Maine Coon Kater hat seit etwa 5 Tagen Durchfall

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Tinkerbell7489

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. August 2013
Beiträge
133
Ort
Braunschweig
Hallo Zusammen,

Ich bin neu hier! Seit etwa 5 Jahren habe ich Katzen. Nun habe ich seit einem knappen Jahr einen Maine Coon Kater (fast 1 Jahr alt, unkastrierter). Er hat nie Verdauungsprobleme, wird regelmäßig entwurmt und mit Advantage zur Vorsorge gegen Flöhe behandelt.

Vor Knapp 2 Wochen ist ein Kitten eingezogen ebenfalls männlich. die beiden habe sich auf Anhieb verstanden, schlafen zusammen und Putze sich...natürlich gibt's ab und zu auch kleine Kämpfe aber alles mit Spiel und Spass :)

Nun hat der Große seit etwa 4-5 Tagen durchfall! Angefangen hat es damit dass ihm am ersten Tag der gesamte Stuhlgang (eher breiig als wässrig) in Po-Fell hing. Er hat fürchterlich gemeckert und ich musste ihn baden was ihn gar nicht groß gestört hat. Das Klo habe ich dann auch komplett gesäubert und desinfiziert! 2 Tage vor diesem Tag wurden beide Coonies entwurmt in Tablettenform. (Ist vll interessant zu wissen). Beide haben Nie rohes Fleisch gekommen also sind tatsächlich vorhandene Würmer die ausgeschieden wurden eher unwahrscheinlich.

Ich habe dann 3 Tage nur pute (gekocht) gegeben. Hüttenkäse und reis hat nur der kleine gegessen der keinerlei Beschwerden hat, bis heute! Beide sind Verhaltensunauffällig (er hat schon immer viel erzählt ;) ).

Nun habe ich angefangen eine Putenmahlzeiz mit Gastro- Futter zu ersetzen! Keine Verschlimmerung aber bis heute auch keine Besserung! Zwischendrin hat er zumindest wieder ein Würstchen ausgeschieden heute wieder breiig. Ich füttere 2 mal am Tag Nassfutter (Nature irgendwas von Fressnapf) und wenn ich arbeiten bin steht Sanabelle Trockenfutter bereit.

Ich habe Fieber gemessen und den Bauch ein wenig abgetastet ob ihm irgendwas weh tut. Er fing sogar an zu schnurren :-D

Kann das vielleicht auch einfach Stress bzw Umstellungsbedingt sein da er ja nun nach 7 Monaten wieder einen Kumpel hat und dazu die Entwurmung etc?! Der kleine hatte anfangs Flöhe deshalb habe ich natürlich beide mit Advantage behandelt. War das für den Großen vielleicht zu viel?! Ich denke mir wenn es ansteckend wäre hätte der kleine auch längst was, gerade weil Kitten eigentlich anfälliger sind aber auch der ist kerngesund....

Vielleicht hat ja jemand einen Tip. Da es ihm so gut geht will ich ihn nicht alle 2,3 Tage zum TA schleppen, Auto fahren stresst ihn nur noch mehr! Der TA meinte telefonisch auch wenn kein Fieber vorhanden ist , ist ein Virus sehr unwahrscheinlich....und er würde sich bemerkbar machen indem er sich zurückzieht!

Viele Grüße
Jule
 
Werbung:
Murasaki

Murasaki

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
2.441
Ort
Hamburg
Warst du überhaupt schon beim TA? Oder hat der dich nur telefonisch beraten?
Wenn du nicht mit dem Kater zum TA willst (was ich nach 5 Tagen DF allerdings dringend empfehelen würde), kannst du wenigstens eine Kotprobe hinbringen und untersuchen lassen.
Eine Ferndiagnose ist nicht möglich, ich empfehle eine Untersuchung beim TA. Vielleicht hat der Kleine auch Bakterien mitgebracht?
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Vlt hat der Kater Stress, vlt hat das Kitten auch was eingeschleppt.
Aufschluss kann im Endeffekt nur der TA-Besuch samt Kotprobe bringen. Ich finde 5 Tage schon lang für Durchfall, das zehrt aus.

Ausserdem solltest du deinen Kater sobald er gesund ist direkt kastrieren lassen, mit einem Jahr ist er da locker ein halbes Jahr zu spät dran.
Wenn der kleine Kater potent wird....dann hast du den Salat. 2 potente Kater, das ist idR kein Spass.
Und nicht vergessen den Kleinen auch früh genug kastrieren zu lassen, ja?
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.734
Ort
Oberbayern
Um ein Kotprofil anfertigen zu lassen musst du deinen Kater nicht zum Tierarzt bringen, sondern einfach nur über drei Tage hinweg kleine Mengen Kotproben in einem sterilen Behältnis sammeln.
Idealerweise sollte das neue Kitten auch gleich mitgestestet werden. Vielleicht hat der Kleine irgendwas eingeschleppt. Woher kommt er?

Das Trockenfutter solltest du auf jeden Fall wegstellen. Abgesehen davon, dass es generell nicht der artgerechten Ernährung von Katzen entspricht (dazu findest du hier im Ernährungsbereich sehr viele Informationen) entzieht es deinem Kater zusätzlich Flüssigkeit, was bei Durchfall und dieser momentanen Hitze sehr gefährlich werden kann. Eventuell werden dadurch auch die Durchfallsymptome verschleiert, weil er so ausgetrocknet ist.

Falls du das nächste Mal mit dem Tierarzt sprichst: Bitte, mach direkt einen Termin für die Kastration aus. Dein Kater ist mit einem Jahr mehr als überfällig!
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Der Kater muss sowieso zum Arzt und zwar zum kastrieren.
Und woher kommt das Kitten und wurde es getestet bevor Du es zu Deinem Kater gesetzt hast?

Willst Du jetzt wirklich auf Haushaltsmittelchen aus dem Forum warten?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
2 Tage vor diesem Tag wurden beide Coonies entwurmt in Tablettenform. (Ist vll interessant zu wissen). Beide haben Nie rohes Fleisch gekommen also sind tatsächlich vorhandene Würmer die ausgeschieden wurden eher unwahrscheinlich.
[Quote/] Warum wird er so oft entwurmt, wenn ein Wurmbefall bei Euch eher unwahrscheinlich erscheint?

Durchfall 2 Tage nach Entwurmer - da würde ich auf das Entwurmermittel tippen als Auslöser. Wie heißt das Medikament?



Zugvogel
 
Inge59

Inge59

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2011
Beiträge
5.083
Ort
Bremen
Bei 4-5 Tage Durchfall sollte sich der TA den Kater unbedingt anschauen und dann gleich Termin für Kastra machen ! Trinkt er ausreichend Wasser?
Warum entwurmst du "vorsorglich"?

Ich habe Fieber gemessen und den Bauch ein wenig abgetastet ob ihm irgendwas weh tut. Er fing sogar an zu schnurren :-D

Katzen schnurren nicht nur wenn sie sich wohlfühlen, sondern auch wenn sie Schmerzen haben.
 
T

Tinkerbell7489

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. August 2013
Beiträge
133
Ort
Braunschweig
Hallo Zusammen,

Also erstmal ist der Kater nicht 6 Monate überfällig! Er trägt überhaupt erst seit einem Monat Eier mit sich rum! Zum anderen finde ich die Antworten teilweise ganz schön patzig. Ich dachte man meldet sich hier an um sich gegenseitig zu unterstützen und nicht um Vorwürfe zu verteilen. Der Gang zum Tierarzt wird mir leider nicht erspart bleiben! Kotproben kann ich nur schwer einfangen weil die beiden sich zwei Klos teilen und ich ihn nur schwer beim kackern abfangen kann da ich 12 Std am Tag für die Arbeit unterwegs bin. Deshalb würd er wohl oder übel die stressige Autofahrt ertragen müssen.

Ich bin Tierliebhaber und sehr liebevoll in meiner "Aufzucht" und beobachte meine Tiere genau. Ich habe ihn schon erlebt wenn es ihm wirklich körperlich richtig schlecht ging, also nur nebenbei wäre es arg schlimm um ihn wäre ich längst beim Tierarzt! Da es zwischendurch wieder kleine Würstchen war gab es ja vorläufig Entwarnung!

Der kleine hat einen kitten Check up bekommen! Flohmittel, da er welche hatte (die Züchterin hat mich zähneknirschend darüber vorweg informiert) dann entwurmung und eine Woche später die zwei wichtigen Impfungen für Wohnungstieger.

Ich möchte am Rande erwähnen dass maine coon spätentwickler sind und zum Teil erst im 2/3 Lebensjahr voll geschlechtsreif sind. Ich habe ja nicht gesagt ich möchte ihn nie kastrieren lassen, wie gesagt wurde er regelmäßig untersucht ob eine Kastration von der Entwicklung der Geschlechtsteile schon möglich ist!

Mit dem nassfutter habe ich in soweit einen Klemmer dass ich Angst habe wenn ich morgens die Näpfe vollmache das ganze einfach über den Tag schlecht wird und dann habe ich erst recht den Durchfall am Hacken....

Danke dennoch für ihre Hilfe , bin für weitere tips offen
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.734
Ort
Oberbayern
Hallo Zusammen,

Also erstmal ist der Kater nicht 6 Monate überfällig! Er trägt überhaupt erst seit einem Monat Eier mit sich rum! Zum anderen finde ich die Antworten teilweise ganz schön patzig. Ich dachte man meldet sich hier an um sich gegenseitig zu unterstützen und nicht um Vorwürfe zu verteilen. Der Gang zum Tierarzt wird mir leider nicht erspart bleiben! Kotproben kann ich nur schwer einfangen weil die beiden sich zwei Klos teilen und ich ihn nur schwer beim kackern abfangen kann da ich 12 Std am Tag für die Arbeit unterwegs bin. Deshalb würd er wohl oder übel die stressige Autofahrt ertragen müssen.

Ich bin Tierliebhaber und sehr liebevoll in meiner "Aufzucht" und beobachte meine Tiere genau. Ich habe ihn schon erlebt wenn es ihm wirklich körperlich richtig schlecht ging, also nur nebenbei wäre es arg schlimm um ihn wäre ich längst beim Tierarzt! Da es zwischendurch wieder kleine Würstchen war gab es ja vorläufig Entwarnung!

Der kleine hat einen kitten Check up bekommen! Flohmittel, da er welche hatte (die Züchterin hat mich zähneknirschend darüber vorweg informiert) dann entwurmung und eine Woche später die zwei wichtigen Impfungen für Wohnungstieger.

Ich möchte am Rande erwähnen dass maine coon spätentwickler sind und zum Teil erst im 2/3 Lebensjahr voll geschlechtsreif sind. Ich habe ja nicht gesagt ich möchte ihn nie kastrieren lassen, wie gesagt wurde er regelmäßig untersucht ob eine Kastration von der Entwicklung der Geschlechtsteile schon möglich ist!

Mit dem nassfutter habe ich in soweit einen Klemmer dass ich Angst habe wenn ich morgens die Näpfe vollmache das ganze einfach über den Tag schlecht wird und dann habe ich erst recht den Durchfall am Hacken....

Danke dennoch für ihre Hilfe , bin für weitere tips offen


Was ist das denn für eine Züchterin, die ein verflohtes Kitten abgibt? :eek:
Außerdem ungeimpft? Ist der Kleine also noch gar nicht grundimmunisiert?
Klingt eher, als wärst du einem Vermehrer aufgesessen.
Ich habe dazu keine Angaben gefunden, aber wie alt ist der Kleine denn inzwischen?

Wie ich schon zuvor geschrieben hast, sollte der Kot des Kittens auch untersucht werden, also ist es gar kein Problem, einfach gemischte Proben von allem was du aus dem Kistchen fischt einzusammeln.
Das wird dann gemeinsam untersucht, da bei Parasiten ohnehin alle Katzen im Haushalt behandelt werden müssen und es egal ist, in wessen Kot etwas gefunden worden ist.
Ohne Kotproben wird der Tierarzt nämlich auch nicht viel mit deinem Kater anfangen können. Darmparasiten lassen sich durch eine normale Untersuchung nicht feststellen.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #10
Man muss nicht bis zu Geschlechtsreife mit der Kastra warten, das ist veraltet.

Du, ich denke du missverstehst das.
Wir sind nicht patzig, eigentlich alle ganz nett ;)
Hier ist es nur sehr unüblich bei den meisten, von einem 1 jährigen unkastrierten Kater zu lesen. Deshalb die "brüskierten" Antworten. (Und manch einer schreibt auch einfach eher neutral und sachlich, das sollte nicht als Angriff gewertet werden)
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.734
Ort
Oberbayern
  • #11
Wenn du wartet bis dein Kater tatsächlich geschlechtsreif ist und anfängt zu markieren, dann kann es sein, dass er damit nie wieder aufhört.
Bei vielen Züchtern sind übrigens inzwischen auch schon Frühkastrationen im Alter von 12 Wochen üblich, was auch bei Spätentwicklern wie Coonies problemlos möglich ist.
 
Werbung:
moggy

moggy

Forenprofi
Mitglied seit
13. Dezember 2012
Beiträge
1.558
  • #12
Ich denke auch, da der Durchfall erst nach der Entwurmung anfing, könnte das der Auslöser gewesen sein. Dazu noch Advantage. Hatte Deine Katze denn überhaupt Würmer?

Wie meine Vorschreiber Dir schon geraten haben. Kotprobe sammeln und dann schauen, was das Ergebnis zeigt.
 
T

Tinkerbell7489

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. August 2013
Beiträge
133
Ort
Braunschweig
  • #13
...ich habe hier wirklich einen sehr vertrauenswürdigen Tierarzt der bei anderen Tieren diverse mal kein Geld wollte, zb. Als er vor 5 Jahren meine Hasen einschläfern lassen musste. Er sagte mir ich solle ein wenig warten. Das mit dem markieren ist mir natürlich bekannt, ich wollte das auch bald in Angriff nehmen wenn der Durchfall weg ist und das Flohmittel Soweit "verdaut" würde.

Die Dame von der ich den kleinen habe hat zum zweiten mal einen Wurf gehabt. Aus dem ersten stammt mein großer Kater und Sie hatte das erste mal Flöhe, vermutlich durch Ihre Kinder aus den Wald angeschleppt bei dem Wetter. Ich habe Mutter und Vater der beiden gesehen und die Mutter wird jetzt nach dem zweiten Wurf kastriert. sie keine, um es so zu sagen: anerkannte Züchterin. Aber das heißt ja nicht gleich dass es an ihr liegt dass der große sich was eingefangen hat. Auch sie hat keine Probleme mit Durchfall mit den restlichen kitten und der Mutter! Das mit den flöhen ist doof gelaufen sie war beim ihrem Tierarzt und wurde schlecht beraten! Ich selbst habe ihr zu advantage geraten da das bei Freundin Super geklappt hat, sie hat es mit Frontline probiert von dem ich nur schlechtes höre.

Dann werde ich das mit den Kotproben bis Freitag machen und Freitag abgeben, vll kann er mir vor Feierabend schon sagen ob irgendwas zu finden war. Wieviel kostet so ein "Kotbild" denn in etwa?! Geld spielt keine Rolle, Hauptsache er kann wieder entspannt aufs Klo ...nur so dass ich weiß worauf ich mich einstelle.
 
Inge59

Inge59

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2011
Beiträge
5.083
Ort
Bremen
  • #14
Dann werde ich das mit den Kotproben bis Freitag machen und Freitag abgeben, vll kann er mir vor Feierabend schon sagen ob irgendwas zu finden war. Wieviel kostet so ein "Kotbild" denn in etwa?! Geld spielt keine Rolle, Hauptsache er kann wieder entspannt aufs Klo ...nur so dass ich weiß worauf ich mich einstelle.


Ich habe vor einigen Wochen eine Kotuntersuchung machen lassen (von 1 Main Coon Kater) und das hat € 75,00 gekostet.
 
T

Tinkerbell7489

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. August 2013
Beiträge
133
Ort
Braunschweig
  • #15
Nichts neues...

...soooooo leider nichts neues...der kleine hat jetzt auch durchfall. Kotuntersuchung hat nichts ergeben. :( Heute nochmal termin mit beiden. Ich bin gespannt. Habe schon gedacht es liegt an der Zusammenführung aber in den ersten 3 wochen war da auch nichts mit durchfall. ich habe auch schonmal eine Kamera aufgestellt die haben sich total lieb....kein stress, nichts :( ich bin gespannt....
 
E

echo

Gast
  • #16
Würde auch auf Giardien, Clostridien und häm. E-Colis getestet?

Zur Kastra: in Anbetracht der Vergesellschaftung und der Tatsache, dass du bald einen zweiten potenten Kater hast, würde ich ihn möglichst bald kastrieren lassen.

Coonies entwickeln sich langsam, was nicht heißt, dass sie nicht schon mit einem Jahr (oder früher) geschlechtsreif sind.

Lg.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #17
Auf was wurde der Kot untersucht?
 
Inge59

Inge59

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2011
Beiträge
5.083
Ort
Bremen
  • #18
...soooooo leider nichts neues...der kleine hat jetzt auch durchfall. Kotuntersuchung hat nichts ergeben. :( Heute nochmal termin mit beiden. Ich bin gespannt. Habe schon gedacht es liegt an der Zusammenführung aber in den ersten 3 wochen war da auch nichts mit durchfall. ich habe auch schonmal eine Kamera aufgestellt die haben sich total lieb....kein stress, nichts :( ich bin gespannt....

Mein MC Kater ist ja auch recht anfällig für DF, ohne das es eine auffindbare Urschache dafür gibt. Manchmal reicht schon eine kräftige Klopperei mit deiner Schwester. Trotz 8 kg Gewicht ist er das absolute Sensibelchen :)
In solchen Fällen bekommt er (in Absprache mit meiner TÄ) Nux Vomica und zwar 3 x 5 Globuli (D6) tägl.. Das hilft ihm recht schnell und der DF verschwindet.
Vielleicht wäre das dür dich auch eine Option.
 
Garagoos

Garagoos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2013
Beiträge
219
  • #19
Wenn du wartet bis dein Kater tatsächlich geschlechtsreif ist und anfängt zu markieren, dann kann es sein, dass er damit nie wieder aufhört.
Bei vielen Züchtern sind übrigens inzwischen auch schon Frühkastrationen im Alter von 12 Wochen üblich, was auch bei Spätentwicklern wie Coonies problemlos möglich ist.

Und bei uns raten einem alle Tierärzte (4 in unserer Umgebung) ab - frühstens nach dem Zahnwechsel und die kleinen 5-6 Monate alt sind. Das vor allem Züchter die Frühkastartion wollen hat keine medizinischen Gründe ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.734
Ort
Oberbayern
  • #20
Das vor allem Züchter die Frühkastartion wollen hat keine medizinischen Gründe ;)

Hat wer behauptet?
Natürlich kastrieren die Züchter und der Tierschutz nicht so früh, weil es medizinisch notwendig ist. Allerdings würden sie es auch nicht tun, wenn es medizinisch bedenklich wäre.

Außerdem geht es hier auch gar nicht um eine Frühkastration, sondern nur um eine Kastration vor Eintritt der Geschlechtsreife. Der Kater ist immerhin schon fast ein Jahr alt!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Opheliac
Antworten
4
Aufrufe
1K
Mautelix
Mautelix
P
Antworten
5
Aufrufe
1K
Z
N
Antworten
15
Aufrufe
6K
Carino
Carino
-Sabi-
Antworten
24
Aufrufe
2K
-Sabi-
-Sabi-
Kornblume
2
Antworten
23
Aufrufe
7K
Hannibal
H

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben