Luna und James (2 Jahre alt) suchen ein neues Zuhause

  • Themenstarter phoenix33
  • Beginndatum
P

phoenix33

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
16
Luna und James (2 Jahre alt aus Essen/NRW) suchen ein neues Zuhause - jetzt mit Bild

Hallo zusammen,

ich habe Anfang November zwei Katzen in Pflege genommen, dessen Besitzerin ins Krankenhaus kam. Mittlerweile ist die Besitzerin im Hospitz und besteht keine Chance mehr, dass sie nach Hause kommt.
Nun habe ich selbst schon zwei eigene Katzen (zwei ältere Kater) und einen Hund und es fehlt mir leider die Möglichkeit, noch zwei weiteren Tieren gerecht zu werden. So ungern ich Luna und James auch abgebe, so denke ich doch, dass die Entscheidung für die beiden besser ist.
Die haben allerdings schon eine kleine Geschichte. Die ehemalige Besitzerin hat sie vor einem Jahr von Katzen in Not Bochum e.V.übernommen. Welche Vorgeschichte die beiden hatte, konnte oder wollte man uns nicht sagen. Zu dem Verein gehen die beiden aber definitiv nicht mehr zurück, da die zustände dort....ist ein anderes Thema.

Luna (weiblich, ca.2 Jahre und lebt derzeit in Essen):
Luna ist eine Katze, zwei Jahre alt und komplett schwarz. Sie ist extrem schlank aber laut Tierarzt mit ca 3 kg normalgewichtig. Luna ist allem gegenüber aufgeschlossen, sie ist sehr neugierig und hat einen starken Jagdtrieb. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass sich über einen eingezäunten Garten oder kontrollierten Freigang freuen würde. Sie wirkt sehr wesensfest. Luna ist auch anderen Tieren gegenüber aufgeschlossen. James kennt sie ja schon von Anfang an, aber auch mit meinen beiden Katern hat sie keine Probleme. Es wurde in den ersten zwei Tagen gelegentlich mal gefaucht, aber selbst das ist jetzt vorbei. Auch Hunde kennt Luna und hat keine Angst davor. Sie hat mittlerweile kleine Hunde kennengelernt sowie auch einen Rottweiler und einen Berhardiner. also ein Haushalt mit Hund kein Problem, sofern der Hund kein Problem damit hat.
Luna läßt eigentlich alles mit sich machen. Man kann sie auch einfangen für den Tierarzt oder sie zuhause selbst untersuchen. Sie läßt sich zwar auf den Arm nehmen, mag das aber nicht besonders, denn sie springt schnell wieder runter. Schmusen tut Luna, zumindest bei mir und im Vergleich zu meinen eigenen Katzen, ehr weniger. Mal ein Stündchen am Tag, dafür spielt sie sehr gerne. Am liebsten jagd sie Ihre Stoffmäuse. Und ob man es glaubt oder nicht, sie hat eine Lieblingsmarke. Drei von den Mäusen habe ich noch, die ich natürlich mit abgebe. Luna aportiert auch die Maus von sich aus....das ganze kann man Stunden um Stunden mit ihr machen.
Wenn sie müde ist, liegt sie gerne im Bett. Auch nachts legt sie sich oft bei mir an Fußenende, zur großen Freude ist Luna nachts ruhig so dass man ruhig schlafen kann.
Im Grunde ist sie eine Traumkatze. Bei mir und auch bei der Vorbesitzerin hat sie nichts zerstört oder verwüstet.
Allerdings hat Luna einen kleinen Haken. Bereits von Anfang hat sie chronische Nieanfälle. Ich war mit Ihr beim Tierarzt und es stellte sich halt heraus, dass es bei Ihr chronisch ist, aber nicht schlimm. Es kein Katzenschnupfen oder eine andere ansteckende Krankheit. An einigen Tagen hat sie diese Niesattacken, manchmal nur kurz, zwei oder drei Nieser hintereinander, manchmal aber auch heftiger. In der Regel ist das nach wenigen Minuten wieder vorbei, es hat sich aber auch schonmal zwei Tage gehalten, dass sie ständig am Niesen war. Dann tränt auch schonmal das Auge. Der Tierarzt sagte, dass es nicht schlimmes ist und nicht behandelt werden muss. Ihr scheint das Niesen auch nichts auszumachen und beeinträchtigt sie nicht im geringsten. Gegen Katzenschnupfen ist Luna durchgehend geipmft worden. Auch ansonten ist sie kerngesund.
Luna ist nicht sonderlich wasserscheu und sie badet gerne Ihre Pfoten im Wassernapf oder spielt mit dem Wasser herum.

James (mänlich, ca. 2 Jahre alt, lebt derweil in Essen):
James ist ein zwei Jahre alter Kater. Er ist grau- schwarz und hat weiße Pfoten und einen weißen Bauch. James ist ein richtig süßer Kater, allerdings sehr schüchtern und ängstlich. Die ersten Tage hat er sich bei mir unter dem Bett verkrichen und kam nur nachts raus. Mittlerweile ist er aber ein bisschen aufgetaut und liegt auch tagsüber mit meinen Katern und dem Hund zusammen auf der Couch. Aber wir Menschen müssen sehr behutsam mit ihm umgehen, bis er das nötige Vertrauen gefasst hat. In den ersten Wochen durfte ich ihn nicht anfassen und ihm auch nicht zu nah kommen, was sich derweil auch gelegt hat. Allerdings hat es mich viel Zeit gekostet, sein Vertrauen zu gewinnen. Ist es aber erstmal soweit dann ist James ein richtiger Schmuser. Er genießt seine Streichelheinheiten so richtig, dafür spielt er nicht mit dem Menschen. Nur ab an mal fangen mit seiner Luna oder mit anderen Katzen im Haushalt.
Ansonten gibt es zu James nicht viel zu sagen, da er extrem ruhig ist. Beim letzten Tierarztbesuch hat er versucht, dem Arzt mal zeigen wie scharf seine Krallen sind - aber das war der einzige Zwischenfall und kam, so denke ich, durch die Aufregeung.


Was das Futter angeht so habe ich Felix in Schlächen, Kitekat in Beuteln und 400g Dosen, Sheba sowie Lux (aus dem Aldi) ausprobiert. Bei mir haben sie alles gefressen. Aber bei der Vorbesitzerin waren die beiden ein bisschen wählerischer. Dort haben sie nur Futter aus den 100g Schlächen oder Beuteln mit viel Soße gefressen. Trockenfutter mag Luna nicht so gern, James aber dafür umso lieber.

Einen Nachteil haben aber beide, den ich der fairnesshalber erwähnen muss. Sie haben die blöde Angewohntheit an Rattan und Strohsachen zu kratzen. Ich habe keine Ahnung woher die beiden das haben. ich weiss das auch nur vor der damaligen Besitzerin, ich selbst habe keine Rattanmöbel.

Beide durften bei mir auf die Couch sowie auch ins Bett. Das durften sie in ihrem alten zuhause auch, damit wird mal leben müssen.


Ins Tierheim gebe ich die beiden defintiv nicht. Ich habe sie zwar jetzt erst seit drei Monaten in Pflege, aber sie sind mir in der Zeit tierisch ans Herz gewachsen. Daher ist es mir sehr wichtig, dass das neue Zuhause ein liebevolles und vorallem dauerhaftes Zuhause ist. Wer sich nicht im klaren darüber ist, dass man damit eine Verpflichtung für locker 14 Jahre eingeht, wird die Katzen nicht bekommen.
Ich wohne in Essen / NRW und würde die Katzen gerne bei Interesse selbst abliefern und, wenn gestattet, mir einen kurzen Eindruck von dem neuen Zuhause machen. Das wäre sehr schön.
Ich hoffe, dass sich ein Katzenfreund finden läßt, bei dem die zwei den Rest ihres Lebens glücklich verbringen können.

Da es ja nicht meine Katzen sind, hab ich noch keine Fotos von den beiden. Ich werde mal heute abend versuchen, die zwei vor die Kamera zu kriegen und reiche dann ein Foto nach. Für Rückfragen bin ich natürlich immer offen. Entweder hier über das Forum, per Mail an bjoern.george@gmx.de oder auch telefonisch unter 0152-52726828

Nachtrag 1:
Vielleicht interessiert es den einen oder anderen: Luna und James teilen sich zusammen ein Katzenklo. Keine Ahnung warum, ich habe insgesammt vier zu Hause, eins für jede Katze, aber die beiden gehen immer auf der gleiche. Sie sind an ein geschlossenes Klo gewöhnt und bevorzugen dieses feine Premiumstreu. Silikatstreu nehmen beide nicht an!

Nachtrag 2: Beide sind kastriert und auch gechipt und auch bei der Tasso (noch mit der alten Adresse) gemeldet, sowie durchgehend geimpft. Die beiden gehören zusammen und können nicht getrennt werden.
Wie man ja aus dem Beitrag oben entnehmen kann, vertragen sie sich beide mit anderen Katzen und auch mit Hunden. Mit Kindern konnte ich das nicht testen, da ich keine habe.

Nachtrag 3: Ich würde riesig freuen, wenn ich im Falle einer Vermittlung, nach einigen Wochen eine kurze Rückmeldung bekommen könnte, ob sich die beiden eingelebt haben. Das würde mich wirklich freuen.

Hier noch ein Schnappschuss von den beiden. James kneift auf dem Bild die Augen zusammen, wegen dem Vorblitz
CIMG0068.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
13
Aufrufe
25K
Ayleen
Janosch
Antworten
11
Aufrufe
1K
tiedsche
tiedsche
Katzenhilfe Zakynthos
Antworten
0
Aufrufe
538
Katzenhilfe Zakynthos
Katzenhilfe Zakynthos

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben