Lungenentzündung

  • Themenstarter SaLuJa
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
SaLuJa

SaLuJa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. März 2012
Beiträge
420
Ort
Schweiz
Hallo zusammen,
Sumai (FIV+ und Calici) geht es seit gestern Abend sehr schlecht.
Am Nachmittag lag er sehr lange unter dem Sofa und als er dann endlich hochkam hab ich gemerkt das er sehr schnell atmet. Ich hab dann die Atemzüge gezählt und war bei 85 pro min. Wir sind dann sofort zum TA, wo er gleich geröntgt wurde und eine Lungenentzündung festgestellt wurde. Er bekam dann AB und Schmerzmittel gespritzt und ich bekam zwei AB sowie Schleimlöser und Schmerzmittel das ich ihm zuhause geben sollte.
Gestern abend lag er dann auch noch auf einem seiner Lieblingsplätze, hat sich dann aber unter den Sofa verzogen und sich die ganze Nacht kaum gerührt.
Ich hab ihm mehrmals fressen angeboten, er rührt aber überhaupt nichts an.
Heute morgen bin ich wieder mit ihm zum TA, er bekam wieder AB und Schmerzmittel sowie eine Infusion da er immer noch nichts anrührt.
Seit heute morgen um 11 liegt er jetzt unter dem Sofa, atmet immer noch total schnell und mühsam, frisst nicht und war auch nicht auf dem Klo.
Die TÄ hat gemeint das ich direkt mit ihm ins Tierspital soll falls es sich noch mehr verschlechtert. Hab aber irgendwie das Gefühl das es nicht noch schlechter werden kann :sad:
Allerdings pinkelt er sich jedes mal ein wenn wir zum TA fahren und ich komme überhaupt nicht klar damit ihn irgendwo hin zu bringen und ihn da alleine zu lassen :reallysad:
Was soll ich tun? Weiss jemand bis wann sich echt etwas bessern sollte?
Die TÄ hat gemeint das ich einfach versuchen soll ihm irgendwie ein wenig Futter zu verabreichen aber sonst erst mal abwarten soll.
Was meint ihr?
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.389
Bis wann eine Besserung eintreten sollte kann ich dir auch nicht sagen.

Mein Bauchgefühl sagt mir aber das du lieber mit ihm in die Tierklinik fahren und ihn dort Stationär versorgen lassen solltest.

Das Sumai sich so extrem zurückzieht und auch nicht frißt halte ich für ein sehr schlechtes Zeichen.

Wenn sich sein Zustand noch mehr verschlechtert könnte es schon zu spät sein.

Für deinen Sumai drücke ich die Daumen.
 
SaLuJa

SaLuJa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. März 2012
Beiträge
420
Ort
Schweiz
Ich bin echt hin und her gerissen. Eigentlich vertraue ich meiner TÄ schon.
Ich hab gedacht das es ihm vielleicht hilft wenn ich ihn einfach nur in Ruhe lasse.
Es ist auch echt unterschiedlich, manchmal atmet er ein bisschen ruhiger und dann wird es wieder schlimmer.
Als ich ihn heute morgen in die Box gesteckt habe hat er mich direkt angepinkelt weil er solche Panik hatte, weshalb ich momentan echt mühe damit habe ihm das nochmal anzutun und ihn dann ganz alleine dazulassen.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.616
Meine Katze hatte auch eine Lungenentzündung, und es dauerte fast drei Tage bis sie wieder zu fressen begonnen hatte. Was für ein AB gibst Du ihn?

Bitte Zugluft vermeiden und für Wärme (Wolldecken und nahe am Heizung) und für gute Luftfeuchtigkeit sorgen. Hast Du Reconvales? Unbedingt immer wieder geben und Hühnerbrühe am besten gleich mit puriertem Huhn falls möglich in eine Spritze aufziehen und geben. Sie frass und trank auch nicht weil sie ihr Futter nicht riechen konnte. Und sie hat unglaublich viel geschlafen.
Wir haben neben AB (Veraflox) und Schleimlösende Mittel, auch Pulmo alfa gegeben und inhaliert (Salbei Tee).

Wichtig, er braucht dringend Flüssigkeit. Wenn dies nicht gewährleistet ist, wurde ich zu ein TK fahren.
 
SaLuJa

SaLuJa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. März 2012
Beiträge
420
Ort
Schweiz
Er hat heute in der Tierklinik eine Infusion gekriegt, meinst du das reicht für den Moment?
Ich hab ihm schon ein Fell und Decken unter den Sofa gelegt aber er liegt leider die meiste Zeit daneben auf dem Boden.
Er lässt sich im Moment kaum anfassen und ich wollte ihn heute eigentlich in Ruhe lassen und dann morgen versuchen ihn zuzufüttern und ihm gegebenenfalls auch Wasser einzuflössen.
Hab vorhin noch mit der TK telefoniert und die hat gemeint das sie ihm im Moment nicht mehr machen könnten als ihm Sauerstoff zu geben.
Ich werde es jetzt weiter beobachten und sofort in die Klinik fahren falls es sich verschlimmert.
 
SaLuJa

SaLuJa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. März 2012
Beiträge
420
Ort
Schweiz
Was er heute für AB gekriegt habe weiss ich nicht genau aber ab Morgen sollte ich ihm Veraflox geben. Ausserdem hab ich noch Bisolvon um den Schleim zu lösen.
Luftfeuchtigkeit liegt so bei 50%, sollte also kein Problem sein.
Vorhin hat er mal eine weile geschlafen aber jetzt sitzt er wieder die ganze Zeit.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.616
Hat er eine Lieblingsdecke oder ähnliches, wo er sonst immer gerne kuchelt? Nora mochte und mag mein Bademantel - sie liegt immer drauf.

Wenn der Boden nicht kalt ist, geht es noch aber Kacheln oder Stein, wäre zu gefährlich. Hat er Fieber?
Versuche mal etwas Hühnerbrühe, auch Thunfischbrühe oder Reconvales. Ich denke die Infusion sollte für den Moment reichen aber Futter wäre gut, sei es auch nur wenig. Würde er es von Deinem Finger ablecken?

PS: Du kannst auch eine Schale Salbei Tee in seiner Nähe stellen, oder auf der Heizung, es verteilt sich dann schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
SaLuJa

SaLuJa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. März 2012
Beiträge
420
Ort
Schweiz
Ich habe Parkett, der Boden ist also nicht allzu kalt. Er hat sich jetzt gerade in die Küche verzogen und hat sich zuhinterst in der Ecke unter dem Eckbank versteckt. Das Positive ist das er da direkt an der Heizung ist allerdings sitzt er sonst eigentlich nie da, was mir jetzt auch wieder Sorgen macht.
Eigentlich liegt er total gerne auf dem Fell weshalb ich ihm das auch hingelegt habe.
Sumai ist ein bisschen speziell :alien: Hochheben geht gar nicht, anfassen wenn er auf dem Boden sitzt oder vorbeiläuft geht auch nicht. Er kuschelt total gerne aber nur wenn er irgendwo auf dem KB liegt oder zu mir auf den Sofa kommt.
Sobald ich was von ihm will ist fertig. Deshalb möchte ich ihn im Moment eigentlich nicht allzu fest bedrängen. Ich werde aber nachher nochmal probieren ihm etwas zu geben. Ich wart jetzt aber noch kurz ob er sich evtl. noch da hervor bequemt.
 
SaLuJa

SaLuJa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. März 2012
Beiträge
420
Ort
Schweiz
Jetzt ist er gerade ins Schlafzimmer gegangen und sitzt jetzt dort unter dem Sofa. Da ist allerdings der Boden bedeutend kälter.
Er hat auch ein paar mal so kläglich miaut und er kommt mir jetzt so unruhig vor. Bin echt nah dran mit ihm in die TK zu fahren allerdings hat die gemeint das ich dann evt. 2 Stunden warten müsste und mir wird echt übel beim Gedanken daran ihn einzufangen.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.389
  • #10
Wenn du dir nicht sicher bist,dann fahr.

Klar ist das zusätzlicher Streß.
Aber die Atemnot ist genauso Streß für ihn.

Und schon wenn er in der Sauerstoffbox gesetzt wird,kann ihm das sehr helfen.
 
SaLuJa

SaLuJa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. März 2012
Beiträge
420
Ort
Schweiz
  • #11
Ich hab ihn jetzt in die Tierklinik gebracht.
Du hast Recht Birgitt, am Mittag hat er noch geschlafen aber jetzt wo er nicht mal mehr schlafen konnte war es bestimmt besser weil das auch nur noch Stress für ihn war.
Trotzdem ist es schwierig ihn da alleine zu lassen. Ich hab ihn ja noch nicht so lange und ich könnte heulen beim Gedanken daran das er jetzt denkt das ihn schon wieder jemand im Stich lässt :reallysad:
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.389
  • #12
Gut das du ihn in die Tierklinik gebracht hast.
Da kann ihm am besten geholfen werden.

Ich kann sehr gut nachvollziehen wie es dir grade geht.
Doch ich denke es ist mindestens genausoschlimm für dich ihn leiden zu sehen und nichts tun zu können.
Du kannst im Notfall Zuhause nicht so schnell reagieren wie die Tierärzte in der Tierklinik.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.013
Ort
Unterfranken
  • #13
Gut, dass Du Birgitts Rat gefolgt bist!
In der Klinik ist er schneller versorgt, wenn es drauf ankommt.

Ich hoffe, Du findest etwas Schlaf, auch wenn das gerade sicher schwer fällt.
Und mach Dir keinen Kopf, dass Du ihn allein gelassen hättest. Nein, Du willst das Beste für ihn. Das zählt!

Ich wünsche Deinem Schatz alles Gute und das Du ihn schnell wieder Zuhause in die Arme schließen kannst!
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.616
  • #14
Das ist auch besser so, denn Du warst schon sehr nervös und das spürt Deine Kater auch. Dort werden die schon sorgen, dass er Flüssigkeit und Nährstoffe bekommt und können auch eingreifen, falls nötig und ich hoffe es war es nicht.
 
SaLuJa

SaLuJa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. März 2012
Beiträge
420
Ort
Schweiz
  • #15
Bis jetzt hab ich noch nichts gehört also nehme ich an es geht ihm gut. Die haben gemeint das sie sich heute wahrscheinlich erst später melden da sie noch viele andere Notfälle haben.
Ich versuche daran zu arbeiten das ich nicht gleich immer so nervös werde aber im Moment bin ich mit Pflätsch oft beim TA weil er vermutlich durch den Calicivirus, ZFE und immer wieder schnupfen hat.
Dadurch bin ich mit den Nerven eh schon ziemlich am Ende und latsche ihm ständig nach und kontrolliere ob er genug frisst und werde bei jedem niesen nervös.
Pflätsch versteckt sich jetzt wenn ich mich etwas anders benehme oder zu seltsamen Zeiten nachhause komme. Könnte ja sein das wir wieder zum TA müssen, ich werd dann nervös weil er sich versteckt und er kriegt Panik weil ich nervös bin. Das überträgt sich dann auch auf das Sürmelchen.
 
SaLuJa

SaLuJa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. März 2012
Beiträge
420
Ort
Schweiz
  • #16
Die TK hat gerade angerufen und gesagt das er nicht auf die Behandlung anspricht und es ihm extrem schlecht geht. Das Blutbild war überhaupt nicht gut aber sie versuchen es jetzt noch weiter ob sich trotzdem noch etwas ändert.
Ich mach mir jetzt echt Vorwürfe weshalb ich ihn nicht früher gebracht habe.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.616
  • #17
Nicht Vorwürfe machen, dass hätte Dein TA erkennen müssen und es sofort veranlassen müssen anstatt euch wieder nach Hause zu schicken. Sowas sollte er sehen.

Wir drücken die Daumen und denken an euch.

Ich weiss wie schwer es ist ruhig zu bleiben, ich hatte auch und habe noch kranke Katzen.

PS: wie hat Dein TA festgestellt, dass es ein Lungenentzündung ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.389
  • #18
Vorwürfe brauchst du dir keine machen.

Der Verlauf so einer Erkrankung ist oftmals selbst für einen Tierarzt nicht vorhersehbar,geschweige den für einen Laien.

Vieleicht geschied ja noch ein Wunder.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Drücke weiter die Daumen.
 
SaLuJa

SaLuJa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. März 2012
Beiträge
420
Ort
Schweiz
  • #19
Nicht Vorwürfe machen, dass hätte Dein TA erkennen müssen und es sofort veranlassen müssen anstatt euch wieder nach Hause zu schicken. Sowas sollte er sehen.

Wir drücken die Daumen und denken an euch.

Ich weiss wie schwer es ist ruhig zu bleiben, ich hatte auch und habe noch kranke Katzen.

PS: wie hat Dein TA festgestellt, dass es ein Lungenentzündung ist?

Der TÄ mache ich auch Vorwürfe obwohl ich ihr ansonsten eigentlich vertraue.
Seine Lunge wurde geröntgt als ich das erste mal da war.

Vorwürfe brauchst du dir keine machen.

Der Verlauf so einer Erkrankung ist oftmals selbst für einen Tierarzt nicht vorhersehbar,geschweige den für einen Laien.

Vieleicht geschied ja noch ein Wunder.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Drücke weiter die Daumen.

Ich hoffe auch das sich noch etwas ändert. Er ist etwas ganz besonderes und ihm ging es bis jetzt eigentlich immer gut. Hat gefressen wie ein Scheunendrescher und ist durch die Wohnung gerannt wie ein wilder.
Da muss er das doch eigentlich schaffen.
Es ist nur so das ich ihm Nachhinein denke das es ihm schon seit etwa Dienstag
wahrscheinlich nicht so gut ging. Er hat nicht so super gefressen und war ruhiger als sonst. Aber irgendwie hab ich es nicht so ernst genommen. Ich hab gedacht ich mach mich selbst verrückt und das das mit Pflätsch zusammenhängt dem es ja momentan auch nicht sehr gut geht.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.616
  • #20
Der TÄ mache ich auch Vorwürfe obwohl ich ihr ansonsten eigentlich vertraue.
Seine Lunge wurde geröntgt als ich das erste mal da war.

Ein Röntgenbild sagt nur da ist ein Problem. ich habe eine Katze mit Lungenentzündung und eine mit Herpes in der Lunge. Ohne Lavage hätte wir es so nicht rausgefunden. Die Bilder sehen sich ähnlich. Deswegen, ein Röntgenbild zwischen Lungenentzündung und Herpes in der Lunge hätte bei uns nichts gebracht, und die TA sagte auch man kann es nicht unterscheiden.

Ich hoffe auch dass das nächste Telefonat gute Nachrichten bringt. Es braucht Zeit, habe ich hier auch erlebt, auch AB braucht einen Anlaufzeit. Daumen sind ganz fest gedrückt
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
37
Aufrufe
46K
FrauFreitag
F
Maja-Maus
Antworten
41
Aufrufe
34K
3malschwarzerKater
3
*Jovi*
Antworten
21
Aufrufe
6K
*Jovi*
P
Antworten
13
Aufrufe
4K
Plueschtier
P
alexandra89
Antworten
6
Aufrufe
4K
FrauFreitag
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben