Mäkelkater frisst nur 2-3 Sorten..

  • Themenstarter Disaster
  • Beginndatum
D

Disaster

Gast
...Erledigt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Ich würde weiter mischen und dabei ganz langsam die Menge sheba reduzieren.

Natürlich mag er nichts gesundes, wenn er das feine Menü mit der leckeren Soße kennt :cool:
Das musst du langsam angehen und solange er die Mischung frisst und nicht nur sheba bekommt, wird ihm schon nichts fehlen.

Hier bekomme ich zB real nature auch nur mit Schleck snack Sößchen in die Katzen...ist wohl wie bei Kindern. Mit Ketchup schmeckt sogar Rosenkohl :aetschbaetsch1:
 
Mohya

Mohya

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2013
Beiträge
2.279
Ort
Heilbronn
Was hast du denn sonst noch so an Futtersorten durchprobiert? Vllt findest du noch ein hochwertiges NaFu, das er wirklich gerne mag. Von Catz Finefood gibt es z.B. eine Sorte mit Thunfisch (Thunfisch und Huhn ist das glaub). Versuch doch mal, ob er die mag. Und wenn er die mag, kannst du ja schauen, ob er von der Marke auch noch andere Sachen frisst.
Bei Sandras Tieroase kann man Einzeltütchen kaufen, da hast du nicht viel verloren, wenn es mit dem Hintern nicht angeschaut wird.

Ich finde, man sollte sich nicht zu sehr drauf versteifen, eine bestimmte gesunde Marke in die Katze reinzukriegen, wenn es noch andere gesunde Marken gibt, die man mal antesten kann.
Unsere Mäkelkatze Soki mochte z.B. auch Sheba und TroFu supergern, aber das durfte sie nicht mehr wegen Allergie. Ich hab dann von allem mal eine Probepackung gekauft und das weitergefüttert, wovon sie zumindest das Gelee aufgeschleckt hat. Jetzt mag sie Catz Findefood, Mac's und Select Gold ganz gerne, aber es variiert auch immer mal wieder, wovon sie wirklich viel frisst und was sie eher stehen lässt.
 
Mohya

Mohya

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2013
Beiträge
2.279
Ort
Heilbronn
Hab noch nicht all zu viel getestet, bei einigen Marken finde ich die Preise schon hammer...
Für so eine 70 Gramm Dose schon über einem Euro.. da ist doch nichts drin. :D
Na ja, Feringa ist doch auch schon ziemlich teuer, oder? Ich glaube, Catz Finefood und Mac's sind billiger.
Du könntest auch mal noch Bozita versuchen. Da gibt es sogar Bröckchen in Gelee (in diesen Tetrapacks). Das ist auch nicht das allerhochwertigste Futter, das man finden kann, aber besser als Sheba ist es allemal. Dasselbe gilt für Miamor Ragout Royal.
 
Mohya

Mohya

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2013
Beiträge
2.279
Ort
Heilbronn
Ich mein so wie ich gerade gucke ist Feringa doch "billiger" als Catz.
Catz: 6x400G = 13, 90€ und Feringa 6x400G = 10,90 € das gemischte Paket davon sogar für 7,49 € :)
Du hast recht. Ich guck da gar nicht mehr so genau, weil es mir ja nichts bringt, wenn ich ein paar Euro weniger bezahle, dafür aber immer die Hälfte wegwerfen muss.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Wenn das hier der Fall ist und sie die letzten Brocken futtern, füll ich immer nach :) wenn er eh so schlecht futtert, dann würde ich auf jeden Fall noch etwas geben
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Mit Mäkeln habe ich Gott sei Dank keine Erfahrung. Hier werden gemeinschaftlich bestimmte Sorten und Hersteller verschmäht, die gibt es eben nicht. Und wenn ich nach ein paar Tagen merke, ein Hersteller hängt ihnen zum Hals raus, dann gibt es eben wieder was anderes :)
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Hast du mal ein Futtertagebuch geführt?
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Ich würde einfach bei jeder Mahlzeit aufschreiben was es gab, wie viel er ca. davon gefuttert hat und mir welcher Begeisterung.

Also z.B. 02.01.2015 Sheba 100g ++
Mac's 50g -
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #10
Viel Glück :D
 
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
  • #11
Du gibst zu viel nach. Und machst dir zu viel nen Kopf.

Wenn er doch 100 g am Tag frisst, dann wird er nicht verhungern. Warum bekommt er dann trotzdem noch seinen Willen? Dadurch bringst du ihm bei, dass er nur lange genug mäkeln muss, damit er wieder sein Sheba kriegt. Oder TroFu.

Führe konsequent feste Mahlzeiten ein (muss keine feste Uhrzeit sein, aber Futter gibt es nur zu bestimmten Mahlzeiten und außerhalb gibt es nichts). Du entscheidest, was sie bekommen. Das stellst du hin, gehst weg und entweder, es wird gefressen oder eben nicht. Nach 30 Minuten räumst du alles auf. Und zur nächsten Mahlzeit gibt es das Gleiche (es sei denn, es wurde anstandslos gefressen). So lange er mehr als 10 g am Tag frisst, wird sein Stoffwechsel aufrecht erhalten und es wird so schnell keinen Leberschaden geben. Und wenn er sogar 100 g am Tag frisst, erst recht nicht.

Hör bitte auf, einen Aufstand ums Futter zu machen! Er frisst doch! Er frisst doch, wenn ich dich richtig verstehe, auch ohne dass du was untermischt? Nicht die Mengen, die du dir vorstellst, aber so what??? Klar sollte er nicht endlos abnehmen, aber glaubst du im Ernst, dass sein Fressverhalten besser wird, wenn er immer wieder lernt, dass du nachgibst???
 
Werbung:
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.206
Ort
Niedersachsen
  • #12
Ich schreibe mir auch auf was Pepe mag und was nicht, er frißt auch nicht alles, deshalb bin ich mal gespannt ob er Fregina mag ;). Smilla Thunfisch mochte er gar nicht. Lux mag er auch nicht.

Dann hast Du auch einen besseren Überblick was Du schon alles angeboten hast und was gemocht wurde :)
 
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
  • #13
Auch für Katzen gilt: Hunger ist der beste Koch!

Ja, 100g sind wahrscheinlich wenig, auch zu wenig. Aber er wird wieder vernünftig fressen mit der Zeit, wenn er lernt, dass er eben das fressen muss, was in den Napf kommt. Glaub mir, es wird wohl eine Weile dauern, aber du kriegst ihn durch Konsequenz eher zum Fressen, als durch ständiges Nachgeben. Denn irgendwann wird es ihm auch nicht mehr gut genug sein, wenn du ihm ein Löffelchen Sheba untermischt. Irgendwann wird es ihm auch nicht mehr gut genug sein, wenn du ihm eingeweichtes Trockenfutter gibst.

Da er grundsätzlich weiß, dass man das fressen kann, was du ihm gibst, halte ich Konsequenz und ein wenig Hunger hier für angebracht. Normalerweise bin ich ja ein großer Fan von mischen und so, aber nur, wenn Katze das noch gar nicht kennt, was sie da fressen soll. In deinem Fall ist das aber anders.

Und 100g am Tag reichen locker zum Überleben, keine Sorge. (Auch wenn das natürlich nicht dauerhaft sinnvoll ist, aber ein paar Wochen wird das schon gehen.)
 
Saari84

Saari84

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2014
Beiträge
1.546
Ort
Essen
  • #14
Auch für Katzen gilt: Hunger ist der beste Koch!

Ja, 100g sind wahrscheinlich wenig, auch zu wenig. Aber er wird wieder vernünftig fressen mit der Zeit, wenn er lernt, dass er eben das fressen muss, was in den Napf kommt. Glaub mir, es wird wohl eine Weile dauern, aber du kriegst ihn durch Konsequenz eher zum Fressen, als durch ständiges Nachgeben. Denn irgendwann wird es ihm auch nicht mehr gut genug sein, wenn du ihm ein Löffelchen Sheba untermischt. Irgendwann wird es ihm auch nicht mehr gut genug sein, wenn du ihm eingeweichtes Trockenfutter gibst.

Da er grundsätzlich weiß, dass man das fressen kann, was du ihm gibst, halte ich Konsequenz und ein wenig Hunger hier für angebracht. Normalerweise bin ich ja ein großer Fan von mischen und so, aber nur, wenn Katze das noch gar nicht kennt, was sie da fressen soll. In deinem Fall ist das aber anders.

Und 100g am Tag reichen locker zum Überleben, keine Sorge. (Auch wenn das natürlich nicht dauerhaft sinnvoll ist, aber ein paar Wochen wird das schon gehen.)

Danken du hast mir mit deinem Post auch Mut gemacht!
Mein Kater mäkelt auch gerade sehr und frisst viel weniger als sonst und ich hatte mir auch schon sorgen gemacht.
Aber ich bleibe "hart" und vielleicht geschieht ja doch noch ein Wunder
 
E

Emmi2014

Gast
  • #15
Auch von mir was zum Mut machen:

Meine zugelaufene Katze hat auch angefangen zu mäkeln und ich hab dann nach anfänglichem Rumprobieren folgende Taktik entwickelt: ich stell das Futter hin, wenn sie es nicht mag oder nicht ganz auf isst, kommt das Ganze in den Keller.

Bis zur nächsten Fütterung ist alles aufgegessen und dass sie sich direkt von Futter abwendet, ist Vergangenheit.

ZB mochte sie das gute O'Canis nicht und ich hatte noch eine Dose. Jetzt hab ich ihr das vorgestern hingestellt und dacht schon, das schaut sie mit dem Hintern nicht an. Und was war, sie hat hat sogar ziemlich reingehauen ;)

Ich wechsle auch immer zwischen vielen Sorten, bestimmt 10 oder so, mal gibt es ein Tütchen, mal eine 400g Dose auf zwei Tage verteilt.

Kein Mäkeln mehr, nicht mal ansatzweise.
 
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
  • #16
Denkt bitte aber immer daran, dass "hart bleiben" nur geht, wenn überhaupt gefressen wird! Keine Katze sollte länger als 24 stunden ohne Futter auskommen müssen! Das kann gefährlich werden. Also wirklich nur dann konsequent bleiben, wenn überhaupt was gefressen wird. Wenn gar nicht gefressen wird, muss man einen anderen Weg gehen!!!
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #17
Also ich möchte natürlich, dass meine Katzen gesund fressen.

Aber ich will sie auch mit Freude essen sehen!
Und nicht nur gezwungener maßen, weil sie völlig ausgehungert aufgeben und etwas reinwürgen, was sie nicht mögen...

Ja, ich bin auch mal einen Tag lang hart und unbeliebtes Futter bleibt stehen bis es gefressen wurde. Aber wenn ich ihnen sonst mal etwas leckeres, weniger gesundes (wie Lux) serviere, oder unter hochwertiges Futter einen Schlecksnack rühre und dann sehe, wie gerne und begeistert sie das fressen, ganz ehrlich, das ist mir 100mal lieber als sie nur mit gesundem zu quälen.

Mein Tipp, bleib mal hart zum testen, ob Paco nicht vielleicht doch das gesunde Futter nimmt und dich nur gut zu steuern weiß ;)
Aber frustrier ihn nicht permanent mit Nafu, was er einfach (ohne Mischung) nicht will.
Dann misch lieber und reduzier das sheba langsam.
 
Tanjuschka

Tanjuschka

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juni 2014
Beiträge
1.466
Ort
NRW
  • #18
Ich habe erst jetzt diesen Thread entdeckt :oops:

Meine Mutter hatte mal auch Probleme mit ihren Katzen, dass mal der eine mal der andere das Futter, was sie unter die Nase bekommen haben, nicht fressen wollte. Sie hat dann feine Bierhefe gekauft und es ins Futter untergemischt. Das Essen war dann immer ruck zuck weg.
Hier hat sie diese Bierhefe bestellt zusammen mit dem Nassfutter (NaFu wird aber für dich bestimmt zu teuer sein):
http://pfotenliebeshop.de/product_i....html&XTCsid=4778acc7ce05e563e2b934832b479c4f

Da man davon immer nur sehr wenig braucht reicht das auch für längere Zeit.


Ich habe dir aber glaube ich schon früher mal vorgeschlagen Bierhefe auszuprobieren :p
 
Tanjuschka

Tanjuschka

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juni 2014
Beiträge
1.466
Ort
NRW
  • #19
Oh ja, diese Preise sind echt schon etwas hoch. :eek: :D
Hab auch wieder Feringa bestellt, da ist auch eine Sorte mit Bierhefe dabei.
Ich werde mal genauer beobachten wie das gefressen wird.

Wenn es gut ankommt, kann ich ja deinen Link nochmal aufrufen - danke.
(Und ja, das hattest du schon mal angesprochen) :p

Hab bei Fressnapf auch mal eine Taurin- und Vitaminpaste gekauft gehabt und untergemischt. Damit ging das Futter auch etwas besser weg, fand ich.

Edit: 07.01.2015 02:05 - Die Auftragsdaten zu dieser Sendung wurden vom Absender elektronisch an DHL übermittelt. - Kommt es also heute noch? :eek: :D

Na da bin ich mal auch gespannt wie das ankommt :)

Das Paket wird denke ich heute nicht ankommen, wenn du von DHL selbst keine e-mail bekommen hast. Erst wenn du eine Sendungsnummer und ungefähre Lieferzeit per e-mail bekommst, dann wird das Paket bei dir an dem Tag ankommen ;)
 
Tanjuschka

Tanjuschka

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juni 2014
Beiträge
1.466
Ort
NRW
  • #20
Ich habe noch vergessen zu schreiben, dass der Preis vom Futter natürlich auch davon variieren kann, welche Menge man der Katze am Tag füttern soll.
Normalerweise ist es so, dass das Futter mit hohem Fleischanteil teurer ist, dafür aber weniger gefüttert werden soll, was am Ende vielleicht günstiger ist als ein günstigeres zu füttern ;)
Das ist alles Rechnerei, für die man sich auch Zeit nehmen sollte, wenn man gutes Futter geben möchte, was auch nicht zu teuer sein darf.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
34
Aufrufe
6K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Coonaddict
Antworten
3
Aufrufe
947
Raupenmama
Raupenmama
F
Antworten
26
Aufrufe
2K
superruebe
superruebe
Mi-chan
Antworten
3
Aufrufe
758
Mi-chan
Mi-chan

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben