Liebevoller, lebhafter Kater mit eigenem Kopf sucht DRINGEND ein neues Zuhause !

K

Katzenfreundin1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2014
Beiträge
5
Hallo liebe Katzenfreunde,
unser Willi, ein 7 jähriger, kastrierter und kerngesunder Kater sucht leider ein neues Zuhause. Wir haben insgesamt 2 Katzen (Katze,Maja und einen Kater,Willi, beide kastriert und sterilisiert, gleiches Alter). Anfangs verstanden sich beide Tiere gut, doch von heute auf morgen herrscht Krieg zwischen den beiden Kätzchen :reallysad:. Unser Kater geht Maja immer häufiger ziemlich aggressiv an, so dass wir die Katzen zeitweise sogar räumlich trennen mussten. Das kann natürlich keine Dauerlösung sein. Willi hatte bisher leider keinen Freigang, da uns diesbezüglich die Möglichkeiten fehlen, allerdings kam es schon häufig vor, dass er jammernd und kratzend vor der Wohnungstür saß, weswegen eine neue Bleibe mit Freigang wohl das vernünftigste wäre.. :sad:
Wie bereits erwähnt hat Willi seinen eigenen Kopf... Er ist kein Schmusekater und kann nicht sonderlich gut auf den Arm genommen werden. Er schmust natürlich nur wenn ER Lust darauf hat und das Geräusch von einzufüllendem Katzenstreu löst komischerweise Aggressionen bei ihm aus, daher wäre es ratsam die Tür beim Erneuern der Katzentoillette zu schließen :( Aufgrund der jetzigen Streitigkeiten mit seiner ehemaligen Freundin, wäre es vielleicht ratsam ihn allein zu halten.
Ich hoffe hier kann uns jemand helfen!
MfG,
Katzenfreundin1 :reallysad:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
D

DaisyPuppe

Gast
Wart ihr mit dem Kater schon beim TA?
Plötzliche Verhaltensänderungen können oft krankheitsbedingte Ursachen haben.
 
K

Katzenfreundin1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2014
Beiträge
5
Ja, beim Tierarzt waren wir schon vor ca. einer Woche. Zahnstein wurde entfernt, sonst ist laut dem TA alles in bester Ordnung ... :reallysad:
 
K

Katzenfreundin1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2014
Beiträge
5
Hier sind noch einige Bilder von ihm :'(
 

Anhänge

  • Willi1.jpg
    Willi1.jpg
    71,9 KB · Aufrufe: 51
  • Willi 2.jpg
    Willi 2.jpg
    87,7 KB · Aufrufe: 42
  • Willi 3.jpg
    Willi 3.jpg
    87,7 KB · Aufrufe: 39
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
Was habt ihr denn schon probiert, um das Problem zu lösen? Hilft vielleicht Auspowern des Katers? Deine Erzählung von ihm wirkt so, als wäre er nicht ausgelastet. Gerade weil er mit einer weiblichen Katze zusammenlebt, die spielen oft anders als Kater. Ist Maja wirklich sterilisiert oder kastriert? Man kann und sollte Katzen kastrieren.
 
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
Wurde denn auch ein Blutbild gemacht etc.?

Könnte es ansonsten sein, dass der Kater unausgelastet ist, weil er ein anderes Spielverhalten als eure Katze hat ....

Vielleicht kannst du das alles noch etwas genauer beschreiben?
 
K

Katzenfreundin1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2014
Beiträge
5
Also es ist so.. immer wenn wir versuchen ihn zu beschäftigen, verhält er sich ziemlich desinteressiert.. manchmal geht er 2-3 Minuten auf den Versuch ein und springt mal kurz in die Luft, um lustlos nach dem Bändchen oder der Plastikmaus zu schnappen, und dann hat sich die Sache für ihn erledigt. Ein Blutbild hat der TA nicht gemacht. Wir vermuten auch, dass der kleine Kater unausgelastet ist, allerdings hilft da scheinbar kein Spielzeug. Daher wäre Freigang wahrscheinlich die beste Lösung für ihn :( Andere Katzen sind evtl kein Problem wenn es genügend Auslauf und Beschäftigungsmöglichkeiten für ihn geben würde..
 
Zuletzt bearbeitet:
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
Also es ist so.. immer wenn wir versuchen ihn zu beschäftigen, verhält er sich ziemlich desinteressiert.. manchmal geht er 2-3 Minuten auf den Versuch ein und springt mal kurz in die Luft, um lustlos nach dem Bändchen oder der Plastikmaus zu schnappen, und dann hat sich die Sache für ihn erledigt. Ein Blutbild hat der TA nicht gemacht. Wir vermuten auch, dass der kleine Kater unausgelastet ist, allerdings hilft da scheinbar kein Spielzeug. Daher wäre Freigang wahrscheinlich die beste Lösung für ihn :(

Wohnt ihr denn in einer freigängertauglichen Gegend?

Wenn tierärztlich alles abgeklärt ist und wirklich keine Erkrankung für diese Wesensveränderung verantwortlich ist, solltet ihr vielleicht über einen Katerkumpel für Willi nachdenken (gleiches Alter, ähnlicher Charakter usw.) ... falls das von der Wohnungsgröße her ginge und natürlich finanziell.
 
K

Katzenfreundin1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2014
Beiträge
5
Eine freigängertaugliche Gegend kann man das nicht nennen.. Sehr viele Straßen, allesamt gut befahren. So ein Umfeld wollen wir ihm eigentlich nicht zumuten und für einen weiteren Kater ist die Wohnung leider zu klein :(
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #10
Hm, wenn sie sich 7 Jahre lang gut verstanden haben und nun auf einmal nicht mehr, liegt da irgendwas im argen. Vielleicht doch Krankheit bei dem Kater oder auch der Katze.

Ich würde beide abchecken lassen und mit 7 Jahren kann man ruhig schon mal ein Blutbild machen lassen. In dem Alter können sich auch schon Veränderungen an den Organen zeigen. Vielleicht hat er Schmerzen und zeigt es katzentypisch nicht.

Seit wann genau ist er aggressiv der Katze gegenüber?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #11
Wenn er 7 Jahre alt ist würde ich ihn mal auf FORL aber auch auf Harnkristalle überprüfen lassen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

J
Antworten
0
Aufrufe
596
J
9 Fellnasen
Antworten
16
Aufrufe
2K
Stubentiger05
Stubentiger05
K
Antworten
6
Aufrufe
1K
Kater_Gismo
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben