Main Coon Kater 13Std lang verschwunden.............

M

ManiD

Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2010
Beiträge
79
Ort
Duisburg
....................kam verängstigt vor etwa 1 Std heim. Hat sich aufgeregt die Pfoten gesäubert, so dachten wir, wollte dann den Kratzbaum rauf und ist einfach am Stamm abgerutscht. Irgendein Nachbar muss ihm sämlichtliche Krallen abgeschnitten haben und dabei an den den Hinterläufen leicht verletzt haben.
Wir sind total schockiert, bekommen das übetrhaupt nicht im Kopf geordnet.
Wer macht sowas?

Unser Lutz ist 3,5 Jahre alt und irgendjemand muss ihn den ganzen Tag über festgehalten haben und dabei die Krallen geschnitten haben? Dabei ist er ein total lieber Kerl, eigentlich scheu aber einer muss ihn gelockt haben.

Sorry aber das musste einfach heraus.
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2016
Beiträge
1.544
Oh mein Gott- wie schlimm ist das denn!
Der arme Kerl, wer weiss, was ihm da noch passiert ist!
Gsd ist er jetzt wenigstens halbwegs heil wieder bei Euch....
das wäre mein Alptraum, weil man dann ja nie weiss, was als nächstes passiert!

Wie sind die Krallen denn gekürzt? Ganz weg- und was heisst verletzt?

Mir tut das sehr sehr leid für euch- ich wäre auch völlig fertig und hätte dann nur mehr Angst um meine Tiere!
Ich würde das aber auf jeden Fall melden- Anzeige wegen Tierquälerei oder so und mich überall umhören und jedem Nachbarn erzählen, damit man die Augen offenhält....
einfach nur in der Hoffnung, dass man rausfinden kann, wer das war, damit nicht noch mehr Tiere leiden müssen....


PS: Ich habe mal gelesen, dass abgewetzte Krallen ein Indiz für einen Autounfall sein könne, ist mir noch eingefallen- vielleicht sollte ihr ihn gründlich von einem Tierarzt checken lassen- nicht dass da doch innerlich noch eine Verletzung ist!!!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
M

ManiD

Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2010
Beiträge
79
Ort
Duisburg
Er lässt uns nicht wirklich an die Pfoten ran. Ich hoffe der hat die nicht sogar herausgerissen. Allerdings sind die Vorderfüsse total unverletzt, bis auf die fehlenden Krallen. Am Ballen des rechten Hinterlaufs, sieht es so aus, als hätte er ihndarein geschnitten. Scheinbar nicht sehr tief.

Klar, werden mit ihm beim Tierarzt vorstellig, wollen aber zumindest bis morgen warten.
 
Werbung:
M

ManiD

Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2010
Beiträge
79
Ort
Duisburg
warum beim Autounfall. Der Zusammenhang will mir nicht in den Sinn.
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2016
Beiträge
1.544
Ich habe gelesen, dass Katzen bei Autounfällen oft dann abgewetzte Krallen und Ballen haben....wahrscheinlich durch den Schwung und den Versuch sich festzuhalten oder so....keine Ahnung....du kannst es nachgooglen--- gibt viele Posts dazu.....
lasst ihn wirklich so schnell wie möglich untersuchen....er könnte dann auch innerliche Verletzungen haben....
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2016
Beiträge
1.544
Okay, habs jetzt nachgelesen- weil sie nach dem Aufprall auf dem Aspalt aufkommen und dahinrutschen mit Riesenwucht splittern die Krallen....ist wirklich laut Tierärzten typisch!!!!!
 
M

ManiD

Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2010
Beiträge
79
Ort
Duisburg
Puh aber wieso war so untypisch 13 Std. weg? Wir haben ihn auch den ganzen Tag gesucht.
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2016
Beiträge
1.544
Weil er wahrscheinlich einen Schock gehabt hat...oder vielleicht doch dann bewusstlos....oder desorientiert, bis er sich wieder gefangen hat....

gsd, dass er anscheinend halbwegs heil da ist....

vielleicht ist es auch kein Unfall....wie gesagt ist es ein Indiz dafür....

ich glaube ein Tierarzt kann es sicher besser einschätzen!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Irgendeine Art Unfall wird es gewesen sein. Der Kater meiner Mutter musste mal vor einem Rottweiler flüchten und hat sich dabei alle Krallen bis aufs Blut abgeschrammt. Wenn es ums nackte Überleben geht und Katzen rasend schnell irgendwo hoch müssen, dann geht es nicht mehr um Eleganz. Und hinterher sind eben die Krallen weg. Aber die wachsen wieder.

Verwöhne ihn schön. Er wird das für seine Nerven dringend brauchen. :)
 
M

ManiD

Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2010
Beiträge
79
Ort
Duisburg
  • #10
Werden mit ihm vorsichtshalber zur Tierklink fahren. Irgendwann heute Mittag war kräftiges Hundegebell zu hören, könnte damit zusammen hängen.
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2016
Beiträge
1.544
  • #11
Bitte sagt Bescheid, wie es ihm dann geht!
 
Werbung:
M

ManiD

Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2010
Beiträge
79
Ort
Duisburg
  • #12
Ja, werden wir machen. Aber das wird sicher erst einmal dauern.
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2016
Beiträge
1.544
  • #13
Daumen und Pfotendrück!
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.084
  • #14
Da drücke ich auch mit.

Ich denke auch das es ehr eine Art von Unfall/Angriff oder Flucht vor etwas/jemand war.
Ich kann mir nicht vorstellen das ein Kater sich von Fremden einfach so die Krallen kürzen läßt.
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2016
Beiträge
1.544
  • #15
Da drücke ich auch mit.

Ich denke auch das es ehr eine Art von Unfall/Angriff oder Flucht vor etwas/jemand war.
Ich kann mir nicht vorstellen das ein Kater sich von Fremden einfach so die Krallen kürzen läßt.
Vor allem glaube ich nicht, dass jemand der so etwas Krankes machen würde, ihn dann wieder freilassen würde....
aber was weiss man????
 
Pezihex

Pezihex

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2013
Beiträge
1.335
  • #16
ich hoffe auch das er nichts schlimmes hat
 
M

ManiD

Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2010
Beiträge
79
Ort
Duisburg
  • #17
Danke für euere Hilfestellung. Die Krallen sind tatsächlich abgewetzt. Er wurde geröntgt, dabei wurde nichts festgestellt.
Heute Vormittag war in der Tat sehr lautes Hundegebell zu vernehmen. Wahrscheinlich ist er pansich weggelaufen und hat sich bis zur Dunkelheit versteckt. An den gesäuberteten Hintertatzen sind starke Abschürfungen. Er bekam ein Schmermittel und Antibiotika für die Wunde.

Kosten 177€. Zum Glück kamen wir relativ schnell dran.
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2016
Beiträge
1.544
  • #18
Danke für die Info....gut dass es nichts Schlimmeres ist, aber trotzdem toll, dass ihr es abklären lassen habt... 177 Euro ist viel Geld ( wegen Notdienst), aber wenn doch etwas gewesen wäre, würde man sich immer Vorwürfe machen!
 
M

ManiD

Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2010
Beiträge
79
Ort
Duisburg
  • #19
Wir haben zu danken, wegen den tollen Infos, woran es liegen könnte, dass die Krallen alle ab sind.
Klar, 177€ sind schon viel Geld aber dass ist war erst einmal zweitrangig. Heute früh wollte er schon wieder in den Garten, ist aber noch ziemlich Müde.

Nun stehen wir vor dem Problem, wie bekommen wir den Garten ausbruchsicher. Der ist leider verwinkelt, weil Eckhaus und der Zaun nur 80cm hoch. Dazu noch einen Abgang zur Kellertreppe, ein 1,7m hohe Box für den Hausmüll und ein Luftschacht für die Tiefgarage. :sad:

Außerdem, wie bekommen wir hin, dass sich kein Klumpstreu in der Schürfwunde fest setzt. :sad:
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.084
  • #20
Glück im Unglück.

Gsd.ist nicht mehr passsiert.
Trotzdem gut das ihr mit ihm in die Tierklinik gefahren seid.
hätte ja auch etwas schlimmeres sein können.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben