Maine Coon Kater 8 Wochen Frisst wenig + kotzt

B

BMC

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2013
Beiträge
3
Hallo

ich bin neu hier im Forum,da ich ein kleines Problemchen habe.

Wir haben bereits 1 Katze und 1Kater (Geschwister), welche seit 2007 glücklich bei uns leben und wohl umsorgt werden.
Sie sind freigänger. Die Katze sieht man nur abends. Der Kater hängt den ganzen tag drinnen.

Nun haben wir seit 1 Woche einen Maine Coon Kater
Er ist erst 8 Wochen alt.
Wir haben ihn schon zu uns geholt, da seine Mutter sehr krank geworden ist.
Sprich: Fieber, Durchfall, Kotzen etc.
Da wollten die Zieheltern und wir nicht,dass sich der kleine ansteckt.

Bei seinen Geschwistern war er immer derjenige, der die Truppe auf trapp gehalten hat ohne ende.
Er hat mit allen 6 geschwistern gespielt.

Nun bei uns zu hause ist er immer noch so aktiv:pink-heart:
Vor den anderen beiden hat er wenig Respekt und will mit ihnen spielen.
Den Kratzbaum hat er schon in beschlag genommen. :D
Die anderen beiden sind ihm noch mürrisch gegenüber und fauchen,wenn er näher kommt....aber das lässt nach...sie nähern sich an

Wir geben dem kleinen Katzenmilch und er hat in der einen woche nun gut 250 gramm zugenommen. Von 850 auf 1100gramm...

seine geschwister fressen auch schon nassfutter,was er nicht tut
wir versuchen es immer wieder,doch er hat garkein interesse daran und wenn man es ihm mit dem fingerchen an die schnauze macht...keine reaktionen

dachten uns...vielleicht ist es misstrauisch nach dem motto "was der bauer nicht kennt,frisst er nicht:D"

in der einen woche kam es nun schon 3 mal vor das der kleine gekotzt hat
(geht dazu in die katzenkiste )
und trinken tut er auch nicht sooo viel milch am tag

habt ihr tipps wie wir uns verhalten sollen?
oder gibt es eventuell DAS futter,welches er nehmen würde?

für jegliche tipps sind wir dankbar
und ja...7 wochen ist sehr jung,aber die mutter ist echt krank :eek:

mfG
 
Werbung:
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Bitte gehe mit dem kleinen Kerl schnellst möglich zum TA.
In dem Alter darf man mit Kotzen und Futterverweigerung nicht Spassen.
 
B

BMC

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2013
Beiträge
3
am freitag war die TA da
alle 3 katzen wurden geimpft
und unser hund musste eingeschläfert werden mit rund 15 jahren :sad::sad::sad:

da sagte sie noch er sei top fit und alles gut

also meint ihr nicht erst nochmal 2 tage zu beobachten?!?

gruß
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
frodo+sam

frodo+sam

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2013
Beiträge
2.692
Alter
51
Ort
Hundelumtz
Zum TA mit dem Burschen. Er kann sich durchaus bei der Mutter noch angesteckt haben. Welche Diagnose gibt es bei der Mutter? Wurde hinsichtlich Giardien gestestet?

Bitte macht euch mit dem Gedanken vertraut, dass der kleine Kater bei euch noch einen Katerkumpel braucht, 12-14 Wochen alt.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Kann mich den anderen nur anschließen, in dem Alter ist es wichtig zeitnah zu reagieren, also so schnell wie möglich zum TA mit ihm.

Wichtig wäre auch zu wissen, woran die Mutterkatze erkrankt ist.

Der Altersunterschied zu deinen Katzen ist zu groß, aber darum kannst du dich kümmern, wenn der Kleine gesund ist, entwurmt, geimpft und wieder fit.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
was ist denn mit seinen Geschwistern? sind die noch bei der Mutter? Sind die auch krank?
Und nurmal so, selbst wenn die Mutterkatze krank ist, trennt man dann nicht so plötzlich die Kitten bzw. vermittelt die auch noch, weil man sich ja nie sicher sein kann, dass sie sich bei der Mutter nicht schon angesteckt haben. Also dass ist ziemlich suspekt ^^
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Du nimmst ein Kitten von einer kranken Familie weg und lässt es ohne zu separieren auf Deine Katzen los? Bist Du irre?

Sofort separieren. Morgen zum TA. Kotprobe, Blutprobe.
Beten, dass es nur Parasiten sind.
Und so lange separieren, bis das Kleine gesund ist und alle Ergebnisse da.

Keine Katzenmilch. Das ist nur Zuckerwasser. Gutes Nassfutter füttern.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Vermutlich ist das auch kein Maine Coon, sondern ein Mix vom Vermehrer und das einzige, was der im Sinn hatte war vermutlich "Weg mit den jungen Katzen, bevor sie anfangen wie Scheunendrescher zu fressen, wird zu teuer"

Ist die Katze vorher entwurmt worden, bevor er die Impfe bekommen hat. Habt ihr eine Diagnose erfahren woran die Katzenmutter angeblich erkrankt war?

So wie du das erzählst kann das auch gut Katzenseuche sein, die du nun zu dir nach Hause gebracht hast... also pack den Zwerg ein und lass ihn komplett untersuchen und erzählt das auch mit der kranken Mutterkatze, das ist wichtig!

Wichtig ausserdem: bei so jungen Katzen wartet man keine Minute ab! Die Kleinen haben nichts zuzusetzen und sind innerhalb kürzester Zeit dem Tode nahe, wo eine ausgewachsene Katze noch Reserven hat.

Grüsse
neko
 
B

BMC

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2013
Beiträge
3
  • #10
hi

so nun der reihe nach die antworten :)

1. morgen gehts zum tierazrt

2. eben hat er die ersten preggys gefressen

3. es ist nicht gewisse,was die mutter hat..sämtliche kotproben wiesen keine krankheiten auf

4. alle geschwister sind nun vermittelt wurden

5. bekommen täglich news bezüglich des muttertiers,weil es die katze vom angestellten ist

6. es ist eine reine coon

7. wir lassen den kleinen nicht einfach auf die großen los
nur am tag wenn wir alle im blick haben sind sie zusammen
ansonsten ist abends separates gute nacht sagen angesagt

8. nassfutter geht er nicht dran bislang
schon 3 sorten versucht..aber von einem hersteller...kann da das problem liegen?

9. die anderen kleinen sind nicht krank sondern alle wohl auf

gruß und gute nacht
 
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
  • #11
Werbung:
Tuhani

Tuhani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2009
Beiträge
210
Ort
Im Umland von Hamburg
  • #12
"Preggys" werden Brekkies, also Trockenfutter sein, da er die drei Sorten Nassfutter des einen Herstellers nicht wollte...laut Text .
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.726
Ort
Oberbayern
  • #13
7. wir lassen den kleinen nicht einfach auf die großen los
nur am tag wenn wir alle im blick haben sind sie zusammen
ansonsten ist abends separates gute nacht sagen angesagt


Könnt ihr verhindern, dass der Kater eure Katzen mit Krankheiten infiziert, die er aus seinem Zuhause mitgebracht hat, in dem ihr ihn "im Blick" behaltet? Ich denke nicht :confused:
Ist die Mutter auf FeLV und FIV getestet worden?

Bitte separiert den Zwerg umgehend, bis feststeht, woran seine Mutter und er erkrankt sind.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #14
habt ihr tipps wie wir uns verhalten sollen?
oder gibt es eventuell DAS futter,welches er nehmen würde?

für jegliche tipps sind wir dankbar
und ja...7 wochen ist sehr jung,aber die mutter ist echt krank :eek:

Tierarzt *sinnloser Fülltext*
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #15
7. wir lassen den kleinen nicht einfach auf die großen los
nur am tag wenn wir alle im blick haben sind sie zusammen
ansonsten ist abends separates gute nacht sagen angesagt

Aha. Ich würde verdammt gerne wissen, die man Viren hütet? Gibt es da einen Trick? Den muss ich unbedingt wissen!
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #16
Zuletzt bearbeitet:
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #17
Ich kann auch nur sagen ab zum TA.
Ich wäre gestern noch gefahren, zur Not zum Notdienst.

Leider kannst du durch beobachten wenn die Katzen zusammen sind keine Ansteckung verhindern.

Ich würde auch nicht eine ununtersuchte Katze auf meine anderen loslassen, egal wie gut oder seriös das Zuhause ist wo sie herkommt.

Bevor Manola zu uns kam habe ich meine TÄ gebeten auf der Pflegestelle einen Hausbesuch zu machen und sie komplett zu untersuchen inkl. Kotprofil obwohl die Pflegestelle absolut Top und super war und siehe da, es wurden im Kot Giardien gefunden.
Hätte ich Manola einfach so hier her geholt hätten wir hier unseren Spass gehabt.:rolleyes:
So wurde Manola behandelt und die anderen Katzen dort geelich mit, was die Pflegeeltern 1 a gemacht haben.(Die beste Pflegestelle der Welt).:pink-heart:

Wie gesagt, man setzt nicht einfach eine andere Katze ununtersucht zu seinen gesunden Tieren dazu.
Aber gut es ist jetzt nicht zu ändern und Vorwürfe bringen keinen weiter.
Separiere das Kleine jetzt wenigstens bis du weisst was los ist.

Und wenn sie im Moment nur TF mag, dann gib ihr wenigstens das ausreichend damit sie wenigstens was frisst und lass bitte die Katzenmilch weg.Da ist der Nährwert gleich null.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
  • #18
hi

so nun der reihe nach die antworten :)

1. morgen gehts zum tierazrt - gute Idee

2. eben hat er die ersten preggys gefressen wenn du Brekkies meinst, Trockenfutter ist nicht zur Ernährung geeignet, bitte das Kitten erst gar nicht dran gewöhnen und Brekkies sind auch noch unterste Qualität

3. es ist nicht gewisse,was die mutter hat..sämtliche kotproben wiesen keine krankheiten auf aber die Katze ist doch krank, wurde auch Blut und Urin untersucht

4. alle geschwister sind nun vermittelt wurden also wollte er doch nur alle loswerden, weil sie in dem Alter doch mehr Arbeit machen, richtig zu fressen anfangen, viele Katzenklos brauchen, Streukosten und sie müssten geimpft werden, da gibt man sie lieber schnell ab, damit man sich die Arbeit und die Kosten spart, also Vermehrer übelster Sorte. Ein verantwortungsvoller Katzenhalter hätte die Mutter, falls sie wirklich krank ist, was ich bezweifel, separiert und vom TA genau untersuchen lassen, aber die Kitten zusammengelassen und erst fertig geimpft mit frühestens 12 Wochen abgegeben

5. bekommen täglich news bezüglich des muttertiers,weil es die katze vom angestellten ist

6. es ist eine reine coon aber mit Sicherheit nicht auf Erbkrankheiten wie PKD und HCM untersucht

7. wir lassen den kleinen nicht einfach auf die großen los
nur am tag wenn wir alle im blick haben sind sie zusammen
ansonsten ist abends separates gute nacht sagen angesagt und tagsüber kann er die Großen unter Aufsicht nicht anstecken, die Methode kenne ich noch nicht

8. nassfutter geht er nicht dran bislang
schon 3 sorten versucht..aber von einem hersteller...kann da das problem liegen? gib ihm nichts anderes und immer wieder das gleiche dann wird er es schon annehmen

9. die anderen kleinen sind nicht krank sondern alle wohl auf vermutlich ist die Mutter ja auch nicht krank, der wollte nur die Kitten schnell loswerden.


Wie alt sind denn eure anderen Katzen, weil je jünger das Kitten, desto geringer sollte der Altersunterschied sein, bei einem Kitten von 8 Wochen wären das höchstens 1-2 Monate.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schattenherz

Schattenherz

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
1.254
Ort
NRW
  • #19
hi

so nun der reihe nach die antworten :)

1. morgen gehts zum tierazrt

2. eben hat er die ersten preggys gefressen

3. es ist nicht gewisse,was die mutter hat..sämtliche kotproben wiesen keine krankheiten auf

4. alle geschwister sind nun vermittelt wurden

5. bekommen täglich news bezüglich des muttertiers,weil es die katze vom angestellten ist

6. es ist eine reine coon

7. wir lassen den kleinen nicht einfach auf die großen los
nur am tag wenn wir alle im blick haben sind sie zusammen
ansonsten ist abends separates gute nacht sagen angesagt

8. nassfutter geht er nicht dran bislang
schon 3 sorten versucht..aber von einem hersteller...kann da das problem liegen?

9. die anderen kleinen sind nicht krank sondern alle wohl auf

gruß und gute nacht


Ich kann auch nur sagen, separieren und schnell zum TA!


Du hast da ein typisches Vermehrer-Mixkätzchen und ganz sicher keine richtige Maine Coon und damit auch super Chancen auf Infektions- und Erbrkankheiten!
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #20
Gibt es was Neues?
Was hat der TA gesagt ?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
  • Aylira
  • Kitten
Antworten
14
Aufrufe
9K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
T
Antworten
16
Aufrufe
13K
Schnurr13
Schnurr13
Diddi93
Antworten
2
Aufrufe
6K
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben