Mache mir sooo Sorgen um meine Katze

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Linnea

Linnea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27
Hallo ihr Lieben.

Ich komme gerade vom TA zurück und bin kurz vor dem Verzweifeln. Ich mache mir schreckliche Sorgen um meine Katze Sira.

Kurz zur Geschichte:

Angefangen hat es am Montag Abend letzter Woche. Sira hat nach dem Fressen erbrochen.

Dienstag: Sira hat am Morgen nichts gefressen, Mittags nur die Sauce aufgeleckt und am Abend hat sie das ganze Futter aufgefressen. Kein Erbrechen mehr.

Mittwoch: Sira ist wieder die alte. Frisst, spielt und kuschelt.

Mittwoch Nacht: Sira Erbricht wieder das Futter

Donnerstag: Sie frisst den ganzen Tag nichts, schläft nur und wirkt auf mich sehr abwesend. Fühlte sich auch recht warm an, konnte aber leider kein Fieber messen.

Freitag: Sofort Tierarzt angerufen da Sira immer noch nicht frisst. Tierarzt hat sie abgetastet, nichts auffälliges gefunden und hat ihr eine Antibiotika und Kortison gespritzt.

Samstag-Montag: nichts auffälliges. Sira frisst etwas weniger als sonst aber sie scheint auf dem Weg der Besserung.

Montag: Sira firsst nicht und schläft nur. Sofort wieder zum TA gefahren und dort musste ich sie über Nacht lassen, da sie hohes Fieber hatte. TA hat ihr Infusionen gegeben und Antibiotika. Sira hat sofort darauf reagiert und das Fieber ist gesunken. Gefressen hat sie dort nichts.

Heute konnte ich sie holen. Sira hat sofort gefressen und getrunken. Aber sie gefällt mir überhaupt nicht. Seit wir vom TA zurück sind hat sie richtige Niessanfälle. Sie streckt den Kopf in die Höhe und niest. Sie putzt sich extrem oft und schleckt sich mit der Zunge immer wieder über die Nase. Ausserdem öffnet sie den Mund immer und schmatzt als würde ihr etwas im Zahn hängen. Ich habe solche Angst das es FIP ist oder sonst eine schlimme Krankheit. Blutbild wurde keins gemacht da sie sofort auf das Antibiotika reagiert hat. Ich würde ihr so gerne den Tierarztbesuch ersparen, Sira ist sehr anfällig für Stress und bekommt die totale Panik wenn ich die Transportbox herausnehme. Meint ihr das Niesen und das lecken kann vom Stress kommen?

Wirklich schlimm wenn man so zuschauen muss :sad:
 
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Wie sieht es im Mäulchen bzw. Rachen aus? Niest sie Sekret aus? Erbricht sie noch? Wie hieß das AB? War ein ein Depot-Cortison? Dass der TA keine Diagnostik betrieben hat, naja, was soll man dazu sagen?

Edit: Bekommt sie das AB immer noch?
 
Zuletzt bearbeitet:
Linnea

Linnea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27
@MäuschenK.: Ja, sie niest flüssige Tröpchen heraus. Sie bekommt noch für 5 Tage Clavaseptin und im Maul sieht soweit alles in Ordnung aus. Ja, es war ein Depot Cortison...
 
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
2.764
Alter
55
Ort
Niedersachsen
Ich würde nochmal zu einem anderen TA gehen.

Das Erbrechen und nichts fressen, kann auch Darmverschluß sein. Hat sie evtl. etwas verschluckt?
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Ich gehe mal davon aus, dass die flüssigen Tröpfchen klar sind, oder? Wenn ja, spricht das in der Regel für einen Virus. Herpes und/oder Calici wären hier recht naheliegend, zumal das Depot-Cortison das Immunsystem heruntergefahren hat und dies auch weiterhin tut. War es Depot-Medrate?

Ich würde, bei Weiterbestehen der Symptomatik, spätestens übermorgen einen Abstrich veranlassen und bis zum Ergebnis alle zwei Tage Zylexis injizieren lassen und zusätzlich L-lysin verabreichen.

Guck mal hier: http://www.katzen-forum.net/erkaelt...ektionen-erkaeltungen-katzenschnupfen-co.html.

Vielleicht hast du es überlesen: Erbricht sie noch?
 
Linnea

Linnea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27
Vielen Dank für Eure Antworten. Bin euch echt dankbar.
Sorry, habe die Frage vorhin übersehen. Sira erbricht nicht mehr, das war nur zwei Mal. Welches Cortison sie genau bekommen hat, weiss ich leider nicht. Habe auch nicht genauer danach gefragt,da ich eigendlich davon ausgehe, dass ich dem Arzt vertrauen kann.....naja wie auch immer, werde wohl noch zu einem anderen TA gehen. Und schauen was der meint.

Sira schläft momentan. Die erste längere Pause ohne Niessanfall.


P.S Ja, die Tröpchen aus der Nase sind klar.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.847
Ort
Mittelfranken
Hole dir aber auf alle Fälle von bisherigen Tierarzt alle Unterlagen was er gespritzt und untersucht hat
Dann weißt du wenigstens, was in der Katze schon drin ist. Das ist manchmal wichtig, denn verschiedene Medikamente vertragen sich nicht miteinander
Du hast das alles bezahlt, und du hast einen Anspruch darauf diese Informationen zu bekommen
 
Linnea

Linnea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27
Habe mir Sira geschnappt und bin heute Morgen zu einem anderen Tierarzt gefahren. Der andere hat heute so oder so geschlossen.

Der neue TA hat meine Katze Untersucht, Lymphknoten, Herz und Lunge sind unaufällig. Fremdkörper in der Nase konnte er auch ausschliessen.Fieber hat sie keines und auf ihn macht sie einen munteren Eindruck. Beim TA hat Sira keine Niessanfälle, aber sobald wird zuhause sind fängt es wieder an. Sie hat jetzt ein Entzündungshemmer bekommen und ich soll mit dem Antibiotika aufjedenfall weitermachen. Wenn es in 1-2 Tagen nicht besser ist, wird er eine Blutuntersuchung machen. Er ist auch der Meinung das der Aufenthalt in der anderen Tierpraxis die Symptome durch den Stress verstärkt hat.

Sira schläft jetzt friedlich auf der Seite. Beim liegen ist sie ruhig aber sobald sie aufsteht fängt das Niesen wieder an und sie öffnet den Mund und streckt die Zunge heraus. Echt schlimm zum zusehen :sad: Fressen tut sie, aber nur püriertes Futter.

Gestern habe ich probier mit Sira zu Inhalieren. Aber das geht leider überhaupt nicht da sie Panik in der Transportbox hat. Was kann ich noch für meine Katze machen? Sie tut mir soo leid und jeder TA Besuch ist für sie Stress pur.
 
ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2015
Beiträge
1.037
Beim Thema Krankheit kann ich nicht helfen, aber offtopic möchte ich dir ans Herz legen, mit der Kleinen zu üben, stressfrei in die Box zu gehen und dort ein Weilchen zu bleiben - wenn sie wieder fit ist. Das geht ganz gut mit Clickertraining (und evtl. neuer/anderer Box, mit der sie noch keine schlechten Erfahrungen gemacht hat). Das wäre für die Zukunft sicher hilfreich.
Ich drücke die Daumen für die Maus! :)
 
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
2.764
Alter
55
Ort
Niedersachsen
  • #10
Gut, dass du nochmal zu einem anderen TA gegangen bist:)

Wünsche der kleinen Maus gute Besserung!
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #11
Unverantwortlich was der 1. Ta da gemcht hat.
Cortison gibt man einer Katze ÜBERHAUPT NICHT ausser es ist dringend angezeigt durch die Diagnose.
Das Cortison wird Prednisolon gewesen sein, das ist so ziemlich der Standard.

Schnell auftretendes hohes Fieber deutet auf nen Virusinfekt hin. Dazu kann die Kotzerei passen.
Niesen und Röcheln deutet auf den Schnupfenkomplex hin.

Der Katze gehört nen Abstrich aus Nase und Rachen gemacht und auf alles (nicht nur did gängigen Schnupfenerreger) untersucht.
Gegen die Übelkeit kannst Du erst mal Nux Vomica geben. Fressen MUSS sie, notfalls zwangsfüttern damit die Leber nicht entgleist.

Inhalieren kannst Du mit nem Ultraschallkaltvernebler, dazu muss die Katze nicht in die Box.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
34
Aufrufe
7K
Jule390
J
Antworten
3
Aufrufe
3K
Skion
S
Antworten
16
Aufrufe
51K
Gboarder
G
Antworten
15
Aufrufe
3K
Lehmann
Lehmann
Antworten
13
Aufrufe
2K
Wölfchen75
W
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben