Loch im Rücken

  • Themenstarter niceangel
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
niceangel

niceangel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2009
Beiträge
9
Ort
Allershausen
Hallo zusammen,

ich bin mit meinen Nerven am Ende. Mein Kater Lucky (1 Jahr alt) musste im August zum Tierarzt, weil er "nur" Ohrenmilben hatte. Der TA gab ihm darauf hin ein Mittel (Spritze 2x) gegen Juckreiz und ein Antibiotika. Nach circa drei Tagen habe ich bemerkt das mein Kleiner einen Knubbel am Rücken bekommen hat. Etwa da wo die Einstichstelle war. Ich dachte mir okay kommt von der Spritze ist bei Menschen auch so. Nach 2,5 Wochen war der Knubbel immer noch nicht weg. Ich bin wieder zum TA weil der kleine angefangen hat Schnupfen zu bekommen. Der TA meinte, der Knubbel muss von der Spritze kommen. Ist aber ungewöhnlich das es so lange dauert. Er bekam nochmals ne Spritze mit Langzeitantibiotika. Der TA meinte, wenn der Knubbel in 4 Wochen nicht weg ist muss ich wieder kommen dann wird er raus gemacht es könnte dann ein Tumor sein. (Der Knubbel tut dem kleinen nicht im geringsten weh)

Leider hat Lucky dann innerhalb von 4 Tagen (nachdem er das Langzeitantibiotika bekommen hatte) Augenprobleme bekommen. Das rechte Auge ist total zugeschwollen. Die Schleimhaut war rot und er konnte das Auge nicht öffnen. Also wieder zum TA (Notdienst) Er bekam Augentropfen und Ohrentropfen. Laut TA hatte er jetzt eine Erkältung mit Gehörgangsentzündung. Wir sollten nach ner Woche wieder kommen und nachschauen lassen. So nach der Woche war der kleine halbwegs wieder fit. Ich hab nochmals wegen dem Knubbel gefragt. Aber der TA meinte, wenn er nicht größer geworden ist können wir damit noch warten.

Jetzt ist mir gestern allerdings beim streicheln aufgefallen, dass an der Stelle wo mein Kleiner den Knubbel hat eine Verhärtung war. Wir haben den kleinen daraufhin genauer angeschaut. Als wir das Fell zur Seite geschoben haben hat uns fast der Schlag getroffen. Gleich neben dem Knubbel ist ein "Reisnagel" großes Loch in seinem Rücken. Man kann die Muskulatur, die Sehnen ... einfach alles sehen. Der Kleine hat keine Schmerzen. Er frisst normal und spielt wie ein Verrückter. Er hat keine Anzeichen dafür das es ihm schlecht geht.

Hat einer von euch schon mal so etwas erlebt? Könnt ihr mir weiterhelfen was das sein könnte? Kann das für meinen anderen Kater ansteckend sein?
Ich kann leider erst heute Abend zum TA, mache mir aber große Sorgen.

Vielen Dank schon mal!
Liebe Grüße Martina und Fellknäuel :)
 
Werbung:
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.633
Ich würde nicht zu dem TA gehen, der geimpft hat. Sondern in eine gute TK fahren und dort diagnostizieren lassen.

Alles Gute für den kleinen Mann :pink-heart:
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Das ist bestimmt ein Abszess. Er muss in der Größenordnung warscheinlich gespalten werden.
AB hat er ja erstmal genug bekommen. Dadurch dass er damit nicht weg gegangen ist, wird man warscheinlich nicht um eine kleine OP rum kommen.
Ist aber nicht soooo schlimm, mach Dir nicht zu große Sorgen.

Aber es MUSS behandelt werden.
Gute Besserung!
 
niceangel

niceangel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2009
Beiträge
9
Ort
Allershausen
ich werde ihn heute auch nicht mehr von der Tierärztin behandeln lassen sondern von meinem Tierarzt. Ich bestehe drauf, dass es dieses mal er macht. Denn er hat wirklich Ahnung von dem was er macht.

Ein Abzess hatte der TA schon ausgeschlossen, weil es dem Kleinen nicht weh tut. Und an dem Loch ist keine Entzündung oder Eiter oder sonstiges zu sehen. Als hätte man einfach ein Loch ausgestanzt!

Danke für eure Tipps!
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Dann ist ein Fremdkörper in der Wunde. Dann schließt sich das Loch auch nicht.
Bin gespannt, bitte berichte weiter!
 
niceangel

niceangel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2009
Beiträge
9
Ort
Allershausen
guten morgen.

mein freund hat meinen kleinen gestern zum tierarzt gebracht. leider war nur die tierärztin (die meiner meinung nach überhaupt keine ahnung hat) da...

sie konnte sich das loch nicht erklären, meint es ist ne verletzung oder der andere kater hätte ihm das angetan ...

den knubbel konnte sie gar nicht finden obwohl er immer noch fühlbar ist und direkt am loch der wunde sitzt.

naja mein kleiner musste jetzt gestern abend gleich beim tierarzt bleiben und wird heute im laufe des vormittags operiert, da sich die wunde entzündet hat und bereits das gewebe in der wunde angeriffen hat. anscheinend ist auch ein fremdkörper in der wunde. sollten sie bei der op den knubbel finden werden sie ihn auch entfernen.

sobald ich näheres weiß werd ich bescheid sagen!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Das hört sich alles garnicht gut an :(

Ich drück ganz fest die Daumen, daß man sowohl die Ursache für die Wunden als auch eine gute und nachhaltige Therapie findet!

Zugvogel
 
niceangel

niceangel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2009
Beiträge
9
Ort
Allershausen
vielen Dank! das können wir brauchen. Ich hoffe sehr das bei der Operation alles gut geht!!
 
Leyla

Leyla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. September 2009
Beiträge
656
Ort
An der Saar
Oh mein Gott, das ist ja schrecklich.
Sowas hab ich noch nie gehört.Und ich habe schon sehr lange Katzen.
Du Ärmste!Das sind aber schon seltsame Zufälle, was da alles so passiert ist bei Deinem Kater...:(
Erst ganz harmlos angefangen und dann sowas!
Ich wünsch euch das Beste und daß er wieder ganz gesund wird.
Bitte berichte weiter. Interessiert mich sehr.

LG
 
E

Emma&Lines

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2008
Beiträge
637
Ort
HH
  • #10
Hier werden auch ganz fest die Daumen für die OP gedrückt!

Mir tut es sehr leid, wie sich das alles entwickelt hat bei Deiner Kleinen, ich kann mir die ständigen Sorgen gut vorstellen :(
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #11
Daumen für Lucky werden gedrückt.
 
Werbung:
niceangel

niceangel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2009
Beiträge
9
Ort
Allershausen
  • #12
vielen dank für euer daumen drücken :)

ich habe grade beim Tierarzt angerufen. Er hat die Operation gut überstanden. Sie haben einen kleinen Tumor und ein altes Abzess gefunden.Außerdem hat er wieder einen sehr schlimmen Milbenbefall in den Ohren. Das haben sie auch gleich behandelt als er noch in Narkose war. So hat die ganze Sache angefangen. Ich hoffe damit hört es jetzt auch wieder auf.

Nähre Informationen bekomme ich erst wenn ich ihn wieder abhole.

Da werd ich dann auch nochmal genau nachfragen von was sowas kommen kann und wieso sowas entsteht. Ich hab sowas auch noch nie erlebt!!

Liebe Grüße Martina
 
niceangel

niceangel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2009
Beiträge
9
Ort
Allershausen
  • #13
Guten Morgen :)

So ich hab meinen Lucky endlich wieder. Habe gestern nochmal nachgefragt und dann kam raus, dass mir am Telefon falsche Angaben gemacht wurden. Mein kleiner hat KEINEN Tumor! Mir sind tausend Steine vom Herzen gefallen.

Die Spritze die er Anfang August bekommen hat, hat ihn so verletzt, dass sich da ein Abzess gebildet hat, dass ihm jedoch nicht weh getan hat (der Knubbel). Bei der Operation wurde er nun komplett entfernt. Mein kleiner hat jetzt ne 10 Zentimeter Naht auf dem Rücken aber soweit hat er alles gut überstanden. Das Gewebe war allerdings schon so entzunden, dass sie ihn so weit aufmachen mussten!! Jetzt muss er für 10 Tage eine Halskrause tragen. Dann müssen wir nochmal zum Fäden ziehen.

Die Ohrenmilben werden uns wohl noch ne ganze Zeit lang verfolgen, da er diese anscheinend schon seit der Geburt hatte. Er wurde jetzt dagegen geimpft und wir müssen sie weiter regelmäßig kontrollieren und seine Ohren sauber machen.

Auch wenn es wieder sehr viel Geld gekostet hat ich bin so unendlich froh das mein Kleiner wieder zu Hause ist und es ihm gut geht! :pink-heart: Vielen Dank nochmals für eure Tipps und das ihr so lieb die Daumen gedrückt habt!!! :)

Viele Liebe Grüße Martina, Lucky und Jimmy
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Ich drück weiterhin die Daumen für eine vollkommene Genesung und natürlich auch, daß die Ohrmilben auch bald Vergangenheit sind :pink-heart:

Zugvogel
 
Leyla

Leyla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. September 2009
Beiträge
656
Ort
An der Saar
  • #15
dass mir am Telefon falsche Angaben gemacht wurden. Mein kleiner hat KEINEN Tumor!
Ich weiß nicht, wo manche Menschen arbeiten gelernt haben... mann mann mann!!
Schön zu hören, daß es "euch beiden" jetzt wieder den Umständen entsprechend gut geht:).
Jetzt ergibt auch die Ursache einen Sinn für mich.
Aber schon krass, daß nur durch eine Spritze sowas Derbes entstehen kann:grummel:

Na dann wieterhin gute Genesung.

LG
 
niceangel

niceangel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2009
Beiträge
9
Ort
Allershausen
  • #16
ja das dachte ich mir auch. Aber ich bin froh, dass sie sich wirklich geirrt hat am Telefon. Weil ein Kater der schon mit einem Jahr einen Tumor hat wäre nicht sehr schön gewesen!!

Ich hätte auch nicht gedacht, dass eine Spritze sowas verursachen kann. Ich werde jetzt immer wenn er beim Tierarzt war nachschauen ob irgendwas ist. Sollten vllt alle Katzenbesitzer machen um dem Tier unnötiges Leid zu ersparen. Wenn ich das früher gewusst hätte, dann hätt ich den Kleinen schon früher operieren lassen!!

Vielen vielen Dank für eure lieben Genesungswünsche :)

Liebe Grüße
Martina, Lucky und Jimmy
 
niceangel

niceangel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2009
Beiträge
9
Ort
Allershausen
  • #17
Hallo ihr Lieben,

ihr werdet es nicht glauben was passiert ist. Meinem Kleinen wurden am Freitag die Fäden der Operation gezogen. Und was stellen wir am Abend fest??

Die Operationsnarbe ist wieder komplett aufgerissen. Die Tierärztin hat totalen Mist gebaut.

Jetzt musste ich Lucky am Samstag nochmal hinbringen. Er wurde ein zweites mal operiert!! Und jetzt muss der die Fäden 2-3 Wochen drin lassen und so lange muss er auch die Halskrause tragen und wir müssen unsere Katzen wieder trennen!!

Ich bin absolut entsetzt, dass eine Tierärztin so einen Mist bauen kann. Mein kleiner verträgt die Narkosen nicht so gut. Ihm gings gestern richtig schlecht. Am Dienstag ist die Nachuntersuchung da werden wir direkt vom Chef betreut, weil wir uns total beschwert haben! Sobald das überstanden ist, werde ich mir einen neuen Tierarzt suchen!! Sowas ist unglaublich. ... :grummel:

Liebe Grüße
Martina
 
Leyla

Leyla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. September 2009
Beiträge
656
Ort
An der Saar
  • #18
Wie bitte??? Das gibt´s doch wohl net!!
Ist die denn doof oder was??? Ich fass es net!
Ja, such Dir bitte schnellstmöglich einen neuen Arzt!
Dein armer Kater! Als hätte er net schon genug erleiden müssen!

Wie kann man nur so inkompetent sein!:mad:
 
Minou

Minou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
766
Ort
Schleswig-Holstein
  • #19
Hallo ihr Lieben,

ihr werdet es nicht glauben was passiert ist. Meinem Kleinen wurden am Freitag die Fäden der Operation gezogen. Und was stellen wir am Abend fest??

Die Operationsnarbe ist wieder komplett aufgerissen. Die Tierärztin hat totalen Mist gebaut.

Jetzt musste ich Lucky am Samstag nochmal hinbringen. Er wurde ein zweites mal operiert!! Und jetzt muss der die Fäden 2-3 Wochen drin lassen und so lange muss er auch die Halskrause tragen und wir müssen unsere Katzen wieder trennen!!

Ich bin absolut entsetzt, dass eine Tierärztin so einen Mist bauen kann. Mein kleiner verträgt die Narkosen nicht so gut. Ihm gings gestern richtig schlecht. Am Dienstag ist die Nachuntersuchung da werden wir direkt vom Chef betreut, weil wir uns total beschwert haben! Sobald das überstanden ist, werde ich mir einen neuen Tierarzt suchen!! Sowas ist unglaublich. ... :grummel:

Liebe Grüße
Martina

Unter Umständen kann die TA gar nichts dazu. Ich habe so etwas auch schon mit meinem Hund erlebt, es handelte sich um eine Wundheilungsstörung.

Ich drücke für den Katermann ganz fest die Daumen, er soll jetzt ganz schnell gesund werden.

Gruß Minou
 

Ähnliche Themen

I
Antworten
7
Aufrufe
18K
Lilly & Pino
L
Chrissi86
Antworten
9
Aufrufe
219
Chrissi86
Chrissi86
Manuela48
Antworten
4
Aufrufe
12K
F
KaterFindus
Antworten
9
Aufrufe
3K
eireen
eireen
R
Antworten
19
Aufrufe
2K
Rollikid
R

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben