lockt Kerzenschein Flöhe an ?

R

rico2007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Juni 2011
Beiträge
15
Hi,

im Internet habe ich gelesen:

Altes Bauernrezept gegen Flöhe:
Ein flaches Gefäß (alter Teller, Blumentopfuntersetzer etc.) mit etwas Wasser befüllen und mit einem Teelicht nach Einbruch der Dunkelheit in der Mitte eines von Flöhen befallenen Raumes stellen. Die Flöhe denken sich "Ey, da geht noch was!", hupfen munter Richtung Licht und ersaufen.

Wisst ihr, ob das stimmt ??

LG rico
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.989
Hi,

nein. Das weiß ich nicht und hatte ich noch nie ausprobiert.
Demnach gibt es bei dir zuhause bzw. bei deinen Tieren ein "Problem" mit Flöhen? Was hattest du bisher unternommen, oder fragst du rein prophylaktisch nach?

Ich könnte mir eher vorstellen, dass das Mücken oder Nachtfalter beispielsweise anlockt, falls sie sich im Raum befinden.
 
LiZ1989

LiZ1989

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2015
Beiträge
710
Ort
Friedberg (Hessen)
Ich hab's ausprobiert...japp hab 3 gefangen...allerdings unsicher weil Katze fängt Feuer ..bzw unbeaufsichtigt Feuer....
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28 Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
ja, das funktioniert...
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.989
Das ist also ein super Tipp, um Flöhe aus der Raumumgebung anzulocken und zu eliminieren? Sonst nichts?

Das wäre ja grandios und spart einiges an Putz- und Saugaufwand.
 
Yim

Yim

Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2015
Beiträge
94
ich habs noch nicht ausprobiert. Aber ein Teelicht hat ungefähr eine Heizleistung von ca 30-40 Watt, bei einer Glühbirne gehen von der Wattleistung ca. 97% als Wärme ab. Eine 100 W Glühbirne wäre der bessere Flohfänger (wenn es sie noch gäbe). Könnte klappen, große Erfolge würde ich mir damit nicht versprechen.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Hi,

im Internet habe ich gelesen:

Altes Bauernrezept gegen Flöhe:
Ein flaches Gefäß (alter Teller, Blumentopfuntersetzer etc.) mit etwas Wasser befüllen und mit einem Teelicht nach Einbruch der Dunkelheit in der Mitte eines von Flöhen befallenen Raumes stellen. Die Flöhe denken sich "Ey, da geht noch was!", hupfen munter Richtung Licht und ersaufen.

Wisst ihr, ob das stimmt ??
Nein, das stimmt nicht.

Die Flöhe denken sich zwar, "ey, da ist ja unser All-inclusive Club" und hüpfen Richtung Teelicht - das war's dann aber. Die einen plantschen ein bißchen im Pool und blicken verträumt ins flackernde Teelicht, während sie mit der Liebsten neue kleine Flöhchen zeugen, die anderen stellen fest, daß der Alkohol aus ist und hüpfen davon.

Man könnte ev. etwas Rum in den Untersetzer geben.
Der eine oder andere Floh könnte dann im Rauschzustand tatsächlich ersaufen.
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
Doch, das funktioniert. Aber die Wasserschale sollte möglichst groß und flach sien und ins Wasser muß ein bißchen Spüli. Dann alle anderen Lichter aus. Das Spüli macht soweit ich weiß den Chitin-Panzer kaputt.

Natürlich nicht unbeaufsichtigt stehen lassen, das versteht sich ja von selbst
 
T

Tina_Ma

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2010
Beiträge
5.673
@Jonika, Gwion

das Spüli hat nur einen Grund, es verändert die Spannung der Wasseroberfläche und die Flöhe ertrinken. Ich habe ein Behälter mit Wasser und Spüli genommen, als wir hier Flöhe hatten beim Auskämmen. Die Flöhe sind noch einen Moment "geschwommen im Tauchermodus" und das wars.


Flöhe werden ja durch Vibration und Wärme angelockt, also könnte ich mir vorstellen, das auch eine elektrische Birne die nötige Wärme abgibt. Es gibt ja auch elektronische Flohfallen, die mit Wärme und Leim arbeiten.

Eine der Quellen für Infos zum Floh, den Lebenszyklus:http://www.tierklinik.de/medizin/parasitaere-erkrankungen/floehe/floehe.

So habe ich z.B damals alles was nicht waschbar war in Plastiktüten getan und die regelmässig "durchgeschüttelt", um die Flöhe zum Schlüpfen zu animieren - so dass sie dann irgendwann verhungert sind.

@Jonika
und wie groß war dein "Jagderfolg"? Nur einzelne oder eine ganze Großfamilie?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #10
Ich denke auch, dass eher die Wärmeabstrahlung, als das Licht den Jagderfolg bring. Wobei das mit einer Glühlampe im Wasser schwieriger wird :D

Warum sollten Flöhe auf Lich reagieren? Wenn ein Wirt in Sprungweite vorbeikommt wird es ja eher dunkler als heller...
 
T

Tina_Ma

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2010
Beiträge
5.673
  • #11
Nicht auf Licht, sondern auf die abgestrahlte Wärme der Glühbirne oder Kerze.
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #12
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #13
Ihr Flohmörder! Das ist ein tierschutzorientiertes Forum, und dann werden hier Tipps zum Töten von Tieren herumgereicht. Schämt euch!
grueni.gif
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #14
klingt ja eher danach, als würden die Menschen davon ausgehen, dass der Floh auf Licht reagiert.
Ja wie sonst?
Da sitzt der kleine Floh und wird sterben .. was soll man denn sonst sagen als "geh ins Licht"?
 
Zuletzt bearbeitet:
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
  • #15
Ja wie sonst?
Da sitzt der kleine Floh und wird sterben .. was soll man denn sonst sagen als "geh ins Licht"?

lol!:)

Mal im Ernst: Ich werds mal probieren.
Ich habe den Verdacht, dass wir einen Floh im Schlafzimmer haben. Die Katzen haben keine Flöhe denke ich, aber ich vermute, dass sie irgendwo bei uns leben (wir haben ja auch kein Mittel gegen Flöhe bekommen). Alles Waschen und Putzen hat bisher nichts gebracht.

Noch eine Frage: Gehen eure Katzen wirklich an Kerzen? Unsere meiden die immer großräumig.
 
L

lissy1995

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 März 2015
Beiträge
1
  • #16
Hallo zusammen,

Hier ist „rico2007“, ich melde mich vom account meiner Schwester, das sie gerade eingerichtet hat, denn ich kann mich momentan durch technische Probleme nicht anmelden und habe gestern auch keine Info bekommen, dass jemand auf meine Frage geantwortet hat und bin nun ganz überrascht über die Unterhaltung hier :wow:

Nein, ich frage leider nicht nur prophylaktisch….

Gestern war ich mit meiner Katze beim TA, da sie vor allem am Schwanzansatz, aber auch verteilt über den ganzen Rücken einige dicke Krusten hat.

Die Tierärztin schaute mittels einer Art breiter Zange die Rückenpartie der Katze an, kämmte dann mit einem Flohkamm und wollte mir gerne einen Floh zeigen, aber es zeigte sich keiner.....

Sie hat ihr dann trotzdem ein Spot-on in den Nacken gegeben, eine Spritze gegen den Juckreiz und mir ein Umgebungsspray, einen Zerstäuber für die ganze Wohnung und auch noch eine Tablette mitgegeben, die ich er Mieze in 14 Tagen geben soll. Seitdem kratzt und leckt sie sich aber ständig - das hat sie vorher nicht gemacht. Dem Kater habe ich erst einmal nur ein Flohhalsband umgelegt. Der kratzt und leckt sich jetzt auch ständig hektisch– hat er vorher überhaupt nicht gemacht…

Das mit den Kerzen habe ich später im Internet gefunden. Ausprobiert habe ich das direkt, aber in meinen Schalen lag nix. Übrigens: Meine Katzen gehen zum Glück nicht an die Kerzen. Sie gehen in die Nähe und ziehen sich dann zurück :)

Meine Katzen sind beide schwarz, ich habe noch nie einen Floh gesehen, obwohl ich die eine, die jetzt das Problem hat, häufig bürste. Ich habe auch schon ein feuchtes weißes Blatt genommen und das, was ich abgebürstet habe, darauf verrieben, aber auch da war nichts rotes zu erkennen, wie es angeblich bei Flöhen so sein soll..... Nur diese Krusten und beim Bürsten zeigen sich viele Schuppen - aber kein Floh. Auch heute lag sie stundenlang auf einer roten Decke und danach ist da NICHTS…. Soll sie wirklich Flöhe haben ???

Was denkt ihr ?

LG
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben