Mache mir sooo Sorgen....

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Lillebo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
12
nachdem ich plötzlich und unerwartet zwei meiner geliebten Katzen verloren habe, Wiss ist nicht mehr aus der Narkose/Verdacht auf Knochentumor/ erwacht und Mona hatte eine Herzmuskelentzündung mit akuten Nierenversagen, habe ich mich immer wieder gefragt wie das passieren konnte und bin zu dem Entschluss gekommen meine beiden 1,5 jährigen Katzen auf ansteckende Krankheiten zu untersuchen und ein großes Bb machen zu lassen, beide haben Katzenschnupfen und meine gesamte Katzenfamilie wurde im letzten Jahr mehrfach mit Aufbauspritzen, AB etc. behandelt.
Nun habe ich das Untersuchungsergebnis bekommen und ich bin geschockt und verzweifelt!
Lillebo ist Leukose- positiv
Nierenwerte sind erhöht, Creatin 2, Harnstoff 83 , Lymphozyten 41
Der Arzt meint das die Werte auf ein Nierensarkom deuten können.


Svea ist Leukose- negativ
bei ihr sind die Entzündungswerte erhöht
Leukozyten 12,5, Erythrozyten 11,3, Hämoglobin 15,9 Hämatokrit 0,48
Glucose 131 Lymphozyten 39, Thrombozyten niedrig 171

Soll beiden nochmal ein Antibiotikum geben. Ich frag mich wirklich ob das richtig ist und hilft? Blue hat ja keine erhöhten Entzündungswerte.

Habe gestern Engystol besorgt und heute das erste Mal gegeben.

Was kann ich denn machen um den beiden wirklich zu helfen????
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Zeigen die beiden denn noch irgendwelche Symptome, oder warum sollst Du ein AB geben?

Ich bin jetzt nicht die Leukoseexpertin, aber meines Wissens sollte man da nachtesten lassen, weil nicht alle Tests da hundertprozentig zuverlässig sind.

Kannst Du bitte die Referenzwerte angeben oder am besten das ganze Blutbild einstellen? Wieso tippt der Tierarzt wegen erhöhter Nierenwerte gleich auf ein Sarkom?

Leicht erhöhte Leukozyten müssen nicht gleich auf eine Infektion hinweisen, dieser Wert erhöht sich auch mal durch Stress.

Was den Katzenschnupfen angeht, möchte ich Dir dies hier:

http://www.katzen-forum.net/erkaelt...ektionen-erkaeltungen-katzenschnupfen-co.html

ans Herz legen. Leider wird das von Tierärzten oft mit den falschen AB behandelt.

Und lass bitte die Überschrift ändern, z.B. auf "Leukose-Verdacht". Damit sprichst Du dann schneller die User an, die sich mit dieser Krankheit gut auskennen. Die Moderatoren kannst Du anschreiben, indem Du unten links auf das Warndreieck klickst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
Warum sollst du ein AB geben?
Bitte lies wegen dem Schnupfen den von Maiglöckchen genannten Link durch und überlege ob deine Katzen bisher hinsichtlich des Schnupfens richtig behandelt worden sind.
Wenn dein TA mit so einem Verdacht kommt, hat er dich hoffentlich auch zu einem Ultraschall einbestellt, um seinen Verdacht zu überprüfen.
Das würde ich erstmal machen, bevor irgendetwas behandelt wird.
Und wegen der erhöhten Nierenwerte auch unbedingt mal eine Urinuntersuchung in Auftrag geben, damit man genauer weiß, was da los ist.
Den Leukosetest solltest du nach 4 Wochen nochmal wiederholen lassen, da kann man dann auch die Nierenwerte nochmal bestimmen.
 
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2014
Beiträge
2.789
Hallo Lillebo,
es tut mir ser leid, dass Du innerhalb so kurzer Zeit gleich 2 Katzen verloren hast und nun mit 2 weiteren offenbar angeschlagenen Patienten da stehst .
Wie ist denn die Leukose diagnostiziert worden ? Per Schnelltest, Labortest Elisa oder Western Blot ? Die Schnelltests sind schonmal fehlerbehaftet und werden leider teilweise auch im Labor benutzt. Zur Sicherheit noch einen Western Blot nachbestellen, innerhalb einer Woche ist dies in der Regel möglich.
Lies dir doch bitte mal den Thread von Akiri durch, die ist in einer ähnlichen Situation
http://www.katzen-forum.net/infekti...t-hats-auch-uns-getroffen-felv-positiv-9.html

Ich habe gerade gesehen, dass Du schon einen anderen Thread zu dem thema aufgemacht hast, ich denke dort werden sich mehr Leute zu dem Thema Leukose melden.

Ich drück die Daumen, dass ihr doch noch glimpflich aus der Sache rauskommt.
LG
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.076
Wieso tippt der Tierarzt wegen erhöhter Nierenwerte gleich auf ein Sarkom?
In Verbindung mit dem positiven Leukosetest.



Lillebo, lass bitte Leukose unbedingt im PCR nachtesten. Zum Zeitabstand dazu wird sich noch jemand äussern.
 
L

Lillebo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
12
Zum Bluttest-
habe das Katzenprofil 2 machen lassen. Wie der FelV-Test gemacht wurde weiß ich nicht!? Glaube aber nicht der Schnelltest.Was ist denn der Western Blot Test? PCR ?

Den Leukosetest + die Nierenwerte soll ich in sechs Wochen nochmals kontrollieren lassen. Da mein Kater unheimlichen Stress beim Arzt hat und sich nicht behandeln lässt müsste er für eine Ultraschalluntersuchung in Narkose versetzt werden und wurde nicht viel zeigen, da bei Leukose eine Gewebeprobe entnommen werden müsste :-(
Lasse beide in einer Tierklinik behandeln. Lillebo ist dort seit einer Lungenentzündung im Juli in Behandlung. Bei ihm wurde auch eine Bronchiskopie gemacht hierbei wurden Viren und Keime festgestellt , sowie Ohrpolypen entfernt und entsprechend wurde das Ab ausgesucht. Der kleine Kater hat schon einiges mitgemacht.
Svea aber auch. Sie hatte durch die Caliciviren den gesamten Mund und Rachenraum und die Speiseröhre entzündet.Ihr wurden alle Zähne gezogen. Seit einiger Zeit hustet sie. Um ihr eine Bronchiskopie zu ersparen soll ich sie mit dem Ab behandeln.
 

Anhänge

  • 2015-03-08 11.29.07.jpg
    2015-03-08 11.29.07.jpg
    82,1 KB · Aufrufe: 12
  • 2015-03-08 11.25.02.jpg
    2015-03-08 11.25.02.jpg
    77,4 KB · Aufrufe: 5
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.076
Was denkt denn die TÄ als Auslöser für den Husten?

Welches AB kriegt sie denn?
 
L

Lillebo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
12
Soll beiden(um eine Reinfektion zu vermeiden) Azithromycin geben, es hat weniger Nebenwirkungen, um die evtl. Bakterien zu bekämpfen.
Kannst du mir bitte- im PCR nachtesten- erklären?
Vielen lieben Dank
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.076
Zuletzt bearbeitet:
L

Lillebo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
12
  • #10
Habe heute nochmal mit dem Arzt gesprochen, die beiden wurden mit dem Elisatest getestet und in 5 Wochen dann mit Elisa+ PCR. Ich weiß zwar noch nicht wie wir die Zeit bis dahin überstehen soll....
Doch Daumen drücken hilft schon mal sehr!

Lieben Dank
 

Anhänge

  • 2015-03-07 19.17.41-1-1.jpg
    2015-03-07 19.17.41-1-1.jpg
    18,5 KB · Aufrufe: 10

Ähnliche Themen

M
Antworten
2
Aufrufe
2K
P
shopgirlps
Antworten
248
Aufrufe
48K
shopgirlps
shopgirlps

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben