Linus läßt sich nicht streicheln :-(

Kiky28

Kiky28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 April 2008
Beiträge
13
Huhu ,
ich brauch mal einen Rat . Ich habe vor ca 1,5 Monaten ein Kamerad für meinen dicken geholt ..er ist vom Tierschutz , ca 6 Monate und war anfangs sehr scheu:(. Man sagte uns , er ist wild geboren und hat wohl noch nie Kontakt zu Menschen gehabt.

Nun ist er hier , spielt mit Nemo und ärgert den Hund..:p..alles ganz normales Verhalten , wie ich finde. Linus kommt auch ziemlich nah an einen heran und staubt Lekkerlis ab..schleckt auch Leberwurst vom Finger .. Hmmm..legger :p alles kein Problem - sogar bis aufs Sofa wagt er sich , wenn wir drauf liegen.. ;)- oder Fotos machen in Nahaufnahme.. gar kein Problem..

Beim Füttern kann man ihn streicheln- wenn er richtig Hunger hat .. schnurrt wie ein Rasenmäher richtig laut.. .. aaaber wehe man will ihn einfach mal so streicheln oder :eek:oh graus ...hochnehmen (muß ja auch mal sein , weil er soll ja bald kastriert werden) , dann springt er fort, als wenn ihn der elektrische Schlag trifft!!! :eek:..

Wir versuchen ständig mit Spielen ihm näher zu kommen.. langsame Bewegungen etc..aber nichts .. sobald man ihm zu nahe kommt.. zisch .. ist er weg!! ... :confused:.. Ich muß sagen , das ich schon 35 Jahre Katzenerfahrung habe , aber so ein scheues Tier hatte ich noch nie ! :(..

Ich muß ja bald mit Ihm zum TA und das gibt, wenn er noch so ist wie jetzt, wohl ein Fiasko! :eek:.. Ich möchte Ihm es ja so leicht wie möglich machen wenn ich zum Arzt muß. Wenn er aber schon voher gestresst ist weil man ihn erst "einfangen " muß ist das mit Sicherheit nicht so toll ..
 
Werbung:
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
58
Ort
Oberbayern
Hallo Kiky,

unsere Mona ist als Baby zu uns gekommen. War auch ein Wildwurf auf dem Bauernhof. Auch nach eineinhalb Jahren können wir sie fast nicht fangen. Versuchen wir natürlich auch nicht. Aber wir können sie streicheln, sobald sie in ihrem Bettchen liegt.

Manchmal kommt sie auch an mit angeworfenem Motor und holt sich Krauleinheiten für die nächsten Stunden ab.

Wir waren auch zuerst ein bisserl traurig. Aber ich hab jetzt gelesen, dass solche Katzen genauso viel Liebe wie andere brauchen aber sich einfach nicht überwinden können und zu uns zu kommen. Daher leiden sie still vor sich hin und warten auf ihre Streicheleinheiten.

Jetzt gehe ich noch öfter zu ihr hin und streichel sie, wenn sie es zulässt.

Hab einfach Geduld.
 
Kiky28

Kiky28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 April 2008
Beiträge
13
Danke für den Tipp.. es hat mich nur beunruhigt, weil er sich nun gar nicht streicheln läßt aus freien Stücken.. Wenn ich mit der Leckertüte angerauscht komme, kommt er zur couch und holt es sich ab.. aber er flitzt damit zu einem sicheren Ort und verdückt sich das Bömsken ;).. Ich vermute mal das dies auch mit den Umständen der Geburt zusammenhängt.. Wer weiß schon was da war ? .. Wir nicht! :(
Ich werde mal ein paar Bilder hochladen, damit Ihr seht was das fürn süßer Fratz ist :p..es wäre doch wirklich schade wenn er so ein "Mr.Rührmichnichtan" würde :(
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
ich denke auch Geduld ist hier sehr wichtig und für seine Geschichte "wagt" er sich doch schon ziemlich weit an Euch heran...
Möglicherweise könnten Bachblüten ihn noch stärker unterstützen....schalte doch mal eine Tierheilpraktikerin ein, die ihm eventuell helfen kann Traumas zu überwinden und größeres Vertrauen in Menschen und seine neue Umgebung zu gewinnen.

Und auf die Fotos bin ich schon sehr gespannt.....lg Heidi
 
Grummelkeks

Grummelkeks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 April 2008
Beiträge
117
Ort
Hannover
Ich kenne das sehr gut, habe auche eine Sorte "rührmichnichtan* Zuhause. Cleo ist auch ein Wildfang bzw sie ist draussen geboren. Hatte sie damals als nettes überbleibsel auf meinem Balkon gehabt, die Vormieterin hat sie einfach da gelassen. Allerdings war sie da auch erst knapp 6 Wochen.Solche Katzen sind im Allgemeinen etwas schwieriger zumindestens was meine Erfahrung angeht. Habe die Dame nun seit zwei Jahren und sie ist noch sehr ängstlich, aber sie kommt ab und an auch von sich an. Ich denke auch wie alle anderen schon sagten "Geduld".

Denke das wird schon werden:)


LG Grummelkeks und die Fellmonster
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben