Mach ich alles richtig?

Eilanah

Eilanah

Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2014
Beiträge
46
Ort
München
Hallo zusammen
Vor knapp einer Woche kam ein fremder total verwahrloster Kater zu uns ins Haus (ich lebe zurzeit übergangsweise bei meiner Mutter ihrem neuen Mann und meiner Schwester bin aber auf der Warteliste für eine Wohnung es sind drei Katzen im Haus)
Wir Lebrn hier eher ländlich und kennen die Katzen die hier rumlaufen uns wissen das sie alle Besitzer haben und füttern sie nicht. Ihn habrn wir aber noch nie gesehen und er ist dehr auffällig
Als er mich sah kam er sofort zu mir und hüpfte mir auf den Schoß was er bei den anderennFamilienmitgliedern nicht tat ich fütterte ihn also und er frass nicht viel aber etwas
Weil wir wissen wollten wer sein Besitzer ist und ob er Verletzungen hat brachten wir ihn zum TA dort erfuhren wir das er ein elfjähriger Ragdoll Kater ist und körperlich alles okay ausser flohbefall und Erschöpfung
Daraufhin riefen wir bei Tasso an und die fanden raus das er von 200km entfernt kommt
Ich habe ihn bis er die Flöhe los ist ins Badezimmer getan damit Y Wäsche und Bettzeug nicht voll ist und die anderen Katzen das nicht auch kriegen.
Dann habe ich alle Vermisstenanzeigen in ganz Bayern durchsucht Fehlanzeige auch selbst eine Anzeige aufgegeben aber keiner meldet sich zwei Tage später haben wir wieder bei Tasso angerufen die konntrn die Besitzer weder übers Einwohnermeldeamt noch ober Facebook finden

Mir war vom ersten Tag klar das ich ihn behalten möchte wenn sich keiner meldet aber hab ich wirklich alles getan?

Auch möchte ich ihn mitnehmen wenn ich in die Wohnung ziehe das ist aber erst in paar Monaten Katzen sind erlaubt ist das okay?

Ist das normal für Kater dieses Alters das er nur in einem Zimmer liegt und nur aufs Katzenklo oder zum Fressen geht die im selben Zimmer sind wenn ich ihn woanders hin setze dann schaut er kurz und geht wieder ins Zimmer?
Er schaut aber nicht apathisch und schnurrt sehr viel
Wenn ich aus dem Zimmer gehe Mauzt er sehr laut obwohl er mir ja hinterher gehen könnte
Ist er einfach nur faul?
Auch an seinen Artgenossen hat er kein Interesse ist Menschen gegenüber sehr neugierig und interessiere
Ist das normal mach ich alles richtig?

LG Eilanah
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.841
Ort
35305 Grünberg
Ich denke, du machst alles richtig und es ist sehr schön, dass du dich um ihn kümmerst. Er ist sicherlich erschöpft und muss sich richtig erholen. Das wird einige Zeit dauern, da wird er viel schlafen.

Bedenke bitte, wenn du ihn in eine Wohnung mitnimmst, dass dort Freigang möglich sein muss. Er war sicher lange draußen und wird nach dem er sich erholt hat, wieder raus wollen. Außerdem ist es sowieso nicht artgerecht eine einzelne Katze in ein wahrscheinlich viel zu kleine Wohnung zu sperren. Wenn die Wohnung sehr klein ist und die Katzen nicht raus können, dann passen auch zwei Katzen nicht.

Es wäre sicher sinnvoller, ihn jetzt da zu lassen, wo er jetzt ist.
 
A

Andrea64

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2014
Beiträge
274
Ort
Berlin
Ob er wirklich Freigang einfordern wird, könnte man in der Zeit, die er sich bei dir erholt und einlebt beobachten. Ich habe zwei Kater, die in Freigang dürfen.

Würde ich umziehen und nur reine Wohnungshaltung möglich sein, ich müsste den einen Kater zurück lassen. Er wäre totungücklich ohne Freigang, während dem anderen ein schöner Fensterplatz, evtl. ein vernetzter Balkon und genügend Spielen voll ausreiche würde.

Beobachte ihn, lerne ihn noch besser kennen und seine Bedürfnisse einschätzen.
Was mich verwirrt, warum weißt du, dass er aus einer bestimmten Gegend kommt, aber es gibt keine hinterlegten Kontaktdaten?
Wenn er wie ein Ragdoll aussieht, ist er entweder ein Zuchttier (dann wäre er doch vermutlich genauestens registriert), oder er ist ein Lookalike vom Vermehrer. Dann wären die Vorbesitzer vielleicht auch etwas schluderiger mit der Registrierung gewesen.

Er könnte entlaufen sein, oder aber auch ausgesetzt worden sein. Eine Katze mit solchem Aussehen wird man doch eher seltener in den Freigang gehen lassen. Ich tendiere also zu ausgesetzt sein.

Wenn du mit deiner Recherche keine verzweifelten Vorbesitzer ausfindig machen kannst, dann behalte ihn ruhig und sorge für ihn.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
9.835
Daraufhin riefen wir bei Tasso an und die fanden raus das er von 200km entfernt kommt [...]
zwei Tage später haben wir wieder bei Tasso angerufen die konntrn die Besitzer weder übers Einwohnermeldeamt noch ober Facebook finden
Vielleicht sind die Leute gerade umgezogen?
Das Einwohnermeldeamt kann Euch die neue Adresse nur geben wenn
a) die Besitzer sich anderswo in Deutschland (!) neu angemeldet haben - das müssen sie früher oder später, in Deutschland besteht eine Meldepflicht.
b) Ihr einen berechtigten Grund dafür habt - den habt Ihr, wenn Ihr das Tier als Fundsache meldet (oder als ehemaliger Vermieter). Redet ein bisschen mit den Leuten auf dem Einwohnermeldeamt.

Wenn Ihr die Adresse habt, könnt Ihr Euch auch beim ehemaligen Vermieter erkundigen.

Auf jeden Fall könnt Ihr dank der Adresse auch versuchen sie per Post zu erreichen - häufig bestehen auch Nachsendeaufträge.

Versuchen solltet Ihr's auf jeden Fall - und wenn's nur ist damit Ihr sicher sein könnt dass Ihr ihn behalten dürft ohne Euch strafbar zu machen.
 
Eilanah

Eilanah

Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2014
Beiträge
46
Ort
München
Leider haben wir weder Adresse noch Namen nur Name und Baujahr des Katers und wo er angemeldet wurde aber Tasso hat wohl recherchiert und sie nicht gefunden
Merlin geht's immer besser er frisst viel Spielzeug interessiert ihm nicht auch seine Artgenossen besxhnuppert er kurz und geht dann wieder zu mir und schnurrt Zora brummt immer macht aber nix für die anderen jungen Katzen ist er uninteressant die gehen nicht mal zu ihm fressen tut er in meinem Zimmer u
Ich würde nie wollen das er sich unwohl fühlt bloss das er bei mir bleibt aber ich habe gelesen das Ragdolls sehr menschenbezogen sind und gar nicht raus dürfen und ich denke durch sein Alter ist er einfach nicht so aktiv
Mit einer jungen Katze würde ich das nie machen
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.841
Ort
35305 Grünberg
Selbstverständlich dürfen auch Ragdolls raus. :)
Aber wenn du dann den ganzen Tag weg bist, dann wäre er immer alleine und das in der Wohnung. Warte mal ab, wie er sich entwickelt, aber im nächsten Sommer will er bestimmt wieder auf die Wiese.
Wenn er in der Wohnung zurecht kommt, dann nur mit gleichaltrigem Partner.
 
M

miamaus123

Benutzer
Mitglied seit
6. Dezember 2014
Beiträge
58
Wirklich alles kann man aber doch nie richtig machen. Aber warum sollten sie nicht raus dürfen? Kommt halt darauf an, wo man wohnt.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
9.835
Leider haben wir weder Adresse noch Namen nur Name und Baujahr des Katers und wo er angemeldet wurde aber Tasso hat wohl recherchiert und sie nicht gefunden
Wo wurde er denn angemeldet? Da habt Ihr doch 'ne Adresse!
Versuch's mal über den Vermieter! Der Kater gehört jemanden! Wurde bei TASSO registriert! Das DARFST Du nicht einfach ignorieren!

Ich würde nie wollen das er sich unwohl fühlt bloss das er bei mir bleibt ...
Du willst dass er bei Dir bleibt obwohl Du weisst dass er jemand anderem gehört?
Sorry, aber dafür hab ich überhaupt kein Verständnis, dass Du da nicht nachhakst!
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
9.835
ich lebe zurzeit übergangsweise bei meiner Mutter ihrem neuen Mann und meiner Schwester bin aber auf der Warteliste für eine Wohnung
Darfst Du denn in dieser Wartelisten-Wohnung überhaupt Katzen halten?
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #10
Und wenn du deine eigene Wohnung hast - wie lange bist du dann außer Haus? Weil mehrere Stunden ganz alleine ist für eine Katze echt schlimm.
Viel schlimmer als ein paar Stunden mehr für 2 Katzen.

Wenn eine Katze mal draußen gelebt hat, mußt du einfach damit rechnen, das diese Katze irgendwann auch wieder raus möchte. Jetzt genießt er es wohl erst einmal, sich erholen zu können und sich nicht um sein Futter kümmern zu müssen.
Aber spätestens im Frühling, wenn die Sonne draußen lockt, kann es sehr leicht sein, das er wieder Ausflüge machen möchte. Und darauf mußt du vorbereitet sein, wenn du ihn behältst.

Dabei spielt die Katzenrasse keine Rolle.
 

Ähnliche Themen

C
2 3
Antworten
54
Aufrufe
2K
Coracon
C
S
2 3
Antworten
49
Aufrufe
2K
Alberta
Alberta
Skogkatt
Antworten
13
Aufrufe
534
Angellike
Angellike
Baghira89
Antworten
16
Aufrufe
2K
Baghira89
Baghira89

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben