenn dein Coonie 14 Wochen ist dann könnten die anderen Kitten möglichst 12 bis 18 Wochen alt sein.

Oder du entscheidest dich für schon "fertige" Katzen?
Wenn es nicht zwingend Kitten sein müßen?
Es gibt auch tolle Rassekatzen die auf der Suche sind, hier z.B.
http://www.rassekatzen-im-tierheim.de/category/maine-coons-und-mixe/

So könnte man den Wunsch nach einer Main Coon und einer Tierschutzkatze vereinen.

Kosten für eine Katze aus dem Tierschutz?
Zwischen 80 und 180€ würde ich sagen, je nach Verein und je nach dem ob schon kastriert oder nicht und geimpft oder nicht.

Na dann, viel Glück. :)
 
S

Sharaia

Benutzer
Mitglied seit
15. März 2015
Beiträge
32
Vielen Dank für die schnellen Antworten von euch 3 und für die Tipps :)

Es sollen definitiv noch junge Kätzchen sein, da ich zurzeit noch bei meiner Mutter wohne (mein Freund ist hier Dauergast) und dadurch ist hier einfach sowohl genug Platz (eigenes Haus mit über 100qm, wie viel genau weiß ich nicht, bin schlecht im schätzen) als auch genug Zeit da, womit auch mehrmaliges Füttern am Tag gesichert ist und das möchte ich ausnutzen, solange ich das noch kann :)

Die Züchterin die wir uns ausgesucht haben, macht bisher einen sehr seriösen Eindruck und dass die Kitten da teuer sind, ist uns bewusst, aber man muss ja auch sehen, wie viel Geld und Zeit die Züchterin in ihre Katzen stecken.
Daher wunder es mich auch, dass Katzen aus dem Tierschutz so günstig sind, die Verantwortlichen leisten ja auch sehr viel. Aber gut, darüber muss man jetzt auch nicht diskutieren.

Aktuell gibt es hier ja noch keine Katzen, die vom Alter her zu den Maine Coons dann passen würden, aber ich denke, dass sich hier dann sicher auch was finden lässt.

Und danke für die Links, die werde ich mir alle mal genau anschauen :)
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.087
Ort
35305 Grünberg
Du solltest Mädels oder Jungs nehmen. Das Spielverhalten von Kater und Katze ist recht unterschiedlich und das kann Probleme bereiten.
Coonies gibt es bei der Maine Coone Hilfe oft auch kleine. Guck dich doch da erst mal um.
Ich würde grundsätzlich immer Tierschutzkatzen nehmen niemals extra gezüchtete Tiere.

Du wohnst derzeit noch bei deiner Mutter? Was heißt da?
Sollen die Katzen dann bei deiner Mutter bleiben oder in absehbarer Zeit umziehen in eine kleine Wohnung? Wie ist das gedacht?
Du hast Verantwortung für die nächsten 20 Jahre und unterschätze nicht den Platzbedarf.
 
S

Sharaia

Benutzer
Mitglied seit
15. März 2015
Beiträge
32
Wie bereits geschrieben bevorzugen wir Kater, es werden also alle das selbe Geschlecht haben.
Auf der Seite der Maine Coon Hilfe habe ich bereits geschaut, bzw. schaue immer wieder mal rein, da gibt es aktuell aber keine, daher haben wir Kontakt zu der Züchterin aufgenommen :)

Also, die nächsten 3 Jahre (Ausbildungszeit) werde ich auf jeden Fall bei meiner Mutter wohnen bleiben. Sollte ich anschließend ausziehen, suche ich mir eine Wohnung, in der ich Katzen halten darf und die auch groß genug ist. Sollte aber dennoch der Fall eintreten, dass ich die Katzen nicht mit nehmen kann, ist es bereits jetzt geklärt, dass die Katzen bei meiner Mutter bleiben können, da sie selber Katzen auch sehr mag. Also Sorgen musst du dir nicht machen, dass die Katzen dann wieder abgegeben werden müssen oder in eine zu kleine Wohnung müssen ;)
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Du hast dich aber schon schlau gelesen auf was man bei Züchtern achten muß?
 
S

Sharaia

Benutzer
Mitglied seit
15. März 2015
Beiträge
32
Ja, das habe ich. Hatte ja auch schon ein Thread hier im Forum, in dem es unter anderem darum ging :)
 
Phillis

Phillis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2014
Beiträge
604
  • #10
Helmy

Helmy

Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2013
Beiträge
99
  • #11
Schau auch hier mal rein :

http://www.rassekatzen-in-not.de

Dort steht

Wir sind von Züchtern angehalten, nicht deren Tiere auf die HP zu nehmen – daher rufen Sie uns an, wenn Sie eine Katze suchen.
 
Werbung:
S

Sharaia

Benutzer
Mitglied seit
15. März 2015
Beiträge
32
  • #12
Danke euch beiden :)
Aktuell ist es ja noch zu früh da nachzufragen, aber dass werden wir später mal tun.
Und danke für den Hinweis Helmy, dass habe ich gar nicht gelesen :)
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
6
Aufrufe
277
Waldtrolle
W
J
Antworten
25
Aufrufe
3K
Paula_am_Strand
Paula_am_Strand
S
Antworten
41
Aufrufe
5K
Sharaia
S
J
Antworten
13
Aufrufe
7K
kymaha
kymaha
T
4 5 6
Antworten
119
Aufrufe
23K
Faulaffenschaf
Faulaffenschaf

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben