Lena markiert

C

christin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2008
Beiträge
3
Alter
42
Ort
Roßlau
Hallo,

seit einiger Zeit markiert meine Katze Lena alles was ihr vor die Nase kommt. Besonders gern meine Pflanzen und alles was neu ist.
Ich habe schon gelesen, dass das eine normale Reaktion ist, weil es nicht nach ihr riecht sondern nach meinen anderen zwei Katzen (Mimi, kastriert männl., ca. 6 Jahre; Stummel, kastriert männl., ca. 3 Jahre). Beide sind Fundtiere und leben seit Lenas Ankunft am 06.06.2007 zusammen mit uns. Lena habe ich ebenfalls als Fundtier mit ca. 3-4 Wochen erhalten und aufgezogen. Ihr wurden im Alter von etwa 9 Monaten die Eierstöcke entfernt da sie voll mit Zysten waren. Seit dem ist sie nicht mehr launisch und sehr verschmust und anhänglich. Gegenüber Mimi verträgt sie sich sehr sozial aber Stummel muss immer wieder Prügel beziehen. Alle Drei sind Draußengänger.
Das könnte ein Grund für ihr Markieren sein. Vielleicht!?
Abstellen kann ich es bestimmt nicht mehr, oder?
Ich suche Hilfe um diesen Zustand zu ändern und wie ich ihre markierten Stellen behandeln soll damit es nicht anfängt zu riechen.

Hier ein paar Eckdaten:

Die Katze:
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: 1 Jahr, 5 Monate
- im Haushalt seit: Juni 2007
- Gewicht (ca.): ca. 1,5 - 2 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß) : zart

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch : März 2008
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 3 - 4 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Mutter lebte als Streuner u. wurde leider so schwer verletzt, dass sie sich nicht mehr um die Kleinen kümmern konnte
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt? immer dann wenn sie es möchte und nicht gerade schläft oder frisst
- Freigänger (ja/Nein): ja
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Umzug! Sie war in der alten Wohnung nur Stubenkatze und verbrachte den Tag mit meinem Hund Jeffrey. Es gab nie Probleme. Mimi und Stummel konnten jederzeit raus.
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: Mit dem Älteren Mimi versteht sie sich sehr gut. Den greift sie nicht an, sie spielen miteinander. Ist aber selten da sie zu unterschiedlichen Zeiten nach Hause kommen. Draußen wird dann eher gespielt. Mit Stummel klappt es nicht so gut. Sobald Lena nach Hause kommt und ihn sieht wie er sich gerade putzt oder auf den Schoß von meinem Lebensgefährten springt, attakiert sie ihn recht heftig. Mit Krallen, Knurren und riesen Augen.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1, wird nur sehr selten genutzt
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube, 40 x 60 cm
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: sobald jemand sein "Geschäft" verrichtet hat, wenn überhaupt, 1 x im Monat
- welche Streu wird verwendet: Natur-Tonstreu
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): im Badezimmer schräg gegenüber von der Toilette und direkt gegenüber vom Waschbecken, links neben der Tür
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz ist in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor ca. 1 Monat das erste Mal, jetzt vermehrt
- wie oft wird die Katze unsauber: schwer zu sagen, manchmal wenn eine neue Pflanze da ist oder ähnliches, ich glaube es kommt ganz auf ihre Laune an
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Urinspritzer
- wo wird die Katze unsauber: auf den Fensterbrettern und -scheiben von innen und außen, in der Küche neben der Kaffemaschine, bei den Blumenständern, an Pflanzen egal wo sie stehen
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): vertikal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Lena darf nur noch mit Aufsicht in die Wohnung was mir sehr leid tut da es langsam immer kälter wird. Ich besprühe die Flächen und meine Pflanzen mit verdünntem Zitronenconcentrat. Das mach ich erst seit drei Tagen. Bis jetzt nur eine Stelle gefunden, meine Pflanze im Schlafzimmer. Ich habe sie nur einmal dabei erwischt, habe sie im Genick genommen und raus gesetzt. Wenn ich das Gefühl habe sie piselt gleich los, rufe ich sie bei ihrem Namen. Sie reagiert mit einem kurzen krächzendem Mauzen und entfernt sich von der Stelle.

Ich bin über jeden Ratschlag dankbar.

Danke für jede Hilfe.

Viele Grüße.
 
Werbung:
T

tiha

Gast
Such mal mit Hilfe der Suchfunktion nach Myrtenöl oder Myrteöl. Damit kann man Einiges machen.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Was mir aufgefallen ist:
1. würde ich zur Sicherheit versuchen, eine Urinprobe zu bekommen und diese zum TA bringen
2. dieser Zitronenreiniger ist nicht das Gelbe vom Ei. Kann sein, daß die Katze den Geruch überdecken will.
Am Beginn dieser Kategorie findest du im Basiswissen Unsauberkeit alles zu Myrtenöl, Versuch es mal damit.
3. ev. ist - wie Du schon vermutest - das Problem im Mehrkatzenhaushalt die Ursache. Das wäre dann aber reichlich komplex und sollte am besten mit einem Tierpsychologen vor Ort besprochen werden.

Es könnte auch sein, daß ein Klo an einem anderen Standort helfen könnte oder mit Erde statt Streu. Das müßte man aber ausprobieren.

Ich empfehle vorerst den TA und Myrtenöl statt Zitronen- oder Essigreiniger.
Außerdem verstärkte Beobachtung, vor allem der Katzen und ihres Verhaltens zueinander, am besten mit einem Tagebuch.
 
C

christin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2008
Beiträge
3
Alter
42
Ort
Roßlau
Vielen Dank

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich werde mich gleich etwas schlau machen was das Myrthenöl betrifft und ein Besuch beim TA ist schon geplant. Ich werde es auch mit Erde statt Katzenstreu probieren obgleich ich denke, dass es nicht viel bringt da sie das Aussenklo bevorzugen und es auch einfordern.
Was meine Pflanzen betrifft, kann ich die noch retten oder lieber entfernen da sie ja nun schon markiert sind. Und kann ich das Myrthenöl auch auf die Pflanzen sprühen?
Eine Sache hatte ich noch ganz vergessen: Lena ist für eine weibliche Katze sehr dominant. Wenn ihr etwas gegen den Strich geht, beschwert sie sich und zeigt auch gern ihre Krallen. Mir gegenüber natürlich nicht sondern nur gegenüber Stummel, meinem Hund Jeff und meinem Lebensgefährten. Habe ich sie zu sehr an der langen Leine gelassen bei der Aufzucht?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde jetzt ganz dringend Harn sammeln und den zum Testen bringen - eigentlich immer die erste Handlung bei plötzlicher Unsauberkeit.

Was nutzen alle Spekulationen um Revierverhalten, Protest oder sonst, wenn die Ursache Schmerzen sind? DAS muß zuerst geklärt sein, bevor vielleicht die Suche weitergeht.

Brings schnell weg, denn wenn eine Entzündung die Ursache ist, hat Deine Katze Schmerzen - und die möchte man ja auf keinen Fall länger als nötig unbehandelt lassen.

Zugvogel
 
C

christin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2008
Beiträge
3
Alter
42
Ort
Roßlau
Ich würde jetzt ganz dringend Harn sammeln und den zum Testen bringen...
Zugvogel

Wie soll ich den sammeln oder auftupfen, wenn sie den Tag draußen ist und vielleicht am Abend oder in der Nacht gegen die Wand markiert? Ich habe doch schon einen Termin beim TA!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Dann soll der TA eine Probe nehmen.
 

Ähnliche Themen

Akane
Antworten
12
Aufrufe
1K
Eifelkater
E
M
Antworten
2
Aufrufe
585
Petra-01
Petra-01
Hesto
Antworten
6
Aufrufe
2K
Hesto
B
Antworten
7
Aufrufe
792
Bienebremen
B
prinzessin.eva
Antworten
4
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben