Macht Hills Indoor weichen Stuhl!?

  • Themenstarter Esprit
  • Beginndatum
E

Esprit

Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2011
Beiträge
59
Hallo

ich füttere nun seit einer Weile Hills Indoor und wüßte gern ob es bei euch davon weichen Stuhl gibt?! ALso bei euren Katzen :yeah:
Ich lasse alle 6 Wochen eine Sammelprobe auf Giardien Kokzidien und Trichomonaden machen ,da ich immer ANgst habe einen Rückfall zu bekommen. Vor einem Jahr waren wir mal davon betroffen. Seit dem ist alles immer negativ. Dennoch haben alle immer mal wiedre im wechsel breiigen Stuhl. Und ich frage mich obs am Futter liegen kann?!
Nass vertagen sie am besten das LUX vom Aldi und Trocken probiere ich ständig rum. Da das Grain Free von Happy Cat verweigert wird, probiere ich weiter...
Hat jemand einen Tip wie der Stuhl wieder ganz fest und schwarz wird!?
Viele Grüße
 
Werbung:
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
7.426
Ist klar, bei Trockenfutter....
Gib ihnen ein gutes Naßfutter oder Barf, dann sind diese Probleme fort.
Hier gibts viele hilfreiche threads über Ernährung der Katzen, bitte Lesen.
Alles Gute.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Giardien schädigen den Darm, die übliche Behandlung noch dazu.

Nach Giardien kann es u.U. sehr lange gehen, bis sich der gesamte Organismus davon erholt hat, wenn überhaupt.


Ich würde vielleicht über Diätfutter (gekochtes Huhn mit wenig Kartoffel und Möhre) zu einem hochwertigen Naßfutter wechseln, möglichst naturrein, um die Belastung zu vermeiden, die die Rohstoffe (Fleisch, Getreide) bereits haben und drauf achten, daß es sich bei der Deklaration um eine 'offene' handelt. Das besagt, daß Fett nicht als 'Fette & Öle' sondern ganz genau mit der Fett-/Ölart bezeichnet ist, Sachen wie 'pflanzliche Nebenerzeugniss' unbedingt meiden, etc.

Bitte auf keinen Fall die Sorten zu häufig wechseln und wenn, dann auf gleichwertige Qualität achten.


Zugvogel
 
E

Esprit

Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2011
Beiträge
59
Danke für eure Antworten :)

Ich denek ich probiere das mal nur Nassfuitter zu geben...
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Also als Tipp aus eigener Erfahrung,es gibt Trofu-Sorten die können eien weichen Stuhl machen,man kann nicht generell sagen welche es sind,denn jede Katze reagiert anders.
Ich hatte Trofu-Sorten auf die hat meine eine Katze sogar richtigen Durchfall bekommen.
Und zu der vielseitigen Rumprobiererei kann ich dir auch einen Tipp azs eigener jüngster Erfahrung sagen,ich hatte auch zig Trofu-Sorten zum ausprobieren und habe fast tgl. gewechselt,was zur Folge .hatte,das meine eine Katze ne üble Magen-Darmverstimmung bekommen hatte und ich zum TA mußte.
Im Moment füttere ich von Royal Canin das Veterinäry Gastro Intestinal Trofu und das wird von Beiden gut angenommen und vertragen.
Habe ich übers Internet direkt bei R.C. da steht bei den Veterinäry-Sorten auch wofür es gut ist und die Kontraindikationen
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Vielleicht habe ich da noch einen Tip oder zwei für dich,also meine Frida hatte auch über Monate Durchfall,es wurden dann die mutierte vermehrte Form der E.coli Bakterien festgestellt in der Kotprobe.
Aus dieser Kotprobe wurde dann eine Vakzine eine sogenannte Schluckimpfung hergestellt,dauert 2 Wochen.
Dann bekommt man aus einem Labor über den Tierarzt diese Vakzine und verabreicht tgl.zur selben Zeit15Tr.dieser Lsg.genaue Gebrauchsanweisung liegt bei.
Das macht man über 10 Tage.
Das habe ich bei meiner Frida auch gemacht.Leider mußte ich die Behandlung nach 8 Tagen abbrechen,weil sie sich einen Magen-Darm Infekt anderer Ursache geholt hatte.
Der Durchfall war aber schon deutlich besser aber eben halt noch nicht weg.
Unsere Tierheimleiterin gab mir dann den Tip,ihr tgl. 2x1 TL reinen Aloeverasaft zu geben,das würde das Imunsystem stärken und die Magen-Darm-Flora wieder ins Gleichgewicht bringen und siehe da,es hat geholfen.
Sie bekommt es weiter denn es ist auch zur Dauertherapie geignet und wird von den Katzen auch gut angenommen wenn man es unter das Futter mischt.
Vielleicht kannst du ja mit dem Tip was anfangen.
Wurde bei deiner Katze schon ein spezieller E.coli-Test gemacht?
Denn nur mit Fütterung und Antibiotika bekommt man das leider nicht in den Griff,es wird nur partiell mal etwas besser.
.
 

Ähnliche Themen

enemwe
Antworten
12
Aufrufe
4K
enemwe
enemwe
W
Antworten
3
Aufrufe
2K
wonnie4u
W
EmmieCharlie
2
Antworten
30
Aufrufe
2K
EmmieCharlie
EmmieCharlie
E
Antworten
23
Aufrufe
834
E
M
Antworten
6
Aufrufe
3K
mausi2002
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben