Luna verliert ihre Haare an den Ohren

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6. August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
Wie der Titel dieses Fadens schon sagt, verliert Luna ihre Haare an den Ohren. Das ganze zieht sich schon eine Weile hin. Am Anfang waren einige klitzekleine, gelbliche Pünktchen auf den Ohrmuscheln. Sah aus wie Milchschorf bei Säuglingen. Die sind jetzt aber komplett weg. Wir haben bislang schon ohne Diagnostik mit Surolan Emulsion (und zur Pflege mit Eucerin cum aqua)vorbehandelt. Der Erfolg war nicht durchschlagend.

Nun bin ich heute nochmal mit ihr zum TA. Er hat nun Abstriche aus beiden Ohren innen genommen, Hautgeschrabsel von beiden Ohrmuscheln außen wie auch einen Abklatsch von beiden Ohren und Haare gezupft. Letztere geht nun für eine Kultur ins Labor.

Luna juckt und putzt sich nicht auffallend übermäßig. Luna frisst LEIDER nur TF (und Hills a/d NF). Habe nun schon vor einigen Wochen das TF umgestellt auf "Pferd", falls es eine Allergie ist. Der Firma "Wildcat" sind wir aber treu geblieben. Seidem hat sie auch wieder normal geformten und nicht mehr matschigen Kot.

Vielleicht auch nicht ganz unwichtig. Sie hat innerhalb von 2 Monaten 500 Gramm abgenommen. Allerdings ist sie seit wir ihr Fell getrimmt haben deutlich mobiler und spielfreudiger. Sie bewegt sich also deutlich mehr als mit dickem Fell.

Blut vor 2 Monaten war o.B.

So, ich hoffe ich habe euch alle wichtigen Info's gegeben. Hat noch jemand eine Idee? Gibt's noch etwas auf dass ich achten muss? Was ich mit dem TA besprechen sollte?

Hier einige Bilder:

21755223cn.jpg


21755225ym.jpg


21755226ln.jpg
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Auf Parasiten wurde sie sicher ja auch gründlichst untersucht, nicht? Und nun wird auf Pilz getestet?

Eine Futtermittelallergie kann es nicht sein? Fällt mir bei TroFu und Milben etc. ein.
 
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6. August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
Auf Parasiten wurde sie sicher ja auch gründlichst untersucht, nicht? Und nun wird auf Pilz getestet?

Eine Futtermittelallergie kann es nicht sein? Fällt mir bei TroFu und Milben etc. ein.

Ja, Parasiten sind ausgeschlossen worden.

Zum Futter: Deshalb habe ich ja schon auf Pferd gewechselt. Was nicht zwangsläufig heißt dass sie nicht evtl. auf ieinen Zusatz reagieren könnte, gell?

Du meinst Futtermilben? Wäre ne Idee. Dann müsste ich das Futter wieder einfrieren? Habe ich bei Tiger damals auch gemacht.

Füttern ist hier echt n kleines Problem. Tiger frisst NF. Das bekommt er natürlich auch. Mäkelt er aber...bedient er sich am TF. Da er aber auf Lamm, Rind und Kartoffel reagiert ist die Auswahl begrenzt.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Du meinst Futtermilben? Wäre ne Idee. Dann müsste ich das Futter wieder einfrieren?

Ja, das könnte es sein. Schoss mir halt so durch den Kopf. Probiere es doch wieder aus mit dem Einfrieren. Ist ja nicht so viel Arbeit.

Wenn Tiger nur auf Lamm, Rind und Kartoffeln reagiert, probiere doch das TroFu von Vet-Concept aus. Oder auch Hills. Gibt es mit Geflügel z. B. Allerdings bin ich mir bei den Kartoffeln nicht sicher, aber das müsste man ja der Deklaration entnehmen können. Und bei Vet-Concept kann man auch telefonisch nachfragen. Die sind meist recht kompetent.
 
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6. August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
Ja, das könnte es sein. Schoss mir halt so durch den Kopf. Probiere es doch wieder aus mit dem Einfrieren. Ist ja nicht so viel Arbeit.

Wenn Tiger nur auf Lamm, Rind und Kartoffeln reagiert, probiere doch das TroFu von Vet-Concept aus. Oder auch Hills. Gibt es mit Geflügel z. B. Allerdings bin ich mir bei den Kartoffeln nicht sicher, aber das müsste man ja der Deklaration entnehmen können. Und bei Vet-Concept kann man auch telefonisch nachfragen. Die sind meist recht kompetent.

Ich mache mich gleich ran und friere mal was ein. Da bin ich noch gar nicht drauf gekommen. Danke!

Mit Vet-Conzept habe ich schon telefoniert. Die haben überall Kartoffel drin. Fällt also weg.
Hills wäre noch ne Idee. Danke für den Tipp. Ich mache mich mal schlau was da evtl.in Frage käme.
Da sie ja auch soviel abgenommen hat bekommt sie jetzt mehrmals täglich zusätzlich Hills a/d NF. Das ist dass einzige NF was sie frisst.
 
Mahina

Mahina

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2008
Beiträge
5.377
Alter
44
Snoopy hatte auch so einen Ausschlag. Sie verlor die Haare auf den Ohren und am Oberkopf (sah aus wie Yoda :()
Eine Biopsie ergab das Bakterium Staphylococcus aureus und mußte mit einem AB (wurde vom Labor bestimmt) behandelt werden.
Sprich das doch beim TA bitte mit an.

Gute Besserung für das Fellbällchen :pink-heart:
 
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6. August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
Snoopy hatte auch so einen Ausschlag. Sie verlor die Haare auf den Ohren und am Oberkopf (sah aus wie Yoda :()
Eine Biopsie ergab das Bakterium Staphylococcus aureus und mußte mit einem AB (wurde vom Labor bestimmt) behandelt werden.
Sprich das doch beim TA bitte mit an.

Gute Besserung für das Fellbällchen :pink-heart:

Ja vielen Dank. Das ist ein guter Tipp. Ich warte mal ab wie die Ergebnisse von den ganzen Proben jetzt ausfallen. Wenn da nichts ist werde ich das Thema ansprechen. Heute Abend meinte der TA hätte er die ersten Proben gesichtet. Die Kultur im Labor wird wohl eine Woche dauern.
 
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6. August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
Mahina

Mahina

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2008
Beiträge
5.377
Alter
44
  • #10
Wie kommen die Tiere denn an ein solches Bakterium? Über uns? Bringen wir das mit in die Wohnung?

Kann sein, daß sie es von mir hatte :(
Arbeite im Krankenhaus...zwar im Büro, aber man weiß ja nie.
Deshalb habe ich mir nachm Heimkommen die hygienische Händedesinfektion angewöhnt. Das heißt, mit Sterilium desinfizieren und anschließend Hände mit Flüssigseife waschen.
Klamotten trage ich zu Hause eh andere....wegen Fell und flinken Krallen :D

Achso, was ich vergessen hab: Sind Lunas Krallenbetten- bzw. -zwischenräume in Ordnung? Da hatte Snoopy auch alles voll dieser Krusten...
 
Zuletzt bearbeitet:
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6. August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
  • #11
Achso, was ich vergessen hab: Sind Lunas Krallenbetten- bzw. -zwischenräume in Ordnung? Da hatte Snoopy auch alles voll dieser Krusten...

Die Zwischenräume der Krallen habe ich mir gerade angesehen. Die sind völlig in Ordnung. Sie hat auch sonst am Körper keine anderen Stellen.

Mein TA hat übrigens gestern Abend noch angerufen und mir die ersten Ergebnisse mitgeteilt. Abstrich vom Innenohr, Abklatsch und Hautgeschrabsel ist unter dem Mikroskop absolut ohne Befund. Nun werden noch Haare ins Labor geschickt und bebrütet. Nach einer Woche kommt das Ergebnis. Ist es negativ, wird die Kultur nochmal drei Wochen bebrütet. Wir telefonieren also ende der Woche nochmal. Sollte es negativ sein lasse ich ihr Blut abnehmen. Er meinte unter dem Mikroskop waren einige Haarwurzel abgerundet. Das könnte auf ein hormonelles Problem hindeuten.

Was mir aber genau soviel Sorgen macht ist: Luna hat ja innerhalb von zwei Monaten 500 gramm abgenommen. MIR....macht das jetzt nicht so große Sorgen weil Luna schonmal auf diesem Gewicht (3,6 KG) war. Aber meinem TA. Gestern meinte er, dass wir es im Auge behalten müssten. Könnte auch mal ein Tumor dahinter stecken :eek:. Sie ist absolut fit, mobil, spielt, fordert ihre Spielstunden ect pp. Au man, der hat mich ganz nervös und nachdenklich gemacht.
 
Werbung:
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6. August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
  • #12
Ich habe gerade mit meinem TA telefoniert. An den Haaren von Luna's Ohren sind tatsächlich im Labor Pilzsporen entdeckt worden. Nun wird zur besseren Bestimmung, um welchen Pilz es sich handelt, noch eine Kultur angelegt. Er meinte, dass wir in diesem Fall wohl schon in einer Woche ein Ergebnis haben. Es KÖNNTE auch auf uns Menschen übertragbar sein. Luna hat das aber nun schon seit ca. November und wir haben nichts. Er rät mir zu einer Behandlung mit einem speziellen Shampoo. Ich würde damit gerne noch warten bis wir ein konkretes Ergebnis haben und wissen um welchen Pilz es sich handelt. Er würde es genauso machen, wenn es seine Katze wäre.

Wie würdet ihr vorgehen?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #13
Die eine Woche noch abwarten.
Aber vielleicht schon mal schauen, wo du so ein Ozongerät ausleihen könntest. Damit werden gute Ergebnisse bei der Sporenbehandlung erzielt.
z.Bsp. bei tierisch- gute- Luft.de
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #14
Ich würde auch warten statt ins ungewissen hinein zu behandeln.

Das wäre ja wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen.

Am ende wird sie mit was behandelt und verträgt es nicht (kann ja passieren) und es war dann noch das falsche???

Die eine Woche macht da glaub ich auch nix mehr "fett"?
 
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6. August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
  • #15
Danke für eure antworten. Ein Ozongerät? Meint ihr wirklich, dass das muss? Wie gesagt, sie hat es seit mind. November und keiner hier hat etwas.
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.649
  • #16
@Nisha

Hab das eben erst gelesen und wünsche Luna gute Besserung.;)
Das mit dem Pilz wird ganz sicher gut zu behandeln sein, wenn ihr genaures wisst....solange würde ich auf jeden Fall warten.:zufrieden:

Die Gewichtsabnahme würde mir allerdings Sorgen machen.:confused:
Hab ich's überlesen, oder habt ihr schon ein geriatr. BB machen lassen?
Nur 'beobachten' wäre mir persönl. jetzt zu wenig.:oops:
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #17
Keine Ahnung. Nur schon mal gedanklich mit beschäftigen, fall Medikamente nicht anschlagen. Der Mist kann echt hartnäckig sein
 
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6. August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
  • #18
@Nisha

Hab das eben erst gelesen und wünsche Luna gute Besserung.;)
Das mit dem Pilz wird ganz sicher gut zu behandeln sein, wenn ihr genaures wisst....solange würde ich auf jeden Fall warten.:zufrieden:

Die Gewichtsabnahme würde mir allerdings Sorgen machen.:confused:
Hab ich's überlesen, oder habt ihr schon ein geriatr. BB machen lassen?
Nur 'beobachten' wäre mir persönl. jetzt zu wenig.:oops:

Wir haben grad vor zwei Monaten ein BB machen lassen. Alles wunderbar. Sie ist auch absolut fit. Macht überhaupt keinen kranken Eindruck. Ich ahbe jetzt das "Pferd" wieder mit "Huhn" gemischt. Nun frisst sie wieder mit mehr Appetit. Bei nur "Pferd" schien es mir bei ihr eher ums satt werden.

Keine Ahnung. Nur schon mal gedanklich mit beschäftigen, fall Medikamente nicht anschlagen. Der Mist kann echt hartnäckig sein

Ich habe mir die Seite mal angesehen. Vielen Dank. Die Bilder die da zu sehen sind auch. Bei Luna sieht das aber nicht so aus. Ich werde mich da aber nochmal intensiv schlau machen.

Woher kann sie sowas denn haben? Wir haben hier keinen Schimmel oder sowas.
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.649
  • #19
Wir haben grad vor zwei Monaten ein BB machen lassen. Alles wunderbar. Sie ist auch absolut fit. Macht überhaupt keinen kranken Eindruck. Ich ahbe jetzt das "Pferd" wieder mit "Huhn" gemischt. Nun frisst sie wieder mit mehr Appetit. Bei nur "Pferd" schien es mir bei ihr eher ums satt werden.

Das Könnte natürlich eine Erklärung sein.;)


Woher kann sie sowas denn haben? Wir haben hier keinen Schimmel oder sowas.

Pilzsporen aller Art lauern im Prinzip überall und bereiten ansich keine Probleme.
Ich würde evtl. was für das Immunsystem von Luna tun.;)
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben