Lagerkoller?

  • Themenstarter Paucelnik
  • Beginndatum
  • Stichworte
    freund hause
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
Mein Paulchen ist ja eigentlich Wohnungskatze, eine zeitlang aber hatte er Freigang (insgesamt ca. 1,5 Jahre, als wir bei meinem Freund wohnten).

Diese Freigangzeit hat er genossen, ihm schien es aber im Herbst/Winter nicht zu stören, wieder in der Wohnung zu sein.

Jetzt da es wärmer wird, merke ich eine deutliche Veränderung an ihm. Er miaut sehr viel, ist agressiver den anderen gegenüber, scheint sich zu langweilen.

Gestern hat er mir zum ersten Mal während ich zu Hause war eine Pipi-Pfütze im Waschbecken hinterlassen. Sowas macht er eigentlich nur, wenn ich länger nicht zu Hause bin - also aus Protest. :(

Hm, und nun? Ich weiß nicht, wie ich ihm helfen kann.. DH, doch: Mein Freund hat mir gesagt, dass er Paulchen sofort zu sich nehmen würde. Da könnte er dann wieder raus, würde versorgt werden und es ginge ihm sicher gut.

Aber: Ich sehe ihn dann vorerst nur noch am Wochenende und ob er ohne die täglichen Schmusestunden wirklich glücklich ist, weiß ich auch nicht. :confused:

Man, es ist einfach eine blöde Situation und ich weiß nicht, was ich tun soll.

Abwarten, ob er sich wieder beruhigt oder ihn zu meinem Freund geben und ihn dann schrecklich vermissen?
 
Werbung:
N

nadine76

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
660
Ort
Odenwald / bei Darmstadt
Oje, schwierige Situation :confused:
Es ist schwer, Dir hier einen guten Rat zu geben und ich weiß nicht, was ich an Deiner Stelle tun würde.

Würde sich Dein Freund denn genauso liebevoll und aufopfernd um Paulchen kümmern, wie Du es tust?
Wenn Du das eindeutig mit JA beantworten kannst, dann spricht nichts dagegen, aber wenn es JEIN heißen würde, würde ich Paulchen nicht weggeben.

Mein Mann zum Beispiel liebt unsere Katzen auch, aber trotzdem geht er anders damit um und "macht nicht so viel Geschiss" um die Katzen, wie ich es tue (wie er immer zu mir sagt :rolleyes:).
 
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
Hm, klar, mein Freund ist auch der Ansicht, ich mache zu viel "Gschiss" um die Katzen, aber auf alle Fälle würde er gut für ihn sorgen.

Also an Futter, Versorgung usw. würde es ihm nicht fehlen.

Aber: Er darf dann nicht mehr im Bett schlafen, da ist mein Freund strickt dagegen. Aber würde das den Paul wirklich stören? Er durfte es ja auch nicht, als wir dort wohnten und hat es (meist) akzeptiert.

Was mein Freund natürlich auch nicht macht: Er schmust nicht stundenlang mit Paulchen, bei mir liegt er ständig. Will sein Bauchi gekrault haben und beschmust werden. Damit wäre es dann auch vorbei.
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
56
Ort
Erzgebirge
Das ist wirklich schwierig :(. Aber wenn du dir sicher bist, dass er wirklich rauswill und deshalb protestiert, wäre es sicher richtig im Sinne der Katze zu entscheiden. Auch wenn du dann Sehnsucht hast :(.
Vielleicht könnt ihr es ja auch erst mal auf Probe testen ob er bei deinem Freund zufriedener ist.
Könnte die Pinkelei auch organische Ursachen haben? Sollte man vielleicht erstmal ausschliessen.
 
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
Das ist wirklich schwierig :(. Aber wenn du dir sicher bist, dass er wirklich rauswill und deshalb protestiert, wäre es sicher richtig im Sinne der Katze zu entscheiden. Auch wenn du dann Sehnsucht hast :(.
Vielleicht könnt ihr es ja auch erst mal auf Probe testen ob er bei deinem Freund zufriedener ist.
Könnte die Pinkelei auch organische Ursachen haben? Sollte man vielleicht erstmal ausschliessen.

Hm, organisch schließe ich eigentlich aus. Ich habe ansonsten nichts bei ihm festgestellt, er frisst und trinkt normal. Wenn er krank war, habe ich das immer recht schnell bemerkt, er hat mir das immer sehr deutlich gezeigt.

Übers Ausprobieren habe ich jetzt auch mit meinem Freund gesprochen, mal sehen...
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Du Arme!
Ich kann jetzt mal nur von Findus ausgehen.
Er ist passionierter Freigänger.
Und wie ich ihn kenne würde er auf jeden Fall lieber komplett auf streicheln verzichten als auf Freigang.

Versuche Dich mal ganz von Deinen eigenen Wünschen freizumachen und schaue Deinen Kater mal ganz objektiv an.
Was ist ihm wichtiger?
 
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
So, morgen ist es soweit:

Wir ziehen - zumindest für die Dauer der EM - um. Paulchen hat mir gestern wieder ins Waschbecken gemacht und den Leopold gerupft.

Ich denke, es wird höchste Zeit, dass er wieder ins Freie kommt.

Bin schon sehr gespannt, wie sich Leopold verhalten wird, der war ja noch nie Freigänger! :eek:
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
56
Ort
Erzgebirge
Na, da bin ich ja gespannt, ob sich das Problem mit Paulchen durch den Freigang erledigt. Würdest du ihn dann dortlassen? Und Leopold gleich mit ;)?
 
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
Na, da bin ich ja gespannt, ob sich das Problem mit Paulchen durch den Freigang erledigt. Würdest du ihn dann dortlassen? Und Leopold gleich mit ;)?

:eek: Nein, nein, nein, an sowas mag ich gar nicht denken.

Ohne mein Pauci-Bub, ohne meinen Grafen?!? Nö, ich denke nicht, dass ich das fertig bringe....

Werde ja jetzt erstmals sowieso dort bleiben und dann ev. über WE Ausflüge mit Katze das ganze regeln.

Aber dort lassen?!? Nein, nein, nein... :eek:
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
56
Ort
Erzgebirge
  • #10
:D:D Aber wenn sie erstmal die Freiheit geschnuppert haben ....
Ich wünsch dir, dass deine Miezen so mitspielen wie du dir das vorstellst und dann mit Wochenendausflügen zufrieden sind :).
 
gazze

gazze

Forenprofi
Mitglied seit
24. Oktober 2006
Beiträge
7.962
Alter
62
Ort
Gröbenzell/München
  • #11
Wohnt Dein Freund denn so weit weg???
Kannst Du ihn denn auf diesem Weg nicht auch öfter besuchen.
Also wenn ich mir vorstelle, wir würden unseren Fritz einsperren, da wäre aber ne Renovierung sehr bald fällig!

LG
Karin
 
Werbung:
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
  • #12
:D:D Aber wenn sie erstmal die Freiheit geschnuppert haben ....
Ich wünsch dir, dass deine Miezen so mitspielen wie du dir das vorstellst und dann mit Wochenendausflügen zufrieden sind :).

Hm, Paulchen und Celina haben ja schon mitgespielt, bei Paulchen wars im Winter auch kein Problem und bei Celina ist es überhaupt kein Problem sie wieder in der Wohnung zu halten.

Bei Leopold heißt es abwarten. Und sie müssen mitspielen, immerhin bin ich ihre Lieblingsdosine. :D

Wohnt Dein Freund denn so weit weg???
Kannst Du ihn denn auf diesem Weg nicht auch öfter besuchen.
Also wenn ich mir vorstelle, wir würden unseren Fritz einsperren, da wäre aber ne Renovierung sehr bald fällig!

LG
Karin

Mein Freund wohnt ca. 40 km entfernt, würde Paulchen ja am WE immer sehen, aber ich kann doch nicht einfach mal so meinen Kleinen nach 8 Jahren in die Hände von jemanden anderen geben. :( Das wäre mir gar nicht recht, da wäre ich wohl nur noch am Weinen... :(
 
gazze

gazze

Forenprofi
Mitglied seit
24. Oktober 2006
Beiträge
7.962
Alter
62
Ort
Gröbenzell/München
  • #13
Mein Freund wohnt ca. 40 km entfernt, würde Paulchen ja am WE immer sehen, aber ich kann doch nicht einfach mal so meinen Kleinen nach 8 Jahren in die Hände von jemanden anderen geben. :( Das wäre mir gar nicht recht, da wäre ich wohl nur noch am Weinen... :(

Aber lieber er ist bei Deinem Freund und fühlt sich da wohl, als er rennt irgendwann davon und Du weißt nicht wo er ist.

Unser Fritz hat sich uns als neue Menschen gesucht...so rum war es schön, anders rum hätten wir auch sehr gelitten.

Ich drück Dich mal ganz fest und hoffe Du entscheidest Dich richtig.

LG
Karin
 
Morila

Morila

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2007
Beiträge
1.277
Ort
Hamburg
  • #14
Hallo Saskia,
also ich denke Du kannst Winter und Sommer nicht miteinander vergleichen..
wenn ich an Carlo & Findus denke..im Winter gehen die Beiden auch nur raus um mal frische Luft zu schnappen. Im Sommer würde ich sie nur unter Narkose drinnen halten können:D. Wenn sie mal reinkomen (natürlich nur zum fressen) und ich die Tür zumache, geht das Theater los!!!!!! Die flippen total aus! Keine Chance! Ich könnte mir vorstellen, dass dein kleiner Paulchen nicht wieder aufs draussensein verzichten möchte.. Ich glaube schon, dass Dein Freund sich gut um ihn kümmern wird! Wenn Männer allein sind können sie ihre Kuschelseiten viel besser ausleben;) Mein Mann würde nie zugeben, dass es die Katzen im Sommer vermisst:D
 
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
  • #15
Seit Samstag wohnen wir also vorübergehend bei meinem Freund.

Während Leopold verschreckt in einer Ecke sitzt und sich nur von mir streicheln lässt, hat es sich Celina schon wieder IM Haus gemütlich gemacht. Wer will schon nach draußen...:rolleyes:

Aber auch Paulchen scheint den Freigang doch nicht so zu schätzen, wie ich dachte. Er geht mal für ein paar Minuten nach draußen, dann schläft auch er wieder IM Haus.

Und alle rennen mir nach, dort wo ich bin, sind sie auch.

Hm, also meinen Plan von Wochenendreisen kann ich vergessen, das kann ich Leopold nicht zumuten.

Auch, dass ich Paulchen bei meinem Freund lasse, ist sehr, sehr unwahrscheinlich. Mein Freund ist einfach zu hysterisch, was die Katzen anbelangt (in Bezug auf, Hilfe da liegen Haare - um Gottes Willen die springen auf den Schrank usw...). Außerdem läuft eben auch Paulchen mir ständig nach. Ich denke nicht, dass er es sehr begrüßen würde, wenn ich gar nicht mehr da bin.

Protestpinkeln ist da wohl vorprogrammiert.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
129
Aufrufe
6K
Froschn
Froschn

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben