Lilly macht überall hin...

O

Outlaw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2011
Beiträge
5
Die Katze:
- Geschlecht: w
- kastriert (ja/nein) ja, 10.02.2011
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): ja
- Alter: ca. 6 Monate
- im Haushalt seit 3 Monaten
- Gewicht (ca.) ca. 2 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß) eher Zart

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch 10.02.2011
- letzte Urinprobenuntersuchung 10.02.2011
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: alleine

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt : 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt : ca. 12 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Bauernhof
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt? ca. 1 Stunde
- Freigänger (ja/Nein) ja, seit dem 19 Februar
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel)
Veränderungen gibt es ständig..ich muss mein Zeug für die Arbeit packen, wir räumen auf ..aber alles dinge, die nicht sooo aufwirbelnd sind
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: eins
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe) Haube und Klappe
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: Täglich, komplett nach Bedarf
- welche Streu wird verwendet, komm jetzt nich auf den Namen, ist aber einer der BestSeller von Zooplus
- gab es einen Streuwechsel: ja aber Problem war schon vorher
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) keine ahnung
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo) im Wohnzimmer an der Wand, alles andere machts gefühlsmäßig noch schlimmer
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: ca. 4 Wochen nach Einzug
- wie oft wird die Katze unsauber unteschiedlich, mind. einmal alle zwei Tage
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch), Boden, Bett, Ecken
- was wurde bisher dagegen unternommen. Kastration, Naßfutter, Klo im Wohnzimmer belassen, Arzt..


Hallo zusammen,
wir verzweifeln langsam und wissen nicht, ob wir den Kampf nun aufgeben wollen oder nicht...

Vorab...unsere Katze ist super...schmusig, wild, verspielt, eben alles, was man sich wünscht...

Außer eben das Problem mit dem überall hinmachen...

Am Anfang war alles gut..wir haben uns super gefreut, dass die Katze schön stubenrein war.

Irgendwann hat sie in die Planzen gemacht... Na ja.. nicht so schlimm. viel gelesen, auch hier...also Steine in die Planzen. Haben von Trockenfutter auf Nassfutter umgestellt, unsere Lilly hat sich super gefreut.. Wir gönnen ihr teures Futter, ihr solls ja an nichts fehlen..

Hat aber nichts geholfen... Da waren es nicht die Planzen, sondern mein Büro.

Zwischenzeitlich haben wir das Klo vom Wohnzimmer in den Keller gestellt und dachten es liegt daran...also Klo wieder ins Wohnzimmer...

Am nächsten Tag sitz ich am Klo, Lilly kommt rein, schaut mich an und macht auf den Badvorleger...

Beim nächsten mal auf meine Klamotten, die im Bad auf dem Boden lagen...also lassen wir nichts mehr am Boden liegen...

Dann wieder irgendeine Ecke...gerne im Flur...

Lilly schlief am Anfang bei uns im Bett...das war toll...sie hat immer so toll geschnurrt...

Bis ich mich mal abends im Schlafzimmer ausgezogen habe und Lilly aufs Bett sprang und genüsslich aufs Bett machte.... Beim Bettabziehen dann der Schock..an diesem Tag hatte sie wohl schon mehrmals Lust gehabt, ins Bett zu machen...

In die Spielburg unserer Tochter geht man auch gerne...

Konsequenz aus Bett und Spielburg..Türen bleiben Tag und Nacht zu....Schad e für uns und sicher auch für Lilly...

Heut morgen hat meine Frau gedacht, Lilly darf noch mal kurz zu mir ins Bett kuscheln... Sie sprang hoch und pinkelte...

Das sind nur ein paar Beispiele gewesen...alles zu erzählen dauert viel zu lange..


Wir dachten mit der Kastration und mit dem Freigang wird alles besser...wird es aber nicht..

Der Tierarzt, der Blasenentzündung ausgeschlossen hat, sagte unsere Katze will uns damit was zeigen...aber was?

Nächste Schritte:
Noch ein Klo
Myrteöl benutzen
weiter unser Leben der Katze anpassen

Und dann???

Wir wissen nicht mehr weiter...
 
Werbung:
O

Outlaw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2011
Beiträge
5
natürlich haben wir sie mit zwölf wochen und nicht mit zwölf monaten bekommen...:yeah:
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juli 2010
Beiträge
9.238
Als erstes Klappe am Kaklo entfernen, Haube evtl auch.

Es wäre gut zu wissen welches Streu du benutzt, nur weil er bei Zooplus in der Top 10 ist, ist es noch lange nicht gut ;).
Eigengeruch steht auf der Packung bitte nachlesen, ist auch wichtig.

Und bitte hol deine Katze einen Kumpel oder Kumpeline.

Unsauberkeit ist ein Hilfeschrei.
 
O

Outlaw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2011
Beiträge
5
das ist cats best öko plus...

mit dem Kumpel/Kumpelin haben wir durchdacht...aber was ist wenn es nicht
besser mit der kleinen wird??
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
oh Mann....


.. da habt Ihr ja ein dickes Problem :eek:.

Also erst mal mußt Du bedenken, daß die Katze vom Bauernhof, auf dem sie wahrscheinlich mit zig anderen Katzen lebte, in eine Wohnung kommt und dort alleine ist. Das kann schon mal ein Problem sein. Dann erinnere ich mich, daß mein Mohrle auch gerne mal auf`s Bett gepieselt hat (furchtbar.....) und Badvorleger sowieso und alles was am Boden lag und etwas höher und weich war, also ich kenne das. Es gab bei mir nix mehr am Boden. Und wenn ich jetzt zurück denke, dann hörte das erst auf, als sie morgens raus durfte und abends erst wieder rein kam. Aber wg. dieser Vorfälle ist heute noch meine Schlafzimmertüre tagsüber geschlossen :).

Und dann lese ich, daß sie ja erst sein 19.2. raus darf, also hast Du ja noch die Chance, daß es sich demnächst von selbst erledigt, ich würde es Euch echt wünschen :oops:. Wieviel darf sie denn raus? Den ganzen Tag? Denn ich vermute das Hauptproblem ist die Einzelhaltung. Und vor allem, den Geruch immer mit Myrtheöl oder Wodka beseitigen, denn was Mensch nicht mehr riecht, kann Katze durchaus noch riechen.

Ich drücke Euch die Daumen, daß das Problem bald gelöst ist, denn dass da die Nerven blank liegen, kann ich mir sehr gut vorstellen!

lg
missimohr
 
O

Outlaw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2011
Beiträge
5
.. da habt Ihr ja ein dickes Problem :eek:.

Also erst mal mußt Du bedenken, daß die Katze vom Bauernhof, auf dem sie wahrscheinlich mit zig anderen Katzen lebte, in eine Wohnung kommt und dort alleine ist. Das kann schon mal ein Problem sein. Dann erinnere ich mich, daß mein Mohrle auch gerne mal auf`s Bett gepieselt hat (furchtbar.....) und Badvorleger sowieso und alles was am Boden lag und etwas höher und weich war, also ich kenne das. Es gab bei mir nix mehr am Boden. Und wenn ich jetzt zurück denke, dann hörte das erst auf, als sie morgens raus durfte und abends erst wieder rein kam. Aber wg. dieser Vorfälle ist heute noch meine Schlafzimmertüre tagsüber geschlossen :).

Und dann lese ich, daß sie ja erst sein 19.2. raus darf, also hast Du ja noch die Chance, daß es sich demnächst von selbst erledigt, ich würde es Euch echt wünschen :oops:. Wieviel darf sie denn raus? Den ganzen Tag? Denn ich vermute das Hauptproblem ist die Einzelhaltung. Und vor allem, den Geruch immer mit Myrtheöl oder Wodka beseitigen, denn was Mensch nicht mehr riecht, kann Katze durchaus noch riechen.

Ich drücke Euch die Daumen, daß das Problem bald gelöst ist, denn dass da die Nerven blank liegen, kann ich mir sehr gut vorstellen!

lg
missimohr

danke für das mitgefühl... Lilly darf raus wann sie will... katzenklappe hat sie sofort verstanden... sie kommt und geht...

draußen wimmelt es von anderen katzen, daher haben wir gedacht, dass sie die zeit zwischen abholung und kastration und damit dem ausgang einfach überstehen muss und dann draußen loslegen kann.

Ja man muss schon ganz schön was wegstecken..
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juli 2010
Beiträge
9.238
das ist cats best öko plus...

mit dem Kumpel/Kumpelin haben wir durchdacht...aber was ist wenn es nicht
besser mit der kleinen wird??

Probieren. Eine Katze alleine zu halten ist Tierquälerei. CBÖP staubt oft ziemlich. Mein Kater Lui ist bei diesem Streu auch unsauber geworden. Vielleicht solltest du es mal mit einem Wechsel probieren.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
Eine Katze, die Freigang hat, wird nicht gequält, weil sie drinnen allein ist!

Mich macht stutzig, dass die Geschichte erst 4 Wochen nach Einzug angefangen hat. Gibt es nicht doch irgendwas, was verändert wurde? Ein Möbelstück umgestellt oder neu angeschafft, Türen werden mal offengelassen, mal geschlossen, ein neues Waschpulver verwendet?

Katzen, die organisch gesund sind, werden unter Umstände dann unsauber, wenn sie mit etwas in ihrer Umgebung nicht klarkommen. Das können in unseren Augen winzige Details sein, die aber aus Sicht der Katze die Dinge vollkommen verändern. Bitte überlegt noch mal genau. Die Verunsicherung versuchen diese Tiere dann oft damit wettzumachen, indem sie sich mit ihrem eigenen vertrauten Geruch umgeben.

Außerdem frage ich mich, ob das Klöchen im Wohnzimmer richtig platziert ist. Genau wie wir Menschen wollen Katzen bei ihrem Geschäft eine gewisse Intimsphäre gewahrt wissen - wie geht das bei laufendem Fernseher u.a.?
 
O

Outlaw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2011
Beiträge
5
es war tatsächlich was, als das anfing...

Wir haben unser Büro komplett umgeräumt und Möbel auf bzw. abgebaut....
seit dem macht sie auf Böden/Betten/Badvorleger/Klamotten

in die Planzen machte sie allerdings auch vorher... wie bereits oben geschrieben ist das Thema aber durch die Steine weg... in die Planzen fing sie an zu machen, als wir das Klo in den Keller stellten..also haben wirs wieder hoch.

liegts an den Steinen?

keine Ahnung...

das es quälerei für eine freigängerkatze ist alleine zu sein halte ich auch für fraglich...wie gesagt...draußen ist katzentechnisch richtig was los
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #10
Siehst Du, meist kommen einem doch noch ein paar Gedanken, wenn man ganz intensiv nachdenkt. Wie gesagt, für uns sind das oft nebensächliche Kleinigkeiten, für die Katze aber ändert sich die gewohnte Welt. Es gab einen Kater, der unsauber wurde, weil in der Küche ein Stuhl umgestellt wurde, was auch erst nach mehrmaliger Nachfrage herauskam. Dieser Kater benutzte den Stuhl, um auf einen Schrank zu gelangen der ihm den Weg auf das Fensterbrett ebnete.

Ich könnte mir vorstellen, dass man mit Bachblüten etwas erreichen kann. Wenn Du Interesse hast, schreib mir doch eine PN, dann schauen wir mal gemeinsam und stellen eine Mischung zusammen.

Anschließend kann man versuchen, in ganz kleinen Schritten ds Klöchen an einen anderen Platz zu bringen, wo es ruhiger ist.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
651
Polayuki
Antworten
6
Aufrufe
2K
Zugvogel
Antworten
8
Aufrufe
2K
Stockie
Antworten
19
Aufrufe
1K
2
Antworten
32
Aufrufe
3K
HappyNess
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben