Lilly will gebarft werden :/

Flauschfreund

Flauschfreund

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2019
Beiträge
121
Hallo,
mir ist leider ein böser Fehler unterlaufen: Ich habe das Fummelbrett rausgeholt und mit Trockenfutter befüllt (fieser Fummelbrettfail sozusagen ^^).
Seit diesem Abend verweigert Lilly jegliche Art von Feuchtfutter. Egal welche Sorte, ob mit Hühnchensaft, Parmesan oder sonstwas verfeinert- nix ist. Vermutlich hätte sie gerne wieder Trockenfutter. Das gibts bei mir aber nicht. Nur als sie zu uns kam, da waren wir aber generell froh dass sie überhaupt was isst. Seitdem war außer Aldi Topic nichts aus der Dose regelmäßig in die Katze zu bekommen. Wenig Abwechslung und auch nicht sonderlich wertig, aber immerhin.
Nachdem sie nach dem Fummelbrettfail 2 Tage gar nix gegessen hat kam ich auf die Idee es mit Rohfleisch zu versuchen. Wow. So schnell habe ich sie noch nie futtern sehen. Für den Anfang gabs Hähnchenbrust und ein paar Hühnerherzen als Deko. Sie inhaliert es förmlich. Da unser Futterhaus kein Fertigsupp hatte habe ich erstmal Fertigbarf von Petman mitgenommen. Auch eingeatmet, in Rekordzeit. Das habe ich bei der Katze noch nie so erlebt. Und sie wirkt irgendwie auch glücklicher. Allerdings kommt sie derzeit mit den empfohlenen Mengen nicht aus. Sobald ich in die Küche gehe kommt sie hinterher, in der Hoffnung, es gibt mehr. Für ein Scheuchen ist sie plötzlich echt anhänglich.
Felini complete für den Anfang ist unterwegs. Ich hoffe mal, das geht auch so problemlos.
Nun lese ich mich langsam in die Materie ein. Da fängt das Problem an. Ich finde einige Zutaten einfach nur schrecklich. Die Vorstellung Blut(pulver), Schmalz/Fett, Innereien und sowas zu verarbeiten - da stellen sich mir echt die Haare hoch. Das wird total Überwindung kosten. Ich esse zwar mittlerweile wieder Fleisch, aber selbst die Verarbeitung für uns Zweibeiner macht mir manchmal Probleme.
Obendrein sind meine Katzen ziemliche Ferkel beim Fressen. So große Unterlagen gibt es gar nicht um zu verhindern dass man hinterher den Fleischsaft aus den Fugen pulen muss. Ich habe da echt Horror vor.
Dabei könnte es so einfach sein:
In meiner Stadt sind in direkter Umgebung zwei Barf-Shops. Und ich habe Schwiegereltern die im Gefrierschrank zwei Fächer fürs Fleisch freimachen würden (wir haben nur so ein kleines TK-Fach). Die würden sich sogar freuen wenn der Sohn wöchentlich vorbeikommt um die Wochenration abzuholen. Zeit hätte ich auch fürs Matschen und zu guter letzt zwei Katzen die sich bei Rohfleisch fast die Fellhöschen nass machen. Eigentlich beste Voraussetzungen, trotzdem kann ich es mir nicht vorstellen. Nicht nur die etwas schrägen Zutaten, auch die ganze Rechnerei macht mir als leichten Mathelegastheniker etwas Angst. Und meine Küche ist auch eher klein. Die ganzen Supplemente die ich später wohl mal brauche, gibt es sowas irgendwo als Testpaket in kleinen Portionen? Alles kaufen, um dann festzustellen, dass es hier keiner frisst wäre ziemliche Geldverschwendung die ich mir eigentlich nicht erlauben kann. Fleisch würde ich erstmal in kleinen Portionen vor Ort zum Testen holen. Paar Meter von hier ist sogar ein türkischer Supermarkt wo ich Lamm und sowas bekäme. Trotzdem stehe ich vor einer riesigen Hemmschwelle.
Wie lange kann ich mit Felini Complete arbeiten, ohne dass es Probleme gibt? Kann ich eventuelle langfristige Mängel irgendwie ausgleichen? Ein Pülverchen abwiegen sollte ich hinkriegen, aber Bedarf ausrechnen und jedes kleine bisschen selbst zusammenstellen? Oh je...
Kann man eigentlich fertige Rezepte von anderen übernehmen, vorausgesetzt Alter und Aktivität stimmen überein?
Lilly und Nené haben auch gerade eine Giardieninfektion überstanden und wir waren mitten im Darmaufbau. Da ist Rohes vielleicht auch nicht die beste Idee, falls beim Fleisch ein paar Keime dabei sind können sie dem ja gar nichts entgegensetzen.

Und dann soll noch mal jemand sagen, Katzen trügen zur Entspannung bei :D
 
Werbung:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.508
Ort
Vorarlberg
Huhu, schön Mal wieder von Euch zu hören.

Wie geht es Lilly und Nené mit einander?

Ich denke, das FeliniComplete kannst Du erst Mal ein paar Wochen füttern.

Zu welcher Anschaffung ich Dir quasi sofort rate: Eine Feinwaage mit Kalibriergewicht. Die ist schon beim FC sinnvoll und später sowieso notwendig.

Ich hab meine Barfpülverchen bei Lilly's Bar bestellt. Meiner Meinung nach sind da die Packungsgrößen auch ziemlich klein zu bekommen.

Bin unterwegs, später mehr, falls nicht vorher jemand antwortet.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.208
Alter
36
Ort
Jena
Puh, ganz schön viele Fragen auf einmal... Ich fang mal bei Fertigsupplementen an: Es gibt nur ein komplettes, das ist FC, hast Du ja schon bestellt. Ich denke ein paar Wochen schadet es nicht, Ausnahme wenn Du Kitten hast. Gleichzeitig kannst Du 2 weitere Fast-Komplettsupplemente testen, das wäre EasyBarf und TC Premix, bei beiden muss Leber dazu bzw. gibt es bei EasyBarf verschiedene Variationen, wo auch noch mehr extra zugesetzt werden muss. Dann hast Du schonmal wenigstens etwas Abwechslung und wenn Du dann beim Fleisch noch viel Abwechslung hast, geht das schon ne Weile (Ausnahme wie gesagt Kitten).

Rechnerei: Im Prinzip musst du nichts rechnen, dafür gibts Kalkulatoren, z. B der von dubarfst.eu . Mit dem von einfachbarf.de hab ich keine Erfahrung. In den Foren wird Dir auch erklärt, wie man die Kalkulatoren benutzt und deine damit erstellten Rezepte kannst Du dort auch Einstellen und die werden überprüft und ggf. korrigiert.

Zutaten: Supplemente kannst Du alle bei Lillys Bar kaufen, ganz wichtig auch eine Feinwaage + Justiergewicht dazu. Es gibt dort zu allen kleine bis große Mengen, die msn kaufen kann, aber je kleiner, desto teurer ist es natürlich auf den Kilopreis, wie beim Nassfutter ;)

Innereien und Blut: Also wirklich viele Innereien brauchst Du nicht, nur Leber als Vitamin A-Supplement, Herz und Magen sind optional. Eisen muss natürlich zugeführt werden, das geht über Blut, aber auch über Blutpulver oder eben synthetisch über Eisentabletten ;) Blutpulver ist gar nicht schlimm, halt einfach ein rotes Pulver. Meine fressen allerdings kein Blutpulver. Blut kaufen viele im Barfshop in Flaschen, wird halt aufgetaut und am Schluss über die Fleischmenge gekippt :D Den Umgang damit lernt man. Extra Fett brauchst Du nicht, wenn Du ausreichend fettes Fleisch hast. Fleisch schneide ich grundsätzlich nur im angetauten, fast noch gefrorenen Zustand, da wabbelt auch kein Fett.
Nur Mut :)
 
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2 April 2016
Beiträge
1.095
Hallo Flauschfreund,
Tipps kann ich dir keine geben, aber ich fühle mit dir, mir geht es gerade ganz genauso wie dir.
Ich als Vegetarierin... habe ebenfalls eine Katze, die total ausrastet bei rohem Fleisch, zumindest manchem und ansonsten gerne von Trofu und Leckerlis leben würde. Ich gehe es gerade an, siehe meinen Thread einen unter dir, Eierschalenpulver und andere Fragen :)
 
Flauschfreund

Flauschfreund

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2019
Beiträge
121
Nené und Lilly sind immer noch dicke Freundinnen. Da Nené gerade so ein bisschen in die Flegeljahre kommt wird gerne mal etwas heftiger miteinander gerangelt, aber spätestens wenn wer quiekt (meistens Lilly) wird über die Stelle geschleckt und alles ist wieder gut. Die passen super zusammen.
Die beiden sind 10 und 12 Monate alt. Als Kitten gehen sie doch nicht mehr durch, oder?
Eine Waage mit Gewicht habe ich schon bestellt, mit drei Stellen hinterm Komma. Und gleich mit Gewicht.
Leber ist schon hart an der Grenze des appetitlichen. Aber Hühnerherzen kann ich ja mittlerweile auch anfassen, dann lerne ich das mit der Leber bestimmt auch. Es ist aber auch echt komisch bei mir, bei einigen Bildern im Matschetanten-Thread musste ich direkt würgen. Das wird ein Spaß :D
Hat jemand eventuell eine Kopie seiner Erstbestellung bei Lillys Bar? Würde den Einstieg erleichtern.
Also werde ich nun mit Hilfe von Felini Complete die nächste Zeit Fleischsorten testen. Das Easy Barf von Lillys Bar werde ich bei der Erstbestellung mit dazunehmen. Ist vermutlich auch geschmacklich schon etwas Abwechslung. Hauptsache, das FC wird morgen nicht gleich verweigert.

Lilly sitzt gerade aufm PC neben mir und starrt mich an. Bin derzeit ihr bester Freund (und Fütterfee) :D
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.508
Ort
Vorarlberg
Schön zu hören, dass die zwei so gut zusammenpassen.:)

Meinen damaligen Einkauf bring ich nicht mehr vernünftig zusammen, aber schau mal dort:

https://dubarfst.eu/forum/thread/55845-vorschlag-einkaufsliste-supplemente/
Danach hab ich meine zweite Bestellung orientiert, um noch alles fehlende vom ersten zu bekommen.;)

Mich hat es am Anfang mit den Innereien auch ziemlich geekelt. Man gewöhnt sich daran bzw. helfen mir auch Handschuhe.
 
These

These

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 März 2015
Beiträge
382
Ort
Augsburg
Ich hab auch immer alles mit Handschuhen gemacht. Ich finde Innereien im aufgetauten Zustand auch mega eklig, Leber ist so glibberig bäääh.
Ich hab daher immer alles nur ganz leicht angetaut, sodass es halt schneidest war und so geschnitten. Danach brauchte ich es zumindest dann nicht mehr anfassen, wenns schon glibberig war. :D
Ich fand vor allem die Konsistenz eklig.
 
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2 April 2016
Beiträge
1.095
Ich hatte heute die Packung mit Hühnerleber schon in der Hand und hab sie dann wieder weg gelegt und dachte mir, nächstes Mal :D
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.208
Alter
36
Ort
Jena
Leber finde ich auch mit Abstand am ekligsten, daher mach ich die immer am Anfang, wenn sie noch halb gefroren ist. Die hexel ich in dem Fall in nem Mixer klein (meine fressen keine Leberstücken, aber als Breizugabe am Fleisch ists ok). Und ja, ich mach auch alles nur mit Handschuhen und hab auch separate Schüsseln und Mixer nur fürs Barf :oops:

Ich denke mit 1 Jahr zählen sie in dem Sinne nicht mehr als Kitten, aber frag das lieber nochmsl bei dubarfst die Auskenner.
 
Flauschfreund

Flauschfreund

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Januar 2019
Beiträge
121
  • #10
Habe mich jetzt dort auch angemeldet.
Ich habe ja doch noch die geringe Hoffnung dass Lilly vielleicht nur eine Phase hat und irgendwann wieder ans Dosenfutter will. Nené bekommt es ja weiterhin. Erstmal zumindest.
Zur Einkaufsliste bei Lilly´s Bar:
Da ist ja mit Easy Barf wieder ein "Fast-Fertig"-Supplement dabei. Da man ja die anderen Sachen dazu bestellen soll, ist es denn dann für eine langfristige Gabe okay? Knochen wird es hier wohl nicht geben. Vielleicht schon fertig demoliert? Quasi als Knochenstaub? Oder zählt Knochenmehl als Calciumpräparat zu Knochen? Wäre ja naheliegend. Das Geräusch von brechenden oder zerkauten Knochen kann ich absolut nicht ertragen. Ich habe in jungen Jahren (damals...) lange rein vegetarisch gelebt, zeitweise auch rein vegan und manches geht halt einfach nicht. Ohne Handschuhe fasse ich Fleisch sowieso nicht an.

Bei Lillys Bar habe ich mir jetzt mal die "Barf-Sets à la Genovese" genauer angeschaut. Ich habe es ja vorher für italienisches Fertigbarf gehalten :D Da ist ja alles dabei um es ein halbes Jahr auszutesten. Ist das für den Anfang okay? Ihren Rechner gibts ja nur mit Kurs. Da bleibe ich bei DuBarfst.

So. nun reichts für heute. Rund 12 Stunden nur gegoogelt und gelesen, mein Hirn fühlt sich an wie durch den Wolf gedreht. Nebenbei hat Lilly glücklich ihre zweite Portion vom Fertigbarf geschmatzt. Ich mache mir ja schon fast Vorwürfe dass ich noch nicht früher mit der Barf-Idee um die Ecke kam. Ich hoffe, ihre Euphorie beim Futtern hält weiter an.
 
A

Asmara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 April 2019
Beiträge
103
Ort
Schwabenländle
  • #11
Flauschfreund, bitte berichte weiter!
Ich hab die gleichen Fragen und Probleme, die mich abhalten und das Thema erscheint mir so groß und verwirrend. Was ich hier gelesen habe, bringt mir das Thema schon wieder näher :yeah:
 
Werbung:
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.208
Alter
36
Ort
Jena
  • #12
Also Fertigbarf gibts soweit ich weiß nichts passendes, da nie genau deklariert. Aber für mal zwischendurch schadet das nicht. Meine Katzen fressen keinerlei Fertigbarf, weil das meist gewolfter Brei ist, die wollen Stückchen.
Knochen musst Du nicht füttern, dafür gibts Knochenmehl.

Ich weiß jetzt nicht welche Einkaufsliste Du hast. Das EasyBarf ist ein Fast-Komplettsupplement, je nachdem welche Ausführung, muss da nur Leber dazu oder Leber und Calcium (und Taurin). Willst Du dagegen Zutaten einkaufen für Kalkulator-Rezepte oder auch Grundrezept, brauchst Du folgendes:
- Knochenmehl (da solltest Du mal schauen, was im Kalkulator aufgeführt ist, da gibts verschiedene, ich hab damals ein bestimmtes gekauft, weiß aber aus dem Kopf nicht mehr welches, oder bei dubarfst fragen)
- Calcium (ich hab damals gleich mehrere verschiedene gekauft, kannst aber auch erstmal nur eins kaufen, z. B. Calciumcarbonat)
- Taurin
- Bierhefe
- Seealge
- Vitamin E von Allcura
- Salz (es sei denn du hast Meersalz oder Himaylayasalz zuhause)
- Fortain (es sei denn, du willst Blut, anderes Blutpulver oder Eisentabletten verwenden)
Das wärs im Prinzip, ich hoffe ich hab nichts vergessen, könnte nochmal wer drüber schauen :D Separat als Supplement brauchst Du dann noch Leber für Vitamin A und Fisch für Vitamin D. Zum Fisch musst Du Dich einlesen, da gibts einiges zu beachten, oder Du nimmst erstmal Salmo Salar = Lachs (keinen Wildlachs). Achja, und Lachsölkapseln brauchst Du noch, sowas gibts in der Drogerie (ist aber kein Ersatz für Lachs oder für Fett).

Fertigsupplemente wie FC und co. kannst Du auch später noch nutzen als Abwechslung zu berechneten Rezepten, das musst Du also nicht wegwerfen, wenn Du mit Kalkulator anfängst. Auch machen sich die Fertigsupplemente prima, wenn man Fleisch hat, was im Kalkulator nicht aufgeführt ist, also keine Daten zur Berechnung da sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2 April 2016
Beiträge
1.095
  • #13
Die Einkaufsliste ist super, könnte man noch irgendwo anpinnen oder in den Anfängerthread hier einfügen. Danke!
 
Sandra1975

Sandra1975

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
2.335
  • #14
Ich lese mal interessiert mit. Ich wollte ursprünglich mal Barfen, habe das aber wegen eines rauchenden Kopfes bei der Auseinandersetzung mit dem Thema dann doch wieder verworfen:oops:

So eine Einkaufsliste ist super, danke Miffy! Wenn man so ein bisschen an die Hand genommen wird, erleichtert es einem den Einstieg enorm.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.508
Ort
Vorarlberg
  • #15
Ich möchte zur Einkaufsliste noch anmerken, dass es wichtig ist dass bei allen Supplemente die Konzentration dabei steht.
Also z.B.Calciumcitrat mit genau 21,1% Calcium

Ich hab das Knochenmehl von Grau, keine Ahnung ob es bessere oder schlechtere gibt.:confused:
 
Gnocchilli

Gnocchilli

Forenprofi
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
1.478
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #16
Ich habe auch vor kurzem mit dem BARFen angefangen. Hier mal meine Einkaufsliste bei Lillys Bar:


Calcium Carbonat (fein) 37%
Knochenmehl naturrein 35,7/25,6
Fortain
Vitamin E Tropfen
Taurin
Fortain Gratisprobe (nicht vergessen mit zu bestellen ;))
Dorschlebertran (als Ersatz für Lachs)
Calciumcitrat mit 21,1% Calcium
Meersalz
Seealgenmehl
Bierhefe, natur
Lebermehl Rind (1g entsprechen 4g Leber, da ich mich an Leber auch nicht ran trau :rolleyes:)

Zu hause hatte ich schon Lachsöl.

Leider hatte ich vergessen, Phosphor mit zu bestellen. Dieses kann aber mit den anderen Suppis auch noch eingestellt werden (wenn zu wenig mehr Bierhefe, wenn zu viel weniger Knochenmehl)

Ich habe es so angestellt, dass ich mir den Kalkulator von dubarfst.eu geholt habe und dann einfach dort experimentiert habe, welches Suppi für welches Mineral/Vitamin notwendig ist, ein Rezept erstellt und danach dann meine Einkaufsliste zusammengestellt habe.

Das Felini Complete habe ich auch da, für den Fall, es muss mal schnell gehen ;)

Ich habe mir auch schon für Rinderhack ein "fertig Suppi" selber hergestellt. Also einfach ausgerechnet, wie viel ich für z.B. 4 kg brauche, alles gemixt bis auf Fortan, Lebermehl und die flüssigen Suppis, und kann dieses dann schnell mal für zwischendurch verwenden (hab mir noch notiert wie viel ich von dem ganzen Zeug für die gängige 400g Packung benötige).


Ich bin mir noch unschlüssig, wie ich auf den empfohlenen Natrium-, Kalium- und Chlor-Gehalt komme... Hat dazu jemand einen Tipp? :D


PS.: Ich mische auch gern Nassfutter unter bei meinem Kandidaten, der auch nur BARF oder TroFu fressen will. Nur dann frisst er das Nassfutter mit :)
 
Zuletzt bearbeitet:
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.208
Alter
36
Ort
Jena
  • #17
Ich hab auch das von Grau, aber irgendwie gabs da verschiedene Verhältnisse von Ca und P, da waren auch verschiedene im Kalki hinterlegt und ich meine, irgendwie musste man da gucken, dass man das erwischt, was im Kalki steht. Aber kann mich auch irren, der Einkauf ist lange her :D
 
K

Kuro

Forenprofi
Mitglied seit
29 September 2011
Beiträge
1.135
  • #18
Leider hatte ich vergessen, Phosphor mit zu bestellen.
Hast du doch, über das Knochenmehl. Es kann pro Nährstoff mehrere Supplemente geben, muss aber nicht. Dicalciumphosphat wäre nur das Äquivalent beim Barfen fürs Knochenmehl (habe ich nie verwendet, weil ich so weit wie möglich nur Supplemente natürlichen Ursprungs wollte, ausgenommen dieser, die für mich nicht möglich oder in meiner Situation sinnvoll waren).
Ein reines Phosphatsupplement gibt es eh nicht.
 
Gnocchilli

Gnocchilli

Forenprofi
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
1.478
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #19
Hast du doch, über das Knochenmehl. Es kann pro Nährstoff mehrere Supplemente geben, muss aber nicht. Dicalciumphosphat wäre nur das Äquivalent beim Barfen fürs Knochenmehl (habe ich nie verwendet, weil ich so weit wie möglich nur Supplemente natürlichen Ursprungs wollte, ausgenommen dieser, die für mich nicht möglich oder in meiner Situation sinnvoll waren).
Ein reines Phosphatsupplement gibt es eh nicht.
Ah, interessant zu wissen. Ich habe manchmal Rezepte, wo es laut Empfehlung noch mit rein müsste und beim Knochenmehl halte ich mich meist an die Epfehlung. Eber dort gab ich etwas mehr Bierhefe dazu und schon war es ok :)

Was mir eben noch eingefallen ist, dass ich immer etwas wenig B1 im Gericht habe. Da überlege ich nun, noch B-Vit-Tropfen zuzufügen, da diese ja eh wasserlöslich sind und eine Überdosierung nicht so schlimm ist. Oder gibt es dazu auch noch einen Vorschlag :)
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben