Mäkelig oder sehr empfindlich?

  • Themenstarter Louis&Luna
  • Beginndatum
L

Louis&Luna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. September 2018
Beiträge
200
Hallo zusammen,

ich würde gerne mal wissen, wie ihr in so einer Situation vorgehen würdet.

Es geht um meinen Willi, er ist nun ca. 7 Monate bei uns und schon von Anfang an sehr auf Essen fixiert. Denke er ist es aus der Tierschutz- Zeit gewöhnt, dass er schnell essen muss um was abzubekommen. Am Anfang hat er sein Futter immer sofort inhaliert. Das war damals Felix und ich denke, dass er das auch vorher schon bekommen hat. Da steckt ja nicht viel nährhaftes drin, deshalb wollte ich ihn langfristig umstellen.

Dann kam der Sache ein bisschen der plötzliche Tod seiner Freundin dazwischen und ich wollte noch etwas damit warten.
Aber mit der neuen Felix Verpackung ca. im Mai hat er die Beutel plötzlich nicht mehr gemocht, also hab ich ihn umgestellt.

Trotz seiner sehr "verfressenen" Art, war das nicht leicht. Funktioniert hat Miamor Jelly und Schmusy Jelly. Aber auch nicht alle Sorten. Damit kann ich erstmal leben.

Doch nun gibt es mit dem Futter auch Momente, wo der Beutel gestern und die Tage davor noch begeistert verschlungen wurde, am nächsten Tag aber nur ein Riecher reicht und das Futter komplett abgelehnt wird.

Ich bin etwas vorbelastet bei dem Thema, da mein Sternenkater Louis damals aufgrund von Übelkeit wegen seiner Pankreatitis auch oft nichts gegessen hat. Deshalb läuten bei mir schnell die Alarmglocken. Ich versuche, dass in den Griff zu bekommen :-(

Na klar weiß ich auch, dass Willi das schon gelernt hat, dass Frauchen dann auch mal nen neuen Beutel aufmacht. Das will ich ja eigentlich vermeiden.
Meistens "knackt" man ihn auch nachts. Wenn wir schlafen gibt er quasi auf und isst es doch.
Aber manchmal eben auch nicht.

Leider ist er ein bißchen ne Diva, wenn er sein Futter nicht "bekommt" und läßt es dann an Luna aus und ärgert sie. Er ist dann auch unentspannt, kommt nicht zur Ruhe, geht dauernd zum Napf.
Das tut mir dann schon leid und fällt schwer, nicht einzugreifen.

Dann frag ich mich halt, stimmt was mit dem Futter nicht? Ist er da extrem empfindlich?
Oder ist er einfach supermäkelig und wird es dann immer schlimmer, wenn ich dann nachgebe?

Er ist jetzt nie vom hungern bedroht, er bekommt 4 mal täglich frisch und 2 -3 Beutel werden meist problemlos gegessen. Aber man merkt halt seinen Frust.
Vorallem hätte ich dann gerne noch mehr Sorten oder Marken die ich dann anbieten kann, aber es ist echt schwer da was zu finden.

Was würdet ihr tun oder habt ihr vielleicht ähnliche Katers?
Können tatsächlich einzelne Beutel mal schlecht sein? Ist das ein Produktionsproblem?

Danke für eure Einschätzung.
 
Werbung:
L

Louis&Luna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. September 2018
Beiträge
200
Ich formuliere meine Frage nochmal um, vielleicht war es etwas missverständlich...

Ich kenne natürlich das Problem mit der Mäkeligkeit bei Katzen zu genüge.
Aber nochmal kurz die Situation, zu der ich einfach gerne wüsste, was ihr machen würdet.
Nur eine Meinung, kein Rat oder so.

Also Willi isst zB 5 Tage in Folge einen bestimmten Beutel (zB Miamor Huhn in Jelly). Tag 6 riecht er rein, isst es nicht.
Das dann mehrmals, es wird gemeckert, er ärgert Luna weil hungrig usw.
Beutel wird nicht angerührt bis zur nächsten Mahlzeit (dazwischen vergehen 8- 10 Std., währenddessen der Napf voll bleibt).

Tausche ich aber den Beutel gleich gegen einen anderen Miamor Huhn, isst er diesen dann anstandslos.

Jetzt passiert das aber oft, nicht nur gelegentlich. Und ich bin unschlüssig, ob das wechseln des Beutels dann nicht wieder die Mäkeligkeit fördert. Denn wenn es dann mal nicht sooo gut schmeckt, kann man ja auch mal abwarten, ob das Personal tätig wird...

Es sind auch Beutel aus der selben Packung, klar kann ein Beutel mal etwas anders schmecken als der andere. Ich hatte halt noch nie einen so empfindlichen Feinschmecker.

Würdet ihr dann also den Beutel jedesmal wechseln. Oder es stehen lassen, damit sich die Situation (Mäkeligkeit) nicht verschlimmert.

Darüber, dass er mir dann leid tut, müssen wir nicht reden. Aber dann bleib ich halt schweren Herzens hart...

Ich hoffe , jemand teilt mir seine Meinung mit.
Danke.
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.898
Okay, also, ich muss trotz Umformulierung nochmal nachfragen 😄 er hat Hunger, bekommt neues Fressen, rührt es aber direkt nicht an?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.925
Ort
An der Ostsee
Huhu,

naja klingt für mich schon, als wäre er mäkelig und nutzt dich da aus.
Ich würde dir empfehlen da hart zu bleiben, auch wenn es schwer ist. Hochwertiges Wunschfutter in den Nap, 12h stehen lassen und nach den 12h gleiche Marke, gleiche Sorte nochmal für 12h in den Napf. Notfalls ziehste das 2 Wochen durch. Wenn du da konsequent bleibst, dann checkt er das auch recht fix. Du leidest dabei mehr als das Tier. Dass er dabei seine schlechte Laune an Luna auslässt ist natürlich sehr doof.
lg
 
  • Like
Reaktionen: Lirumlarum und GroCha
L

Louis&Luna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. September 2018
Beiträge
200
Genau, er hat offensichtlich Hunger, bekommt sein Futter, was gestern noch lecker war.
Riecht mehrmals rein, lässt es aber stehen.

Ich mach die gleiche Sorte Futter neu auf, er isst es ganz normal.
Gut manchmal auch erst den 3. oder 4. (Ich bin da im der Vergangenheit etwas weich gewesen)
 
L

Louis&Luna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. September 2018
Beiträge
200
Ich denke aber schon, dass der Beutel dann auch leicht anders schmeckt. So von der Reaktion her.
Aber das es so oft passiert find ich halt seltsam...
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.898
Huhu,

naja klingt für mich schon, als wäre er mäkelig und nutzt dich da aus.
Ich würde dir empfehlen da hart zu bleiben, auch wenn es schwer ist. Hochwertiges Wunschfutter in den Nap, 12h stehen lassen und nach den 12h gleiche Marke, gleiche Sorte nochmal für 12h in den Napf. Notfalls ziehste das 2 Wochen durch. Wenn du da konsequent bleibst, dann checkt er das auch recht fix. Du leidest dabei mehr als das Tier. Dass er dabei seine schlechte Laune an Luna auslässt ist natürlich sehr doof.
lg
Siehe hier 😊
Und wenn er anfängt, deine andere Katze zu ärgern, versuch ihn mit Spiel abzulenken - oder geht das dann nicht?
Bei uns funktioniert das eigentlich ganz gut, weil Mimis Instinkt ihr sagt, sie muss jagen (spielen), um ihre Beute zu bekommen und dann geht sie zum Napf, auch wenn es Futter ist, was ihr vielleicht nicht so sehr zugesagt hat vorm Spielen.
 
L

Louis&Luna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. September 2018
Beiträge
200
Ja, das klappt schon auch gelegentlich. Man kann ihn dann schon ablenken.
Ab und zu isst er dann 2-3 Stunden später eben doch noch.
Aber er hat hat auch mal die ganze Nacht durchgezogen. Da kann er dann ab 3 Uhr in der Früh schon auch mal sehr aufdringlich im Bett auf mir rumquängeln.

Gut, da muss ich dann mit Luna wohl durch...
Hatte halt immer ein schlechtes Gewissen, weil ich dann immer denke, mit dem Beutel stimmt wirklich was nicht.

Bei seinem Felix ist dass früher nie passiert, ausser als dann die Verpackung neu gemacht wurde (und damit wohl auch die Rezeptur). Vielleicht war da soviel Lockmittel drin, dass es überwiegt hat.

Danke für eure Meinung!
 

Ähnliche Themen

Gipsylady
Antworten
36
Aufrufe
4K
C
M
Antworten
23
Aufrufe
1K
dieMiffy
dieMiffy
M
Antworten
1
Aufrufe
339
Doris Selma
D
N
Antworten
5
Aufrufe
384
Namicapa
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben