Langhaar? Yay or Nay?

  • Themenstarter Nekomancer
  • Beginndatum
N

Nekomancer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Januar 2018
Beiträge
3
Hallo liebe KatzenexpertInnen,

ich bitte mal um eure Expertise.

Aktuell denke ich darüber nach zwei kleine Katzen in mein Leben aufzunehmen und habe Kontakt mit jemanden aufgenommen, der zwei kleine Schätze abzugeben hat.

Nun zur Frage:

Die Katzen sind ein BKH Mix. Die Mama (Bild Nummer 2) ist ein Perser/BKH Mix, der Papa EKH (Informationen über die Eltern nicht vorhanden). Ich frage mich nun, ob die Kleinen auch mal so langes Fell bekommen werden wie die Mama. Ich habe mich schon ein bisschen belesen und mir ist die Bedingung der rezessiven Vererbung bekannt, das hilft mir hier aber leider nicht weiter und deshalb habe ich gehofft, dass jemand, der etwas mehr Erfahrung, hat das evtl. einschätzen kann. Links ist ein Kater, rechts eine Katze.

https://www.pic-upload.de/view-34638938/Katzenbabys.jpg.html

https://www.pic-upload.de/view-34638942/Katzenmama.jpg.html

Vielen Dank schonmal im Voraus. :)

EDIT: Die beiden sind ca. 3 - 4 Monate alt
 
Werbung:
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.496
Ort
Unterfranken
Huhu,

darf ich zunächst fragen, warum du Kitten von einem Vermehrer nimmst?
Sind die Elterntiere auf Krankheiten wie FelV, FiV getestet? Geschallt auf HCM und PKD etc?

Sehen beide Kitten übrigens null nach der Mama aus und werden auch beide wie es aussieht kein langes Fell kriegen.
 
P

Paula13

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2017
Beiträge
1.324
Sehr süß die beiden.:)

Nach Langhaar sehen sie mir nicht aus. Meine 2 langhaarigen sahen in dem Alter
auch schon sehr wuschelig aus.
 
K

Knilch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2017
Beiträge
400
Hallo Nekomancer,

Das Forum ist sehr tierschutzorientiert und wir sehen es sehr kritisch, wenn irgendjemand wild irgendwelche Katzen aufeinandersetzt um Kitten zu bekommen. Die Tierheime sind voll mit Katzen die nach einem Zuhause suchen, da braucht keiner gezüchtete Mixe. Besonders makaber wird es, wenn man für die Kitten bezahlt und diesen Vermehrer bei der Praxis unterstützt.
Anders ist es bei seriösen Züchtern, die ihre Kitten mit Stammbaum abgeben und bei denen die Elterntiere auf Erbkrankheiten untersucht werden. Tiere die diese Krankheiten vererben werden aus der Zucht genommen.

Sind die Kitten den geimpft? Auch daran wird gerne mal gespart. Für mich sehen beide Kitten auch aus wie "normale" Hauskatzen.

Wenn du Langhaarkitten willst, kannst du gerne mal hier bei den Notfellchen schauen, das sind alles Tierschutzkatzen, oder bei http://www.rassekatzen-im-tierheim.de/.

Übrigens finde ich es toll, dass du planst zwei Kitten zu nehmen, Kitten sollten nämlich niemals alleine gehalten werden.
 
D

DreiM

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2017
Beiträge
956
Langhaar seh ich auch nicht. Bitte bitte nehme zwei Tierschutztiere. Mein Tierschutzkater ist Langhaarmix und war als Kitten noch viel mehr Flauscheball als er jetzt ist.
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Um Deine Frage zu beantworten: eher Nay. Und ich muss den Vorrednern zustimmen, dass die Mama nicht wirklich nach der Mama aussieht. Aber ich bin keine Expertin in Sachen Farbvererbung bei Katzen.

Wovon ich Dir auch unbedingt abraten würde, wäre, irgendwo irgendwelche Kitten zu kaufen. Und ganz besonders davon, Dir "ein Pärchen" (ein Junge und ein Mädel) zu adoptieren, denn das gibt sehr oft Ärger. Die Jungen raufen eher beim Spielen, die Mädels jagen lieber. Und meist hat das eine Geschlecht keinen Bock auf das Spielen des anderen Geschlechts, die Jungs sind den Mädchen zu grob und die Mädchen sind den Jungs zu langweilig. Am Schluss ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Du zwei gefrustete Katzen zuhause hast, die nicht miteinander auskommen, die sich kloppen, und das wäre nur der Anfang der Unruhe. Möbelkratzen oder Wildpinkeln kann dann auch schon mal vorkommen, und Verletzungen, die der Tierarzt versorgen muss.

Ich wünsche ein gutes Händchen bei der Auswahl der neuen Familienmitglieder!
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.568
Alter
45
Hallo,

ich würde da auch Abstand nehmen. Die Kleinen sind süß, keine Frage, aber ich denke auch, die Katze auf dem Foto ist niemals die Mutter. Und sicher ebenso wenig steckt da eine BKH drin... Wenn dann wohl nur zu 0,irgendwas %...
 
Rote Tiger

Rote Tiger

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2014
Beiträge
1.904
Hallo, die zwei Kleinen sind süß, aber für mich sieht es auch eher so aus als hätte sich da jmd für lau zwei kleine Kitten besorgt und verkauft sie (ich vermute mal für nicht wenig Geld?) jetzt als angebliche Langhaarmix-Babys der auf dem 2. Bild gezeigten Langhaarkatze. So rein äußerlich passen sie irgendwie gar nicht zusammen. Sind die Kleinen denn entwurmt, geimpft, auf FelV/Fiv getestet und kastriert? Und gibt es dafür Nachweise?
Ich würde an deiner Stelle lieber Tierschutzvereine oder verlässliche Pflegestellen unterstützen mit einer Adoption.
Auch im Tierschutz suchen viele Langhaar(mixe) ein Zuhause. Zum Beispiel die zwei süßen Halblanghaar-Schwestern:
Narnia und Nubi (w, *05/2017) - zauberhaftes Dreamteam sucht Wunderland - PS Berlin

Gleichgeschlechtliche Tiere verstehen sich langfristig meist besser.
 
N

Nekomancer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Januar 2018
Beiträge
3
Hallo,

erstmal vielen Dank für die vielen Antworten. :)

Tatsächlich möchte ich keine Langhaarkatze. Sie werden auch nicht als solche bezeichnet vom Besitzer. Das Foto der Mutter bekam ich erst auf Nachfrage und ich war auch sehr überrascht.

Bei den Katzen handelt es sich nicht um 400+ € Katzen. Von sowas lasse ich gepflegt die Finger. Tatsächlich sind die Katzen nicht geimpft wie ich erfahren habe, sondern lediglich 4mal entwurmt. Hmpf. Die Person macht jetzt ganz schön Druck, dass sie eine Entscheidung braucht. Nachdem ich heute Mittag erst Kontakt mit ihr aufgenommen habe. Ich habe geantwortet, dass ich morgen früh erstmal zum Tierarzt gehen möchte und mit ihm nochmal sprechen möchte. Seine Antwort: Er weiß nicht ob sie dann noch da sind...

Sowas schreckt schon ab.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.496
Ort
Unterfranken
  • #10
Ganz ehrlich?

Lass lieber die Finger davon.
 
P

Paula13

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2017
Beiträge
1.324
  • #11
Natürlich kann man diese Art von Katzenvermehrung nicht gutheißen.
Aber auch diese beiden haben ein liebevolles Zuhause verdient.

Ich stand auch mal in einem Privathaushalt vor 2 Katzenmamas mit 9 Babies.
Ich habe mich gg diese Kätzchen entschieden, weil ich merkte, dass die Besitzer
keine Ahnung von Katzen hatten. Das hab ich mir als Neuling nicht zugetraut.
Später habe ich erfahren, dass einige dieser Kätzchen gestorben sind.
Der Rest ist beim Tierschutz gelandet.Samt Katzenmamas!
 
Werbung:
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
55
Ort
Nähe Frankfurt
  • #12
Lass bitte die Finger davon ...

Such dir ein hübsches gleichgeschlechtliches Pärchen im Tierheim. ;)
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.157
  • #13
Mir tun die Mutterkatzen immer leid, die jedes Jahr Geld anschaffen muessen.
Ein schoenes Leben haben die nicht, schon von daher wuerde ich keine Vermehrer unterstuetzen.
Im TH bekommt man fuer um die 100 Euro eine Katze, die auch ein liebevoles Zuhause verdient hat, enturmt, geimpft, gechipt und kastriert ist, also null Sorgen.
Und unter Zeitdruck wuerde ich mich bei so einer Entscheidung ja mal gar nicht setzen lassen.
Und noch zur Frage: Ganz sicher kein Langhaar, aber trotzdem niedlich.
 
D

DreiM

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2017
Beiträge
956
  • #14
Natürlich kann man diese Art von Katzenvermehrung nicht gutheißen.
Aber auch diese beiden haben ein liebevolles Zuhause verdient.

Ich stand auch mal in einem Privathaushalt vor 2 Katzenmamas mit 9 Babies.
Ich habe mich gg diese Kätzchen entschieden, weil ich merkte, dass die Besitzer
keine Ahnung von Katzen hatten. Das hab ich mir als Neuling nicht zugetraut.
Später habe ich erfahren, dass einige dieser Kätzchen gestorben sind.
Der Rest ist beim Tierschutz gelandet.Samt Katzenmamas!

Das ist wohl war, aber leider wird für jede verkauften Katzen mindestens eine neue produziert. Den Kreislauf kann man nur aufhalten, wenn die Vermehrer auf Ihren Katzen sitzen bleiben.
 
carlamaria

carlamaria

Benutzer
Mitglied seit
3. November 2017
Beiträge
98
  • #15
Absolut unseriös das Ganze !
Ich würde auch die Finger davon lassen.
 
N

Nekomancer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Januar 2018
Beiträge
3
  • #16
Habe dem Besitzer heute abgesagt. Und das auch mit der fehlenden Impfung und dem Zeitdruck begründet.

Er hat sich tierisch aufgeregt und erzählt, er hätte 30 Jahre als Züchter gearbeitet und dass die Katzen ein Unfall kurz vor der Kastrierung waren. Und er seine Katzen sowieso lieber jemanden gibt, der Erfahrung hat und nicht jemanden, der mit Fragen vorher noch zum TA rennt... Yadayadayada....

Schade, dabei hätte ich die beiden echt gerne aufgenommen.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #17
Die Absage war total richtig. Die Reaktion zeigt das doppelt. Ein verantwortungsvoller erfahrener Mensch (Züchter isses nicht, der züchtet nämlich nicht mit Mixen:p ), dem ein Unfall passiert gibt seine Tiere trotzdem nicht ungeimpft und unter Zeitdruck ab - nach dem Motto: Hauptsache weg mit den unnützen Fressern. Wenn er dafür auch noch Geld wollte, was die Kosten der Entwurmung übersteigt) ist das ein Geldmacher f dem Rücken seiner Katzen.

Übrigens: Hier gelernt, dass Langhaar kein dominantes Gen ist und Langhaartiere nur entstehen, wenn beide Elterntiere Langhaargen tragen. Bei einer normalen Hauskatze könnte zwar ein Langhaarahne durchgerutscht sein, aber die Chance ist gering.
Langhaarkitten erkennt man auch, die sind viel flusiger:)
 
K

Knilch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2017
Beiträge
400
  • #18
Schade, dabei hätte ich die beiden echt gerne aufgenommen.

Ich finde deine Reaktion richtig, auch wenn es dir schwer gefallen ist. Aber schau mal ins nächste Tierheim, da gibt es auch Gelegenheiten sich zu verlieben :D
 
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
1.831
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
  • #19
Geh BITTE in ein (gutes) Tierheim.

Das habe ich unseren Nachbarn auch empfohlen als sie Kanninchen wollten. Haben sie gemacht und sind nun überglücklich und zufrieden.

Es macht auch richtig Spaß und Freude sich bei seriösen Stellen mit gutem Gewissen einen Familiennachwuchs zu suchen, der einem ans Herz wächst. Dies geht oft Wochen. Informiere dich solange hier im Forum und bereite alles gut vor.
Und noch etwas: Lass es einfach geschehen. Lege dich nicht im Vorfeld auf eine bestimmte Art, Farbe, Alter, Geschlecht fest. Oft verliebt man sich dann eh in ein ganz anderes Kätzchen-Paar. Hier im Forum sind angehende Katzen-Eltern die haben sich in einen roten, dreibeinigen, zahn-problematischen Fussel-Ball verliebt (der meiner Meinung nach eher wie ein Löwe aussieht, als wie eine Katze) ... hätten sie selber wohl auch nie gedacht. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.996
Ort
Rheinland
  • #20
Ich würde auch empfehlen, mal ins Tierheim zu gehen oder mal hier im Forum bei den Notfellchen zu schauen :).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Legolas
Antworten
27
Aufrufe
3K
Legolas
Legolas
Legolas
Antworten
135
Aufrufe
14K
Finsterberge
Finsterberge
Legolas
Antworten
54
Aufrufe
5K
Eleja
Legolas
Antworten
47
Aufrufe
4K
Legolas

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben