Lebensverlängernde Maßnahme

  • Themenstarter Minette
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Minette

Benutzer
Mitglied seit
10. Juli 2013
Beiträge
40
Ort
Köln
Heute haben ein Bekannte und ich seine Katze beerdigt, sie ist an Altersschwäche gestorben. Leider musste sie kurz vor ihrem Ableben noch einiges durchmachen, obwohl sie einfach nur unter einem Strauch sterben wollte.

Um es kurz zu halten: Die Katze wurde von jemandem gefunden, der hat sie ins Tierheim gebracht, das Tierheim hat sie zum Tierarzt gebracht und der hat versucht, sie am Leben zu erhalten, obwohl die Katze nicht mehr lebensfähig war.

Mein Bekannter konnte erst zum Tierarzt kommen, als dieser schon für 400 € lebensverlängernde Maßnahmen ergriffen hatte. Mein Bekannter sah nicht ein, diese Summe zu zahlen, da er der Meinung war, der Tierarzt hätte sehen müssen, dass es für die Katze zu spät war. Er hat sie dennoch nachher gezahlt, da der Tierarzt nicht einsichtig war.

Nun meinen Frage: Ist sowas euch auch schon passiert? Kann mein Bekannter etwas gegen diesen Tierarzt unternehmen, der ja offensichtlich nur Geld aus einer altersschwachen Katze holen wollte? (z.B. Anzeige stellen).

Das Schlimme ist ja, dass dieser Tierarzt so weitermachen wird, der übrigens eine luxuriöse Praxis besitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Woher soll der TA wissen, dass der Katzenhalter keine Maßnahmen setzen wollte? Und was genau ist bitte "Altersschwäche"? Hatte die Katze ihre Geburtsurkunde mit?
Ich versteh euren Unmut nicht - ich würde eine offensichtlich kranke Katze auch zum TA bringen! Aber vielleicht würden einige Details deine Geschichte nachvollziehbarer machen
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Na ja, da frag ich mich, was macht eine todkranke Katze draußen. Der Finder konnte nicht wissen, wie alt sie ist, was sie hat usw. Ebenso wenig der TA. Gerade bei Freigängern kann es viel sein (Vergiftung, Autounfall).
Ich sehe da bei diesen beiden Personen keinen Fehler.

Und was ist "Altersschwäche" für eine Diagnose?:confused:
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
Was waren das denn für "Maßnahmen"?

Man möge es sich mal aus der "anderen Sicht" vorstellen - würde irgendjemand eine meiner Katzen finden, wenn sie offensichtlich Hilfe benötigen, und sie dann zum TA bringen, wäre ich erstmal nur dankbar.
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
Erstmal tut es mir leid um das arme Kätzchen:sad:.
Ich weiß nicht ob der TA nur aufs Geld aus war.
Was ich mich aber frage ist, warum lag die sterbende Katze den unter einem Busch?
War sie weggelaufen?
 
M

Minette

Benutzer
Mitglied seit
10. Juli 2013
Beiträge
40
Ort
Köln
Ja, die Katze war weggelaufen, da sie sich anscheinend weit weg vom Haus verkriechen wollte.

Ok, danke, für eure Sichtweisen, ich hatte auch meine Bedenken, ob mein Bekannter alles richtig gemacht hat. Er hätte auf die kranke Katze besser aufpassen sollen, denn sie war kurz bevor sie weggelaufen ist, schon umgefallen und hatte länger nichts mehr gegessen. Ich meinte auch altersschwach und nicht todkrank. Ein anderer TA, der sie ein paar Wochen vorher gesehen hatte, meinte, sie sei eben schon alt und schwach.

Nun, dann haben ja die Finder und der TA alles richtig gemacht, ich wollte mal ein paar andere Meinungen hören.



Ja, Steinhoefel, das arme Kätzchen! Gut, dass sie jetzt ihre Ruhe hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wincelot

Wincelot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2009
Beiträge
905
Ort
Ruhrgebiet
Was hätte der Tierarzt denn machen sollen? Ihm wir die Katze gebracht, er muss doch erstmal davon ausgehen das der Katze geholfen werden soll. An was hätte er denn erkennen können, das man der Katze nicht mehr helfen kann?
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hätte er die Katze ohne Behandlung und Einverständnis eingeschläfert, würde er jetzt Vorwürfe der anderen Art hören. :stumm:
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Wie alt war denn die Katze?
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
111
Aufrufe
10K
Brickparachute
Brickparachute
E
Antworten
7
Aufrufe
323
ottilie
ottilie
L
Antworten
22
Aufrufe
1K
L
M
Antworten
9
Aufrufe
526
Gigaset85
Gigaset85
F
Antworten
7
Aufrufe
1K
TiKa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben