Leukose-Test positiv !!!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

nononunu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 November 2015
Beiträge
2
Hallo,

ich bin neu im Forum. Der Anlass lässt sich ja dem Betreff bereits entnehmen. Ich habe 2 Katzen (einmal 6 Monate alt und einmal ca. 4 Monate alt). Meine ältere Katze wurde letzte Woche sterilisiert, und die TA-helferin hat dann gefragt ob wir einen Leukose schnelltest machen möchten und ob wir wissen was das ist - wussten wir nicht! Sie meinte dann nur das es ein Virus sei und das der bei Katzen immer tödlich endet. Da habe ich schon geschluckt :-/

Nach 3 Stunden haben wir die kleine dann wieder abgeholt und wurden zur Tierärztin zitiert, da hatte ich schon ein flaues Gefühl im Magen. Sie hat uns dann mitgeteilt das mein Katze positiv auf Leukose getestet wurde, aber das ich mir erstmal noch keine Sorgen machen soll da wir in 4 Wochen noch einen Test machen und es sein kann das ihr Immunsystem den Virus grade noch bekämpft.

Ich mache mir totale Sorgen und bin echt fertig mit der Welt. Jetzt habe ich auch Angst das meine kleine das auch bekommt, da es ja scheinbar sehr ansteckend ist. Die TA meinte das wir sie nicht testen sollten, sondern erst wenn es sicher ist das die andere es auch hat.

Dazu zu sagen: es sind beides Wohnungskatzen und ich habe sie vom Tierschutz bekommen als Sie noch klein waren.

Da mein Bruder auch eine Katze hat und ich demnächst die Familie zum Essen eingeladen habe, hat er seine Bedenken geäußert das er Angst hat das er das Virus sozusagen von meiner Wohnung in seine trägt und seine Katze dann auch krank wird. Kann sowas passieren ?

Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben, bin gerade total verzweifelt!

P.S. die Katzen sind beide ansonsten topfit, schlafen essen und spielen ganz normal!
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Hallo,
ich bin nicht die Expertin, aber ich möchte dich trotzdem schnell in 2 Punkten beruhigen:) So eine Diagnose ist furchtbar, wenn man sich mit der Krankheit noch nicht beschäftigt hat und weitere Katzen hat.
Aber erstmal durchatmen und informieren:)

Da mein Bruder auch eine Katze hat und ich demnächst die Familie zum Essen eingeladen habe, hat er seine Bedenken geäußert das er Angst hat das er das Virus sozusagen von meiner Wohnung in seine trägt und seine Katze dann auch krank wird. Kann sowas passieren ?
1. Leukoseviren von einer in die andere Wohnung zu schleppen ist mehr als unwahrscheinlich. Sie überleben nur sehr kurz.

2.Ein Schnelltest fällt gerne mal falsch positiv aus, wie die Praxis zeigt.
Wenn ihr wirklich sicher sein wollt, dann solltet ihr einen richtigen Test machen und nicht einfach noch einen Schnelltest:)

3. Auch wenn ihr wirklich Leukosekatzen habt, heißt das nicht, dass sie morgen tot umfallen. Auch sie können noch viele Jahre bei euch bleiben. Nur sollte man darauf achten, dass das Imunsystem nicht unnötig belastet wird.

Lies dich in Ruhe zum Thema ein und lass dich erstmal nicht von der TÄ verrückt machen.
Sie meinte dann nur das es ein Virus sei und das der bei Katzen immer tödlich endet.
Auch das Leben endet tödlich:cool: Aber die Wahrscheinlichkeit, dass die Katze nicht alt wird ist hoch, das stimmt.
Ich schau mal, ob ich gute Links finde;)
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Beschreibung der Krankheit
http://www.katzenschutzbund-koeln.de/gesundheit/leukosefelv/

Krankheit, Tests!!! und Übertragung
http://www.katzen-abc.de/index.php/Alles-uber-Katzen/Kranke-Katze/Katzenkrankheiten.html

Zitat: Übertragung über Besucher
Deshalb kann der Besitzer die Krankheit zB über die Schuhe ins Haus bringen. Der Erreger bleibt ausserhalb der Katze nur kurz gefährlich. Er wird durch austrocknen und Wärme inaktiviert.
Zitat: Welche Tests, Labortest nach positivem Schnelltest!
Labortests und ihre Interpretation
Es gibt zwei Testverfahren zum Nachweis von FeLV. Der ELISA findet Viruseiweiss im Serum, der IFA weist das Protein in Blutzellen nach. In zwei Stadien einer Leukose ist das Virus im Blut nachweisbar. Der ELISA zeigt schon die primäre Virämie an, bevor das Knochenmark befallen ist. Es ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht entschieden, ab das Abwehrsystem der Katze es schaffen wird, den Virus zu elimieren oder nicht. ELISA spricht auch im zweiten Stadium an, wenn der Virus sich im Knochenmark etabliert hat. ELISA kann auch, mit hoher Fehlerquote, auf Tränenflüssigkeit und Speichel angewandt werden.
IFA hingegen spricht nur im zweiten Stadium an, wenn der Körper keine Chance mehr hat, den Virus zu eliminieren. IFA-positiv heisst übersetzt deshalb: “wahrscheinlicher Dauerausscheider”.
Ein negatives Testergebnis kommt mehreres bedeuten:
1) Nie in Kontakt mit dem Virus
2) Hat sich erst kurz zuvor angesteckt
3) Hat eine Infektion überwunden
4) Die Blutentnahme fiel in eine Ruhephase der Virusausbreitung
 
Zuletzt bearbeitet:
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo,
das tut mir echt leid für euch mit der Diagnose Leukose.

Ich mache mir totale Sorgen und bin echt fertig mit der Welt. Jetzt habe ich auch Angst das meine kleine das auch bekommt, da es ja scheinbar sehr ansteckend ist. Die TA meinte das wir sie nicht testen sollten, sondern erst wenn es sicher ist das die andere es auch hat.

Allerdings ist dies sehr ansteckend und du solltest die beiden nun auf jeden Fall trennen. Aber die jüngere muss auf jeden Fall auch getestet werden.
Wie lange sind die beiden denn schon zusammen?
Ich möchte dir da nicht die Hoffnung nehmen, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass die jüngere es auch schon hat.

Lies dir mal diesen Thread durch, die kleinen von Namaste sind auch leider beide Leukose positiv. Aber sie meistert die Sache prima und lässt sich von der Diagnose nicht unterbringen.

http://www.katzen-forum.net/galerie/201386-geschichten-aus-dem-kleinen-samtpfotenparadies.html

Alles Gute für deine beiden.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Wenn die Kleinen von Anfang an zusammen waren, ist es sinnlos sie zu trennen. Das gibt nur zusätzlichen Stress. Meine Meinung.
 
N

nononunu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 November 2015
Beiträge
2
Ich denke auch nicht, das wir sie trennen werden. Die beisen sind jetzt schon seit fast 2 Monaten zusammen und sind ein herz und eine Seele. Aber da es ja so ansteckend ist habe ich schon versucht mich mit dem Gedanken anzufreunden das die kleine den Virus auch hat.

Wir werden in 4 Wochen ja noch einen Test machen und da frage ihc dann welches Testverfahren angewendet wird. Da die kleine am Dienstag nochmal geimpft werden muss, möchte ich sie dann auch direkt testen lassen.

Vielen Dank für die nützlichen Links und die Ratschläge.

Ich werde mich jetzt ertsmal da reinlesen und dann auch nochmal mit der Tierärztin sprechen was es für Therapiemöglichkeiten gibt oder was ich tun kann um den kleinen zu helfen!
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Wenn sie seit 2 Monaten schon zusammen sind, brauchst du sie wirklich nicht zu trennen.
 
Namaste96

Namaste96

Forenprofi
Mitglied seit
9 Juni 2015
Beiträge
1.076
Ort
NRW
Hallo,

ich bin neu im Forum. Der Anlass lässt sich ja dem Betreff bereits entnehmen. Ich habe 2 Katzen (einmal 6 Monate alt und einmal ca. 4 Monate alt). Meine ältere Katze wurde letzte Woche sterilisiert, und die TA-helferin hat dann gefragt ob wir einen Leukose schnelltest machen möchten und ob wir wissen was das ist - wussten wir nicht! Sie meinte dann nur das es ein Virus sei und das der bei Katzen immer tödlich endet. Da habe ich schon geschluckt :-/

Nach 3 Stunden haben wir die kleine dann wieder abgeholt und wurden zur Tierärztin zitiert, da hatte ich schon ein flaues Gefühl im Magen. Sie hat uns dann mitgeteilt das mein Katze positiv auf Leukose getestet wurde, aber das ich mir erstmal noch keine Sorgen machen soll da wir in 4 Wochen noch einen Test machen und es sein kann das ihr Immunsystem den Virus grade noch bekämpft.

Ich mache mir totale Sorgen und bin echt fertig mit der Welt. Jetzt habe ich auch Angst das meine kleine das auch bekommt, da es ja scheinbar sehr ansteckend ist. Die TA meinte das wir sie nicht testen sollten, sondern erst wenn es sicher ist das die andere es auch hat.

Dazu zu sagen: es sind beides Wohnungskatzen und ich habe sie vom Tierschutz bekommen als Sie noch klein waren.

Da mein Bruder auch eine Katze hat und ich demnächst die Familie zum Essen eingeladen habe, hat er seine Bedenken geäußert das er Angst hat das er das Virus sozusagen von meiner Wohnung in seine trägt und seine Katze dann auch krank wird. Kann sowas passieren ?

Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben, bin gerade total verzweifelt!

P.S. die Katzen sind beide ansonsten topfit, schlafen essen und spielen ganz normal!

Hey,

herzlich Willkommen im Forum..wenn auch leider mit einem in der Tat sehr traurigen Anlass :oops:

Wie Arosa schon schreibt, haben auch wir 2 FeLV positive Kater, in fast gleichem Alter (7 und 6 Monate), deren Diagnose sich am 05.11.15 bestätigte. Unsere beiden waren 3 Wochen zusammen, als wir noch nicht wussten, dass unser älterer Kater den Virus in sich trägt.
Danach folgte die Trennung der beiden für 8 Wochen, doch leider ließ sich die Ansteckung des jüngeren Schatzes nicht verhindern.

Ich kann sicher nicht viel helfen, weil auch für uns die Situation völlig neu ist, aber wenn du Fragen hast oder einfach mal ein Ohr brauchst, kannst du dich jederzeit gerne melden.

Und..wie die anderen vor mir schon sagen, Leukose bedeutet nicht gleich das Todesurteil für unsere Lieblinge, hier im Forum habe ich eine liebe Userin kennengelernt, die 3 Leukis hat und alle schon weit über 5 Jahre alt sind.

Uns ist wichtig, den beiden ein wohlbehütetes Leben zu schenken, Liebe, Pflege und Fürsorge, aber so wenig Stress wie nötig - das sollte man immer versuchen zu vermeiden.

Liebe Grüße & Kopf hoch..
Namaste
 

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
Antworten
11
Aufrufe
5K
CasaLea
Antworten
11
Aufrufe
2K
Mollynka
M
Antworten
13
Aufrufe
5K
martina1106
martina1106
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben