Maine Coon Kätzchen (6 Monate)

  • Themenstarter Draven
  • Beginndatum
D

Draven

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. März 2016
Beiträge
2
Guten Abend,

wir sind schon länger auf der Suche nach zwei Maine Coon Kätzchen/Kitten.
Über Kleinanzeigen sind wir auf zwei 6 Monate junge Coonies aufmerksam geworden. (ich hoffe kleinanzeigen Links sind Ok?! https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/maine-coon-kaetzchen/432648107-136-5735 )
Wir hatten vor die Kätzchen die Tage zum Kennenlernen zu besuchen.
Sie sind wohl aus einem ungeplanten Wurf und die Elterntiere leben bei der Besitzerin.
Beide Katzen sind noch nicht kastriert, weshalb die Besitzerin froh wäre sie recht schnell abzugeben sind da wohl eine Katze gerade rollig ist.
Deshalb bin ich gerade etwas skeptisch da wir beide Katzen kastrieren lassen würden - ist es nicht zu viel Stress für eine Katze "direkt" nach einem Umzug kastriert zu werden? Oder sollten wir dann noch ein paar Monate warten?
Auch sind die Katzen nicht auf HCM getestet - wie es bei den Elterntieren ist wollte ich noch fragen.
Wäre ein Gesundheitszeugnis in diesem Fall empfehlenswert?

Vielen Dank & Gruß
 
Werbung:
intensiv-sis

intensiv-sis

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
1.879
Ort
nähe Darmstadt
ICH würde die Finger von lassen.

Die Eltern sind zu 100% nicht geschallt, dazu gehören dort im Haushalt ALLE Tiere kastriert.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Hm, na ja, die gesundheitliche Vorsorge wird fehlen. Den Preis finde ich schon sehr hoch, wenn der für ein Kitten sein soll. Zumal du die Kastration auch noch bezahlen musst, dass sind auch nochmal 90-150€ pro Katze. Da bist du schon fast beim Preis, den du beim seriösen Züchter zahlst inklusive aller Untersuchungen, Impfungen usw.
Nicht, dass die Katze nachher von ihrem Vater gedeckt wurde, wenn sie nun rollig ist.

Also ich weiß nicht, wenn es Rasse sein soll, dann würde ich beim seriösen Züchter kaufen.

Wenn die Elterntiere noch nicht kastriert sind, würde ich erst recht davon absehen. Dann ist es nämlich nichtmehr "Ups", sondern schlicht Vermehrung.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.033
Ort
Mittelfranken
Hallo grüß Dich

willkommen hier im Forum.

Deine Bedenken halte ich für mehr als berechtigt.

Viele der ebay Anzeigen sind von typischen Vermehrern, die nur Geld mit den Kitten verdienen wollen und deren Gesundheitsfürsorge vernachlässigen.
Wenn Du bei Ihnen kaufst, unterstützt Du sie nur und sie machen munter weiter.

Tut mir leid, Dir keine schönere Auskunft geben zu können.:(
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.353
Alter
37
Ort
Jena
D

Draven

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. März 2016
Beiträge
2
Das ging ja schnell :)
Da die Eltern einen Stammbaum besitzen geh ich davon aus das diese von einem Züchter kommen und dort sollten sie ja unter worden sein - oder liege ich dort falsch?
Ja, mit den Kosten ist uns bewusst das wir dann auch bei knapp 500 sind...

Auf der anderen Seite ist es schwer bezahlbare Kitten (sagen wir mal 500+ pro Kätzchen) zu bekommen - zumindest was über kleinanzeigen eingetragen ist und im Münchner Umkreis.
Oder welche Strecken kann man einer Kitten zumuten?
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Nee, das sind ja sicher Liebhabertiere gewesen, also die Eltern.
Wenn, dann bräuchtest du schon eine lückenlose Durchtestung.
Du kannst natürlich mal herausfinden, wo die Eltern herkommen und was wann genau gemacht wurde.

Es ist kein Problem, auch weitere Strecken zu fahren.

Warum "müssen" es denn MC sein? Wenn es am Geld "hapert", nehmt doch Tierschutzkatzen ?
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.353
Alter
37
Ort
Jena
Nein, nur weil die Eltern Papiere haben, heißt das noch lange nicht, dass sie untersucht sind. Es gibt auch genug Stümper im Verein ;) Leider sind diese Untersuchungen vom Verein nicht vorgeschrieben, somit musst du selbst nach einem Züchter suchen, der alles ordentlich macht.

Auch große Entfernungen sind für die Kitten kein Problem, die Züchter, die ich so favorisiere bringen die Kitten eh ins neue Zuhause. Wenn die Entfernung sehr groß ist dann bringen sie sie halt mit dem Flugzeug :)

Zwischen 500 und 700 € pro Kitten musst du rechnen, wenn sie vom seriösen Züchter kommen, da gibts nicht viel zu rütteln. Also am besten weitersparen, das lohnt sich :) Oder ein zweites Kitten z. B. aus dem Tierschutz dazu?
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.033
Ort
Mittelfranken
Das ging ja schnell :)
Da die Eltern einen Stammbaum besitzen geh ich davon aus das diese von einem Züchter kommen und dort sollten sie ja unter worden sein - oder liege ich dort falsch?
Ja, mit den Kosten ist uns bewusst das wir dann auch bei knapp 500 sind...

Auf der anderen Seite ist es schwer bezahlbare Kitten (sagen wir mal 500+ pro Kätzchen) zu bekommen - zumindest was über kleinanzeigen eingetragen ist und im Münchner Umkreis.
Oder welche Strecken kann man einer Kitten zumuten?

Hast Du die Unterlagen gesehen?
Die Ergebnisse der Eltern vom HCM Schall und die Stammbäume?
Ich würde sie mir zeigen lassen. :)

Ansonsten stimme ich in allen Punkten meinen Vorrednerinnen zu, MC und deren Mixe gibt es zur Genüge auch im Tierschutz.
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #10
Ich würde absolut die Finger von den Kitten aus der Kleinanzeige lassen!

Zum einen sind das im Grunde keine Kitten mehr, sondern Teenies, und dafür sind sie - ohne Stammbaum, vermutlich ungeimpft und unkastriert - einfach zu teuer, zum anderen - und das ist viel wichtiger! - sind es augenscheinlich echte Vermehrerkitten und Überbleibsel von einem größeren Wurf.

Da eines der Mädels schon rollig sein soll, ist klar, dass die Halter die beiden jungen Katzen loswerden wollen: der potente Vater wird sich keinen Deut scheren, ob das seine Töchter sind oder nicht; der stürzt sich auf alles, was rollt ---- so, wie es ihm sein Instinkt befiehlt.
Wer diese Katzen kauft, sollte sie direkt nach dem Kauf schleunigst kastrieren lassen, denn falls der Vater schon drausgesessen hat, könnte es sein, dass die Mädels schon trächtig sind. Und dies wäre für so junge Tiere eine echte Katastrophe (und für den künftigen Halter u. U. ein teurer Spaß, wenn die Katze die Kitten austragen müsste).

Rassekatzen bitte nie beim Vermehrer kaufen (= alles ohne Stammbaum), sondern immer beim verantwortungsvollen Vereinszüchter, der seine Tiere nachweislich gut hält und gesundheitlich komplett durchcheckt und auch die Vorsorgeuntersuchungen komplett durchführen lässt.

Wer ansonsten auf eine bestimmte rassetypische Optik Wert legt, sollte bitte solche Lookalikes aus dem Tierschutz zu sich nehmen!

Kauf beim Vermehrer ist absolutes Nogo!

Bitte lasst die Finger von dieser Anzeigen und allen sonstigen Anzeiger dieser Art (egal ob es um Mixkatzen geht oder "reinrassige" ohne Stammbaum).

Transport von jungen Katzen bzw. Kitten:
Unsere Oris sind jeweils im Alter von ca. 6-9 Monaten zu uns gezogen und haben dabei mehrstündige Autofahrten hinter sich gebracht.
Mercy stammt aus der Nähe von Bremen (wir wohnen in Berlin), Pfötchen aus Bayern und Moody aus Hessen. Die drei waren jeweils mehr als fünf Stunden im Auto unterwegs (und haben - nach Art der Orientalen - ihren Unmut lauthals kundgetan...:rolleyes:).

Nur Nine Katharine kam aus Brandenburg zu uns, was aber ebenfalls eine längere Anreise war (Landstraßen).

Für eine Katze aus einer verantwortungsvollen Vereinszucht ist der Aufwand, pro Strecke mehrere Stunden unterwegs zu sein (einmal für den ersten Besuch bei der Katze und dann fürs Abholen) und evtl. auch zu übernachten aus meiner Sicht absolut tragbar. Nicht nur für die Katze, sondern auch für die Kaufinteressenten, denn am Telefon usw. kann mir der Züchter natürlich viel erzählen, wie toll er seine Katzen hält und wie toll die Katze ist (umgekehrt ich dem Züchter ebenfalls), aber nur, wenn vor Ort bin, kann ich die Dinge wirklich einschätzen!
(Eine Ausnahme besteht natürlich da, wo man sich aus anderen Gründen gut kennt bzw. die zweite oder x-te Katze bei dem betreffenden Züchter kauft.)

Daher bitte:
Rassekatzen nur vom seriösen Vereinszüchter und mit Stammbaum ---- oder aus dem Tierschutz!

LG
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
10
Aufrufe
7K
Fida
relottisanda
Antworten
14
Aufrufe
2K
Lavenia
Lavenia
K
2
Antworten
29
Aufrufe
21K
Faulaffenschaf
Faulaffenschaf
W
Antworten
42
Aufrufe
6K
K
alex2701
Antworten
86
Aufrufe
12K
Selim Suri
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben