Lärm durch Kratzbaum

LofeA

LofeA

Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2012
Beiträge
54
Hallo ihr Kratzbaumbastler,

wir haben vor kurzem unseren beiden Katerchens eine schöne Kratzklettersäule gebastelt. Hier sind ein paar Bilder.

Unsere Wohnung ist leider ganz schön hellhörig, wie wir jetzt festgestellt haben. Wenn die beiden an der Säule hoch und runterfetzen, rumpelt es auch im Zimmer nebenan. Wir haben Sorge, dass das die Nachbarn stören könnte. Bisher hat sich zwar noch niemand beschwert, aber gerade die Nachbarin unter uns ist eh schon nicht gut auf uns zu sprechen, weil wir unsere Fahrräder immer an die "falsche" Stelle stellen. Deswegen wollen wir nicht weiter negativ auffallen und wollen das Geräusch etwas dämpfen. Filz zwischen Wand und Brett hat leider nicht viel gebracht. Wir befürchten, dass durch die Pappröhre das Krallengeräusch auf dem Sisal verstärkt wird.

Hat jemand von den Selbstbauern schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Habt ihr eine Idee, was man da machen könnte?
 
I

Imona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2012
Beiträge
355
Das gleiche Problem haben wir hier auch - deswegen habe ich zwischen Kratzbaum und Wand (direkt an der Befestigung) noch eine Schaumstoffmatte eingefügt. Das scheint zu funktionieren.

Einen 2. Kratzbaum habe ich nicht an der Wand sondern am Schrank befestigt. Ja ich weiß, jetzt werden viele sagen: ich will doch keine Löcher in den Schrank bohren!
Aber der Schrank ist nicht sooo wertvoll - und das ist mir lieber als Ärger mit den anderen Mietern.
 
J

JamesDoe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 April 2013
Beiträge
100
Ort
Bonn
Filz zwischen Wand und Brett hat leider nicht viel gebracht.
So wie es aussieht ist der Kratzbaum nur hinten und unten befestigt. Ich würde als erstes einen Winkel neben das Fenster auf Höhe der Röhre montieren. Damit ist die Bewegung zur Seite unterbunden und der Kratzbaum kann nicht mehr gegen die Wand schlagen.

Wir befürchten, dass durch die Pappröhre das Krallengeräusch auf dem Sisal verstärkt wird.
Gegen die Geräusche der Röhre würde ich die Röhre von innen mit zB. zerknülltem Zeitungspapier füllen, allerdings eher locker und nicht feststampfen. Daran kann sich der Schall dann brechen und in alle Richtungen zerstreuen. Die leere Röhre kann durchaus als Klangkörper funktionieren.

Habt ihr eine Idee, was man da machen könnte?
Ja :muhaha:

Generell sollte man alle ungewollten Bewegungen der Kratzbäume Einhalt gebieten, da das nicht nur Krach machen kann, sondern auch der Haltbarkeit entgegen wirkt. Und 4-5kg durchtrainiertes Katzentier kann ganz gut Kräfte auf die Bäume übertragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
LofeA

LofeA

Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2012
Beiträge
54
Auf den Fotos sieht man das nicht, aber da ist tatsächlich sogar schon ein Winkel. Da wackelt nix mehr :)
Bei einer dicken Schaumstoffmatte müssten wir wahrscheinlich neu bohren, das wollen wir natürlich vermeiden. Zeitung wäre ein Versuch wert, auch wenn wir dafür alles nochmal auseinander bauen müssen. Danke für den Tipp.

Im Moment reden wir uns einfach ein, dass es in den anderen Wohnung bestimmt nicht so laut zu hören ist. Kamen ja auch noch keine Beschwerden :oops:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben