Langhaarkater: Filz und Schuppen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
elderberry

elderberry

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2021
Beiträge
126
Hallo zusammen,

Seit diesem Frühjahr hat mein 8jähriger Kater immer mal wieder Schuppen im Rückenfell. Er ist ein Maine Coon mit wirklich sehr viel Pelz.

Mit Filz hatten wir bisher eigentlich nur im (Spät-)sommer Probleme, an den Stellen hatte er dann auch immer schuppige Haut. War der Filz weg, waren es die Schuppen auch wieder. Gestern beim Bürsten dann ist mir aufgefallen, dass sich in der Unterwolle jetzt schon so prä-Filz-Zotteln bilden. Sie sind noch keine richtigen Klumpen, aber mit der Zupfbürste allein kriegt man sie schon nicht mehr aufgelöst, man muss das Fell teilen und mit dem Kamm rangehen. Und natürlich schuppt die Haut an den Stellen dann auch. Aber kommen die Schuppen vom Filz oder der Filz von den Schuppen..?

Ich versuche jetzt erstmal, den Filzanfängen Herr zu werden. Den Furminator mag er leider nicht, aber Bürste und Kamm mit rotierenden Zinken gehen. Hat jemand eine Idee, was ich gegen die Schuppen unternehmen könnte?

Fellpflege betreibt er ausgiebig. Seit ca. zwei Monaten haben wir von so-lala-Futter (Aldi Chachet) auf hochwertig (Mjamjam, GranataPet, TastyCat etc.) umgestellt und das Trockenfutter weggelassen. Das mit den Schuppen habe ich aber vorher schon beobachtet. Im Januar und Mai wurde jeweils ein Blutbild und tierärztliche Untersuchung gemacht, um einen grenzwertigen Kreatininwert zu kontrollieren, da waren sonst keine Auffälligkeiten festzustellen.

Im März hatte er einige Tage Durchfall, das ist seither aber nicht wieder aufgetreten. Ansonsten macht er einen gesunden, lebhaften und zufriedenen Eindruck. Malz und Konsorten munden leider so gar nicht.
 
Werbung:
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.635
Ort
an der schönen Bergstrasse
Schon mal auf einen Pilz untersucht? ansonsten hilft nur vorsichtig kämmen, täglich.
 
GiMaLu

GiMaLu

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
2.914
Ort
S-H
Gismo hat im Fellwechsel immer Schuppen. Ein Check beim TA hat nichts weiter ergeben, also liegt es bei uns am Fellwechsel. Dagegen hilft nur kämmen, dann wird es besser.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben