Leim-Fliegenfänger im Fell

Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
Hallo,

da bräuchte ich mal dringend Hilfe und schwupps, geht das Forum nicht :(

Heute morgen komm ich runter in die Küche, da hockt eins meiner Stroppis da und maunzt mich kläglich an - ich denk, ich guck nicht richtig - dachte erst, das wäre Paketband und fragte mich schon, woher das sein kann, weil wir hier immer mehr als vorsichtig sind wegen der Miezis...

Da seh ich - es ist noch viel schlimmer, Frankie hat(te) einen Leimfliegenfänger im Fell :(:(:( Hinten an den Hinterbatzen und um den Schwanz herum - PANIK. :eek::eek::eek:

Frankie ist eine von den Katzen, die wir nur ganz bedingt bis gar nicht anfassen können, super. Wir haben es dann geschafft, das mistige Ding zu entfernen, was er sich natürlich nicht so ohne Weiteres gefallen liess...

Nun ist das ganze Fell an den Oberschenkeln / Rücken und am Schwanz immer noch von dem Leim verklebt und ich wusste nicht, was tun. :confused:

Der Leim an sich ist ja ungiftig - aber sicherlich nicht gedacht, um aufgeleckt zu werden....

Zum TA wäre schwierig, denn Frankie ist nicht nur gross und stark, sondern auch eine totale Panikkatze. Hab mit dem TA telefoniert und er meinte, versuchen rauszuschneiden - und nun folge ich dem armen Kerl alle paar Minuten mit meiner scharfen Papierschere und schaffe es, ihm kleine Stückchen aus dem Fell zu schneiden. Mir ist herzlich egal, wie er nachher aussieht - aber der Leim muss raus :(:(:(

Bis jetzt hab ich eine Seite Oberschenkel und den Schwanz soweit fast leimfrei, die andere Seite muss ich noch. GsD leckt er sich dort nicht bis jetzt und ich hoffe, ich hab die Chance, ihm den Rest auch noch Stückchen für Stückchen rauszuschneiden, bevor er leckt.

Sowas ist mir in 25 Jahren Katzenhaltung noch nicht passiert. Wir haben immer einige von diesen Fliegenfängern hängen, weil wir hier sehr ländlich wohnen und dadurch, dass die Katzis rein und raus können, auch immer Fliegen rein können... Ich fand diese Leimfänger immer extrem eklig, aber mit den Miezekatzen eigentlich das einzig Praktikable, da ungiftig.

Wie das blöde Ding runtergekommen ist, ist mir schleierhaft - werde ab jetzt immer eine zusätzliche Reiszwecke noch zur doppelten Sicherung dranmachen :mad:

Stehe immer noch unter Schock - der arme Kerl tut mir so leid :(


PS : Falls Jemand eine gute funktionierende Idee hat, wie man die Fliegen sonst verscheuchen kann, würde ich künftig gerne auf diese Leimmistdinger verzichten :-(((
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Luthien

Luthien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
736
Alter
40
Ort
München
Hallo Du Arme, oder besser armes Katzi

Da hast Du ja nen ordentlichen Start ins Wochenende hingelegt. In dem "anderen" Forum ist das auch schon einigen passiert. Ich verlink da jetzt nur ungern hin, gib einfach mal "Fliegenfänger" in die Suche ein, da wirst Du schnell fündig.
Es gibt glaube ich auch andere Möglichkeiten gegen Fliegen. Es gibt solche selbstklebenden Streifen fürs Fenster. Da bleiben die Fliegen einfach kleben. Wenn Du den Strefen ganz oben ins Fenster klebst, kommt auch keiner dran.
Diese Streifen gibts auch mit Fliegengift, da hast Du dann schön viele leichen auf dem fensterbrett liegen...weiß nicht wie das für die Katzen ist. Luna frisst ja auch die toten Fliegen, nicht nur die selbst gefangenen :rolleyes:

Viel Erfolg noch beim schnibbeln
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
juhuuu......


so bin ich zu diesem Forum gekommen.

Nimm normales Öl und träufel das drauf. Damit kann man den Kleber superleicht rauskämmen.

Hinterher hab ich die Miez ( Reserls erste Nacht bei uns) mit einem Babyshampoo gereinigt.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Hallo Gaby,

einen Idee habe ich leider nicht, drück dir aber die Daumen das du bald allen Leim draußen hast.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Gegen Fliegen:Lavendel oder Lavendelöl-Schälchen aufstellen:)
Fenster vernetzen ;)
 
4

4Cats

Gast
ach son mist, da hilft nur überlisten und ne schicke, Fantafrisur draus machen:eek:
vergiss die Kamera nicht:p
Gabi tut mir wirklich leid.
aber ein wenig muss ich doch schmunzeln, nicht das wir keine Fliegen hier hätten, aber die werden ruckzuck von der Meute gejagt und vernichtet.
außerdem habe ich meine Fenster mit Fliegengitter gesichert.
ich kenn die klebrigen Fliegenfänger, aber in die Wohnung hängen:eek::eek:
da sollen die dinger besser rumfliegen...
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Leider beinhalten alle Reinigungsmaßnahmen das Festhalten und Handlen der Katze ..

Helfen soll entweder mit Salatöl reinigen und/oder mit Seife/Babyshampoo baden.
Ist aber nur Hörensagen, selbst hatte ich so eine Situation noch nicht.

Fell großflächig wegschneiden ist sicher das Beste.

Und die Fliegenfänger weggeben .. muß doch auch noch andere Wege geben.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
gegen Fliegenfänger-kleber hilft Öl udn gegen Öl hilft Pril oder Shampoo UND wasser .... udn ein Verbandskasten für die Dosis ;)
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
Leider beinhalten alle Reinigungsmaßnahmen das Festhalten und Handlen der Katze ..

Helfen soll entweder mit Salatöl reinigen und/oder mit Seife/Babyshampoo baden.
Ist aber nur Hörensagen, selbst hatte ich so eine Situation noch nicht.

Fell großflächig wegschneiden ist sicher das Beste.

Und die Fliegenfänger weggeben .. muß doch auch noch andere Wege geben.

Ich hab das mit Öl gemacht, funzte super. Die Fliegenfänger hängen immer noch, aber an Stellen, wo nichts mehr drunter ist.
 
Norbthecat

Norbthecat

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
2.919
Alter
48
Ort
Fernwald (Hessen) im Herzen der Natur
  • #10
Auweh, sorry, ist zwar für dich nicht Lustig aber wenn man sich das so bildlich vorstellt :D:D:D.

Herr Norb hatte ja mal Bauschaum im Fell hängen :oops:. Wie das musste ich auch komplett rausschneiden war auch so ein Akt. Ich kanns dir nachfühlen.

Wie die anderen schon gesagt haben, rausschneiden und andere Fliegenfänger installieren :D.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Wenn Fliegenfänger, dann an den zwei Enden an der Decke anpinnen.

Zugvogel
 
Werbung:
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
  • #12
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #13
Danke, Ihr seid lieb.

Aaaaalso - so einfach ist es nicht ;)

a) Kenn ich diese Dinger, die Klebestreifen fürs Fenster, wirken nicht sonderlich gut und auf den Streifen ist eine Art Köder / Lockgift für Fliegen. Die, die es dann erwischt, liegen dann tot auf der Fensterbank und deshalb hab ich davon abgesehen, weil ich nicht möchte, dass eine Katze dann diese vergiftete tote Fliege frisst....

b) Es hat natürlich ausgerechnet das Katzi erwischt, wo es so ziemlich am Schwierigsten ist... mein TA hat jetzt noch eine Narbe am Arm und ich im Gesicht vom letzten Impfen hier :rolleyes: Frankie ist absolut panisch, sobald er festgehalten wird, das geht gar nicht.

Deshalb lauere ich hier ja mit der Schere solange, bis er es sich in einem Körbchen gemütlich gemacht hat, dann schleiche ich ran, kraule ihn ausgiebig und nebenbei krieg ich dann wieder 1-2 cm Leim mit der Schere weg. Dummerweise ziept das Zeug total, sobald ich einmal falsch schneide, also nicht grossflächig genug um den Leim rumschneide, ist er dadurch irritiert und schwupps, weg :mad:

Vermutlich werde ich Mitte bis Ende August fertig sein :mad: - nö, ist übertrieben, aber es geht wirklich total langsam und nicht sehr gut.

c) Öl - wird nicht klappen. Er wird abhauen, sobald ich das Öl auf ihn träufele und es sich dann natürlich ablecken, dann vermutlich mit Leim, was ich wiederum nicht möchte.

Ich werde es weiter mit Schneiden versuchen, so 50-60% hab ich schon weg und an den Stellen, wo es soweit weg ist, bin ich jetzt nochmal mit einer Massagebürste (diese Drahtdinger, die die Katzis lieben) vorsichtig hinterher und das scheint zu klappen, damit den Rest rauszukämmen, wenn es so gut wie weg ist...

Fotos - ich stelle nicht gerne Fotos von meinen Nasen ins Netz... schaue mal, ob ich nachher oder morgen eins machen kann von ihm mit zackigem Fell :(


PS : Zum Thema Fliegengitter ;) - da wäre ich schon auch drauf gekommen bzw. habe ich hier an fast allen Fenstern - aber wir haben hier am Haus ja ein grosses Gehege, wo die Katzis rein und raus können, wie sie mögen... einmal durchs Küchenfenster und einmal durch eine Dachgaube oben in die erste Etage - und diese beiden Wege können wir eben leider nicht mit Fliegengitter schützen und genau DA marschieren diese fiesen Fliegedinger rein....

Und da wir hier rund um die Uhr Futter stehen haben und sehr ländlich leben, haben wir hier leider auch diese Last mit den Fliegen.

Bisher hat es super geklappt mit den Leimdingern, wie dieses jetzt runterfallen konnte, ist mir echt schleierhaft, da muss die Heftzwecke nicht fest genug eingedrückt worden sein in die Zimmerdecke - deshalb werden wir jetzt zwei dranmachen.

Bin aber immer noch dankbar für gute Tipps, wie man die Fliegen sonst noch loswerden kann. Tipps, die absolut katzensicher sind, logisch...
 
Zuletzt bearbeitet:
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #14
Wenn Fliegenfänger, dann an den zwei Enden an der Decke anpinnen.

Zugvogel

Das werd ich auch versuchen, denke aber, dass die Fliegen eher an den Streifen gehen, wenn er senkrecht runterhängt. Ist aber jetzt Spekulation von mir... jedenfalls muss eine Sicherheitsheftzwecke her, da gebe ich Dir Recht, schrieb ich ja auch schon - das will ich NIE WIEDER haben, so was :mad:

Geh jetzt wieder Katze beschnippeln :(
 
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
  • #15
PS : Zum Thema Fliegengitter ;) - da wäre ich schon auch drauf gekommen bzw. habe ich hier an fast allen Fenstern - aber wir haben hier am Haus ja ein grosses Gehege, wo die Katzis rein und raus können, wie sie mögen... einmal durchs Küchenfenster und einmal durch eine Dachgaube oben in die erste Etage - und diese beiden Wege können wir eben leider nicht mit Fliegengitter schützen und genau DA marschieren diese fiesen Fliegedinger rein....

Dafür gibt es aber auch eine einfache Lösung. Ich habe nämlich an der Balkontür ebenfalls Fliegengitter, weil bei dem schönen Wetter spiele ich sicherlich nicht Pförtner und lasse die Herren und Damen ein und aus wie sie das wollen (das reicht schon im Winter :rolleyes: ).
Jedenfalls gibt es für Türen ebenfalls Fliegengitter, das sind zwei oder drei schmale Streifen die übereinanderlappen. Bisher haben alle meine Katzen das Prinzip kapiert, auch wenns bei manchen etwas gedauert hat :D
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #16
Jepp, die gibt es - hab ich sogar hier, liegen orginalverpackt im Keller :rolleyes:

Hatte sie für genau den Zweck gekauft, sie in die Fenster zu machen, einmal in das (total hohe, alte) Küchenfenster, wo sie nach draussen marschieren und einmal in das "Böndchen" - über welches sie auch direkt in den 1. Stock können...

Die Dinger hingen genau 30 Minuten. :oops: Ich hab hier nicht nur Omis + Opis und Panikstroppis, sondern auch Clowns und Tunichgute - eigentlich ist immer Jemand dabei, der auch die genialsten Lösungen, die ich mir erdenke, wieder zunichte macht :D Eigentlich lieb ich sie ja über alles, aber als sie meine schöne Fliegengitterpseudofenstertüre in nullkommanix zerlegt haben, da war ich sauer - hatte schon von einer fliegenfreien Küche geträumt... aber eben nur ein paar Minuten, bis der erste Terrorkrümel zuschlug :eek::rolleyes:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #17
Viel Auswahl hast Du ja nicht .. entweder Leim im Fell oder Öl im Fell.
Ich würde ev. das Öl auf die Drahtbürste geben und gucken, ob er sich damit bürsten läßt.
Aber auch keine berauschende Aussicht.

Besser viel schnipseln oder eine Vollnarkose. ;)

Nee, laß mal die Fotos .. der arme Kater .. wer den Schaden hat, muß ja nicht noch ausgelacht werden. :D
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #18
Boah, ich bin SO dösig, wenn ich in Panik bin...

Hab jetzt mal versucht, Näheres rauszufinden *jetztschon* :rolleyes::rolleyes:

Die Dinger heissen Globol Fliegenfänger und was steht drauf zu den Inhaltsstoffen : genau, GAR NIX :mad:

Ich ins Internet, www.jeyes.de oder so, da findet man die Produktinfos dazu und genau : GAR NIX...

Dann die Hotline angerufen, die auf der Packung genannt wird - da sagte mir dann eine Dame "ist reiner Baumharz, machen Sie sich keine Gedanken, ungefährlich"... Als ich ihr dann gesagt habe, dass ich Angst habe, mein Frankie hat schon etwas davon geleckt, meinte sie dann "oh, da geb ich Ihnen mal die Nummer von der Giftnotrufzentrale, die haben alle Inhaltsstoffe von unseren Produkten vorliegen" :eek::mad:

Dann hab ich sie noch gefragt, wenn das reiner Baumharz wäre, wieso das dann nicht auf der Packung steht, sondern nur was von "Lock-/Köderstoffen"... ? Sie : "weiss ich auch nicht, geb ich aber mal weiter..." :eek:

Sie meinte dann noch, ich solle meinen Frankie mal mit Mehl einstäuben, dann würde das Harz nicht mehr so kleben und wäre besser zu entfernen... :rolleyes: Das werd ich gleich mal an einer kleinen Stelle versuchen, werd ich gut sehen, Mehl auf schwarzem Katerchen :cool:

Nun denn, bei der Giftnotrufzentrale hatte ich dann eine nette Ärztin dran, sie meinte zu mir, diese Fliegenfänger bestünden aus Leim und wären absolut ungefährlich, auch wenn das verschluckt würde, ich solle mir keine Sorgen machen *puuuh*

"ein paar andere Stoffe sind schon auch noch drin, aber wirklich nicht gefährlich"... :eek:

Sie hat mir dann gesagt, mit Wasser und Seife würde das gut gehen - ich hab ihr dann angeboten, dass sie das mal bei Frankie versucht, dann meinte sie, okay Schere wäre doch besser :p


Ich schnippel also weiter, er liegt gerade strategisch günstig auf einem Kratzbaum gut in Scherenhöhe und döst :cool::cool:
 
T

tiha

Gast
  • #19
Armer Schatz :(

Also, seit ich Katzen habe, habe ich keine Fliegen mehr, weil die umgehend vernascht werden. Deshalb hab ich da auch keinen Tipp. Ggf. könntest Du eine Fliegengitter-Türe anbringen und eine Katzenklappe rein bauen, oder einfach nur ein kleines Quadrat an drei Seiten auszuschneiden, so dass dieser "Lappen" wie eine Klappe benutzt werden kann...
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #20
Ich denke, er erholt sich gerade. Heute morgen war das schlimm, als er damit rumlief und ich bekam ihn nicht allein :(:( Er lief wie ein Storch im Salat und auch, als das Shitding endlich dann ab war, immer noch, als er noch den ganzen Leim hinten hatte.

Inzwischen geht er wieder ganz normal, seit ich das meiste schon wegschneiden konnte und er liegt nun da und schläft seinen Stress aus, die Chance nutzen meine Schere und ich jetzt vorsichtig.

Ich hab schon so viel überlegt, klar fressen ein paar der Katzis hier auch Fliegen, aber wenn es richtig warm ist, sind es einfach zu viele :( und für die verschiedenen Lösungen zum Fenster / Durchgang gibt es leider immer Katzen, die dagegen sprechen.

Ich habe z.B. eine Katze mit Gleichgewichtsstörungen, da bin ich froh, wenn sie den Weg ohne Unfall rein und raus schafft, sie käme mit einer Klappe gar nicht zurecht. Eine andere Katze hat 11 kg, die passt durch keine Klappe... und die tollen Fliegenschutz-Türlappen, die so schön übereinander liegen, wo keine Fliege durchkäme und die Katzen ihrerseits auch gut durchkämen, reissen sie mir runter :(

PS : Schwanz und rechte Hinterbatze leimfrei, linke Hinterbatze noch in Arbeit
:(
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben