Lilly erbricht hin und wieder

aponicki

aponicki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2009
Beiträge
288
Ort
Oldenburg
Da ich über due Suchfunktion leider nichts vergleichbares gefunden habe, schildere ich mal "mein Problem".
Erstmal eine kurze Info zu meiner Süssen: Lilly lebt seit November als alleinige Wohnungskatze (wir sind bereits auf der Suche nach einer Spielgefährtin :smile: ) bei uns, nä Monat wird sie 1 Jahr alt.
Bevor sie zu uns kam, lebte sie mit ihrer Mama und bereits reservierten Geschwistern in Wohnungshaltung. Gefüttert wurde sie dort nur mit Trockenfutter, weil sie laut Katzenhalter von Nassfutter Durchfall bekam.

Ich habe dann ein bissel gelesen und stellte von Trockenfutter auf Nassfutter um. Durchfall bekam sie nicht. Alles ohne Probleme. Ich muß gestehen ich fütterte bisher hier sogenanntes "Bäh"futter Domino. Habe dann mal einen anderen Bähhersteller mitgebracht, den hat sie zwar voller Freude gefressen, weil reichlich Gelee dabei war, aber keine 15 Min später, hatte ich die Freude, gerade gefressenes wieder aufwischen zu dürfen. :hmm: naja, konnt ja auch mal eine Verstimmung sein und sie bekam am nä Morgen selbiges Futter erneut. Auch dieses erbrach sie kurze Zeit später . Erbrochenes enthielt keine Haarbüschel, die hat sie noch nie ausgwürgt. Ok, dann also wieder Domino. Nur mittlerweile läßt sie es auch mal stehen und ist nur wenig. Scheint es nicht mehr zu mögen!?
Dann bin ich gestern zu Fressnapf gefahren, die hat mir real nature empfohlen. Da hochwertiger und nicht mehr so viel Masse gefüttert werden muß. Gestern abend mit Genuß gefressen, behielt es auch bei sich. Toll, dachte ich mir, dann kann ich ja morgen Nachschub (hatte erstmal nur 2 kleine Dosen zur Probe mitgenommen) holen. Heute morgen gab es den 2. Teil der kleinen Dose. Hat morgens um 7h fast alles auf gegessen und den Rest gegen 10h. Gegen 12h hörte ich dann leider wieder das bekannte Geräusch. Wenn sie es rechtzeitig merkt, rennt sie zum Kaklo und erbricht darein. War mengenmäßig nur der Teil den sie gegen 10h gegessen hatte.
So nu an die erfahrenen Katzenhalter unter euch, was soll ich füttern???

Erbrochen hat sie seit wir sie haben knapp 10x (gefühlt, aufgeschrieben hab ich es nicht). Denke, das ist nicht viel, aber weiß auch nicht ob es normal ist, zumal mir nie Haarbüschel aufgefallen sind. Nach der Narkose, wegen Kastration, hat sie bspweise gar nicht gebrochen.

Was vielleicht noch eine Rolle spielt. Lilly trinkt leider kein Wasser, sondern nur Katzenmilch. Wenn ich ihr Wasser in den Napf mache, wird dieses leider nur verspielt und nicht getrunken.

Muß ich zum TA? Ihr geht´s eigentlich nach dem Erbrechen immer ganz gut, spielt, schmust und will am liebsten wieder fressen. Ohren sind auch nicht heiß. Nur nach dem Spielen...

Naja, freue mich über Tipps, Verbesserungen, Ratschläge. Danke im voraus!!!!

Nicki
 
Werbung:
Pippi Langstrumpf

Pippi Langstrumpf

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2009
Beiträge
13.415
Alter
48
Ort
im schönsten Stadtteil Berlins :-)
also zum Erbrechen kann ich dir nicht viel sagen.
jedoch zum Wasser, meine drei mögen Wasser aus dem Napf auch nicht, da wird dann wie bei dir gespielt.
Ich hab einen Katzenbrunnen angeschafft und schon hat es super geklappt.
Probier es einfach mal.
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
also 10 mal erbrechen in ~5 Monaten finde ich nicht allzu tragisch oder hab ich war falsch verstanden??


Wie lang wurde nun was genau gefüttert?

erst Domino, dann hattest du was anderes getestet und nun RealNature richtig?

wie lange bekommt sie das RN jetzt schon?
und wie oft hat sie gebrochen seit dem sie das bekommt?
 
aponicki

aponicki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2009
Beiträge
288
Ort
Oldenburg
ja ca 10x. Ich bin quasi Katzenneuling und weiß nicht, ob das ok ist in 5 Monaten. Da ist jede Unregelmäßigkeit schrecklich und man ist verunsichert.

Ja normal bekommt sie Domino und seit gestern Abend RealNature.
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
dann kann es auch einfach sein, das sie die Umstellung etwas überfordert.

Gib das RN mal weiter und schau ob sie nun öfters bricht oder weniger.
Das RN ist auf alle Fälle die bessere Wahl :smile:

Am besten mal "Buch führen" wann sie kotzt, also welche Uhrzeit, wie lange die letzte Mahlzeit vorbei ist, was rauskam :eek: , was sie zu den letzten beiden Mahlzeiten für Futter bekommen hat.


Gibst du wenn du ihr den Rest einer schon vorher geöffneten Dose gibst, das Futter direkt aus dem Kühlschrank? vielleicht war es auch etwas zu kalt.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Da hast Du eine Riesenauswahl an möglichen Ursachen;
Futter zu kalt
Futter zu schnell gefressen (ist die Spezialität meines Katers!)
Magenprobleme (kannst Du nur über den TA abchecken lassen)
usw.

Allerdings finde ich an die 10X Erbrechen in 5 Monaten nicht so
außergewöhnlich. Es sei denn, es kommen noch andere Symptome dazu. Gewichtsverlust, Müdigkeit oder ähnliches.:confused:

Erbricht sie immer das ganze Futter?

Du schreibst, sie mag kein Wasser trinken. Gib' es einfach über das Naßfutter.
Zwei, drei Eßlöffel püro Mahlzeit. Warte einen Augenblick, dass Futter nimmt das Wasser auf.:smile:

Du kannst auch Heilerde über das Futer geben. Gib' mal oben recht unter "suchen" Heilerde ein.:smile:

LG
 
aponicki

aponicki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2009
Beiträge
288
Ort
Oldenburg
Gefüttert wird NF immer in Zimmertemperatur. Daran kann es also nicht liegen...
Leider hat sie heut das RN wieder erbrochen. sad:
Ihr Magen will scheinbar nur Domino. :hmm: Obwohl sie das geschmacklich wohl nicht mehr so prall findet, sie ißt es wenigstens nicht mehr sofort auf, wie sie es sonst getan hat.
Kann das auch mit den Temparaturen draußen zusammen hängen?
Fressen Katzen da auch weniger? Oder ist sie aus der Schlemmphase des Kittendaseins rausgewachsen?
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Meine Kater fressen tagsüber im Moment weniger als gewöhnlich. Dafür futtern sie abends zweimal!
Sie bekommen eh vier-fünf Portionen über Tag (insgesamt 200-230 Gramm pro Kater)da unser Gizmo auch oft erbrochen hat.
Seither geht es besser....

Wenn Du aber in Sorge bist ob etwas organisches vorliegen könnte, laß
sie vom TA untersuchen.

LG
 

Ähnliche Themen

B
2 3
Antworten
42
Aufrufe
9K
O
T
Antworten
3
Aufrufe
8K
Ivylein
Marishka
Antworten
14
Aufrufe
18K
Syrame
B
Antworten
16
Aufrufe
46K
anjaII
S
Antworten
6
Aufrufe
3K
sirenchen
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben