Machen wir alles richtig? (Zum ersten Mal Katzen)

T

tigersiou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2011
Beiträge
2
Hallo zusammen,

wir (mein Freund und ich) sind absolute Katzenneulinge und haben uns im Juli in zwei Kitten (Kater und Katze) verliebt. Eigentlich waren keine Katzen geplant, aber gut - so schnell kann es gehen. Haben jedenfalls einige Wochen überlegt, viel hier gelesen und uns dafür entschieden.

Jetzt sind die beiden (13 Wochen alt) seit letzten Donnerstag bei uns und ich möchte einfach nur mal von euch hören, ob wir so weiter machen können, wie bisher (bin immer etwas nervös bei neuen Tieren :rolleyes: ).

Die beiden sind keine Geschwister, aber am gleichen Wochenende geboren (kommen aus dem Tierschutz) und die Katze wurde zu seinem Wurf dazugesetzt, als sie drei Tage alt war. Die zwei haben von Anfang an immer zusammen gespielt und gekuschelt und daher haben wir dieses gemischte Duo genommen.

Er ist zutraulicher, aber mittlerweile kann man die Kleine auch schon vorsichtig streicheln und sie schnurrt dann auch. Er kommt von selbst zwischendurch kuscheln.
Beide schlafen zusammen in einer Höhle auf dem Kratzbaum, den sie direkt angenommen haben. Nachts sollen sie nicht ins Schlafzimmer, was sie gut tolerieren. Hab nicht einmal ein Mauzen gehört, wenn sie im Wohnzimmer bleiben müssen zur Nacht.
Auch wenn ich stundenweise mal die Wohnung verlasse, höre ich kein Jammern von draußen und bis jetzt war noch kein Chaos ausgebrochen bei der Wiederkehr.

Katzenklo (haben nur eins, weil sie es so kannten), wurde direkt gut akzeptiert.

Sie trinken gut und gefressen werden verschiedene Nassfutter Sorten (Animonda Carny, Bioplan, Miamor, und Cache Select 200g von Aldi). Trockenfutter gibt es nur eine kleine Hand voll (Sanabelle Kitten, kennen sie von der Pflegestelle), aber daran knabbern sie meist 2-3 Tage.

Ansonsten spielen sie ganz viel (mit und und miteinander), schlafen dann mal wieder, fressen usw.
Der niedrige Wohnzimmertisch ist natürlich SEHR interessant, aber mit Geduld und viel "Nein" klappt es erstaunlich gut.

Negativ war ein Schnupfen (bei ihr mit Fieber), der mittels Antibiotikaspritzen behandelt wurde, der aber abgeklungen ist. Lediglich die Augen werden noch mit Gentamycin Tropfen getropft, aber sie sind schon fast reizlos, tränen gar nicht mehr.

Ich habe das Gefühl, dass wir sehr zufrieden sein können mit den Kleinen - sagt mir bitte, dass es so ist :D

Ein paar Fragen habe ich dennoch:
1. Muss ich aufgrund der gespritzen Antibiotika eine Darmsanierung machen?
2. Ab wann dürfen sie Butter haben, zwecks Ausscheidung von Fellklumpen?
3. Habe diese Kunst-Bambus-Pflanzen von Ikea - würden sie die fressen oder merken Katzen, wenn etwas künstlich ist und lassen es sein??

Ich danke euch fürs Lesen und hoffe, dass wir alles soweit gut machen.
Für Anregungen und Tipps bin ich gerne zu haben - und konstruktive Kritik ist gern genommen.
Liebe Grüße von mir und den zwei schlafenden Fellnasen :pink-heart:
 
Werbung:
Glückskatze2011

Glückskatze2011

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2011
Beiträge
2.676
Hallo tigersiou!

Hört sich doch schon mal ganz gut an.

Ich würde auf jeden Fall noch mindestens ein Katzenklo aufstellen. Besser zwei. Kleine Faustregel: Anzahl der Katzen + 1 Klo.

Das Trockenfutter bitte nicht als ständigen anbieten. Höchstens mal als Leckerei. Les ein bisschen in der Ernährungsecke!
 
W

Wattebausch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
937
hallo,
das hört sich sehr schön an!
zu deinen fragen kann ich nicht sooo viel sagen - wir haben allerdings für 2 katzen auch 2 klos, sie werden ja auch größer. aber 2 reichen bei uns.
darmsanierung oder ausleiten mit homöopathie wäre ganz gut.
vielleicht reichen aber auch einfach ein paar yoghurt-kleckschen, um den darm wieder auf vordermann zu bringen.
zu den pflanzen: also viele katzen fressen sogar künstliches zeug, auch wenn das nicht nach pflanze aussieht.
ich würde es mal beobachten.
viele grüße
enzo
 
PolPi

PolPi

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
1.241
Die künstlichen Bambus-Pflanzen aus dem IKEA haben wir auch im Bad stehen. Beide knabbern leider gern mal dran...egal ob Plastik.
Scheuch sie halt weg, wenn du siehst, dass sie dran gehen...

Bzgl. der Klos. Wir hatten hier am Anfang auch 3 Klos für 2 Damen stehen...aber nach einigen Wochen haben sie uns gezeigt, dass sie einfach immer nur eins benutzen. Die anderen haben wir dann weg geräumt.
Ich würde sicherheitshalber mal noch ein Klo mehr aufstellen (kann ja später auch wieder weg)...am weiß ja nie bei so jungen Wilden :pink-heart:
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Ich würd auch erstmal zwei Klos aufstellen, vor allem weil sie ja vom Charakter her unterschiedlich sind, könnte es schon sein, dass der frechere Kater das Mädel verdrängt.
Meine Katzen haben auch mal versucht an künstlichem Gras zu fressen, seitdem stelle ich so etwas gar nicht mehr erst auf. Besser vorbeugen als dann womöglich zum Tierarzt zu müssen.
Ich glaube nicht, dass Kitten schon Butter brauchen gegen die Haarballen, allerdings neigen so kleine Katzen öfters mal zu Verstopfungen. Musst Du mal abwarten.
 
T

tigersiou

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. August 2011
Beiträge
2
Ich danke euch für die hilfreichen Rückmeldungen!
Trofu ist schon verbannt, Plastik-Bambus wohnt in unerreichbarer Höhe und zweites Klo ist im Anmarsch :)

Liebe Grüße
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
13
Aufrufe
12K
AnnaAn
M
Antworten
1
Aufrufe
3K
C
A
Antworten
3
Aufrufe
1K
Vivie
M
Antworten
12
Aufrufe
969
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben