Mäkelei vom Feinsten

W

Wunschkatze

Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2013
Beiträge
64
Ort
Hamm / Westf.
So Ihr Lieben, jetzt melde ich mich seit längerem auch mal wieder zu Wort:
Wir hatten hier ja immer schon ein bisschen Schwierigkeiten mit dem Futter, nach einiger Zeit hatte ich dann aber ein paar Sorten gefunden, mit denen ich leben konnte, und sie auch gemocht haben. Das waren Ropocat, Bozita (Tetrapacks), Miamor, Animonda Carny, Leonardo, Landfleisch, Christopherus, Lux (Aldi), Opticat (Lidl) und - einfach, weil sie es so lieben 2x im Monat Gourmet Gold (Schrottfutter)
Man will sie ja auch mal verwöhnen. Einmal die Woche gibt es Rohfleisch, was auch gern gemampft wird.
So, seit einiger Zeit werde ich vorm Füttern schon langsam nervös. Und - ja, ich gebe es zu, auch langsam wütend
Ich kann hinstellen, was ich will, es ist alles bäääh. Ausser Lux und Opticat geht (im Moment) nichts mehr. D.h. sie fressen mit langen Zähnen Mikromengen, probieren bestenfalls ein Stück, drehen dem Napf den Hintern zu, gucken mich an und schreien mich an: Miiiiaaaauuuuuuu.
Sooo gut sind diese beiden aber ja jetzt nicht, dass ich sie nur davon ernähren möchte...
Ich habe es satt! Hin und wieder garniere ich das Futter dann mit ein paar Brocken TroFu (was eigentlich nur fürs Fummelbrett dient!). Das geht manchmal besser, oft aber auch nicht.
Nun meine Frage an Euch: was habt Ihr für Vorschläge, Ihnen das abzugewöhnen? Haben sie einfach nicht genug Hunger? Ich will dieses TroFu-Zeugs eigentlich nicht mehr zu der Hauptmahlzeit geben! Ich überlege, es mit Bierhefe zu versuchen, aber irgendwann sollen sie es ja auch ohne fressen.
Ich habe woanders gelesen, dass da jemand immer eine Woche lang die gleiche Marke füttert, jeden Tag eine andere Sorte. Bei meinen Diven muss ich schon bei jeder Mahlzeit abwechseln, sonst geht sowieso gar nichts!
Diese Dame schrieb mir, dass sie somit jedem Mäkeln vorbeugt. Ich hatte bisher immer munter hin und her gewechselt von den o.g. Marken. Allerdings hat Amy hin und wieder mal sehr weichen Kot
Was haltet ihr davon, konsequent bei einer Marke zu bleiben für eine Woche? Ich bin mit meinem Latein am Ende, vor allem, weil ich nie weiss, was jetzt gefressen wird. Was letztes Mal inhaliert wurde, kann morgen total ungenießbar sein, bitte gebt mir mal Tipps, wie Ihr das löst.....
* Verzweifelt
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich biete hier bei mir ein Buffet an. Allerdings aus Barf und Dosenfutter. Bei nur Dosenfutter würde ich einfach 2 verschiedene Sorten mit je einer halben Portion anbieten. Das würde ich dann bis zur nächsten Mahlzeit stehen lassen. Wer davon nichts mag, hat eben keinen Hunger.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Huhu!

Die anderen Sachen sidn ja, bis auf vllt das Leonardo, auh nicht wirklich hochwertiger, als Lux und Co. opticat ist mit ganz wenigen Ausnahmen natüröich dann richtiger Schrott.

Ansonsten ist Mäkeln immer Menschengemacht. Wie lang lässt du das Futter denn stehen, wenn es nicht gefressen wird? Wann gibts dann wieder das, was sie gern hätten?

Ich halte es für nicht nötig und auch nicht förderlich, immer eine Woche lang das gleiche zu füttern, da würden meine das auch irgendwann mim Hintern nichtmehr anschauen vermutlich. Wofür soll das denn uch gut sein? Magst du Sachen lieber, wenn du sie eine ganze Woche gegessen hast und danach erst abwechselst? :D

Ich würd einfach mal Konsequenz walten lassen, hier wird futter gefressen, das man vorher mochte.. und wenn icht, dann gibts bei der nächsten Portion das gleiche nochmal... und danach wieder. Länger als 12 Stunden hat das hier noch nie Aufstand gegeben. ;)

Neues Futter, das direkt so garnicht gemocht wird, wird dann schon vom Speiseplan gestrichen, wenn es auch nach einem Tag noch nicht weg ist.

hast du denn auch schonmal versucht, wirklcih vernünftige Marken zu füttern?

Zusatz: Grad die Buffet-Geschichte würd ich bei Mäkelei nicht anbieten. Dann lernen sie ja noch, dass man immer was anderes angebotren bekommt, wenn das grad nich so ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Zusatz: Grad die Buffet-Geschichte würd ich bei Mäkelei nicht anbieten. Dann lernen sie ja noch, dass man immer was anderes angebotren bekommt, wenn das grad nich so ist...

Nee, du funktioniert hier bei meiner "Ich mag aber kein Barf" -Katze wunderprächtig. Es ist ja auch nicht so, dass sie was anderes angeboten bekommen, wenn sie nicht wollen. Sie haben halt bloß die Mäglichkeit zwischen zwei Sorten zu wählen. Und ob ich jetzt am Tag eine Dose morgens und die andere Abends verfüttere, oder beide morgens aufmache und sie abends dann aus dem Kühlschrank nehme bleibt sich ja gleich.
 
W

Wunschkatze

Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2013
Beiträge
64
Ort
Hamm / Westf.
hmmm... das mit dem Buffet ist hier denke ich, auch nicht das richtige. Ich habe so ziemlich alles durch, was es gibt an Katzenfutter. Auch super hochwertiges. Das, was ich angegeben habe, war das, was sie wenigstens mal gefressen hatten! Ich hatte auch CFF, Grau, Mac's, Granatapet, Feringa, Almo nature, Tierfreund... ach, alles glaub ich! NIchts zu machen! Ich finde meine Marken ganz prima, das ist für mich schon ok. Vom Opticat kaufe ich nur die zwei zuckerfreien natürlich!
Es geht jetzt auch nur darum, wie ich das Mäkeln beenden kann, ich habs satt, immer alles wieder weg zu räumen, und zu rätseln, was sie denn nun gern hätten :grummel:
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Beantwortest du denn meine Fragen dazu mal? dann kann man besser helfen ;)
 
W

Wunschkatze

Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2013
Beiträge
64
Ort
Hamm / Westf.
Oh, Entschuldigung: Also, ich habe alles versucht, das Futter den halben Tag stehen lassen, dann wieder frisch eingefüllt, damit sie immer die Möglichkeit hatten, zu fressen. Dann habe ich mal angefangen, nach ca 60 Min alles weg zu räumen, bin dann aber meistens irgendwann eingeknickt bei der Bettelei wegen Kohldampf. Tja, wann gibt es das, was sie gern hätten... Wenn die Dose dann alle war (aber das Meiste letztendlich weggeworfen) gab es dann das, wovon ich wusste: das geht immer. Lux meist :confused:
Aber ich habe jetzt angefangen, voll motiviert, einen neuen Versuch zu starten. Ich fülle den Napf, räume nach 30 Min weg und stelle das Gleiche zur nächsten Fütterungszeit wieder hin. Dazwischen gibt es nichts und zumindest gestern und heute hab ich durchgehalten, und es scheint auf den ersten Eindruck zu funktionieren. Sie haben gefressen. Zwar mit langen Zähnen, aber immerhin :cool:
Ich werde am Ball bleiben und die nächsten Tage so fort führen. Mal sehen, wie lang sie brauchen, um zu verstehen, dass hier kein Katzenhotel ist :)
Zu deiner Frage, ob ich auch mal wirklich hochwertig gefüttert habe: Ausser Omnomnom habe ich glaub ich alles, was es gibt, mal ausprobiert.....
LG
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Ok dann weiter im Programmm... viel Erfolg.Das ist auf jeden Fall erstmal die richtige Methode und scheint ja auch schon zu funktionieren. ^^

Später kann man dann ja immernoch mal versuchen Macs oder Premiere Meat Menue oder dann acuh richtig hochwertige Sorten einzuschleichen. Das jetzt ist aber erstmal viel besser als das Fastfood ^^
 

Ähnliche Themen

jeannett85
Antworten
3
Aufrufe
644
JK600
Cha Ginger
Antworten
56
Aufrufe
15K
Lenski84
Zaphir
Antworten
9
Aufrufe
1K
Zaphir
YoghoCat
Antworten
11
Aufrufe
2K
A
X
Antworten
9
Aufrufe
3K
klara1976
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben