Lucy und Melvin! Es wird immer besser

Lucy und Melvin

Lucy und Melvin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2017
Beiträge
4
Hallo zusammen!
Wir lesen jetzt schon einige Zeit hier im Forum und konnten uns auch schon einige gute Anregungen hier holen. Letztes Jahr im September hat mir meine Freundin eine ca 12 Wochen alte Katze geschenkt. Ich hatte schon öfters zu ihr gesagt das ich Katzen liebe und gerne auch eine hätte. Als wir dann zusammen gezogen sind war die Überraschung echt geil :). Als ich die Box mit der kleinen lucy dann aufgemacht habe, kam die kleine auch direkt schnurrend auf mich zu. Dazu muss man sagen, dass die kleine vom Bauernhof kam. Lange Rede kurzer Sinn, wir sind dann auch hinterher direkt zum TA. Die kleine ist mittlerweile nicht mehr so klein aber eine richtige Schmusekatze und einfach knuffig :p. Eine Eigenart hat sie aber. Sie spielt mit allem außer dem Katzenspielzeug. Sei es ein Stück Papier oder ein Stück Schnur. Es darf nur kein Katzenspielzeug sein :grin:

Wir haben uns jetzt vor einer Woche eine zweite Katze geholt damit Lucy nicht so einsam ist wenn wir zum Beispiel auf der Arbeit sind. Es ist ein Kater ca 9
Wochen alt (ja ich weiß es ist zu früh aber später wäre es von der ersten halterin nicht mehr möglich gewesen hin zu bekommen) und der kleine heißt Melvin. Er ist zuckersüß und sehr aktiv und unser TA wollte ihn auch garnicht mehr hergeben :pink-heart:

Nun zum eigentlichen. Als wir die beiden zusammen geführt haben war es eigentlich ziemlich ruhig zwischen den beiden. Klar, die beiden sind sich nicht direkt um den Hals gefallen. Am ersten Tag durfte der kleine nicht näher als drei Meter an lucy ran, dann hat sie gebrumt. Und lucy war die ersten drei bis vier Tage dann auch fast nur im Schlafzimmer wo Melvin nicht rein kann und auch nicht darf da es lucys Rückzugsort ist. Und bockig war sie, wir können zwar kein katzig aber das habe wir gemerkt. Ist ja aber auch normal. Jetzt, eine Woche später brummt lucy nur noch wenn der kleine direkt neben ihr läuft. Und sie schläft abends auch wieder bei uns und kommt zwischendurch auch wieder weil sie schmusen will. Die beiden fressen mittlerweile aus dem selben Napf auch wenn jeder seinen eigen hat. Das selbe mit dem Katzenklo. Weiß garnicht warum ich ein zweites geholt habe :D. Melvin ist halt noch sehr aktiv und geht auch öfters auf lucy zu um zu spielen. Lucy brummt dann mal kurz und gut ist. Gestern Abend lag lucy mit uns auf der Couch und der kleine hat sich von hinten angeschlichen und ihr in den schwanz gebissen. Spielerisch versteht sich :). Dann bekommt der kleine schonmal eine Ohrfeige aber ohne krallen von lucy. Da schauen wir immer drauf. Lucy frisst mehr seid dem der kleine da ist ich denke mal das ist normal. Nach einer Woche ist lucy wieder fast die alte. Das war eigentlich unsere größte Sorge das die beiden sich nicht verstehen oder lucy sich von uns distanziert. Hat noch jemand ein paar Ideen wie man es den beiden leichter machen kann..?

Mfg Matthias und Jenny :omg:
 
Werbung:
Lucy und Melvin

Lucy und Melvin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2017
Beiträge
4
Wir wissen das das viel zu früh ist. Vom Charakter her sind die beiden ziemlich gleich soweit man das sagen kann. Lucy war genauso als sie klein war und mit dem selben Geschlecht sehe ich anders. Ich hatte mein ganzes Leben immer 2 Katzen oder mehr, bis auf meine letzte Wohnung wo keine Tiere erlaubt waren, und ich muss ehrlich sagen ich habe die Erfahrung gemacht das gerade wenn du zwei sterilisierte Katzen hast, es mehr Streitereien gibt wie mit Katze und Kater. Das selbe mit zwei kastrierten Katern. Und wir haben uns natürlich vorher schlau gemacht und uns ist immer geraten worden eine Katze und einen Kater zu nehmen. Klar hätte ich auch eine aus dem Tierheim holen können, aber gerade bei uns hier in der Gegend ist es sehr schwer eine Katze im tierheim zu finden. Bei uns sind diese immer voll mit Hunden. Ich weiß das die Mutterkatze gesund und geimpft ist. Aber dennoch danke für deine offene und ehrliche Kritik :D
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.883
Ort
Düsseldorf
Ja klar, keine Katzen im Tierheim. Der Brüller des Tages :D
 
Lucy und Melvin

Lucy und Melvin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2017
Beiträge
4
Du schreibst Brüller des Tages. Wir wohnen auf dem Land. Zum nächsten Tierheim sind es knappe 75km und das ist ein alter schuppen mit 5 Käfigen drin wo Hunde leben. Da ist nix mit Katzen. Glaubt es uns wir haben da alles abgesucht.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.883
Ort
Düsseldorf
Es lohnt sich nicht mit jemandem zu diskutieren, dem bewusst ist, dass er einen Mini viel zu früh von seiner Mama wegreißt und es trotzdem tut. Das ist kaltschnäuzig und rücksichtslos und da gibt's dann keine gemeinsame Basis mehr für irgendwas. Und glaub mir, wir würden Katzen vom Tierschutz bei dir in der Nähe finden, aber wir wissen auch, dass und warum das wichtig ist.
 
Lucy und Melvin

Lucy und Melvin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2017
Beiträge
4
Warst du etwa dabei??? Hast du gehört was die frau gesagt hat??? NEIN! :mad:
ich bin es echt leid mir immer diese Vorwürfe und alles anzuhören... Wäre es dir lieber gewesen, der kleine wäre ertränkt oder "entsorgt" worden???????? :reallysad:

Wir sind froh das wir dem kleinen ein gutes und schönes zu Hause bieten.
Ausserdem, bin ich die jenige die aufsteht jede Nacht und ihn um sorgt.

Tu nicht so als ob alle Katzen die man aus dem Tierheim holt gut sind...

Auch dem kleinen darf man ein leben bieten. In deinen Augen hört sich das an als ob er....
Ach was vergiss es...

Wir dachten dieses Forum könnte hilfreich sein und nicht so.... Egal...



Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

E
Antworten
2
Aufrufe
150
EmilieLee
E
C
Antworten
96
Aufrufe
8K
C
E
Antworten
4
Aufrufe
257
EmilieLee
E
T
Antworten
13
Aufrufe
6K
Tirayah
T
A
Antworten
0
Aufrufe
2K
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben