Land unter bei uns ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Levi

Levi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
888
Ort
Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
Hallo ihr alle,

ich melde mich nicht nicht, weil ich die Nase vom Forum voll hätte, bei uns ist seit zwei Wochen die Superkrise.

Kurze Vorgeschichte: Lieschen hat in ihrer Nase einen Keim namens Pseudomonas aeruginosa sitzen. Dieser ist mutationsfreudig, multiresistent gegen AB und macht von Zeit zu Zeit Ärger in Form von eitrigem Nasenausfluss. Seit 2006, als er endlich identifiziert wurde, haben wir ihn immer wieder erfolgreich mit Marbocyl zurückgedrängt. Richtig weg geht er nicht. Feuchtkaltes Wetter ist am Schlimmsten.

Vor zwei Wochen fing Lieschen an, mehr zu schniefen als sonst und weniger zu futtern. Also Marbocyl, als Tabletten. Nach drei Tagen keine Besserung, im Gegenteil, also Donnerstags und Freitags TA, Marbocyl als Spritze und etwas Cortison zwecks besserer Atmung. Lunge ist frei, Herz schlägt tapfer.

Montag morgen wollte Lieschen futtern, hurra denke ich, Besserung in Sicht. Montag abend alles schlimmer als zuvor, also (weil TÄ auf FoBi) Dienstag sofort in die TK. Anderes AB und Antibiogramm. Bis Donnerstag keine Besserung, im Gegenteil, schlimmer geworden. Nochmal zusätzlich ein AB, ohne Ergebnis des Antibiogramms ein Herumrätseln. Gestern war dann endlich das Ergebnis da, der Pseudomonas tobt und ist nur gegen ein AB nicht resistent, hat sie gestern bekommen, heute auch, aber es geht ihr besch****. Sie kriegt durch die Nase keine Luft, es fließt dickes gelbgrünes Zeugs raus. Futtern mag sie überhaupt nicht, Bioserin hasst sie.

Wir inhalieren zusätzlich und ab heute darf ich auch noch Sterofundin infundieren.

Bitte drückt uns alles, was ihr habt, die Maus ist zwar schon uralt, aber an einen blöden Schnupfen will ich sie nicht verlieren :(
 
Werbung:
Coonie Trio

Coonie Trio

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
2.591
Ort
Braunschweig
Hier werden alle verfügbaren Daumen und Pfoten für Lieschen gedrückt.
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
Oh je, die arme Maus. Ich drücke alle verfügbaren Daumen.

Wenn dieser Keim gegen das AB nicht resistent ist, müsste es eigentlich wirken!
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
:( Oje - auch ich drücke ganz feste die Daumen.
 
B

birgitta

Gast
Ach du liebe Güte....:eek::eek::eek:

Daumen werden fleißig gedrückt und für euch eine große Portion Energie rübergeschoben...:D:D:D
 
Z

Zyss

Gast
Oh Sch*... :eek:

Natürlich werden unsere Däumchen feste gedrückt für Lieschen!
 
Levi

Levi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
888
Ort
Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
Wenn dieser Keim gegen das AB nicht resistent ist, müsste es eigentlich wirken!

Oh, Du bist ja garnicht weit weg von mir.

Der Keim ist leider ein Meister im mutieren. In den letzten beiden Antibiogrammen war er immer gegen verschiedene ABs resistent oder nicht. :(
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Ach du Sch***

helfen kann ich dir leider nciht, weil ich mit DEM Keim GsD noch keien Erfahrungen gemacht habe (und auich keinen besondernen Wert darauf lege, diese zu machen)
aber wenn deine Maus Bioseri hasst, versuch doch mal, ihr "hausgemachte Rindfleischvariante" anzubieten

hier nochmal die Anleitung:

Man nehme ein mittelgrosses, mageres Stück Rindergullasch , gebe es in ein Schraubglas udn bedecke es mit Wasser. Das Schraubglas fest zu schrauben und im Wasserbad 90-120 Minuten köcheln lassen

Das totgekochte Rindfleisch kannst du entsorgen oder ( wie ich in solchen Fällen) den anderen gierigen Geiern verfüttern ;)
die zurückbleibende Bouillon ist eine echte Kraftbrühe und wird gerne genommen
 
I

Inge

Gast
Hier sind für Lieschen alle Daumen und Pfötchen gedrückt.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #10
achjee, Conny,

ich drücke "meinem" Lieschen ganz doll die Daumen und schicke euch einen Container Kraft über die Elbe rüber!

Auf das dem Keim die Puste ausgeht und das AB gewinnt!
 
Krümel2000

Krümel2000

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
2.628
Ort
Peine
  • #11
Oh je , das hört sich ja schlimm an

Drücke auch ganz fest die Daumen für Lieschen .......hoffentlich wirkt das neue AB

und die kleine Maus ist schnell wieder gesund.
 
Werbung:
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
  • #12
Auch von mir kommen gedrückte Daumen und viele gute Wünsche für das Seniorkätzchen!
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #13
Ganz liebe Besserungswünsche für Euch!
Alles Liebe und ich hoffe mit Dir...
Heidi
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2006
Beiträge
3.245
  • #14
Hier sind die Daumen natürlich auch ganz fest gedrückt.
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
  • #15
Ui, mensch Conny......

Auh hier werden die Daumen und Pfötchen gequetscht, was geht..

Gute Besserung an die Maus..
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #16
Wir drücken auch alle Daumen und Pfötchen für Lieschen ... hoffentlich geht es ihr bald besser.
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
  • #17
angel-cat

angel-cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2008
Beiträge
318
Alter
53
Ort
Thüringen
  • #18
Also unsere Daumen und Pfötchen haste auch.
Wir drücken ganz sehr und wünschen schnelle Besserung.:)
 
Levi

Levi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
888
Ort
Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
  • #19
Wer hätte das gedacht, infundieren ist kinderleicht, wenn die entsprechende Katze stillhält :eek:

Ich hab mich so davor gegrault, weil Rosinchen seinerzeit so tobte und es deswegen nicht klappte und ich für Infus zum TA musste ... und Lieschen war so vorbildlich. Meine arme Maus, die Nase schmoddert immer noch. :(
 
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
521
  • #20
Hallo Conny,

ich denke auch an euch und wünsche Lieschen gute Besserung!
Morgen sieht die Welt bestimmt schon ganz anders aus.

Alles Gute!
Tina
 
Werbung:

Ähnliche Themen

E
Antworten
10
Aufrufe
7K
Barbarossa
Barbarossa
missmim12
Antworten
52
Aufrufe
3K
ferufe
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben