Leichte Zahnfleischentzündung - Wundermittel als FUtterbeigabe?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

Kandis

Forenprofi
Mitglied seit
23. Februar 2010
Beiträge
1.093
Hallo IHr Lieben,
heute waren wir mit Dulcinea beim Impfen. Die TÄ hat festgestellt, daß sie eine leichte Zahnfleischentzündung hat - aufgrund von leichtem Zahnstein. Sie hat gesagt, wir sollen das beobachten und schlimmstenfalls in 2-3 Monaten zur Kontrolle wieder kommen.

Sie meinte, daß man Dental-Trofu geben kann. Und daß einige die Zähneputzen würden, was ich mir spontan gar nicht vorstellen kann.

Ich habe nun im Net geschaut und einige Mittel gesehen, die gegen Zahnstein helfen sollen - einige werden in das Futter gemischt. Hat jemand von Euch das schon versucht? Vernunftsmäßig hört sich das zu schön an, das wäre ja dann zu easy.

Was ist von diesen Dentalfuttern zu halten?

Ich möchte verhindern, daß es schlimmer wird und die arme dann eine Zahnreinigung abbekommt ...

Viele liebe Grüße!
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Mit Zahnfleischentzündungen und Zahnstein würde ich immer zu einem Zahntierarzt gehen um FORL auszuschließen.
 
K

Kandis

Forenprofi
Mitglied seit
23. Februar 2010
Beiträge
1.093
Hallo Ihr Lieben, was ist FORL?
 
K

Kandis

Forenprofi
Mitglied seit
23. Februar 2010
Beiträge
1.093
ich habe gerade selbst schon gegoggelt, manchmal muß ich mich über mich selbst schon wundern :))

aber ich habe gesehen, daß das eine ernstzunehmende Sache ist. Die armen Viecher.

Auch das Zähneputzen ist ein Thema - die arme Dulcinea. Bisher ist das Zahnfleisch nur ganz leicht gerötet und wenig Zahnstein da, weswegen der TA das in einigen Monaten kontrollieren will, ansonsten ist wohl bisher nicht viel zu sehen. Aber ich möchte natürlich gleich helfen und es nicht zum äußersten kommen lassen.
 
A

audibärchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2013
Beiträge
8
Ort
Berlin
Hallo auch von mir, arme Dulcinea...Bei meinem Kater wurde - auch beim Impfen- Zahnfleischentzündung festgestellt allerdings ohne Zahnstein aber mit leichter Halsentzündung. Mikka war da 1,5 Jahre. Aber so arg rot, meine Güte..der Arme, ich hatte wenige Symptome (Husten aber ganz selten) festgestellt, die auf meine Frage am Telefon vor dem Impftermin mit Allergie Verdacht (allerg. Asthma) mal wieder begründet wurden... Er hat keine Allergie, es gab lange vorher auch schon Ausschlussdiät...Ich will nun nicht zuviel rum schreiben, jedenfalls ging s nicht weg (warum auch..), beim nächsten Kontrolltermin nach 10 Tagen wurde Paste für das Zahnfleisch mitgegeben, also das ging zwar einigermaßen aber eigentlich muss man einmassieren, das hat auch die Ärztin nicht gemacht. Es brachte nichts. Man wollt sofort Zahnreinigung mit Antibiotikum und Vollnarkose machen, das wollt ich nicht, da mich das nicht überzeugte ( mangels Zahnstein). Letztlich gab es - Verdacht auf Forl etc!!- Endlich Test auf Chlamydien etc, und es gab als Befund Mykoplasma felis. Seine Augen waren auch trübe. Also wie bei Erkältung. AUch nicht schön, aber es gab dann Antibiotkum (anderes als vorher) und es schlug immerhin an. Wobei gleich gesagt wurde, ob das sich hält (ich sagte, wäre froh wenns nun mal weg wäre). DIe Entzündung ging aber nicht ganz weg..Aber so was wird ja hoffentlich alles nicht bei Dir bzw. Dulcinea zutreffen (man darf sich manchmal auch nicht verückt machen). Ich habe hier in Berlin von Tierärzten gehört, die Zahnstein ohne Vollnarkose entfernen. Ich weiß nicht, ob das wirklich gut ist/klappt, aber viell wäre das eine Möglichkeit beim Fachmann. Bewundere alle die Zähne bei ihrer Katzen putzen, das lässt sich meiner nicht gefallen. er bekommt mittlerweile zum Nassfutter mehrere Sorten Trockenfutter, u.a. sehr große Kroketten, die angeblich auch gut für die Zähne sind. Ob s was hilft? Hoffen wir mal. Die frühere Tierärztin meinte, die Meinungen seien derzeit geteilt, früher habe man ja empfohlen, Trockenfutter zu geben, andere denken, dass das nie helfen könne und im Gegenteil das Zahnfleisch reizt. (?)
Viel Glück Euch, hoffe habe nicht zu viel erzählt..;)
lg Nicole
 
K

Kandis

Forenprofi
Mitglied seit
23. Februar 2010
Beiträge
1.093
glücklicherweise ist die zahnfleischentzündung ganz leicht -bisher. zahnschmerzen hat sie keine, sie frißt wie ein scheunendrescher. trofu und nafu. sie sollte obendrein auch ein wenig abspecken, sie hat nämlich das ganze futter gefuttert, das das baby nicht gewollt hat. insofern ist das alles ein wenig blöd. man schaut, daß die viecher keinen zucker kriegen etc - und dann kommen doch solche geschichten. es sei denn, es ist halt veranlagung. ich werde mal das zahnutztraining versuchen. bin gespannt, ob ich danach noch meine finger habe. dulci ist ja wilde spanierin...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hier ein Thread zu Zahnstein und Mittel dazu, die ihn erst garnicht aufkommen lassen:

Zahnstein


heute waren wir mit Dulcinea beim Impfen. Die TÄ hat festgestellt, daß sie eine leichte Zahnfleischentzündung hat
Ich denke, ich hätte nicht impfen lassen, wenn eine Zahnfleischentzündung vorliegt. Impflinge sollten generell gesund sein!
War es die erste Impfung?


Zugvogel
 
K

Kandis

Forenprofi
Mitglied seit
23. Februar 2010
Beiträge
1.093
hallo zugvogel,
die impfung war mal wieder notwendig, weil die letzte 2 jahre her ist. das zahnfleisch ist bisher auch "nur" gerötet, deswegen sollen wir bisher auch nur beobachten. was für mich a bisserl wenig ist, deswegen habe ich bereits zahnputzzeug gekauft habe.

das virbac findet dulci so was von uninteressant. ich streichel erst mal von außen und dann gibts leckerli. ich taste mich langsam heran. bin gespannt, ob das funktioniert.

heute gabs auch pute und ich werde immer wieder nun rohfleisch geben. ich will verhindern, daß es sich zu einer gscheiten entzündung auswächst...

viele winterliche grüße!
 
K

Kandis

Forenprofi
Mitglied seit
23. Februar 2010
Beiträge
1.093
  • #10
die ärztin hat vorher auch noch extra fieber gemessen und sie ansonsten durchgecheckt. bis auf die rötung und der beginn des zahnsteins war alles ok. entwurmt war sie auch.
 
K

Kandis

Forenprofi
Mitglied seit
23. Februar 2010
Beiträge
1.093
  • #11
so, zugvogel, vielen dank für den link, der ja tatsächlich meine fragen beantwortet hat. ich habe gerade das anibio bestellt. und hoffe auf gute erfolge. aber das putzen werde ich trotzdem trainieren... schaumermal!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

suffer
Antworten
19
Aufrufe
8K
Cassa
ElfiMomo
Antworten
20
Aufrufe
873
ElfiMomo
ElfiMomo

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben