Lilly bekommt eine Gefährtin

S

Sven25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. März 2013
Beiträge
1
Hallo zusammen, ich brauche eure Hilfe!

Wir haben eine Katze Lilly. Sie ist 3 Jahre alt.
Seit Freitag wohnt bei uns noch die 16 jährige Carla bei uns. Wir haben sie zu uns genommen weil wir nicht wollten das sie in dem alter noch ins Tierheim muss.

Die Zusammenführung lief auch mehr oder weniger ok. Es lief eigentlich so, dass beide durch die Wohnung sind und ihr Ding gemacht haben. Wenn sie sich gesehen haben, dann hat Lilly geknurrt und gefaucht und Carla hat sich weg gedreht und gegangen. Das lief alles ohne Probleme bis vor etwa 2 Stunden.

Die beiden haben sich gesehen und und haben beide geknurrt und gefaucht. Plötzlich ist Carla auf Lilly los und hat sie durch die Wohnung gejagt. Beide haben wie Wild geschrieen dabei. Als sie wieder im Wohnzimmer waren hat sich Lilly in ein Regalfach geflüchtet und wir haben Carla erstmal ausgesperrt.

Lilly saß daraufhin eine Stunde ohne sich zu bewegen in der hintersten Ecke des Regalfachs und wollte nicht raus. Erst als ich sie auf en Arm genommen habe hat konnte ich mit ihr den Raum verlassen. Seit dem ist sie dauerhaft in "hab-acht" Stellung und sucht ständig neue Verstecke.

Meine frage nun ist, wie wir die beiden an einander gewöhnen können? Sollen wir jetzt wieder ein langsames aneinander gewöhnen starten? Wir möchten natürlich möglichst beide behalten!
 
Werbung:
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
die konstellation ist nicht unbedingt optimal. eine omi und ein jungspund ... das passt nicht wirklich ...

aber egal, welches alter und temperament aufeinander trifft; es wird erstmal rangkämpfe/revierkämpfe zwischen der alten und der neuen katz geben. und danach hört es sich an, nicht mehr und nicht weniger.

und ihr solltet die katzen dann bitte nicht trennen, sie müssen das unter sich ausmachen. auch, wenn es etwas ruppig aussieht, bei katzingers ist das normal.
solange kein blut fließt und keine katze dauerhaft untergebuttert wird, sondern die kräfteverhältnisse ausgeglichen sind, müssen die miezen da durch. und wenn die rangverhältnisse geklärt sind, kehrt meistens friede ein. aber das kann tage und wochen dauern. also kein dauerkampf, das wäre nicht normal, aber immer mal wieder gezanke und gejage.

falls die kämpfe zu heftig werden sollten und eine katze deutlich unterlegen sein sollte, dann solltet ihr euch hier mal die tipps zur langsamen zusammenführug durchlesen. da werden die katze anfangs erstmal dauerhaft getrennt. aber das schützt dann trotzdem nicht vor späteren rangkämpfen.
da müsst ihr wohl alle durch.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
1
Aufrufe
309
HappyNess
HappyNess
E
Antworten
2
Aufrufe
160
EmilieLee
E
J
Antworten
5
Aufrufe
3K
tiedsche
tiedsche
M
Antworten
1
Aufrufe
195
andkena
andkena
E
Antworten
16
Aufrufe
5K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben