Magen-Darm-Infekt bei Minou ? (@Katzenschutz)

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

jule63110

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
13
Ort
Rodgau
Hallo ich hatte Katzenschutz angeschriebn, da in einem thread etwas darüber stnad.
Nun werde ich die Geschichte mal komplett hier einstellen, da auch keine PM mehr ins PF passt :)

--------------
Minou hatte die letzte Woche mehrfach erbrochen udn wich wurde stutzig als ich das mit dem Magen-Darm-Infekt las.....

...also es wird so langsam besser...zum Glück
Wir haben das Futter nicht komplett gewechselt sondern beim TroFu etwas schon lang bekanntes dazu gegeben.
Sie fing dann mit Juckreiz an und so haben wir auf pur Royal Canin Beauty als TroFu gewechselt um die Alergiereize zu vermindern. Kurz nachdem es nur noch TroFu gab, begann die Kotzerei. An einem Tag plötzlich dreimal.
Ich habe ihr dann das Futter weggenommen und bin in die Nachmittagssprechstunde vom TA.
Da gab es ein Untersuchung, die Feststellung das kann die Allergie sein, er ist nicht 100 % sicher, also gab es Antibiotika und eine Spritze gegen Juckreiz. das half 1,5 Tage. und die Kotzerei am frühen Morgen vorm frühstück begann wieder total überraschend. Es war halb verdautes Futter und Flüssigkeit.
Ich habe sie dann erst trinken lassen und habe ich etwas Heilerde zum beruhigen des Magen gegeben, denn es war eben WE.
Die Heilerde half und die Katze ist absolut munter, bis auf den Juckreiz, den wir nun auch in den Griff bekommen...sie trägt Sneakersocke :)

Sie erbrach aber immer wieder morgens und zum Teil auch abends aus heiterem Himmel direkt nachdem sie aufgewacht war. Also dachte ich sie verträgt vielleicht einen Zusatz des TroFus nicht, und habe RC Sensitiv bestellt. Das gibt es seit gestern Abend und heute morgen blieb bis ich aus dem Haus ging auch alles in der Katze...

Nun muss ich nur noch den Putzwahn und den Juckreiz in den Griff bekommen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Du bist jetzt ausschließlich auf TroFu umgestiegen? TroFu ist oft Auslöser von Allergien, das geht oft bis zum Ausfall von Fell, ganze Stellen werden kahl, dann folgen Pickelchen, kleine Hautentzündungen und Krustenbildung.

Steige um auf Nassfutter, das ist auf jeden Fall besser als nur TroFu. Wenn Du beim TA warst, ist es sicher ausgeschlossen das Parasiten an der Katze sind. Eine frische Entflohung einer verflohten Katze erzeugt auch einen übelen Juckreiz, der aber nach zwei Tagen weg sein müsste. Ist sie frisch entfloht worden?
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
Erst mal, das veröffentlichen von PN`s ist nicht erlaubt, ich würde es an deiner Stelle wieder löschen.:)

Zu der Magen-Darm Geschichte, ich würde KEIN TroFu geben.
Hast Du schon NaFu versucht? Wenn die Katze bricht und vielleicht noch Durchfall hat entzieht das dem Körper noch mehr Flüssigkeit.

Koche doch mal Hähnchen und in der Brühe auch Reis mit und gib das ein paar Tage ausschließlich.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
sry, bin in Eile, deshalb in Kurzform mein Rat :oops:

... ich würde eher versuchen Deine Süsse zu barfen, oder viel mehr Nafu !

Das RC Sensitive würde ich ich gegen ein hochwertigeres Futter mit WENIGER Getreide eintauschen, denn genau DAS führt oft zum Erbrechen , zu Juckreiz usw ...

sry ... RC ist teuer, aber bei weiten NICHT gut ... eher ein Vogelfutter ...:oops:
 
J

jule63110

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
13
Ort
Rodgau
Hallo Ihr alle

also ich habe die PM gelöscht, Danke....

Sie wollte ein paar Tage wegen der offenstelle am Maul kein NaFu.
Und bei RC reagierte sie ebn bisher noch nicht.
Ich habe Grau probiert, da geht sie nicht ran

Barfen befüchte ich, klappt nciht, da sie keinerlei rohes frisst, wie auch Maxi :oops:

Beide haben weder Flöhe noch sonst irgendetwas parasitäres...


Nunja, seit sie ausschliesslich RC Sensitiv futtert bleibt erst mal alles drin. Ich weiss es ist nciht supertoll, deshalb auch mein Versuch mit den Futtertestern von Sonjas Tieroase.

Normalerweise gibt es jeden Abend NaFu, und nur morgens TroFu. Wir haben es echt nur jetzt reduziert, dass der Magen mal eine Chance hat. Wenn sie mehrere Tage nicht mehr erbricht udn auch die offene Stelle zu ist, gibts wieder NaFu dazu, denn ausschliesslich geht nicht. Das mag keine der beiden.

Wir haben eben auch noch Maxi mit CNI
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Da gab es ein Untersuchung, die Feststellung das kann die Allergie sein, er ist nicht 100 % sicher, also gab es Antibiotika und eine Spritze gegen Juckreiz. das half 1,5 Tage. und die Kotzerei am frühen Morgen vorm frühstück begann wieder total überraschend. Es war halb verdautes Futter und Flüssigkeit.
Was für ein Schwachsinn, bei Allergien auch noch AB zu geben :mad: AB haben das Potential, Allergien jedweder Art auszulösen, ebenso auch Autoimmunkrankheiten, weil AB gewaltig immunasoziiert sind und das Abwehrsystem völlig durchnander bringen.

Kein Wunder, daß die Miez auf diese Behandlung mit Spucken anfängt, denn es könnte sein, daß auch die Verdauungsfermente (Bakterien) im Magen angegriffen oder gar für immer zerstört sind.

Zugvogel
 
M

Mime

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.499
Was für ein Schwachsinn, bei Allergien auch noch AB zu geben :mad: AB haben das Potential, Allergien jedweder Art auszulösen, ebenso auch Autoimmunkrankheiten, weil AB gewaltig immunasoziiert sind und das Abwehrsystem völlig durchnander bringen.

Kein Wunder, daß die Miez auf diese Behandlung mit Spucken anfängt, denn es könnte sein, daß auch die Verdauungsfermente (Bakterien) im Magen angegriffen oder gar für immer zerstört sind.

Zugvogel

Ohhh bitte!!

Hast du Tiermedizin studiert, dass du so generell eine Behandlung verdammen kannst?

Klar ist AB auf Verdacht nicht so prickelnd, aber das kann von uns keiner sagen, wir waren nicht dabei!

AB können Allergien auslösen, aber dann Allergien gegen das AB, nicht irgendwelche. Und AB wirken nicht auf das Immunsystem, sondern gegen Bakterien.

Außerdem war die Göbelei ja vorher da, also wohl eher nicht vom AB ausgelöst. Und dass AB besonders bei einmaliger Gabe die Magen-Darm-Flora irreversibel ruinieren ist mehr als übertrieben.

Zugvogel, auch wenn du von dem Zeug nichts hälst, solltest du nicht jedesmal so tun, als ob die TÄ und Dosis ihre Katzen damit wissent- und willentlich unter die Erde bringen.

AB sollten nicht einfach so gegeben werden, ganz klar, können aber durchaus lebensrettend sein!!
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
Hallo Ihr alle

also ich habe die PM gelöscht, Danke....

Sie wollte ein paar Tage wegen der offenstelle am Maul kein NaFu.
Und bei RC reagierte sie ebn bisher noch nicht.
Ich habe Grau probiert, da geht sie nicht ran

Barfen befüchte ich, klappt nciht, da sie keinerlei rohes frisst, wie auch Maxi :oops:

Beide haben weder Flöhe noch sonst irgendetwas parasitäres...


Nunja, seit sie ausschliesslich RC Sensitiv futtert bleibt erst mal alles drin. Ich weiss es ist nciht supertoll, deshalb auch mein Versuch mit den Futtertestern von Sonjas Tieroase.

Normalerweise gibt es jeden Abend NaFu, und nur morgens TroFu. Wir haben es echt nur jetzt reduziert, dass der Magen mal eine Chance hat. Wenn sie mehrere Tage nicht mehr erbricht udn auch die offene Stelle zu ist, gibts wieder NaFu dazu, denn ausschliesslich geht nicht. Das mag keine der beiden.

Wir haben eben auch noch Maxi mit CNI
Versuche es doch mal mit Katovitt, das gibt es bein Fressnapf, es gibt Sensitiv und Gastro, ist sehr verträglich und ist meinen Katzen gut bekommen.
Und ich spreche von NaFu nicht von TroFu!
Auch Deinem Maxi ist TroFu nicht gut. Ich weiß das viele TÄ das empfehlen, aber leider ist es ein Trugschluss.
Lies Dich mal etwas im Forum schlau, wir sprechen Empfehlungen aus ohne das wir säckeweise RC im Lager haben die wir verkaufen wollen wenn Du verstehst was ich meine....:D
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Zugvogel, auch wenn du von dem Zeug nichts hälst, solltest du nicht jedesmal so tun, als ob die TÄ und Dosis ihre Katzen damit wissent- und willentlich unter die Erde bringen
Manchmal tun die Tierärzte das unwissentlich, um einen schnellen Heilerfolg zu haben, weil sie sich auch dem Tierhalter verpflichtet fühlen. Was mit diesen Mitteln im Hintergrund passiert, wird weder notiert, noch mit den AB in Verbindung gebracht.

Im speziellen vorliegenden Fall handelt es sich um eine Allergie, die so gut wie nie von Bakterien ausgelöst wird, sondern eine Unverträglichkeit gegen allerlei vom Futter oder Wohnmilieu ausgelöst wird.
Also - was sollen in diesem Fall Antibiotika? Ist es die Routine, der schnelle Griff zur Spritze, der Handlungszwang der TÄ?

Allergien sind ein Zeichen für ein angegriffenes, bzw. entgleistes Immunsystem. AB greifen massiv ins Abwehrsystem ein. Somit sind AB bei Allergien kontraproduktiv.

Im Darm (und im ganzen Organismus) sind unzähliche nützliche und äußerst nötige Bakterien, die von AB ebenso angegriffen bzw. zerstört werden wie die, gegen die AB gegeben wird.

Die nötigen Bakterien steuern ungemein viele Regelkreise, und wenn nur ein Rädchen nicht mehr richtig dreht, kann das fatale Folgen haben.

Ich kann ein Lied mit etlichen argen Strophen singen von der Unwirksamkeit der AB, aber der schrecklichen Wirksamkeit, die man 'Nebenwirkungen' nennt. Jüngst erst AB gegen Blasenentzündung, die NICHT geheilt ist, dafür aber massive Verdauungsprobleme.
Die Gabe von AB wurde genaustens eingehalten, es kann keiner Schlampigkeit oder Nachlässigkeit als Gegenargument anführen.

Nachsatz: AB haben ihre Berechtigung aber sie sind kein Allheilmittel und nicht die Wunderwaffe, als die sie gern gepriesen werden.
Sie sind verschreibungspflichtig nicht ihre starken Wirkung wegen, sondern wegen der immensen Nebenwirkungen. Sie sollten auch von Tierärzten mitunter mit etwas mehr Nachdenken eingesetzt werden.

Zugvogel
 
J

jule63110

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
13
Ort
Rodgau
  • #11
Also ich gehe noch immer davon aus, dass die Allergie und das Erbrechen nicht im direkten Zusammenhang stehen.
Ich nehme einfach an, dass es sich zeitlich überlagert hat.
Und mir ist die Wirkungsweise von AB durchaus bekannt, deshalb auch meine Unterstützung mit Heilerde. Weiter wird auch der Kot- und Urinabsatz beobachtet von uns. Wir wollen uns keine neue "Baustelle" schaffen.

Wir geben das TroFu auch hauptsächlich tagsüber, wenn bei uns niemand daheim ist, wobei Maxi (weiblich) an einigen Tagen auch schon NaFu neben ihren Schlafplatz bekam. Sie ist nicht so der NaFu Fan, deshlab bekommt sie eben auch teilweise TroFu.

Minou wird sobald ihre offene Stelle abgeheilt auch wieder NaFU bekommen. ich will nur eine Infektion verhindern. Denn DAS braucht echt niemand.

Und um ganz ehrlich zu sein, was nützt das beste Futter, wenn Katz' es einfach nicht frisst. Bei meiner Bestellung zum Testen war natürlich auch mal GRAU NaFu dabi und auch so andere Sorten. Bisher wurde alles ausser GRAU nciht angerührt. Leiber würden beide vorm vollen Napf verhungern und das können wir uns bei einer CNI Katze nicht erlauben.

Ich halte die Daumen, dass nun der Infekt, hoffentlich ist es einer, bald abklingt
 
J

jule63110

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
13
Ort
Rodgau
  • #12
Also ich kann positives berichten.
Minou futtert wieder ganz normal und behält es nun auch in sich.
Ich warte noch bis morgen ab, dabnn gibt es auch wieder NaFu, vielleicht auch schon heute Abend. Mal sehen wie sie drauf ist, wenn ich heimkomme
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #13
Gerade eine CNI Katze sollte kein TroFu als Hauptnahrung bekommen.
Das Testen, Probieren, Überzeugen ist mühsam, sollte aber durchgehalten werden. Ev. zur Not zwischendurch mit Butter oder Sahne usw. Fett zuführen.

Mir ist an dem Thread nicht alles klar - zuerst ging's um eine vermeintliche Allergie, dann wurden AB gegeben (aber wohl wegen der offenen Stelle .. welcher TA behandelt Allergie mit AB?), nun schreibst Du, sie hätte CNI.

Ich gehe mal davon aus, die CNI ist sicher diagnostiziert. Wie wird sie behandelt?

Wenn die AB fertig gegeben sind, kannst Du sowohl gegen das Erbrechen als auch die offene Stelle mal SEB (Ulmenrinde) probieren.
Am besten den Sirup kochen, zum Futter geben und die offene Stelle vorsichtig damit abtupfen.

Offene Wunden am Maul und Erbrechen sind ganz typische Begleiterscheinungen bei CNI.

Tanyas CRF Site ist Dir sicher bekannt, dort findest Du alles über Ulmenrinde.

Seit wann hat sie CNI und wann wurde das letzte Blutbild gemacht?
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben