Lui's Zähne - Geruch

  • Themenstarter Pussy Deluxe
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Pussy Deluxe

Pussy Deluxe

Forenprofi
Mitglied seit
9. August 2012
Beiträge
1.164
Ort
Werther (West)
Hallo liebes Forum und liebe Forum'ler :D


Mir brennt seit einigen Wochen etwas auf der Seele.
Seit ich meine Beiden habe (Sommer 2014) ist mir immer wieder aufgefallen, dass Lui etwas aus seinem Mäulchen riecht. Mir ist klar, dass es von den Zähnen kommt. Ich habe es jetzt endlich mal geschafft ein Bild von seinem Maul zu machen während er gähnt und hau dann gleich mal das Foto hier mit rein.

Was meint ihr? Sollte ich das mal behandeln/reinigen lassen? Es riecht übrigens fischig. Weiß nicht ob das irgendwie nennenswert ist.

Oder braucht's da keine Reinigung und es geht eventuell weg, weil er fast täglich mittlerweile Küken bekommt und ab und zu auch mal so Rohfleisch? Vermutlich aber nicht oder? Wunschdenken..

Hat er eine Zahnfleischentzündung? Da ist eine rote Stelle. Also fressen tut er normal. Es gibt keine Anzeichen auf Schmerzen oder so.


120120151416Lui1.jpg




Ich würde mich freuen, von den Erfahreneren etwas lesen zu dürfen :)
Nur wundert euch bitte nicht, weil ich die nächste Zeit erstmal nicht antworten werde. Ich muss jetzt gleich los zur Arbeit und melde mich dann heute Abend nach Feierabend gegen 21 Uhr!

Und: Ich danke euch schonmal im Voraus! :pink-heart:
 
Werbung:
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
Wie alt ist er?
Die roten Stellen sehen mir sehr verdächtig aus.
Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, aber ich an deiner Stelle würde sehr bald ein Dentalröntgen beim spezialisierten TierZAHNarzt machen lassen um FORL auszuschliessen.--
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
6.030
Ort
Berlin
Ja, die roten Stellen (ich sehe nicht bloß eine) sehen gar nicht gut aus, fischiger Geruch ist m. E. auch verdächtig.
Mach am besten einen Termin bei einem Tierzahnarzt mit Dentalröntgen/Einzelzahnröntgen: http://tierzahnaerzte.de/
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
Ja genau.
Zumindest sind das schwere Entzündungen die gehören einem TZA vorgestellt und das sehr bald. Bitte warte nicht lange und mache am besten heute noch einen Termin! FORL ist sehr sehr schmerzhaft, auch wenn Katz keine Symptome zeigt.

Schau:
http://www.loetzerich.de/Gesundheit/FORL/forl.html
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich würde da auch mittels Dentalröntgen auf FORL untersuchen lassen. Als meine Hexe erste Symptome zeigte, waren schon acht Zähne mehr oder weniger betroffen.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.490
Ort
Oberbayern
Ich würde auch zu einem dentalen Röntgenbild raten!
Bei Bonnie (2 Jahre) sah das Zahnfleisch ähnlich aus und als sie letzte Woche von einem Zahnspezialisten in der Klinik geröngt wurde, mussten aufgrund von FORL und Parodontose sofort 12 Zähne herausoperiert werden.
Zwei Tage später war die Entzündung übrigens vollkommen zurückgegangen und im Gegensatz zu vorher ist sie nun hoffentlich schmerzfrei, obwohl sie sich auch nie etwas hat anmerken lassen und ganz normal fraß.
 
Pussy Deluxe

Pussy Deluxe

Forenprofi
Mitglied seit
9. August 2012
Beiträge
1.164
Ort
Werther (West)
Hallo,


ich danke euch erstmal recht herzlich für eure Antworten.
Also wie alt Lui ist, kann ich nicht genau sagen. Ich hab beide Kater aus Spanien und bei Lui steht im Pass ein geschätztes Alter bzw Geburtsjahr von 2011. Ob das nun stimmt, keine Ahnung. Das weiß nur Lui selbst :D


Ich muss gestehen: Ich bin was Krankheiten angeht, absolut unerfahren und kenne mich da garnicht aus. Ich habe mir den Link über FORL angesehen und verstehe vieles da nicht. Teilweise sehen die Fotos da aber schon heftig aus :wow:
Lui weist aber bisher garkeine Symptome auf, so wie ich das sehe. Also er frisst normal, schreit dabei nicht und kaut meiner Meinung nach auch ganz normal.
Abklären lasse ich das aber auf jeden Fall.


Ich werde diese Woche noch einen Termin machen telefonisch. Hab mir die DGT-Seite angesehen. Es wäre laut dieser Seite diese Praxis in meiner Nähe http://www.fachtierarzt-praxis.de/index.html

Was meint ihr? Sollte ich da mal anrufen dann?
In Bielefeld gibt es auch noch eine Tierklinik. Gute Alternative? Oder doch lieber Spezialist?



Eine Frage hätte ich dann aber noch. Die Entzündung jetzt mal weggedacht, ging es mir in erster Linie ja um den Zahnstein. Angenommen die Entzündung hat jetzt nichts mit FORL zu tun und geht wieder weg, sollte ich den Zahnstein auch wegmachen lassen? Weil riechen tut's schon recht nach Fisch, wenn er mich anschlabbert oder gähnt und ich es rieche..
Mir geht's auch darum, dass wenn die Zähne einmal gereinigt werden, die doch dann (hoffentlich) auch weiß bleiben, wenn ich viel zum Kauen anbiete? Lenni's Zähne sind strahlend weiß und bei ihm bleibt das hoffentlich durch Rohkost so. Und das würde ich bei Lui auch so wollen.



Viele Grüße
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
6.030
Ort
Berlin
Wenn Zahnstein da ist, wird er entfernt. Der wird ja immer mehr, es können sich Zahnfleischtaschen bilden und ich weiß nicht was noch. Ich bezweifle aber, dass der Fischgeruch nur von Zahnstein kommt, Zahnstein riecht nach meiner Erfahrung "nur" nach Zahnbelag. Was zum Kauen anbieten ist gut, aber wieviel es hilft, weiß ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.490
Ort
Oberbayern
:wow:
Lui weist aber bisher garkeine Symptome auf, so wie ich das sehe. Also er frisst normal, schreit dabei nicht und kaut meiner Meinung nach auch ganz normal.
Abklären lasse ich das aber auf jeden Fall.

Wie schon gesagt, hat Bonnie auch keine dieser Symptome gezeigt und ganz normal gefressen :(
Katzen sind einfach so unglaublich gut darin, Schmerzen zu verbergen, um keine Schwäche zu zeigen, dass man sich auf solche Anzeichen nicht unbedingt verlassen kann.

Ich würde an deiner Stelle zum Röntgen direkt einen Spezialisten aufsuchen, der im Falle einer FORL-Diagnose im Anschluss auch sofort eine OP durchführen könnte, um Lui eine weitere Narkose und schmerzhafte Wartezeit zu ersparen. Der Zahnstein kann unter Narkose natürlich auch entfernt werden, aber die starke Entzündung und der Mundgeruch werden wohl aller Wahrscheinlichkeit nach leider eine andere Ursache haben.
 
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
17.394
  • #10
Mein Kater zeigte mit 2 Jahren auch keinerlei Symptome außer einem fischigen GEruch aus dem Mäulchen. Dentalröntgen ergab dann starken FORL-Befall. Bitte nimm das nicht auf die Leichte Schulter und lass es von einem fachkundigen Zahnspezialisten schnell abklären.

Am besten machst du zum Röntgen einen Termin aus mit der Option einer anschließenden OP, falls sich FORL bestätigen sollte. Dann muss das Tier nicht 2 x in Narkose gelegt werden.
 
Pussy Deluxe

Pussy Deluxe

Forenprofi
Mitglied seit
9. August 2012
Beiträge
1.164
Ort
Werther (West)
  • #11
Hallo,


danke für eure Antworten.
Was meint ihr denn? Ist diese Tierpraxis da denn jetzt eine TierZAHNarztpraxis? Ich finde dazu nichts auf der Seite, aber die Seite fand ich halt unter dem mir genannten Link.



Viele Grüße
 
Werbung:
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
  • #12
Sieht jedenfalls so aus. Sonst ggf nachfragen.

Hast du einen Termin gemacht?
 
auricularis

auricularis

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2014
Beiträge
58
Ort
Bielefeld
  • #13
Die Bielefelder Tierklinik hat auf ihrer Seite als Leistung auch "Digitalröntgen" und "Zahnextraktion" stehen.
Ich denke, da kann man auch hingehen.

Edit: Bin auf den Thread hier aufmerksam geworden, weil man Kater leider auch etwas "fischig" aus dem Maul riecht, aber man kann keine Zahnfleischentzündung erkennen. Nur etwas Zahnstein. Ich werde wohl demnächst auch einen Termin in der Klinik machen... *seufz*
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #14
DAs sagt gar nichts aus.

Man sollte eine Praxis suchen die auch nicht nur Röntgen bietet sondern EINZELröntgen. Also nicht den ganzen Kiefer sondern einzelen Zähne - um es genuaer erkennen zu können - was bei "groben" Bilder vom Kiefer oft nicht möglich ist.

Auch wenns nervt: über 5 jahren hat angeblich jede 2. Katze/Kater vermutlich FORL - und bis 5 jahre ist es wohl jede dritte (wenn ich die Zahlen richtig im Kopf habe)

Hat sich schon was ergeben PussyDeluxe?
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.035
  • #15
Schade, dass hier keine Rückmeldung mehr kommt:(
Täte mich schon interessieren...
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
9
Aufrufe
13K
MäuschenK.
MäuschenK.
Pinku
Antworten
8
Aufrufe
454
Pinku
T
Antworten
43
Aufrufe
2K
Ayleen
O
Antworten
5
Aufrufe
553
Sammy13
Sammy13

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben