Lange Vorausplanung / Fragen / Tipps erwünscht :-)

Jule88

Jule88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2008
Beiträge
315
Alter
33
Ort
Deutschland - NRW - Herne
Hallo erstmal,
bin ganz neu hier im Forum. -wink-
Für mich steht schon lange fest, dass ich mir 2 kleine Fellnasen in meine
Wohnung holen werde, wenn ich ausgezogen bin und alles geregelt ist.
Das wird noch 1 - 1 1/2 Jahre dauern, aber ich denke es ist nie zu früh um sich so viel wie möglich zu informieren und vorzubereiten, oder? ;)
Also ich hab schon viel im Internet gelesen, vorallem in Foren und habe auch
alle meine Freunde und Bekannten ausgefragt von denen ich weiß, dass sie Katzen haben. Ein paar Fragen hat man dann ja doch noch und die Suche nach guten Tipps wird wohl auch nie aufhören. :D Alle mögl. Infos sammel ich in einer ständig wachsenden Mappe an. Halte das für ne Gute Idee. :oops:
Ich fang mal an:
1. Ich will mir in verschiedenen Tierheimen die Kleinen anschauen und meine Frage ist, ob ich Kater und Kater, Katze und Katze oder Katze und Kater nehmen soll!? (werde 2 Geschwister aussuchen) Mir ist das eigentlich ziemlich wurscht welches Geschlecht, davon mache ich das jetzt nicht abhängig. aber vorzugsweise würde ich Kater und Katze aussuchen.

2. Wie alt müssen die Katzen/Kater sein um sterilisiert / kastriert zu werden?

3. Was füttert ihr? (Marken) Und bekommen eure Miezen auch mal gekochtes Huhn oder ähnliches?

4. Wie wichtig ist Katzengras? Da meine Beiden nur in der Wohnung leben werden und wenn ich einen Balkon habe auch dort drauf können, haben sie keinen Zugang zu wiesen oder sonstigem.

5. Welches Streu benutzt ihr? Lieber leichtes oder schweres?
Mir wurde Klumpstreu von Thomas empfohlen. (rote Packung)

6. Ach und was für Leckerlies gebt ihr so ab und zu?

Hmmm hab ich was vergessen??? Glaub im Moment nicht, wenn doch frag ich einfach nochmal. :)

Über viele Antworten und Tipps würd ich mich sehr freuen. :p
Liebe Grüße, Jule
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
Hallo und willkommen,

toll das du dich so früh informierst :)
die 2 werden es sicher gut bei dir haben!


zu 1.: Allgemein kommt es eher auf den Charakter der Tiere an als auf das Geschelcht, da man bei 3 monate alten Kitten darüber meist aber noch keine gutes aussagen treffen kann und sich wurfgeschwister meistens eh gut verstehen, wird oft zu gleichgeschlechtlichen paaren geraten. Das liegt daran das Katzen eher fangen spielen während kater lieber raufen.

zu 2.: Darüber scheiden sich die Geister.. ich persöhnlich würde zwischen 5 und 7 Monaten kastrieren lassen. falls es eine katze ist und diese früher rollig wird, natürlich eher. Wenn man ein verschiedengeschlechtliches paar hat sollte man sich überlegen ob man nicht schon wirklich mit 5 monaten kastriert, da es sonst schnell zu babys kommen kann!

zu 3.: zuersteinmal sollte man hauptsächlich Naßfutter füttern, da katzen allgemein wenig trinken und trockenfutter auch keine besonders natürlcihe art der ernährung für katzen ist. Trockenfutter eigenet sich gut als leckerli zum fangen oder verstecken.
An Firmen füttere ich Vet-Concept (https://vet-concept.com/), Macs, PetNature, LUX(vom aldi).
diese sorten bekommst du in diversen internetshops (z.b. Futterinsel, link ist oben rechts, oder bei http://www.sandras-tieroase.de/)
es gibt noch viele weitere sorten zu verschiedenen preisen. am besten du liest dich mal einwenig in dem Futterteil dieses forums ein, dann erkennst du gutes futter auch selbst :).

gekochtes hühnchen füttere ich nur bei durchfall. Allerdings gibt es ca. 20% des Futters Rohfleisch (Achtung kein rohes Schwein!) Rindergulasch oder Hühnerflügel sind gern gesehn.

zu4.: ich stelle ab und an katzengras hin. aber meine kotzen davon nicht, aber sie kauen gerne drauf rum :)

zu 5.:ich benutzt das Primox von der Futterinsel. das ist ein feines klumpstreu. wenn die katzen sehr jung zu dir ziehen, solltest du am anfang allerdings gucken ob sie das klumpstreu nicht fressen, dass kann gefährlich werden.

zu 6.: hm leckerlis, sie mögen gerne käse, also gibts an und an ein kleines stückchen käse ;) außerdem Miezelions von Grau, die werden geliebt ^^
diese leckerli stangen gibts auch ab und zu, die sind zwar nicht gesund.. aber schließlich ists ein leckerli :rolleyes:
denke da muss man einfach gucken was die katzen mögen.

zum schluß noch: du solltest wenn möglich darauf achten, dass die Kitten 12 wochen bei ihrere mutter bleiben bevor sie zu dir einziehen. Das ist allerdings gar nicht so einfach. viele wollen die kitten schon früher loswerden oder im TH sind es oft fundtiere wo die mutter gar nicht mehr da ist. Aber wenns möglich ist sollten sie solange bei der mutter bleiben da sie erst nach 12 wochen fertig erzogen sind.
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Hallo Jule,

Herzlich Willkommen im Forum. Toll das in naher Zukunft 2 Fellnäschen bei dir einziehen werden und du dich jetzt schon informieren möchtest.:)

Wichtig ist, das die Kätzchen mindestens 12 Wochen alt sind, bevor sie ins Zuhause ziehen. Sie sollten solange bei der Mama bleiben, damit sie gut sozialisiert sind

Ich habe meine Katzen (Kater/Katze) zusammen mit 6 Monaten kastrieren lassen. Es gibt auch die Frühkastrationen, kann da aber nicht viel zu sagen weil ich dagegen bin.

Meine beiden sind auch Wurfgeschwister und Kater + Katze. Man sagt, das Kater/Katze sich nicht so gut verstehen würden, das ist aber unterschiedlich. Wenn du Wurfgeschwister nimmst und sie zusammen aufwachsen sind die Chancen groß das sie sich gut verstehen werden. (muß nicht immer so sein)
Letztendlich entscheidet manchmal auch das Herz, welche Katzen man sich aussucht.:)

Katzengras würde ich aufjedenfall zur Verfügung stellen, da sie ja Wohnungskatzen werden. Zu Katzengras findet du auch im Forum eine Menge Infos, genauso wie zu Futter und Katzenstreu.:)

An Leckerlies kriegen meine normale Katzenleckerlis, manchmal etwas Quark, Käse und auch mal Putenbrust. Du kannst ihnen auch Rohfleisch geben, wie zb. Rinderhack, Hühnerherzen etc.
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
Hallo Jule!

Erstmal herzlich willkommen und schön, dass du dir schon jetzt so viele Gedanken machst.

1. Ich glaub das Geschlecht ist wurscht. Wurfgeschwister müssen es nicht unbedingt sein - Kitten lassen sich da gut vergesellschaften. Es kommt eher auf den Charakter an - einfach ob sie da zusammenpassen. Ich würde allerdings nicht nur die Tierheime als Anlaufstelle sehen, sondern auch Tierschutzvereine und Tierschutzorganisationen im In- und Ausland. 12 Wochen sollten sie mindestens bei der Mutter bleiben.

2. Also ich will meine zwei Kleinen mit ca. 4-5 Monaten kastrieren lassen. Bei Päärchen immer die Katze zuerst kastrieren lassen. Sterilisieren würde ich nie, denn dann sind die Katzen weiterhin rollig und die Kater markieren dir, da hier nicht alle Geschlechtsorgane entfernt sondern nur die Ei- bzw. Samenleiter gekappt werden. Sie sind dann zwar steril, aber ne rollige Katze oder einen markierenden Kater wollte ich zuhause ehrlich gesagt nicht haben. :D

3. Ich füttere Shah von Aldi, Mac's, Grau, Almo Nature und Animonda. Allgemein sollte gutes Katzenfutter kein Getreide und keinen Zucker enthalten, dafür aber möglichst viel Fleisch. Von Supermarktsorten wie Whiskas, Felix, Brekkies oder auch Sheba kann ich persönlich nur abraten. Da zahlste viel für deren Werbung aber nicht für den Inhalt. Ich füttere aber auch ca. 20% pro Woche Frischfleisch (roh, selten gekocht) zu. Z.B. Rindergulasch, Suppenfleisch vom Rind, Hühnerhälse, Hähnchen- bzw. Putenfleisch, Leber, Nieren, Mägen und Herzen vom Huhn etc. Nur Schweinefleisch darf nie roh gegeben werden, da es Krankheitserreger enthalten kann, die tödlich für Katzen sind.

4. Hmmm... meine bekommen kein Katzengras, aber ich wollt auch net, das Ghost mit seinem langen Fell die ganze Zeit brechen muss, drum bekommt er Malzpaste, damit die Haare in den Darm gelangen und auf rückwertigem Wege ausgeschieden werden können.

5. Im Moment CBÖP (= Cat's Best Öko Plus). Es ist biologisch abbaubar, weil auf Holzbasis und kann im Biomüll entsorgt werden. Es ist im Übrigen ein Klumpstreu und ich bin sehr zufrieden damit. Vorher hatte ich Classy Cat auch ein Klumpstreu - allerdings auf Betonitbasis. Ist meiner Meinung nach auch nicht schlecht, sehr fein von der Körnung aber sehr schwer wenn feucht :) Von Streu das saugt aber nicht klumpt halte ich wenig, denn da stinkst recht schnell meiner Meinung nach. Bei Klumpstreu entfernst du ja das "benutzte" Streu und der Rest stinkt nicht. Bei nichtklumpendem Streu müsste ich jede Woche die Einstreu komplett wechseln - bei Klumpstreu seltener.

6. Leckerlis bekommen sie selten. Ab und an mal Katzenmilch, etwas TroFu von Almo Nature, ab und an etwas Käse etc.

Du solltest dir auch noch Gedanken machen über: Welchen Kratzbaum? Wogegen wann impfen? Wieviele Katzenklos? Wo Futter bestellen/kaufen? Welche Parasiten könnten die Kleinen am Anfang haben? Wann, wie lange und in welchen Abständen entwurmen? u.s.w.

Sinnvolle Internetseiten zum Einkauf wären z.B. Futterinsel24.de, zooplus.de, petfun.de etc. Da werden andere Foris noch mehr posten :)

Viel Spass!
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Herzlich willkommen hier im Forum Jule. :)

Hier bist du genau richtig, du brauchst auch nix ausdrucken und in die Mappe legen. Hier kannst du (fast) alles und zu jeder Zeit nachschauen was du wissen willst und findest auch immer ein offenes Ohr für deine Fragen. ;)

Sehr schön daß du dich vorher schon so genau kundig machst. Das wird dir und deinen Fellpüpsen dann von Vorteil sein.
Und trotzdem kommen viele Fragen erst wenn sie dann da sind. :D

Das mit dem Tierheim und selber anschauen ist eine gute Idee!
So um diese Jahreszeit gibt es tausende Kitten die ein gutes Heim suchen, wenn du im Winter suchst sind die Kleinen dann oft ein halbes Jahr alt, was aber kein Hinderungsgrund sein sollte.
Wenn du Geschister aussuchst kannst du sicher auch einen Bub und ein Mädel nehmen, sie werden sich sicher gut vertragen.
Sonst ist es so daß Kater wilder und anders spielen als Katzen. Die Jungs raufen lieber und die Mädchen spielen nachlaufen und Bällchen. :)
Du kannst also auch ein gleichgeschlechtliches Paarchen nehmen, das sind dann oft ein Leben lang die besten Freunde.
Aber wenn du dann da bist laß die Katzen dich aussuchen, da kommt es dann meist nicht mehr drauf an ob es Mädels oder Jungs sind.

Futter, boh, es gibt eine Große Auswahl an gutem Futter. Am besten liest du da mal selber was hier bisher dazu geschrieben wurde, das sprengt sonst den Rahmen. Ich z.B. füttere das Shah vom Aldi, ein recht anständiges und preiswertes Futter. Trockenfutter ist für Katzen, speziell für Kitten nicht gut!! Und du kannst gerne rohes Hühnerfleisch und rohes Rinderfleisch bis zu 20% füttern, das ist sehr gut! Thema barfen, auch dazu gibt es hier Infos zu lesen.

Streu, auch ein unendliches Thema.:rolleyes:
Kitten sollten kein Klumpstreu kriegen weil sie es fressen könnten und dann ist es gefährlich!
Ich benutze ein feines Klumpstreu, aber habe eben auch einen erwachsenen Kater der kein Streu knabbert. :cool:
Und ich finde ein feines weiches Streu das nicht scharfkantig ist am besten geeignet.

Lekkerchen. Die Knabberstangen von Aldi sind meist der Renner. Da sind viele Katzen völlig wild drauf. Würde ich mir aber aufheben als Belohnung wenn sie mal für erwünschtes Verhalten gelobt werden sollen oder wenn mal Medikamente gegeben werden müßen, dann kann man die da drin verstecken. :cool:
Ansonsten bietet sich mal ein bischen Rinderhack oder ein Stückchen Rindfleisch als Lekkerchen an.

So, das war mein Beitrag dazu, anderen fällt sicher noch mehr ein.
Fühl dich wohl hier im Forum, viel Spaß.
 
Jule88

Jule88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2008
Beiträge
315
Alter
33
Ort
Deutschland - NRW - Herne
Wow danke danke hier wird ja fleißig geschrieben!!!
In anderen Foren bekommt man nicht so tolle Antworten oder oft
überhaupt keine. Ziemlich blöd. Ja ich weiß, Futter, Streu und das alles sind immer wieder Sachen die gefragt werden. Ich denke jeder Neuling steht erstmal vor der riesen Auswahl und fragt dann mal was die anderen füttern.
Kratzbaum, Schlafhöle, Klo, Schaufel usw ist alles schon geplant und ich vergleiche auch schonmal Preise und Bewertungen. :)
Danke schonmal für alle Tipps und Antworten die ihr schon geschrieben habt und die vielleicht noch kommen werden. Ich werd jetzt regelmäßig hier vorbei schauen, da in diesem Forum richtig viel los ist und ich viel lernen kann. :p
Liebe Grüße
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
Kratzbaum, Schlafhöle, Klo, Schaufel usw ist alles schon geplant und ich vergleiche auch schonmal Preise und Bewertungen. :)

Gern geschehen - wenn du einen Kratzbaum planst, sollte er aber groß genug sein, damit sie auch ausgewachsen was damit anfangen können. Vollholzstämme sind am Sinnvollsten. Das meiste Zeugs, dass du in Baumärkten oder auch bei Zooplus findest ist imho nicht unbedingt sein Geld wert. Wie gesagt: Wenn du langfristig planst und Geld beiseite legst würde ich dir gleich zu einem stabilen raten. Da musste dann aber schon mit ca. 150.- und mehr rechnen. Petfun (www.petfun.de) stellt keine schlechten her, aber auch Catwalk (www.catwalk-kratzbaeume.de). Einfach mal schaun :)
 
Jule88

Jule88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2008
Beiträge
315
Alter
33
Ort
Deutschland - NRW - Herne
Danke silencecry6886. Werd mich mal umschauen und ich hatte mir überlegt ob ich je nach wohnungsgröße nicht gleich 2 Kratbäume aufstelle. Einen großen und einen kleineren oder so. Aber das kann ich ja jetzt noch nicht sagen. :)
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
7
Aufrufe
3K
Catbert
Catbert
NeroTheCat
Antworten
1
Aufrufe
157
Azar
D
Antworten
6
Aufrufe
2K
Mel:-)
Drachengirlie
Antworten
4
Aufrufe
3K
J3nny84
J3nny84
C
Antworten
18
Aufrufe
4K
Katzenwaisen
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben