Mäuse im Haus!!!

yearofthecat

yearofthecat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2019
Beiträge
21
Hallo,
wir haben ein kleines Problem:
Unser Kater "Cheops" ist jetzt 6 Monate alt, hat sich prächtig entwickelt und fängt ständig Mäuse. Da unsere Küchentür zum Garten bis spät in die Nacht offen ist (u. a. damit er und unsere anderen Katzen Einlass ins Haus haben können), kommt Cheops mit den Mäusen ins Haus. Er tötet oder frisst die Mäuse aber nicht sondern "spielt" ein wenig mit ihnen und verliert bald das Interesse an den Mäusen. Diese bleiben dann im Haus, und einige verenden dort (es stinkt schon unter manchem Schrank...:() oder sind unauffindbar.
Die Mäuse dem Kater wegnehmen oder sie fangen...das klappt nicht. Unsere anderen Katzen töten oder fressen die Mäuse draußen.
Was können wir machen?
Danke für jeden Tipp, Ariane.
 
Werbung:
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
3.473
Ort
Maushausen
Puh, schwierig. Ich kann dich total verstehen.

Mir fällt nur ein, ihm vielleicht anzutrainieren, die Mäuse nach draußen zu bringen. Das heißt, du müsstest unbedingt mitbekommen, wenn er eine Maus hat und ihn dann direkt mit Leckerlies und der Maus im Mund (in seinem :D) nach draußen zu immer demselben Platz locken. Den Platz solltest du unter Katzengesichtspunkten aussuchen. Welcher Platz könnte interessant sein?

Da Katzen Begrenzungen mögen, vielleicht auf dem Boden an einer Wand oder so eine optische Begrenzung (Pappe?) schaffen? Das müsstest du ausprobieren.

Und ihn dann jedes Mal zusammen mit Maus dorthin locken, loben und belohnen, so dass er lernt, dass es toll ist, genau dort auf dieser Pappe mit der Maus zu spielen.

Das ist natürlich insofern mühsam, dass du evtl ein paar Nächte wach bleiben müsstest, damit er durch die Wiederholungen das immer mehr lernt.

Was anderes fällt mir auch nicht ein.

Auf diese Art habe ich meinem Kater beigebracht, Mäuse im Haus nur an einer bestimmten Stelle zu fressen.

Ich hoffe, du findest eine Lösung.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.177
Nun, ich hab zwar keinen Tip für dich. Aber wir können uns die Hand geben, ich bin auch schon seit 2 Tagen auf der Jagd.
Und ich habe das dringende Bedürfnis, in der Küche mal den Kühlschrank vorzuziehen...

Ich lese gespannt mit, vielleicht kommt ja der ultimative Tip, wie Katze mit Maus an der Türschwelle aufgehalten wird.:D
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.525
Ort
Vorarlberg
N

Nicht registriert

Gast
Moin,
als ich noch eine Katzenklappe hatte und auch dieses Problem, hat mir eine Lebendfalle geholfen, zumindest die Mäuse zu fangen, die noch krebsen konnten.
Einige habe ich aber auch erst Monate später als Trockenmodell gefunden.:eek:

@Irmi Hilft leider nicht bei Vögeln.
Ist deine Irmi da auch so schlimm, wie meine Valli?
Sooo kleine Küken und Dosi kann die dann erlösen, da Katz' das nicht zu Ende bringt!:reallysad:

Gruß Henry
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.400
Den hätte ich auch gerne. Aber bitte auch für Vögel nutzbar.:grummel:
Ich schließe mich an. Wobei ich ja erstmal schon froh wäre, wenn die Viecherl nicht immer auf dem Teppich zu Tode gespielt (und mitunter halb verzehrt) würden. (Die meisten Opfer unserer Katze sterben, wenn sie nicht mit ihr spielen wollen und irgendwann in hohem Bogen durch die Luft geschleudert werden ... Funktioniert allerdings nur bei Mäusen ...:massaker:.)

Den Piepmatz heute konnten wir ja zum Glück retten.

Wie erlöst ihr eigentlich schwer verletzte Tiere? Das ist für mich der absolute Horror. Weswegen ich auch mit dem Vogel zum Tierarzt bin, damit er ggf. eingeschläfert werden kann. Was glücklicherweise ja nicht nötig war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.525
Ort
Vorarlberg
@Irmi Hilft leider nicht bei Vögeln.
Ist deine Irmi da auch so schlimm, wie meine Valli?
Sooo kleine Küken und Dosi kann die dann erlösen, da Katz' das nicht zu Ende bringt!:reallysad:
Zum Glück ist die Umgebung hier enorm von Katzen bevölkert und überbejagt. Aber gelegentlich... das frisch geschlüpfte Vogelküken ... :massaker:
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.087
Seit ich Katzen habe, bin ich ein guter Mauser. :D
Besondere Situationen erfordern eben besondere Maßnahmen. Also habe ich gelernt, Mäuse zu fangen. Wenn die noch etwas schockiert sind und sich nicht auskennen, geht das recht einfach. Danach wird es schwieriger, ist aber mit Training möglich.

Sonst gilt: Wohnung mäusesicher machen. Ich habe Stücke von Bodenleisten hinter die Schränke gestellt, um die Lücken auszugleichen. Dahinter kommt keine Maus. Die Unterschränke meiner Regale sind nicht eingehängt, sondern stehen auf Rollen. Die kann ich bei Bedarf vorziehen. Bleibt die Küchenzeile, dahinter steht eine Lebendfalle.

Sonst sind kleine Kartons, Handtücher und Fliegenpatsche meine Helfer, um die Mäuse wieder an die Luft zu befördern.
 
Neris

Neris

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2018
Beiträge
451
ich habe auch des öfteren nur "angespielte" Mäuse im Haus, eine ist auch in einer Schachtel ganz unten im Regal verendet: ich hatte sie einfach nicht gefunden

seitdem habe ich mir eine Lebendfalle für Mäuse besorgt, die man am besten an Wänden aufstellt: ich habe leider nur eine damals bestellt, heute hätte ich gerne noch mehr um sie in verschiedenen Räume, auf jeden Fall im Flur, Wohnzimmer und Küche aufzustellen

gestern Nacht brachte der Kater wieder eine mit, freute sich dann so, als er mich sah, dass er sie losließ und diese unter dem Kühlschrank verschwand

ich hab dann die Falle wieder gefüllt und "scharf" gestellt...
es hat keine 15 min gedauert und die Maus war drin..

wie weit angespielte Mäuse noch Chancen haben , weiß ich nicht, es ist für mich aber jetzt keine Option die irgendwie selber zu töten..
ich entlasse sie bislang in den Garten und sie flitzen auch bislang immer schnell weg

oftmals kann man Mäuse auch mit einer langen Schachtel direkt fangen, aber eben nicht immer


hiervon gibt es auch 2er Packs:

https://www.amazon.de/Avantina-Mausefalle-Lebend-tierfreundliche-Lebendfalle/dp/B079115R3T/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=villa+maus&qid=1566723040&s=gateway&sr=8-3
 
Gwenifere

Gwenifere

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2009
Beiträge
1.040
  • #10
ja hallo hier auch :)

Maeuse werden rein gebracht sowohl von Leo als von Polly.
Leo laesst sie sofort laufen, er tut das meistens im Winter, wahrscheinlich denkt er, es ist den Maeusen draussen zu kalt :rolleyes:

Polly ist da schon anders, sie frisst sie eigentlich aber laesst sie auch gerne laufen.

Bin mittlerweile selber ganz gut im Maesefangen... Gefangene Maeuse werden lautstark angekuendigt und so habe ich eine Chance.. Gut wenn ich schlafe dann halt nicht.
Mein Mann hat Samstagnacht 2 Maeuse bei uns gezaehlt und eine hatte ich am Tag bereits gefangen...

Ich fange mit Stiefel (Maeuse verstecken sich) oder mit einem Kaescher.

Da kann man nur die Nerven behalten.

alles Gute
 
D

deydi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 August 2018
Beiträge
5
  • #11
Wir haben das unserem Kater recht schnell abgewöhnt. Als er es einmal versucht hat, hab ich ihn mit seiner Maus durch. Das ganze Haus gejagt. :grummel:

Danach hat er Sie wie gewohnt vor die Tür gelegt :grin:
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.899
Ort
35305 Grünberg
  • #12
Wir haben das unserem Kater recht schnell abgewöhnt. Als er es einmal versucht hat, hab ich ihn mit seiner Maus durch. Das ganze Haus gejagt. :grummel:

Danach hat er Sie wie gewohnt vor die Tür gelegt :grin:
Blöde Idee. :rolleyes:
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.568
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #13
Wir nahmen die Beute immer den Katzen ab.... haben sie draußen auf einer extra Untersetzer-Schale eingelegt und er dann, wenn die Beute da abgelegt ist, gelobt.

Bislang mußten wir nur drei mal Beute selbst einfangen.


Zwischenzeitlich wird die Beute dort abgelegt und mit leerer Schnauze reingekommen und freudig gemaunzt. Ritual dann: Rausgehen, Beute bewundern und loben. :grin:


Allerdings haben wir auch den Keller so umgebaut, daß dort kein Platz mehr ist um sich zu verstecken, sämtliche Regale sind erst ab 20 cm Höhe belegt.


In der Küche und im Haus wird das eher schwer umzusetzen sein, daß nichts direkt am Boden steht und alles verbaut ist.
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.087
  • #14
Bis auf die Küchenzeile geht das, habe ich gemacht.


Die Idee mit dem Untersetzer ist gut, werde ich mal probieren, wenn der große Mauser hoffentlich wieder fit ist.
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.568
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #15
Apropos Mäuse im Haus..... Naseweis hat mir letzte Nacht im Schlafzimmer stolz seine Beute gezeigt....... eine junge noch eben so lebende Ratte :grr:

Als ich die Schachtel leere und sie ihm abnehmen wollte entschloß er sich blitzschnell durch das Haus in das Gehege zu flüchten, verfolgt von Harlekin und Stupsi..... Leise waren sie nicht. Ich habe keine Reste im Catcatraz gefunden.
 
Elvira B.

Elvira B.

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2017
Beiträge
2.439
Alter
70
Ort
Gera
  • #16
Ne tote junge Ratte hat mit Elli gestern auch vor die Tür gelegt und lebendige Mäuse zum Spielen bringt sie auch hin und wieder mit :eek: da ich es aber immer bemerkt habe, wurden die Mäuse lebend gefangen und wieder ins Freie befördert, ging besser als ich dachte;)
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben