Mäkelkatze Nuri frisst nur Trockenfutter

Omen13

Omen13

Benutzer
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
47
Ort
Nürnberg
Tachschön

Ich weis dieses Thema wurde hier schon zig mal durchgekaut, jedoch habe ich im Moment doch so meine Problemchen mit meiner Jungen Mietzedame Nuri. Zugegeben hatte ich so etwas bisher nicht mit meinen anderen Vorgänger Mietzen.

Nuri würde am liebsten nur noch Trockenfutter fressen und dies seit mittlerweile rund zwei Monaten. Nun habe ich inzwischen vor einer Woche angefangen sie langsam aber sicher wieder an Nassfutter zu gewöhnen.

Denke es wird ein bisschen dauern bis ich sie soweit bekomme, dass sie wieder reines Nassfutter frisst, dass ganze gestaltet sich jedoch zu einem Nervenaufreibenden Spielchen weil ich sehr darauf achte, dass sie nicht abnimmt.

Nun zu meiner eigentlichen Frage!

Ich habe mich hier und weil ich nicht auf Aldi, Wiskas und sonstigen Niedrigpreiskrempel sonderlich stehe mit einer Reihe an gutem Nassfutter eingedeckt, unter anderem auch lauter verschiedene Tütchen "Catzfinefood" in unterschiedlichen Varianten. Wenn ich mir das Futter jedoch so betrachte, komme ich speziell bei dieser Marke leicht ins grübeln. Zum einen sieht es ziemlich bescheiden aus, richt komisch und ist so irgendwie garnicht das was ich mir unter einem höherwertigem Futter vorstelle. Nuri ist irgendwie so ganz und garnicht davon begeistert...

Ich hatte einige andere höherwertige Marken, jedoch sind diese bei weitem nicht so unappetitlich. Zugegeben mag es sein, dass es ziemlich subjektiv gesehen ist, denn ich muss es ja schliesslich nicht essen. Dennoch Interessiert mich, ob es nur mir so vorkommt, oder ob andere Halter über dieses Katzenschmakofatz ähnlich denken.

Unter anderem habe ich den Fehler gemacht mich mit Wildcat Trockenfutter einzudecken, weil seit dem verweigert Nurimietze jegliches Nassfutter. Mit anderen Worten Nuri geht ab wie Schnitzel auf dieses Köttelartig aussehende Trockenfutter, so dass ich nun meine Müh und Not habe sie wieder umzustellen.

Gibt es eurer Meinung nach besser geeignetes Nassfutter zum Umstellen?

Grüßle Didi
 
Werbung:
S

Schnake

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Oktober 2014
Beiträge
116
Es stimmt schon, dass manche Katzenfuttersorten, die als hochwertig gelten ziemlich bescheiden aussehen. Ich habe dann festgestellt, dass meine Katzen es auch nicht fressen. Besonders wenn es so graues Pate ist und sehr stinkt (meist ist das Rind oder so Sortenmischungen wie Huhn/Kalb, Pute/Rind) verweigern sie es.

Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht gemischte Dosenpakete (gibt es bei zooplus) zu bestellen. Dort bekommst du eine Auswahl mehrerer Fleischsorten. Im Moment füttere ich sehr gern Grau Schlemmertöpfchen 200 g Dosen und Macs, davon fressen sie aber nur die Sorte Lamm Sensitiv. (Lamm fressen sie eigentlich von fast jeder Marke gerne)

Die Beutelchen von denen du sprichst mögen eigentlich viele Katzen gerne, weil sie gern Sauce schlabbern. Zum Umstellen würde ich tatsächlich mit den Saucen-Beutelchen anfangen.

Catsfinefood mochten meine Katzen nicht gern, auch die Dosen von Fressnapf (Realnature) verweigern sie komplett.

Mit dem Trockenfutter kenne ich mich nicht so aus. Aber meine fahren auch total darauf ab, obwohl sie es nur zum Spielen bekommen. Warum das so ist, keine Ahnung.

Zusammenfassend die Nassfuttersorten, die meine immer fressen würden:
- Miamor Ragout Royale Beutelchen
- Cosma Huhn und Thunfisch kleine Dosen
- Lamm von Macs
- Grau Schlemmertöpfchen getreidefrei
 
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2011
Beiträge
1.022
Ort
Hohenbrunn
Ja, die "Billigen".......leider.
Du wirst keine Verweigerin gleich an Hochwertiges kriegen, da wird der "Umweg" wahrscheinlich unumgänglich sein.

Wie Emma vor acht Wochen zu uns kam, hab ich mir auch keinen Kopp drum gemacht, das die PS sagte, das sie am liebsten TroFu frisst.
Es stand dort ja TroFu und NaFu als "All you can eat" ganztags rum, da wird sie auch NaFu mögen, denn hier ist eigentlich TroFu-freie Zone.

Hab ich mir gedacht, nur Emma war gar nicht meiner Meinung, die wollte ihr TroFu und am besten nur RC. Da gingen nicht mal "gute"....
Und das bei einem Hungerhaken von nicht mal 2,5 kg für eine vierjährige Katze, auch wenn sie 10x sehr viel Ori-Einschlag hat.

"Mein" RopoCat ging in keinster Weise, auch das Barf war "bäh".
Also in meiner Verzweiflung einmal durch den Supermarkt gekauft.... ich hab dabei fast "Krätze" gekriegt.
Aber selbst da ging nix ....
Als letzten Versuch - ich war schon drauf und dran sie zurückzubringen, weil meine Jungs keinerlei TroFu vertragen - gab's "Gourmet" und siehe da, da wurden die Pasteten regelrecht reingeschaufelt.

Somit konnten wir zumindest schon mal das TroFu weglassen....;)
Aber "dolle" - Zucker und Getreide lassen grüßen - war das immer noch nicht, denn die Jungs wollten jetzt ebenfalls das "Junkfood" haben und Hubs reagiert darauf sofort mit Dünnpfiff.

Also Mac's, was ja bekannt für seine hohe Akzeptanz ist, gekauft und angefangen das in "homöopathischen Dosen", anfangs wirklich Messerspitzen-weise, unter ihr Gourmet zu mischen.
Jetzt nach gut fünf Wochen sind wir bei Mac's pur, ein paar Bröckchen mit FC gesupptes Barf gehen auch schon und gestern habe ich sie zum ersten Mal an den Ropo-Näpfen der Jungs "naschen" sehen....
Also geht das "Spielchen" noch mal von vorne los, da Hubs leider auch bei Mac's Verdauungsprobleme hat und die drei in absehbarer Zukunft schon zusammen an einem Futterplatz fressen sollen.
Aber das kriegen wir auch noch hin....;)

Wie gesagt, der Umweg über Junkfood wird Dir wohl nicht erspart bleiben, aber, wie sagt man so schön, "der Zweck heiligt die Mittel".
Und es ist ja nur kurzzeitig und für einen "guten Zweck"...:D

Catzfinefood....
Ich durfte im März an einem Futtertest teilnehmen und fand das Futter in der Zusammenstellung durchaus "gut".

Was die "Optik" und den Geruch betrifft...
Ich kenne manches Futter, was ich sehr "angenehm" finde, die Herren Kater aber gucken als wenn ich sie vergiften wollte, naserümpfend abziehen und lieber den Rest des Tages hungern.....
Und ich kenne Futter, da schüttelt's mich beim Öffnen und ich würde lieber hungern als das zu futtern...:eek:
Die Herren Kater stürzen sich aber drauf, als wenn sie seit Tagen nichts bekommen hätten.....

Ich habe mir also abgewöhnt NaFu mit Menschenaugen sensorisch zu bewerten, denn ich muss es ja nicht futtern.
Wenn ich die Inhaltsstoffe/Zusammensetzung für gut befinde, es den Herren schmeckt und sie es vertragen, dann ist es mir völlig wurscht, wie es riecht oder aussieht.
 
Hazelcats

Hazelcats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Oktober 2014
Beiträge
968
Ort
Berlin
Tja mit dem eigenen Futterriecher ist das so eine Sache... oft habe ich recht mit meiner Einschätzung, wenn ich ein neues Futter öffne, aber neulich habe ich das neue CatzFineFood "Känguruh" aufgemacht und dachte, ah okay, das wird nichts - von wegen, alle sechs Katzen (also meine 5, darunter einer der sonst nur Trofu frißt und sowas wie Cosma nature zuzüglich des ernährungsbewußten Streuners vor der Tür) haben es vertilgt, nicht nur die erste Dose, auch noch Dose Vier am vierten Tag.

Quer über alle hochwertigen Futtersorten geguckt, haben bei meinen sechs Miezen die höchste Gesamtakzeptanz Katzentheke Omnomnom "Kitten" (gewolft, meine mögen keine ganzen Herzen) und O´Canis for Cats "Huhn und Kaninchen" und von Nehls "Truthahnmenü" und die 200g Dose mit Kaninchen.
Bei Katzentheke und Nehls ist das Gefühl beim Öffnen auch richtig gut, selbst für mich nicht-Fleischesser ist das angenehm vom Geruch usw.
Doch jede Katze ist vorliebentechnisch anders gestrickt, für sechs Miezen einen Nenner zu finden muß auch ein Kompliment an den Hersteller sein :).

Lieben Gruß
Karen
 
Omen13

Omen13

Benutzer
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
47
Ort
Nürnberg
Hallo :)

Vielen Dank für eure Antworten, hilft mir schon mal ein ganzes Stück weiter.

So etwas wie mit nur Trockenfutter fressen hatte ich bisher in 20 Jahren nicht, deswegen stehe ich hier trotz mancher Erfahrung ziemlich auf dem Schlauch. Bisher war es immer so, dass egal welche meiner Vorgängerkatzen auch immer, kräftig gemeckert wurde, wenn nur Trockenfutter da stand. Habe mir deswegen nie wirklich viel Gedanken gemacht. Trockenfutter war immer nur ein Nebending, das eben da stand und wenn Katze Lust hatte, mal ein paar wenige Bröckchen gefuttert wurden. Bei Lilly meiner verstorbenen Mietze reichte eine 500g Trockenfutter Packung locker drei Monate und länger. Lilly mochte am liebsten alles mit Pate und zwischendrin auch mal mit Fleischbröckchen.

Nuri will mich eben ein bisschen verkackeiern und ich habe nun meine Müh und Not. *g* :D

@Schnacke

Mit reinem Huhn und Tunfisch habe ich mich ebenfalls leicht eingedeckt. Das frisst sie eigentlich noch solala. Miamor habe ich recht gute Erfahrungen gemacht und werde ich wieder ein paar Dosen aus dem Fressnapf besorgen. Mit Grau und Macs setze ich mich gerade auseinander, weil ich kenne es zwar, jedoch nie ausprobiert.

Ich achte eben nur darauf das kein Getreide oder Rübenschnitzel enthalten sind. Beides hat meiner Meinung nach nichts im Katzenfutter zu suchen. Für mich ist das nur billiges Füllmaterial und wofür ich nicht einsehe auch nur einen Cent zu investieren. Nuri bekommt zudem von den Billigmarken den schönsten Dünnpfiff den man sich nur Vorstellen kann, also eher sinnlos (und mei8ne Nase freut sich darüber auch nicht *g* :D).

@Ronjakatze

Da hast du aber ganz schön was zu tun gehabt... RESPEKT :)

Also nehme mir das sehr zu Herzen und werde wohl doch erst mal die eine oder andere „Junkfood“ Dose/Tüte ausprobieren und bis meine Bestellung mit Macs eingetroffen ist. Ich habe eben nur Angst, dass Nuri dann nur noch auf Gourmet Gold, Purina und Co. Abfährt. Mich schaudert jetzt schon der Dünnpfiff, den sie Dezember/Januar hatte. Aber was sein muss, muss eben sein ;)

Nun inzwischen habe ich zwei weitere Catzfinefood Tüten geöffnet und es scheint wohl nur diese eine recht komisch gerochen zu haben (mit Kalb). Wollte ja deswegen wissen, ob es vielleicht nur an mir liegt. :)

Immerhin hat Nuri gestern fast eine komplette 85g Tüte mit viel drumherum gefuttert und Bescheisserle wie klein geschnittenes Trockenfutter über das Flutter streuen.

@ Halzelcats

Känguruh erinnert mich so ein bisschen an das Bozita Zeug mit Elch und Rentier. Gekauft und am selben Tag weg geschmissen. *lach*
Meine verstorbene Katzendame Lilly hat mich damals angeschaut als ob ich sie vergiften will... :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Omen13

Omen13

Benutzer
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
47
Ort
Nürnberg
...und sie frisst wieder normal ;)

Schau an, Nuri frisst nun doch schneller als gedacht lecker Schmakofatz von MACS und zu meiner großen Freude und ganu ohne "Junkfood". :pink-heart:

So ganz zufrieden bin ich nun doch noch nicht, aber sie lehnt zumindest das Nassfutter nicht ab. Die Menge ist eben doch noch etwas gering und mehr wie 100 g am Tag kappert noch nicht. Nun Nuro ist ca. 9 Monate alt und wiegt aktuell 3,2 Kilogrmm.

Muss jetzt nur noch heraus finden, was ihr am besten schmeckt. Auf alles mit Huhn fährt sie zumindest ab und auf Hölle stinkenden Thunfisch mit Makrele. :D

Füttere meine Mietze übrigens nicht auf dem Boden, sondern auf einem Aufbewahrungsregal vor dem Küchenfenster. das ist auch ihr Lieblingsplatz zum beobachten. Vor dem Regal habe ich noch einen Tritthocker stehen, so dass sie leicht rauf hoppsen kann. :)
 

Anhänge

  • fresschen_01.jpg
    fresschen_01.jpg
    65,1 KB · Aufrufe: 15
  • fresschen_02.jpg
    fresschen_02.jpg
    73,7 KB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:
Omen13

Omen13

Benutzer
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
47
Ort
Nürnberg
Hier noch mal Foto vom Küchenfenster. :)

PS: Dank Katzengras lässt sie zum Glück meine Pflanzen in Ruhe.
 

Anhänge

  • nuri_d&d_04.jpg
    nuri_d&d_04.jpg
    82,6 KB · Aufrufe: 20
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben