Lymphom...wann ist es Zeit los zu lassen?!

  • Themenstarter Lilie2010
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Lilie2010

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2021
Beiträge
5
Hallo,

ich bräuchte mal eure Meinung....
Unsere geliebte Katze hat wohl Lymphdrüsenkrebs. Festgestellt wurde ein Knoten im Hals/Brustbereich, letztes Jahr im Herbst. Die Tierärztin meinte es sei nichts schlimmes... im Dezember sind wir dann in eine Kleintierklinik. Dann wurde die Diagnose gestellt. Da unsere Mietze schon 13J.ist haben wir uns für eine Palliativbegleitung entschieden. Mit Schmerzmittel falls nötig. Jetzt ist es inzwischen so, dass sehr viele Metastasen im Hals - Kieferbereich zu spüren sind. Auch das Zahnfleisch schein angeschwollen zu sein. Sie hat auch an Gewicht verloren. Spielen mag sie auch nicht mehr. Fressen nur wenig. Aber schmusen will sie ganz viel... meine Kinder fragen mich, da sie ja noch schmust...muss man sie ja noch nicht einschläfern :(((( was sollen wir tun...nein, bzw. Ich weiss das es bald so weit sein wird... wie erkläre ich ihnen das es ihr trotz schmusen nicht mehr geht!? Mir fällt es auch wahnsinnig schwer zu entscheiden, wann der Tag sein soll! Oh man...

Liebe Grüße
 
Werbung:
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
818
Ja, das ist eine der schwiergsten Entscheidungen überhaupt. Geschmust und geschnurrt hat unser Linus trotz Darmtumor bis zuletzt, wir hatten auch das Gefühl, dass er noch nicht ganz gehen will. Er hatte schon über 2 Monate schlechter gefressen und Gewicht verloren, aber er konnte dann 2 Tage nicht mehr fressen und nichts mehr bei sich behalten, dann haben wir uns noch einige Stunden von ihm verabschiedet, er hat eine letzte Runde im Garten gedreht, noch mal den Wind geschnüffelt (sorry, jetzt muss ich ein Tränchen verdrücken), dann haben wir den letzten Weg mit ihm angetreten. Die TÄ hat uns dann sehr lieb bestärkt, dass es der richtige Zeitpunkt war.
 
Zuletzt bearbeitet:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.078
Diese Diagnose tut mir sehr leid.

Vielleicht könnt ihr noch ein kurzes Auf durch Cortison bewirken, dies würde ich beim TA ansprechen.

Wann es soweit ist - man hat immer Bedenken, es zu lang hinaus zu zögern. Doch eigentlich ist es meißt so, dass man deutlich den Moment merkt, wenn die Zeit da ist zum Erlösen, im Grunde, wenn man nicht mehr darüber nachdenken muss und die Zweifel nicht mehr zu gross sind.

Ich wünsche euch alles Gute!
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.805
Wenn der Besitzer drüber nachdenkt einzuschläfern, ist der Zeitpunkt meist sehr nahe. Liebendes Auge und so
In der Regel gibt es auch nicht nur den richtigen Moment sondern den richtigen Zeitraum von Tagen.
Schnurren geschieht auch in schlechtem Zustand oder beim Tierarzt aus Angst oder zur Beschwichtigung.

Es gibt so ein paar Merksätze, die ich für mich dann durchgehe.
Sind die schlechten Tage inzwischen mehr als die guten?
Kann Katze noch ein Katzenleben führen, oder liegt sie nur noch als Sofaschoner für mich dekorativ herum?
Frisst und trinkt sie noch kleine Mengen?
Was würde ich sagen, wenn die Miez meinen Nachbarn gehört? Wie würde ich da entscheiden?

Kortison würde ich probieren, wenn Ihr es noch nicht geht, auch wenn es im geschilderten Zustand wahrscheinlich nicht mehr viel ändert. Aber manchmal geschehen kleine Wunder damit.

Die Palliativmediziner sagen:
Es gilt nicht dem Leben mehr Tage sondern den Tagen mehr Leben zu geben.
 
L

Lilie2010

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2021
Beiträge
5
Danke Euch für dir lieben Nachrichten ! Denke das es leider bald soweit sein wird! ;(
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.157
Es tut mir sehr leid, und weiss wie schwer das ist 😢

Macht dem Süssen noch eine gute Zeit. Du wirst den Zeitpunkt spüren, wann es soweit sein muss.

Eine Kollegin hat ihrem Kind eine Wolke am Himmel gezeigt, und gesagt, dahinter sei jetzt das verstorbene Tier, es würde nicht mehr leiden, sondern auf die Familie runtergucken.

Ich wünsche euch viel Kraft
 

Ähnliche Themen

Sahera
Antworten
7
Aufrufe
697
cakehole
cakehole

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben