Liserl hat Lungenfibrose

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Werbung:
UliKatz

UliKatz

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2020
Beiträge
1.973
Ort
Putzbrunn bei München
  • #122
Wie klappt das denn mit dem Inhalieren??
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.044
Ort
Wien
  • #123
Noch gar nicht... Ich rätsle immer noch herum, welche Kartuschen man verwenden muss und ob da eigentlich überhaupt schon Medikamente enthalten sind oder man sie extra kaufen und einfüllen muss.

Der TK habe ich vor 1 Woche geschrieben und um einen Termin gebeten, bis jetzt keine Antwort. Aber das ist ja nichts Neues.

Ich will mit ihnen die Dosierung sowie eine Antibiose besprechen und bei dieser Gelegenheit gleich einen Allergietest veranlassen. Und eine Wurmkur, denn es ist ungemein frustrierend, Liserl jedes Mal nachzulaufen, wenn sie aufs Kisterl geht, um festzustellen, dass sie nur Lulu gemacht hat.

Der Test auf Lungenwürmer wird in diesem Leben wohl nix mehr und in Wahrheit ist es ja eh wurscht, denn weg ist weg.
 
UliKatz

UliKatz

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2020
Beiträge
1.973
Ort
Putzbrunn bei München
  • #124
Das mit den Lungenwürmern seh ich auch so, wenn nix mehr zu sehen ist….

Warum genau soll sie denn inhalieren?
So wie du Liserl , auch im anderen Faden, schilderst hat sie ja offensichtlich keine Einschränkungen?🤔.

Ich hab mir die Videos aus dem k oben mal angeschaut: Das zu trainieren dauert bestimmt eine Weile, wäre da jetzt nicht eine gute Zeit, sich da langsam ranzutasten?😾😼😺
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.044
Ort
Wien
  • #125
So, Tierklinik hat heute zurückgerufen, das AB würde zur Abholung bereit liegen und damit ist die Bronchoskopie wohl endgültig vom Tisch 🙏🙏🙏🙏

Bei dieser Gelegenheit habe ich mir in der Tierklinik auch gleich einen Inhalator samt Zubehör organisiert.

Fand ich irgendwie einfacher und vor allem weiß ich dann, dass ich dort auf jeden Fall Nachschub mit dem passenden Medikament und einer kompatiblen Kartusche erhalte.

Es ist kein Aerokat, sondern ein RC Animal Chamber. Aber die Funktionsweise dürfte ähnlich sein.

Das mit den Lungenwürmern seh ich auch so, wenn nix mehr zu sehen ist….

Hach ja, in der Tierklinik haben sie mir vorhin gleich unaufgefordert 3 Rôhrchen in die Hand gedrückt, sie geben wohl die Hoffnung nicht auf 😁

Warum genau soll sie denn inhalieren?

Weil sie entweder Bronchitis oder Asthma hat, es ließ sich nicht klar unterscheiden. Und in beiden Fällen würde ihr wohl die Inhalation helfen, so sie compliant ist 🙈

So wie du Liserl , auch im anderen Faden, schilderst hat sie ja offensichtlich keine Einschränkungen?🤔.

Nein, Einschränkungen hat sie keine, sie rennt herum und ist quietschvergnügt.

Aber sie hatte eben dieses Atemgeräusch und das veränderte Lungenröntgen.

Und im Winter hustet sie manchmal. Eigentlich jetzt schon, vor einigen Tagen ging es los.

Ich hab mir die Videos aus dem k oben mal angeschaut: Das zu trainieren dauert bestimmt eine Weile, wäre da jetzt nicht eine gute Zeit, sich da langsam ranzutasten?😾😼😺

Ja genau, sie soll allmählich daran herangeführt werden.

Zuerst werde ich den Inhalator einfach hinlegen, damit sich alle das spannende Ding anschauen und beschnuppern können. Da passiert noch gar nix.

Danach muss ich mit ihr step by step weitermachen.

Die Spezialistin auf der VetMed hat mir ja die Anwendung an Liserl selbst gezeigt, bei ihr sah es so einfach aus. Sie hatte Liserl am Schoß und zwar verkehrt (also mit dem Popsch zu ihr gerichtet, damit sie nicht rückwärts ausscheren kann).

Nun war aber Liserl erstens ziemlich planiert (durch 1/2 Dosis Gabapentin) und zweitenst traut sie sich beim TA bei weitem nicht so aufzuführen wie bei mir daheim.

Mir gegenüber lässt sie ja recht zwanglos ihre Launen raushängen und wenn ich an die Ohrentropfen zurückdenk (und an die Wundpflege ihrer Kastrationswunde), da hätt sie mich am liebsten gebissen.

Beißen ist überhaupt ihre Spezialitat.

Es fängt ja schon damit an, dass ich sie nicht auf den Schoß nehmen darf, das mag sie überhaupt nicht. Bisher hab ich das halt einfach akzeptiert, weil ich ihr das natürlich nicht aufzwingen will.

Aber jetzt wäre es wichtig und notwendig, dass sie bei mir auf dem Schoß sitzt, zwecks inhalieren.

Sie ist halt keine Sally, die man einfach vom Boden aufklauben kann und ihr ohne Widerrede Augentropfen eingeben kann.

Sally und ihre Schwester Suzi setzen auch ihre Krallen nicht ein, niemals. Sie kommen aus gutem Hause und haben bei ihrer Pflegemama eine vorzügliche Erziehung genossen.

Liserl ist anders, sie hat ein Waffenarsenal und setzt es ein, wenn ihr was nicht passt. Und das kann auch schon bei 2 Sekunden zu lang Streicheln der Fall sein, wobei sie natürlich zwischen streichelnden Händen und medizinischer Behandlung unterscheiden kann und ihre Bisse entsprechend dosiert.

Also ich bin noch sehr skeptisch und auch verunsichert, wie ich mit ihr umgehen soll.

Clickern wäre im Prinzip ein gutes Training, blöd ist nur, dass sie bisher wenig Interesse am Clickern gezeigt hat und sich auch für fast keine Leckerlis als Belohnung interessiert.

Das einzige, was ihr schmeckt, sind Leberwurst (meistens), Schinken (fast immer) und bestimmte TroFu-Stückchen, die es bei uns nur als Leckerli gibt. Leider sind das nicht die halbwegs vertretbaren à la Catz Finefood Meatz oder Cosma Snackies, sondern wirklich das Schrotti aus dem Supermarkt 🙈🙈🙈🙈

Und sie ist eh zu dick, also noch blader braucht sie dann bitte nicht werden.

Jemand Ideen?
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.044
Ort
Wien
  • #126
P.S.: Ich denke, ich sollte jetzt den Titel dieses Threads ändern, da Liserl ja zum Glück doch keine Lungenfibrose hat 🙏🙏🙏
 
UliKatz

UliKatz

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2020
Beiträge
1.973
Ort
Putzbrunn bei München
  • #127
Es fängt ja schon damit an, dass ich sie nicht auf den Schoß nehmen darf, das mag sie überhaupt nicht. Bisher hab ich das halt einfach akzeptiert, weil ich ihr das natürlich nicht aufzwingen will.

Aber jetzt wäre es wichtig und notwendig, dass sie bei mir auf dem Schoß sitzt, zwecks inhalieren.
Das kenn ich von Rocky und besonders von Kitta auch.
Ich setz mich dann auf den Boden, mit untergeschlagenen Beinen, so dass ich auf den Fersen sitze.
Dann Katz nehmen und mit Popsch rückwärts, so wie oben beschrieben, zwischen die Beine.
Das ist für die Katzis ein sichereres Gefühl, weil sie nicht hochgenommen werden.
Ich hab’s trainiert, indem sie, sobald sie einen klitzekleinen Moment stillgehalten haben, überschwänglich gelobt wurden. (Kitty verschmäht ALLE Leckerli, loben liebt sie☺️)
Vielleicht hilfst bei Dir auch!🙏🍀
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.044
Ort
Wien
  • #128
Ich setz mich dann auf den Boden, mit untergeschlagenen Beinen, so dass ich auf den Fersen sitze.
Dann Katz nehmen und mit Popsch rückwärts, so wie oben beschrieben, zwischen die Beine.

Das ist ja schon mal ein guter Ansatz 👍

Danke, Uli 😍

Das probier ich nachher gleich, aber zuerst muss ich sie mit AB abfüllen (Marbocyl übrigens).

Oder ich mach's umgekehrt: zuerst üben und danach das AB im Leberwurst-Schinkenkugerl versteckt als Belohnung 😁

Beim Spar gab es heute übrigens 2 Stück Kalbsleberwurst zum Preis von 1, hab gleich zugeschlagen und Vorrat gekauft, das brauchen wir immer wieder für diverse Trojaner (und jetzt halt zusätzlich für Liserl als Belohnungsleckerli.)

Das ist für die Katzis ein sichereres Gefühl, weil sie nicht hochgenommen werden.

Siehst, daran hätt ich jetzt wirklich nicht gedacht. 👍 Und dabei bin ich nicht erst seit letzter Woche Katzenmama 🙈

Man lernt wirklich nie aus 😊

Ich hab’s trainiert, indem sie, sobald sie einen klitzekleinen Moment stillgehalten haben, überschwänglich gelobt wurden. (Kitty verschmäht ALLE Leckerli, loben liebt sie☺️)

Sie mag es, wenn ich ihr im Flüsterton sage, wie schön sie ist 😍 Welch unglaublich schönes Fell sie hat und welch prächtigen Kragen 😍

Vielleicht klappt's damit 😁
 
UliKatz

UliKatz

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2020
Beiträge
1.973
Ort
Putzbrunn bei München
  • #129
Vielleicht klappt's damit 😁
Ich drück Dir die Daumen🤞
<Klugscheiss Anfang>: Anfangs wirklich für „Millisekunden“ belohnen und dann sofort wieder loslassen.
2-3 Wiederholungen max. reichen. Gaanz langsam steigern, sie sollen ja positiv verknüpfen! <Klugscheiss Ende>
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.156
Ort
Steiermark
  • #131
Ich singe Liedchen.......................😁
 
Werbung:
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.044
Ort
Wien
  • #132
Es fängt ja schon gut an... Nein, das Marbocyl wollen wir nicht. Den Schinken schon, aber ohne Inhalt, bitte.

1/2 Tablette soll sie täglich nehmen. Die hab ich gedrittelt, weil sie recht groß ist. 1/3 ist in ihr gelandet, sie dürfte sie auch geschluckt haben. Danach hat sie mich angeknurrt.

Vorerst mal Unterbrechung...



Edit:

Und die andere Hälfte ist verschwunden... 😱 Wie vom Erdboden verschluckt.

Ich hatte sie auf einem kleinen Schneidbrett deponiert und wollte sie anschließend verstauen.

Zurück in der Küche lag das Schneidbrett immer noch an seinem Platz, aber ohne das Marbocyl...

Als Tatverdächtiger kommt nur einer in Frage... Aber er wird doch wohl kein grauslich schmeckendes Antibiotikum gefressen haben?

(Und falls doch: Muss ich ihn jetzt auch täglich damit abfüllen, damit er keine Resistenzen bildet?)
 
Zuletzt bearbeitet:
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
7.044
Ort
Wien
  • #133
Ein fehlendes Stück vom Marbocyl ist aufgetaucht... 🙏 Es lag auf dem Küchenboden, jemand muss es runtergefegt haben. Die beiden anderen Teile wurden somit höchstwahrscheinlich auch nicht gefressen.
 
Brummi_

Brummi_

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2017
Beiträge
1.872
Ort
Nähe Heilbronn
  • #134
Ich gebe meinen z.B. die Wurmtabletten in einem Stück von den großen Leckerli Stangen von Vitakraft.
Ich mach einen Schlitz mit einem Messer, stecke einen Teil der Tablette dort rein und drücke es wieder zusammen.
Erst gibt es zwei Teile ohne Tablette, dann werden sie unvorsichtig.:grin: Dann ein Teil mit Tablette, schwupp ist die Tablette weg.
Das klappt hier immer.
-
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.723
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #135
In meine Lily bekomme ich keine Tabletten rein. Da lasse ich mir nach Möglichkeit flüssige Medikamente verordnen, oder Tabletten die ich auflösen darf. Ich gebe alles mit der Spritze direkt in die Schnüss, anders habe ich keine Chance.
 

Ähnliche Themen

Skogkatt
Antworten
13
Aufrufe
647
Angellike
Angellike

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben