Lilli, Theo und das ganz große Chaos...

  • Themenstarter Tatzenhöhle
  • Beginndatum
Tatzenhöhle

Tatzenhöhle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
696
Ort
Heilbronn
Hallo liebe Katzenprofis,

ich möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Lena, bin 28 Jahre alt und habe seit ca einem halben Jahr den großen Wunsch zwei kleinen Tigern ein neues Zuhause zu geben. Ich habe mich gründlich informiert, viel gelesen, auch hier im Forum und immer wieder nach zwei kleinen Kitten Ausschau gehalten, aber es hat nie gefunkt.
Bis vor ca einem Monat:

Eine Freundin hatte eine Katzenmutti und ihre 4 Kitten zur Pflege (das Tierheim war überfüllt) und ich habe sie besucht. Während die Mutter und zwei der Kleinen kaum Notiz von mir genommen haben, sind die anderen zwei, Lilli und Theo, sofort zu mir gekommen. Lilli hat sich auf meinen Schoß gelegt und Theo ist überall auf mir rumgekrabbelt. Da war es natürlich um mich geschehen...und mal ehrlich, eigentlich haben sich die zwei ja mich ausgesucht ;).
Zu diesem Zeitpunkt waren die Kleinen ca 8 Wochen alt (das war Anfang September). Ich habe mich dermaßen verliebt, dass ich am nächsten Tag gleich ins Tierheim bin und einen Übernahmevertrag unterschrieben habe. Für mich war und ist klar: diese beiden und sonst keine :pink-heart:!!!
Nach ca zwei Wochen hat die ganze Bande allerdings mit Durchfall und Erbrechen zu kämpfen gehabt. Diagnose: Giardien :(
Da meine Freundin den ganzen hygienischen Aufwand, inklusive Medikamente mit 5 Katzen einfach nicht bewältigen konnte/wollte wurden sie wieder ins Tierheim gebracht.
Dort sind sie jetzt und werden immernoch behandelt.
Seit rund 2 Wochen ist die Mutter nicht mehr in der Box (sie wurde kastriert und dann woanders untergebracht).
Jetzt mache ich mir total den Kopf:

- sie sollen doch eigentlich bis zur 12. Woche mindestens bei der Mutter sein, die ist aber nicht mehr in der Box...
- wenn sie jetzt Giardien haben, können sie dann überhaupt gesund zu mir kommen (im Tierheim wird der hygienische Aufwand sicher nicht in dem Maße betrieben)?
- war das alles ein Fehler, dass ich den Vertrag schon unterschrieben habe?

Andererseits haben die zwei mein Herz im Sturm erobert und ich möchte unbedingt genau diese Zwerge bei mir haben.

Es ist schon alles vorbereitet, Futternäpfe, Tränke, Körbchen, Kratzbaum, Klos, Spielzeug, alles schon da....aber irgendwie hab ich ein komisches Gefühl :(

Wenn ich jetzt noch wüsste, wie ich hier Fotos einstelle, dann könnte ich euch die Zwerge mal zeigen.

Ich bin richtig verliebt und habe einfach Angst, dass irgendetwas schief geht....Giardien sind ja nicht so witzig, wie ich hier in diversen Threads nachlesen konnte. Das möchte ich eigentlich vermeiden, gleich zwei kranke Katzenkinder zu haben, aber ich fürchte es wird so kommen. Natürlich bin ich bereit alles für die Kleinen zu tun, und wenn ich die ganze Wohnung klinisch rein halten muss, aber ich denke der Wunsch nach gesunden Tieren ist verständlich, oder? Ich weiß einfach nicht was ich tun soll :(
 
Werbung:
utacat

utacat

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2010
Beiträge
2.220
Ort
Nordthüringen
Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen.;)
Schön das du dir Gedanken machst.
Krank können Katzen immer werden.

Ich schubs dich mal.

Vielleicht meldet sich jemand der Erfahrung mit Gardien hat.
Wenn du dir das zutraust, lass dein Herz entscheiden.

Ich lade Bilder hier immer runter.
http://picr.de/
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Erstmal herzlich willkommen.

Warum hat man die Kitten denn von der Mama getrennt, wegen der Giardien? Vielleicht ist es ja machbar, sie wieder zusammen zu setzen?

Giardien ist blöd, und grade bei Kitten kann das dauern. Aber: Es ist machbar. Ich habe grade zwei Kater aufgenommen, die aus einer Haltung kamen, in der es auch Giardien gab. Die Pflegestelle hat das hinbekommen, obwohl dort richtig viele Katzen waren. Wenn die im TH gut sind, kriegen sie das in den Griff - es hängt alles davon ab, wie gut die das mit den Medis packen.
Ich würde sie dann halt erst übernehmen, wenn man Dir per Kottest nachweist, dass keine Giardien mehr vorhanden sind. Das ist zwar keine Garantie dafür, dass es durch den Umzugsstress nochmal ausbricht, aber es minimiert das Risiko deutlich.
 
Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
Hallo und Willkommen!

Erstmal glaube ich nicht, dass es ein Fehler war den Vertrag schon zu unterzeichnen. Warum denn auch? Du bist doch verliebt! ;)

Mit Giardien kenne ich mich (Gott seid Dank!) nicht aus. Ich würde dir ans Herz legen, dazu einen Thread in der vorgesehenen Area zu eröffnen. Vorstellungen finden hier leider nicht so große Beachtung, verstehe ich gar nicht.

Auch zum Tierheim fällt mir nicht viel ein, außer dass ich mal wieder den Kopf schüttle. Aber wenn das Tierheim ohnehin überfüllt ist, sind die Mitarbeiter wahrscheinlich einfach heillos überfordert und versuchen nur Schadensbegrenzung zu betreiben. Ich habe mal mit einer Mitarbeiterin gesprochen, die mir offen sagte, dass das Tierheim bewusst Fehler begehe, aber es eben nicht besser machen könne. Die vermitteln z.B. schon mal ein Kitten als Einzelkatze, hauptsache das Tier ist untergebracht ("Und besser ein liebender Mensch als ein Käfig bei uns.")

Ich freue mich jedenfalls für dich, Lilli und Theo. Auf Fotos bin ich schon sehr gespannt. Die kannst du ganz einfach einstellen, indem du sie z.B. bei directupload.net hochlädst, mit Rechtsklick die Bildadresse kopierst und dann den Link in folgende Klammern setzt:

Dafür gibt es bei der Beitragserstellung auch ein Icon, es ist das gelbe Viereck mit dem Berg. ;)

Alles Liebe!
 
Tatzenhöhle

Tatzenhöhle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
696
Ort
Heilbronn
8325157wth.jpg


8325158qpp.jpg


8325159dlk.jpg


8325160cjt.jpg


8325161emr.jpg



Die schwarzweiße ist Lilli und der getigerte Zwerg ist Theo :)

Mein Herz hat schon lange entschieden :pink-heart: aber vielleicht hat ja jemand einen Tipp? Ich hoffe das Tierheim sagt mir, ob sie Giardien frei sind oder nicht...oder sollte ich lieber gleich, wenn sie bei mir sind mit Kotproben zum TA?

PS Die Mutter wurde wohl zur Kastration gebracht, aber dann nicht mehr zurück in die Box gesetzt. Keine Ahnung wo sie ist...kann mir auch vorstellen, dass sie schon vermittelt wurde....
 
Zuletzt bearbeitet:
utacat

utacat

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2010
Beiträge
2.220
Ort
Nordthüringen
Franner

Franner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2010
Beiträge
430
Ort
Berlin
ja also, ich würde die beiden übernehmen...klar hat man anfangs vielleicht n paar mehr gänge... das hatte ich mit meinem Katzenschnupfen auch... wenns denn aber weg ist isses meist auch ok ... und naja wie gesagt, Katzen können immer krank werden...ich denke Nierenkrank oder so ist noch schlimmer als anfangs Giardien ...ich glaub die sind auch recht häufig.. und können immerhin behandelt werden.

Die beiden sind zuckersüß ...

Mein tierheim war leider genauso ...kaum waren die Kitten 8 Wochen alst, haben die die Mama einfach vermittelt...mein Dexter kam damit nicht klar...der hat bitterlich geweint...einen tag nach der wegnahme... richtig schlimm war das.. geimpft waren unsere auch nicht..aber wahrscheinlich auch nur weil, der katzenschnupfen ausbrach und während einer krankheit nicht geimpft werden darf.

Dexter war auch noch n bisschen Krank, aber ich habe von selbst gesagt, dass ich ihn mitnehmen möchte, denn in nem tierheim kann so ein gestraftes kitten sich nciht erholen. Ich hab gewusst dass ich vielleicht n paar mal öfter zum Tierarzt muss aber ich wusste auch dass er bei mir die richtige ruhe findet, und dass das risiko der erneuten ansteckung einfach nicht so hoch is wie im tierheim....

Ich würde die beiden an deiner Stelle auf jedenfall nehmen, hast ja selbst auch schon entschieden.... und wie du jetzt mit der krankheit weiterverfährst musste schauen... kommt drauf an wiviel du dich um die beiden kümmern kannst... manchmal kann man auch sagen, dass man sie mitnimmt aber das tierheim noch die tierarztkosten übernimmt...oder zum teil oder so ..

Liebe Grüße und alles Gute für die Mäuse
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Ich hoffe das Tierheim sagt mir, ob sie Giardien frei sind oder nicht...oder sollte ich lieber gleich, wenn sie bei mir sind mit Kotproben zum TA?

Sind die süß :pink-heart:

Bitte das TH, eine Kotprobe im Labor untersuchen zu lassen, Du kannst ja die Kosten übernehmen. Das Ergebnis sollen sie Dir mitsamt den Katzen übergeben.

Alternativ kannst Du das natürlich selber machen, mit dem Risiko, dass sie noch positiv sind und Du den ganzen Aufwand am Hals hast.

Wenn das TH mit sich reden läßt, würde ich das möglichst von denen erledigen lassen. Grade Metro, eines der Medis, die gegen Giardien eingesetzt werden, ist wohl sehr schwer zu verabreichen, da es sehr bitter ist und die Katzen wie verrückt speicheln. Ich fände es halt einfach ungünstig, wenn sie im neuen Zuhause gleich wieder getriezt werden.
 
Franner

Franner

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2010
Beiträge
430
Ort
Berlin
japp das ist allerdings wahr... das ist ja bei den paar anitbiotikapillen etwas anderes. Ich wünsch dir auf jedenfall, dass die das schnell in den Griff bekommen...

es ist wirklich immer schwierig.... Bei meinem Tierheim, haben die ner Freundin von mir ein Tier als "geheilt" mit nach hause gegeben.. hatte halt extremen durchfall und hatte erhöhten hunger... Naja es ist ja nciht jeden Tierheim so nachlässig ...hoffentlich:)

Ich drück die Daumen! ...Grüße
 
Tatzenhöhle

Tatzenhöhle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
696
Ort
Heilbronn
  • #10
Dass ich sie nehme steht ja ausser Frage :pink-heart:

Oh man und dabei bin ich so ungeduldig :grin:....in meiner Wohnung ist alles schon eingerichtet, jetzt fehlen nur noch die Zwerge *hibbel*.....merkt man, dass ich nicht gerade der geduldigste Mensch auf der Welt bin^^?

Ich würde sie am liebsten gleich holen, aber das geht ja nicht....:(.....


PS: Im Tierheim haben sie aber auch TroFu in der Box stehen, ich dachte, das soll man bei Giardien nicht füttern?:confused:
 
Tatzenhöhle

Tatzenhöhle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
696
Ort
Heilbronn
  • #11
Ich muss das mal kurz rauslassen....MOOORGEEEEEN isses soweit...Lilli und Theo ziehen ein....yeeehaaaa.....bin total hibbelig....:pink-heart:

Vorher muss noch

- mein logistisches Katzenklo-Problem gelöst werden (ich hab da so eine Idee^^)

- gesundes NaFu gekauft werden

- rausgefunden werden wie und ob der Futterautomat funktioniert

- Gehofft werden, dass sich der Kaufrausch im Fressnapf in Grenzen hält :muhaha:

uuuuund daaaaaann gehts ab ins Tierheim....puuuuh....warum dauert das denn noch so lang *hibbel*
 
Werbung:
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
9.484
  • #12
Ja, diese Vorfreude kann manchmal seeeeeeeeeeehhhhhhhhhhhhhr lange dauern.
Freue mich für dich dass die zwei süssen bei dir einziehen
Sind aber auch Zucker:pink-heart:
 
Tatzenhöhle

Tatzenhöhle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
696
Ort
Heilbronn
  • #13
Oooohja....irgendwer hat doch tatsächlich die Uhr manipuliert, die Zeit vergeht viel langsamer als sonst *motz* :D

Okay, aber so langsam macht sich leichte Panik breit...welches Futter?
Ich hab mir hier den NaFu-Thread angekuckt und bin beinahe noch verwirtter. Ich habe ja vor zu Fressnapf zu gehen. Dort gibt es beispielsweise das BioPlan...ist das gut? Und da gibts ja auch "Kitten" von...aber das ist doch völlig sinnfrei, da ich hier ja gelesen habe, dass diese Abstufungen unsinnig sind.
Also dann "Adult"?

Oder gibt es bei Fressnapf noch bessere, also empfehelnswertere Sorten, für die kleinen Racker?

Und wenn sie dann da sind, soll ich ihnen gleich Futter anbieten?

Ist es normal, dass man sich, je näher der Zeitpunkt kommt, immer unvorbereiteter fühlt? :confused:
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #14
Hallo :)

Ja, es ist normal, dass man sich unvorbereitet fühlt, auch wenn man es gemacht hat :D Ist die freudige Aufregung.

Du brauchst kein Kittenfutter zu kaufen. Füttere auch möglichst kein TroFu. Du solltest zunächst das gleiche Futter geben, dass sie im Moment erhalten und sie dann langsam umstellen, damit sich ihre Verdauung dran gewöhnt. Im Fressnapf gibt es z. B. Grau, Animonda Carny oder auch Bozita. Sind recht gute Futtersorten ohne Getreide und Zucker.

Und frag nach, welches Katzenstreu sie bislang genutzt haben. Vorsichtshalber. Du kannst ihnen das von Dir ausgesuchte anbieten. Aber wenn etwas daneben geht bzw. sie es nicht annehmen, stell das ihnen bekannte hin.

Denk daran, dass Du mehrere - auch provisorische - KaKlos hinstellst, wenn es Kitten sind. Wie auch Menhscenkinder vergessen Kitten schnell, dass sie mal müssen und auf einmal ist es zu spät :D

Und nun: Viel Spaß und viel Glück!:)
 
Tatzenhöhle

Tatzenhöhle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
696
Ort
Heilbronn
  • #15
Puh danke erstmal, dann werd ich mich an den Sorten orientieren und von jedem ein paar mitnehmen, damits nicht langweilig wird. Im Tierheim haben sie Whiskas Junior bekommen...soll ich davon was dazumischen?

Okay, ein Klo steht im Bad, eins im Schlafzimmer und ein provisorisches stell ich dann noch ins Wohnzimmer...wenn ich dann aber irgendwann das provisorische entferne (wann?), fällt das denen auf und pinkeln die dann trotzdem an die Stelle? Weil im Wohnzimmer ein offenes Klo ist natürlich nicht so appetitlich, das wollte ich eigentlich vermeiden :(

Noch genau 24 Stunden...argh....das geht ja mal überhaupt nicht rum^^....
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #16
Puh danke erstmal, dann werd ich mich an den Sorten orientieren und von jedem ein paar mitnehmen, damits nicht langweilig wird. Im Tierheim haben sie Whiskas Junior bekommen...soll ich davon was dazumischen?

Whiskas ist ziemlicher Müll. Aber ich würde wahrscheinlich tatsächlich erst einmal 2/3 Whiskas und 1/3 neues, besseres Futter mischen. Und dann nach und nach Whiskas weglassen. Bei einer schnellen Futterumstellung könnten die Kleinen Durchfall kriegen.


Okay, ein Klo steht im Bad, eins im Schlafzimmer und ein provisorisches stell ich dann noch ins Wohnzimmer...wenn ich dann aber irgendwann das provisorische entferne (wann?), fällt das denen auf und pinkeln die dann trotzdem an die Stelle?


:D Normalerweise nicht. Auffallen ja, hinpinkeln nicht - meine ich. :D

Du kannst ja schauen, ob sie es mit 2 KaKlos schaffen. Vielleicht stellst Du es nicht ins Wohnzimmer, sondern in den Flur, wenn es dorthin passt. Das ist ja sozusagen schon der halbe Weg ins Bad oder SZ. Wenn es dann irgendwann weg ist, gucken sie blöd und laufen weiter zum nächsten KaKlo. Das ist zumindest meine Erfahrung.
 
Tatzenhöhle

Tatzenhöhle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
696
Ort
Heilbronn
  • #17
Naja, meine Wohnung ist recht klein, also ich besitze sozusagen nur Schlaf-, Wohn- und Badezimmer^^

Vielleicht versuch ichs auch erstmal nur mit den zweien im Bad und im Schlafzimmer, wenn was schief läuft,mein Gott, das sind Kinder, da kann man schonmal vergessen Pippi zu machen^^

Ja, dass Whiskas ziemlicher Müll ist hab ich schon gelesen, aber nunja, das haben sie halt bekommen....und TroFu auch, aber das will ich gleich ganz weglassen.
Evt es dann auch mal in zwei Wochen, wenn sie sich soweit eingewöhnt haben auch mal mit ein bissi Rohfleisch versuchen. Möchte gerne so einen Barf-Tag in der Woche machen. Aber wie gesagt erstmal sollen die zwei ankommen und sich eingewöhnen.

Ich hab mich innerlich auch schon von meinen Vorhängen verabschiedet, obwohl mich meine Mutter wohl killen wird, aber naja....und ich bete jeden Abend, dass meine Tapete heil bleibt (ich wohne zur Miete und möchte dort auch eigentlich noch ein weilchen wohnen bleiben^^).

Wie siehst du/ihr das mit einem Trinkbrunnen? Wollte eigentlich die Keramiktränke von Lucky Kitty, aber die muss ich wohl bestellen, gibts soweit ich das sehe bei Fressnapf nicht!?...oder habt ihr eine Alternative?
Oder doch erstmal Näpfe?

Warum fallen mir jetzt auf einmal tausend Fragen ein? Aaaaaaaahhhhh :eek::aetschbaetsch1:
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #18
1 x die Woche Barf-Tag ist gut. Musst halt ausprobieren, ob sie es mögen. Wenn Du das beibehalten willst oder erweitern, denk daran, dass Du Dir die entsprechende Supplemente besorgst.

Vorhänge: Hm, häng sie einfach vorübergehend ab, wenn sie dran gehen. Oder mach einen KNoten rein. Bei meiner Lilly hat das gewirkt. Sie fand die Vorhänge auch klasse zum dran hochklettern. Ich hab sie einfach mittels eines Knotens "hochgebunden" und sie ist nicht mehr ran. Weiß aber nicht, ob das bei allen klappt.

Den Trinkbrunnen kannst Du, glaube ich, nur im Internet bestellen. Zooplus hat ihn im Moment im Angebot, wenn ich mich recht erinnere.

Ich habe Näpfe bzw. recht große und schwere, nicht zu hohe Keramikpflanzgefäße als Trinknäpfe. Wenn die Kleinen toben, geht ein kleiner Napf schon mal schnell durch "die Luft" und das Wasser landet auf dem Boden. Bei einem schweren setzen sich höchstens die Miezen rein und holen sich nasse Füße oder nen nassen Poppes :D

Tapeten: Wenn Du merkst, sie machen es und lassen partout nicht davon ab, verkleide die Stellen, an denen sie rangehen, mit Kratzbrettern. Manchmal beschränken sie sich darauf. Allerdings wenn ne Fliege an der Wand sitzt, ist es allen Miezen wurscht, ob da Tapeten oder sonstwas an den Wänden ist. Dann heißt es: Angriff!!!! :D
 
Tatzenhöhle

Tatzenhöhle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
696
Ort
Heilbronn
  • #19
Fliegen...tssss sowas gibts bei mir nicht (meine fleischfressende Pflanze (gesichert) findet das doof^^)....ich hoffe aber die kleinen auf die Spinnenjagd zu trainieren :grin:

Hochbinden geht bei meinen Vorhängen leider nicht wirklich, naja, ein bisschen Schwund ist ja immer *lol*

Naja gut, dann bestelle ich den Keramikbrunnen und überbrücke die Zeit mit normalen Näpfen. Muss auch gehen...

Nochmal kurz zum Fressen: soll ich gleich was hinstellen bei der Ankunft?

Zum Komplettbarfen fehlt mir leider die Zeit, es wird also zunächst mal bei einem Tag in der Woche bleiben. Einfrieren geht auch nicht, weil mein Tiefkühlfach schon mit einer Pizza überfordert ist^^
Bin ja mal gespannt. Hühnerherzen...ich, als Vegetarier...lecker :pink-heart:

Noch 23 Stunden...jessas :oops:
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #20
Vegetarier - dann solltest Du beim Barfen auf Eintagsküken verzichten ;):D
War nen Scherz. Find ich gut, wenn jemand Vegetarier ist.

Wenn Du die Lütten aus der Box lässt, zeigst Du ihnen als erstes das Klo. Besser noch, setz sie rein und scharr ein bissi.

Du kannst ruhig essen hinstellen, aber ich würde erst einmal abwarten, wie sie sich benehmen. Sind sie scheu und verkriechen sich hinterm Sofa? Dann Klo doch ins WohnZ und Fressi und Wasser auch in ihre Nähe.

Laufen sie neugierig durch die Wohnung und begutachten alles? Kein Verkriechen und nix? Dann kannst Du alles wie geplant stehen lassen und rufst sie und bringst sie nach 10 Min. oder so mal in die Küche zum Futter.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Tatzenhöhle
Antworten
5
Aufrufe
936
Scarlet90
Scarlet90
Tatzenhöhle
Antworten
14
Aufrufe
1K
Grinch2112
Grinch2112
S
Antworten
17
Aufrufe
7K
Lov100
L
D
Antworten
3
Aufrufe
836
Meiki
Meiki
Marina Niam
Antworten
9
Aufrufe
4K
diego2006
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben