Lotta Uriniert überall hin

  • Themenstarter Lottalein
  • Beginndatum
  • Stichworte
    urinieren
L

Lottalein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2022
Beiträge
1
Hallo Zusammen,

Hier erstmal mein Frageboden:

Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Lotta
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: ja kastriert seid Oktober
- Alter: 10 Monate
- im Haushalt seit: Ende Juni
- Gewicht (ca.): ca. 3 Kilo
- Größe und Körperbau: Schlank, sehr viele Haare :)

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: Im November
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: Ja wurde Untersucht, jedoch ohne Auffälligkeiten
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Keine

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: In unserem Haushalt lebt nur Lotta, jedoch lebt bei meinen Eltern eine Etage höher ein älterer Kater der ab und zu uns besuchen kommt.
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch:12 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): von Privat
- Freigänger (Ja/Nein): Ja, jedoch Nachts nur drinnen
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Nein keine Veränderungen
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): mit dem Kater meiner Eltern versteht Lotta sich eigentlich ganz gut. Er ist teilweise etwas genervt von ihrem Spieltrieb und grummelt dann. Jedoch liegen beide oft zusammen auf der Couch bei meinen Eltern zu schlafen

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: zwei
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): ein offener Klo (dreieckig, offen , ca 10 cm hoch ) und ein geschlossenes ( mit Haube, ohne Klappe, 60cm x40 cm, eingang bei 20cm )
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Urin und Kot wird sofort nach dem entdecken weggemacht, 1 mal die Woche das Streu komplett gewechelt
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): im geschlossen das klumpfreie Streu von Catsan, im offenen das Klumpstreu mit Aktivperlen von der DM Hausmarke
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 4cm in beide Toiletten
- gab es einen Streuwechsel: Ja, am Anfang da Catsan besser angenommen wurde.
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): Ganz am Anfang stand das Geschlossene Klo in unserem Ankleidezimmer in der Ecke, da dort viel ruhe herrscht. leider hat sie dann angefangen in unser Schlafzimmer zu machen, Wir haben dann die geschlossene Toilette an die Stelle gestellt ( hinten an die wand, rechts und links frei) und das offene dann im Ankleidezimmer gestellt, dann hat sie eine neue Ecke im Schlafzimmer entdeckt, zwischen Trainingsfahrrad und Kommode, und dort anfangen hinzumachen. dann haben wir das offene an diese Stelle hingestellt , Somit stehen jetzt beide (leider) in unserem Schlafzimmer.

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: warmes Wasser und Allzweckreiniger auf natürlicher Basis
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: der Futterplatz ist in unserer Küche, ein Raum weiter.

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: Die Probleme sind nach ca. 3 Wochen nachdem die kleine Maus bei uns eingezogen ist entstanden. ab und zu geht es mal ein paar Tage gut, jedoch werden die Tage immer weniger.
- wie oft wird die Katze unsauber: 1 mal am Tag ca.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot:meistens Urin, sehr selten mal Kot
- Urinpfützen oder Spritzer: richtige Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Überall :D, vor dem Katzenklo, unter unserer Esszimmerbank im Esszimmer, vor die Kleiderschränke im Ankleidezimmer, bei meinen Eltern in den Flur und ins Schlafzimmer von ihnen, in unsere Badewanne und auch in unser Schlafzimmer
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): nur auf Böden
- was wurde bisher dagegen unternommen:
- wir haben schon mehrfach die Toiletten auf die Punkte gestellt auf die sie am meisten Pinkelt,
- das Katzenfreu gewechselt.
- die Reinigungsintervalle erhöht
- Duftstecker gekauft der einen Katzenduft versprüht damit sie nicht mehr dort Pinkelt.
- extra Reinigungsmittel gekauft um den Geruch der Katze zu neutralisieren wenn sie auf den Boden macht
- wir haben unser Esszimmer und der Großteil unserer Wohnung durch Gitter abgesperrt das sie nur noch in die Küche, auf die Toilette im Schlafzimmer und ins Wohnzimmer kann
- sie nass gespritz wenn sie auf den Boden gemacht hat
- ganz frisch stumpsen wir ihre Nase in den urin rein (finde ich allerdings nicht so gut)
- Katzenhormontabletten (empfohlen von der Tierärtzin )

Ich habe das Gefühl das sie durchaus weis das es falsch ist was sie macht. Wir haben im Oktober und November alles Medizinisch Abklären lassen und auch die Tierärtzin meinte das es eher am Charakter liegt. Sobalt sie auf den Boden gemacht hat und wir dorthin kommen versteckt sie sich. Meistens macht sie auch nur auf den Boden wenn wir nicht da sind bzw. wenn wir ihr zu wenig Aufmerksamkeit schenken.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, lansgam bin ich am verzweifeln und weis nicht mehr weiter.

Lieber Gruss

Lottalein
 
A

Werbung

T

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.824
Meine Nachbarin hatte daselbe Problem. Als das Katerchen (in ähnlichem Alter wie dein Mädel) dann einen Kumpel bekommen hat, war's vorbei mit der Unsauberkeit :)
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007 und TiKa
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.447
Sie würde sehr davon profitieren, eine gleichaltrige Freundin zu bekommen.

Macht die Haube von dem einen Klo ab.
In beide Klos feines Bentonitstreu.
Mindestens 10, besser 15cm hoch einfüllen.
Ich würde die Klos nicht umstellen, sondern sie an einer festen Stelle (sozial wichtiger Ort) aufstellen und dort lassen.
Was ist das für ein Extrareinigungsmittel? Enzymreiniger? Nur der hilft nämlich, den Geruch loszuwerden.
Nass spritzen bitte nicht machen. Sie wird es nicht verstehen und es wird die Situation schlimmer machen. Positive Verstärkung hilft Katzen - nicht negative.
Auch auf keinen Fall mit der Nase reinstubsen. Katzen sind keine Hunde - wobei ich das auch bei Hunden fragwürdig finde.

Sie weiß nicht, dass sie etwas falsch macht. Sie teilt euch mit allem was sie hat auf friedliche Art und Weise mit, dass etwas für sie nicht stimmt/unangenehm ist/wie auch immer man es bezeichnen möchte.
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007, Verosch und Lionne
Wasabikitten

Wasabikitten

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2021
Beiträge
2.851
Bitte hört auf eure Katze zu bestrafen. Sie hat ein Problem und macht das deutlich, sie versteht nicht, dass ihre Hinterlassenschaften für euch eklig sind.
Alles was ihr mit den Strafen erreicht ist, dass sie das Vertrauen zerstört.
Ich würde einfach mal die Hauben abmachen und ein einfaches, feines, klumpendes Streu , ohne irgendwas, schön hoch einstreuen.
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007, TiKa, Hagebutti und 5 weitere
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
4.967
Ort
Quito, Ecuador
sie nass gespritz wenn sie auf den Boden gemacht hat
- ganz frisch stumpsen wir ihre Nase in den urin rein (finde ich allerdings nicht so gut)
Bitte, bitte nicht....niemals!!!!
Das Einzige, dass ihr damit erreicht ist, dass sie Angst vor euch bekommt, und, das Resultat: noch mehr Gepinkel!!!!

Katzen sind keine Hunde - wobei ich das auch bei Hunden fragwürdig finde.
Das tut man auch bei Hunden nicht.

Ich war mal so Strunzdumm und habe auf Andere gehört, die meinten, um einen Hund sauber zu bekommen muss man ihn mit der Nase reintunken...und, als vollkommen Hundeunerfahren, habe ich Dämlack das einmal getan.
Weisst du, wie mich mein Machete angeguckt hat?
Völlig verschreckt und hatte Angst vor mir.
Ich hätte heulen können, so wütend war ich auf mich selbst.
Ich hoffe immer noch inständig, dass mir mein Machete mit seinen mittlerweile 11 Jahren, diese Scheisse, was ich da gemacht habe, verziehen hat.
 
  • Like
Reaktionen: Lionne, TiKa, pfotenseele und 4 weitere
Verosch

Verosch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2020
Beiträge
999
Ort
Nordschwarzwald
So Hygienestreu ist leider echt eklig (eigentlich auch für uns Dosis), hier wird es gerne mit einem Dixie-Klo verglichen… Deshalb auch von mir die Empfehlung für ein feines, geruchloses Bentonitstreu (Klumpstreu). Die haben allgemein die beste Akzeptanz. Wir selbst haben das Premiere sensitiv von Fressnapf.
Dann sollte das Streu höher eingefüllt werden (10-15 cm), Katzen buddeln gerne… Dann sollten die Klos nur mit Wasser gereinigt werden, den Allzweckreiniger bitte weglassen, Katzen haben eine empfindliche Nase.
Alle Fremdpinkelstellen müssen unbedingt mit einem Enzymreiniger gereinigt werden - das macht ihr wohl schon? Welchen Reiniger habt ihr denn da?
Bitte die Katze nicht bestrafen! Und auch von mir eine 2. Katze wäre schon das beste, Kitten hält man heutzutage nicht mehr alleine, das ist nicht artgerecht….
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007 und TiKa
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
4.365
Oh je, bitte niemals die Katze in die Hinterlassenschaften tunken - wie kommt ihr heutzutage noch auf eine solche Idee? Das ist grausig. Aber ich rechne euch an, dass ihr euch hier angemeldet habt und die Chance wahrnehmt, etwas dazu zu lernen. Ich wusste bis vor zwei Jahren auch echt nicht viel (obwohl ich als Kind mit Katzen aufgewachsen bin) 🤷‍♀️.

Vorschläge:
  • Feines Bentonit-Streu und offene Tois.
  • Streu höher einfüllen.10cm mind., fürs richtige Buddel-feeling.
  • Pinkelstellen mit Enzymreiniger behandeln.
Sie ist mit 10 Monaten schon Freigängerin? Das ist recht früh. Gibt es draußen möglicherweise Ärger mit anderen Katzen?

Und ich find die Situation mit dem Kater deiner Eltern ungewöhnlich. Stehen immer alle Türen offen und können sie sich sehen und gehen wann und wie sie wollen? Odee nur wenn die Menschen Zeit haben und dabei sind? Vielleicht gefällt es ihr nicht, allein zu sein.

Daher mein dringlichster Rat (unabhängig vom Pinkeln): eine gleichaltrige Katzenfreundin aus dem Tierschutz!
 
  • Like
Reaktionen: Verosch, Wasabikitten, Kiara_007 und 2 weitere
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.831
Und nicht mehr auf so engelm Raum begrenzen. Auch wenn ich verstehen kann, das ihr nicht die ganze Wohnung vollgepinkelt haben wollt. Das Pinkeln ist ein Hilferuf eurer Katze.
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten

Ähnliche Themen

T
Antworten
37
Aufrufe
5K
biveli john
biveli john
Flautinchen
Antworten
14
Aufrufe
936
Flautinchen
Flautinchen
K
Antworten
22
Aufrufe
3K
Slimmys Frauli
Slimmys Frauli
H
Antworten
5
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01
K
2
Antworten
22
Aufrufe
1K
Wildflower
Wildflower

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben