Lilly, die Abenteurerin

  • Themenstarter Smettbonia
  • Beginndatum
  • Stichworte
    feliway katzengitter zahnstein alternativ
S

Smettbonia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. März 2015
Beiträge
4
Alter
27
Ort
Wien
Hallo! Mein erster Beitrag hier. Ich wusste nicht, wo ich ihn genau posten sollte, da ich einige Fragen habe. :)

Lilly (3) ist vorgestern aus dem Fenster gesprungen, obwohl es eigentlich mit verstärktem Fliegengitter, das für Katzen geeignet sein soll, gesichert war und bisher auch Stand gehalten hat. Allerdings hat sie sich ein Loch reingebissen, ist auf das Fensterbrett und dürfte von dort aus gefallen oder einem Vogel hinterher sein.
Ich wollte fragen: Ich möchte bei meinen Fenstern ein Gitter, ein richtiges Gitter aus Draht oder so, montieren lassen. Die Fensterbank sollte für die Katzen wie ein kleiner Balkon benutzbar sein. Die Außenmauer darf nicht angebohrt werden. Habt ihr Vorschläge? Ich möchte kein Katzennetz. Die sind mittlerweile zu unsicher. Möchte etwas wirklich richtig stabiles! (Ja, Katzennetze mit Draht sind auch stabil, aber hab jetzt doch etwas Angst und möchte da wirklich etwas bombenfestes anbohren!)

Lilly wurde gestern von einem Mann gefunden, der mich sofort kontaktiert hatte. Ich bin ihm SO unendlich dankbar! Die TÄ, die geholfen hat sie aus dem Motorraum eines Autos zu befreien, hat den Wiener Tierschutzverein und andere Orgas angerufen, um nachzufragen, ob jemand eine Vermisstenanzeige aufgegeben hat. Ich hatte sie natürlich überall gemeldet, Zettel aufgehängt, in FB verteilt und mit einer Halsentzündung 6h lang im Gewitter schreiend gesucht, bis ich keine Stimme mehr hatte und nach Hause musste. Jedenfalls bekam die TÄ die Information, dass sie nicht gemeldet worden sei. Sie würden Lilly abholen und ins Tierheim brignen. Der Finder hatte meine aufgehängten Zettel nicht gesehen. Die TÄ war skeptisch, weil Lilly sehr zutraulich und gepflegt aussah. Außerdem hatte sie typische Verletzungen für einen Fenstersturz (stürzte vom 2. Stock und hat sich GOTT SEI DANK nur bisschen die Haut am Mund verletzt, soll, die ich mit Käsepappeltee abtupfen soll - ist das überhaupt gut?).
Ja, Lilly ist nicht gechippt, da ich sie übernommen hatte und bei der Untersuchung der TA meinte, es wäre nicht notwendig, da sie sowieso eine Wohnungskatze sei. Gut, da ich das Geld sowieso für andere Zwecke, die sich natürlich um die Katzen gedreht haben, nutzen musste, hab ich das auch gelassen. Allerdings hol ich's nach, sobald es ihr wieder besser geht.
Jedenfalls ging die Geschichte so weiter, dass der Mann meine Suchmeldung auf FB gefunden hatte. Als ich den Anruf bekam, wollte ich gerade eine Lebendfalle aufstellen, kam aber natürlich sofort (2 Gassen weiter) vorbei. Die Tierärztin warf mir vor, dass ich sie nicht gemeldet hätte, was ich natürlich nicht in Ordnung fand und ihr mitteilte, dass dem nicht so sei. Sie rief erneut beim WTV an und bekam die Aussage entgegen geschmissen: "Wir hatten keine Zeit um nachzuschauen. Die Besitzerin hätte sie ja sowieso gesucht".
DÜRFEN DIE DAS? Ich mein hallo? Wofür melde ich sie bei der Polizei, in verschiedenen Datenbanken, bei TÄ und vor allem bei ihnen selbst usw.? Die TÄ und ich waren über die Aussage echt schockiert! Ich bin dem Finder einfach nur SOOO dankbar, dass er SO hartnäckig war. Ich werde ihn eh noch kontaktieren und mich mit Schokolade bedanken. :)

Die nächste Frage, wegen der ich eigentlich schreibe:
Ich habe zwei Katzen. Barney und Lilly. Beide 3 Jahre alt. Bevor Lilly verschwunden war, haben sie sich endlich so angenähert, dass sie sich gegenseitig die Köpfe geschleckt hatten. Jetzt, als sie zurück kam, hat er sie natürlich angefaucht, da sie anders roch. Das war gestern. Der Abstand zwischen den beiden wird geringer, aber sie tut mir doch sehr leid, weil ich merke, dass es sie verletzt. Sie will ihn immer putzen und lieb haben, aber er faucht sie an und wollte sie sogar mit der Pfote "schlagen".
Es gibt doch einen Stecker, der irgendwelche Düfte im Raum absondern oder neutralisieren soll. Wie hieß der denn nochmal und wo kann man den kaufen? Komme aus Österreich, Wien, und weiß nicht, ob Feliway das Richtige ist. Ich hab mal gelesen, dass es zwei unterschiedliche Stecker gibt, wovon der eine nicht zu gebrauchen sei. Ich bin mir unsicher. Soll ich den Stecker überhaupt kaufen oder denkt ihr das legt sich wieder?
Als Lilly nach Hause kam, hab ich sie gleich mit seinen Haaren (liegen ja überall verteilt) eingerieben.
Ich mache mir Sorgen um die beiden. Es hat fast ein 3/4 Jahr gedauert, dass sie sich SO nahe gekommen sind. Zudem hab ich Angst vor dem TA-Besuch heute. Ich nehme nämlich an, dass er sie wieder attackieren wird, wenn er nicht selbst auch beim TA war, was ich ihm aber nicht antun kann.
Was könnte ich noch machen? Hab sie auch mit seinen Haaren eingerieben... Wie gesagt: Es wird besser, aber sie halten doch einige Zentimeter Abstand und Barney faucht Lilly an. :(

Irgendwas wollte ich noch fragen, aber hab das jetzt ganz vergessen. Werde ich später anfügen.

Bitte bitte bitte unterlasst jegliche besserwisserischen Meldungen zum Unfall. Hab schon genug davon gehört und gelesen und selbst ein unheimlich schlechtes Gewissen, obwohl es gesichert war! Ich hatte sie nur eine halbe Stunde nicht beobachtet, da ich im Moment selbst krank bin und im Bett lag. Außerdem habe ich mir ja extra dieses verstärkte Fliegengitter, das für Katzen geeignet sein soll, gekauft und dachte es wäre in Ordnung. Sie sind ja auch schon raufgeklettert und drauf gehängt und es passierte nichts.
Und bezüglich chippen habe ich ja auch schon erläutert wieso, weshalb und warum. Ich möchte wirklich einfach nur Ratschläge bekommen, da ich im Moment einfach nicht mehr die Kraft habe mir die Informationen stundenlang rauszusuchen. Hab die letzten Nächte nicht geschlafen, permanent Lilly gesucht und beobachtet, als sie wieder da war. Alles mögliche versucht um sie zu finden. Krank bin ich wie gesagt auch noch, was mir in dem Fall natürlich sowas von egal gewesen war, da Lilly zu finden einfach wichtiger war.
Außerdem helfen solche Kommentare ja auch nicht weiter. Wie einer in FB auf meinen Beitrag schrieb: "Nachträglich kann man immer leicht und g'scheit daher reden, aber ja, es wäre besser gewesen wenn...".

---

Nachtrag: Mir fällt wieder ein, was ich wollte!
Da Lilly (und Barney) leichten Zahnstein haben, den man laut TÄ nicht entfernen müsse, habe ich trotzdem ein Pulver von "Ortho vet" namens "Dentes-Cat" von der TÄ gekauft, das dem Futter beigemischt werden soll. Es enthält Perna canaliculus (Grünlippenmuschel), Katzenminze und Fischknorpelpulver. Was haltet ihr von den Inhaltsstoffen und generell davon? Bin etwas skeptisch wegen der Katzenminze. Die soll ja irgendwie die Sexualhormone erhöhen. Iwie sowas. Ist bei den beiden was die Zeugungsfähigkeit angeht zwar egal, da sterilisiert (Lilly) und kastriert (Barney), aber soweit ich weiß sollen Katzen dadurch aggressiver werden.
Die genauen Inhaltsstoffe:
Analytische Bestandteile: Rohprotein 18.6%, Rohfaster 1.9%, Rohöle u. -fette 11.8%, Rohasche 31.5%
Zusatzstoffe (je kg): Ernährungsphysioligsche Zusatzstoffe: Vitamin E (als Alpha-Tocopherolacetat: 400mg, E6 Zink (als Zinkacetat): 2.800mg
Mich verwundert der hohe Anteil an Rohasche so. Mit dem Rest kenn ich mich nicht aus. Möchte es vorerst nicht anwenden, solange hier keiner sagt, dass es gut für sie sei.

PS: Ja, ich habe schon im Forum nach Fenstersicherungen gesucht, allerdings keine meinen Bedürfnissen entsprechend gefunden.
Ja, ich habe schon nach alternativen Mitteln zur Entfernung von Zahnstein gesucht und gelesen. Auch den Beitrag mit den Tests eines Mitglieds hier.
Ich bin einfach unsicher und möchte nur Gewissheit haben! :(
 

Anhänge

  • Lilly erschöpft nach dem Abenteuer.jpg
    Lilly erschöpft nach dem Abenteuer.jpg
    66,7 KB · Aufrufe: 32
  • Lillys Schnauze.jpg
    Lillys Schnauze.jpg
    64 KB · Aufrufe: 34
Werbung:
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Ja, ich habe schon nach alternativen Mitteln zur Entfernung von Zahnstein gesucht und gelesen. Auch den Beitrag mit den Tests eines Mitglieds hier.
Ich bin einfach unsicher und möchte nur Gewissheit haben! :(

Ich kann nur soviel sagen, daß meine Mutter ihrem Pudel Vermiculite D10 Globuli gibt, die wirklich Wunder gewirkt haben, was keiner geglaubt hätte. (Der Hund ist schon sehr alt und jede weitere Narkose bei Zahnsteinentfernung ist ein Risiko. Deshalb kam es zu dem Versuch, war auf Anraten der TÄ.) Eine Bekannte gibt sie sogar mit angepaßter Dosis ihrem Pferd mit sehr gutem Resultat. Ich kenne aber noch niemanden, der es seiner Katze schon eine Zeit lang gibt und dazu konkret etwas sagen könnte. Wollte nur den Namen in die Runde werfen, falls Du googlen magst.
 
S

Smettbonia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. März 2015
Beiträge
4
Alter
27
Ort
Wien
Hmmm.. Vielleicht gibt es ja im Forum Erfahrungsberichte? Traue mich im Moment gar nicht irgendwas "auszuprobieren". :(
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Hmmm.. Vielleicht gibt es ja im Forum Erfahrungsberichte? Traue mich im Moment gar nicht irgendwas "auszuprobieren". :(

Darum habe ich ja gesagt, mal googlen. Es gibt sehr wohl Erfahrungsberichte im Bezug auf Katzen, aber ich wollte nicht in andere Foren verlinken.;)
 
Demotivation

Demotivation

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2013
Beiträge
1.770
Oh je, da habt ihr ja was hinter euch! Gut, dass Lilly wieder heil aufgetaucht ist! Der Tierschutzverein ist ja super :mad:

Der Finder würde von mir auch einen riesigen Blumenstrauß kriegen, toll, dass der sich so gekümmert hat!

Das mit dem Chippen würde ich einfach für beide machen lassen, wenn sie ohnehin mal wieder zum TA müssen. Extra deswegen würde ich sie wohl nicht hinschleppen. Zum Glück ist so ein Sturz ja nichts Alltägliches.

Was die Fenstersicherung angeht, gibt es hier eine tolle Anleitung im Forum: http://www.katzen-forum.net/die-sicherheit/42966-fenstersicherung-basteln.html
Wir haben damit unsere Fenster vergittert und zusätzlich zum Kaninchendraht ein Fliegennetz drangetackert, so haben auch die Menschen was davon. Das hält bisher bombenfest. Je nachdem, wie breit die Fensterbank ist, kann man innen ja noch eine Fensterliege montieren oder einfach einen Ausguck davor stellen, z.B. hier wollen wir eine Kratztonne davor platzieren.

Zur Zahnpflege kannst du beiden mal rohes Fleisch anbieten, z.B. Stückchen von Rindergulasch (eigentlich alles außer rohem Schwein oder Wildschwein). Durch das Kauen und die Reibung wirkt das auch schon säubernd und hilft gegen Zahnstein, das kann handelsübliches Katzenfutter leisten.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
41
Aufrufe
32K
katze2000
K
Catslove1
Antworten
6
Aufrufe
737
Catslove1
Catslove1
Momolala
Antworten
2
Aufrufe
1K
Quasy
Quasy
M
Antworten
49
Aufrufe
12K
Eifelkater
E
fee1706
Deutschland Partner für Barney
Antworten
12
Aufrufe
2K
fee1706
fee1706

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben