Lebenmittelunverträglichkeit: Kater kratzt sich blutig

L

Linde

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2014
Beiträge
1
Kann mir bitte jemand helfen. Mein Kater Tobias (2 1/2 Jahre jung, kastriert, stammt von einem Bauernhof) hat eine Lebensmittelunverträglichkeit. Wogegen mein Sorgenkind allergisch ist, versuchen wir gerade herauszufinden.
Vom vielen Kratzen ist Tobias an Kopf, Schnauze und Hals ganz wund und blutet (Problem Staphylokokken, bekommt dagegen seit 3 Wochen Antibiotika). Außerdem kämpfen wir schon seit Monaten gegen Milben in den Ohren - bisher nicht sehr erfolgreich.
Das Futter, das mein Tierarzt empfohlen hat, habe ich in den Geschäften nicht bekommen, und die Alternativen rührt Tobias nicht an. Kennt von euch jemand ein Katzenfutter (laut TA sollte es auf Hase oder Pferd basieren), das von Katzen gerne angenommen wird? Zur Zeit füttere ich vor allem gekochtes Hasenfleisch. Und was kann ich tun, damit er sich nicht ständig blutig kratzt?

Wir leben in Südtirol.
 
Werbung:
Samra

Samra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
733
Ort
NRW
Hallo,

schau mal bei VetConcept. Die haben Hase und Pferd aber auch andere seltene Fleischsorten wie Rentier, Büffel oder Strauß. Du brauchst aber für manche Sorten ein Rezept vom TA.

Ropocat hat auch Pferd oder Hermanns.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.348
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Wie werden die Milben in den Ohren denn behandelt?

Ist das Futter Naß- oder Trockenfutter?

Ist klar wogegen er genau allergisch ist?

Nach meiner Erfahrung haben leider viele Futtersorten die vom TA empfohlen werden einen Getreideanteil. Und viele Katzen reagieren gerade auf dieses Getreide.

Staphylokkoken kann man nie ganz los werden, sie siedeln immer auf der Haut.

Wurde ein Antibiogramm erstellt?
Wenn dann muß ganz gezielt behandelt werden!!

Bitte kauf mal Calendula Urtinktur in der Apotheke, wenn möglich von DHU
davon kannst du 20 Tropfen auf ein Glas Wasser geben und damit die Wunden mehrfach am Tag vorsichtig abtupfen.
Calendula ist die Ringelblume und wirkt heilungsfördernd und juckreizlindernd.
Außerdem hat es antibakerielle Eigenschaften.
Wenn das nicht hilft oder nicht reicht könnte man an andere Dinge denken wie koloidales Silber oder medizinischen Honig. Das einfachste ist aber erst mal Calendula.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
4K
Petra-01
Petra-01
Tinchen1005
2
Antworten
25
Aufrufe
10K
Margitsina
Margitsina
S
Antworten
10
Aufrufe
14K
Sonnenschein_
S
BlackBastet
Antworten
8
Aufrufe
2K
Jaqueca
Jaqueca
G
Antworten
5
Aufrufe
1K
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben