Lachsöl

chino

chino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2009
Beiträge
125
Ort
Ritterhude
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal ein paar Tipps. Ich stelle nun die komplette Ernährung um um eine Futtermittelallergie bei meiner kleinen Mia auszuschliessen bzw zu testen, mehr dazu gibt es aber unter "äussere Krankheiten". Nun ja ich stelle nun komplett auf Animonda Carny ohne Getreide und auf Grau ohne Getreide um. Nun gebe ich Lachsöl 1 Mal am Tag zu einer Mahlzeit, aber es riecht ja nun sehr stark und ich glaube sooo sspi finden meine katzen es nicht. Mia hat es mit der Haut also sie kratzt sich sehr viel waren auch schon 2 Mal mit ihr beim TA und weil ich ihr eigentlich in so jungen Jahren kein Cortison zumuten möchte und es ihr sonst gut geht bis auf diese Kratzen am Hals (sind schon einige Borken, haben nun eine Salbe für die Borken) wollte ich nun täglich Lachsöl zur Nahrung geben, habt ihr nen Tipp wie man das schmackhafter bekommen kann? Ist eh schon im Mom schwierig mit dem Essen, Chino hätte lieber wieder Stücke in viel Sosse aber da müssen wir nun durch.

Bin für jeden tipp und Ratschlag dankbar.

lieben Gruss
 
Werbung:
chino

chino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2009
Beiträge
125
Ort
Ritterhude
Hallo cat81,

wie Lachsöl komplett weg und was für Fleisch? Also rohes Fleisch mögen beide eigentlich!

Danke schön :oops:)
 
cat81

cat81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
433
Du kannst ja 2 - 3 mal die Woche rohes Fleisch (ausser Schweinefleisch) füttern ohne Zusätze geben zu müssen..... Probiere doch mal aus was sie am liebsten mögen - meistens Rind, Huhn und Pute....Und wenn du Zeit hast, kannst du dich ja vielleicht auch mal mehr mit Barfen (Rohes Fleisch) beschäftigen. Ich stelle mein Futter zur Zeit auch um, und habe mich ganz langsam an Pute, Rindfleisch, Huhn getestet. Lachsöl gebe ich auch über die Nahrung, sowie auch andere Zusätze - damit ausgewogen gefüttert wird. Allerdings sollte man sehr sparsam mit den Ölen umgehen..... In manchen Fertigfuttersorten ist glaub ich auch Lachsöl enthalten..... Vor allem wenn du rohes Fleisch fütterst, ist es eigentlich so gut wie unmöglich eine Futtermittelallergie zu bekommen..... Sonst hat es natürlich auch noch viele Vorteile ;)
 
chino

chino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2009
Beiträge
125
Ort
Ritterhude
Hi,

danke für deine Hilfe, also ich gebe beiden nun bei einer Malzeit so ein paar Tropfen drüber und mische es unter aber es riecht eben nach Fisch...logisch :)(richte mich nach der Angabe auf der Flasche also nach der Empfehlung).
Barfen hab ich mich noch nicht wirklich mit beschäftigt stelle mir das irgend wie sehr kompliziert vor aber werde bei Gelegenheit mich mal ein wenig reinlesen.
Muss mich mal schlau machen ob in Animonda und Grau Lachsöl ist, kann zu viel denn schädlich sein?

Danke schön

LG
Jessi
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
Hi,

danke für deine Hilfe, also ich gebe beiden nun bei einer Malzeit so ein paar Tropfen drüber und mische es unter aber es riecht eben nach Fisch...logisch :)(richte mich nach der Angabe auf der Flasche also nach der Empfehlung).
Barfen hab ich mich noch nicht wirklich mit beschäftigt stelle mir das irgend wie sehr kompliziert vor aber werde bei Gelegenheit mich mal ein wenig reinlesen.
Muss mich mal schlau machen ob in Animonda und Grau Lachsöl ist, kann zu viel denn schädlich sein?

Danke schön

LG
Jessi

solltest du vielleicht dann wüstest du wozu man lachsöl gibt und wieviel
 
cat81

cat81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
433
Ich habe auch schon mal etwas zu viel über dem rohen Fleisch gehabt, dann gibt es leider sehr dünnen Kot.....

Allerdings treten bei den Tieren vor allem immer mehr Futtermittelallergien auf, die in erster Linie auf die chemischen und künstlichen Inhalts- und Zusatzstoffe der industriell hergestellten Nahrung zurück zu führen sind. Doch abgesehen von den zugesetzten Inhaltstoffen werden unsere Tiere durch das Industriefutter regelrecht zu potentiellen Getreidefressern umerzogen, wofür ihre Mägen und Verdauungsorgane durchaus nicht geeignet sind. So werden allergischen Reaktionen Tür und Tor geöffnet. Da die Darmfunktionen zerstört werden und so Fremdstoffe in den Blutkreislauf gelangen, wird das gesamte tierische System überstrapaziert und bricht nach und nach zusammen. Veränderungen des Fells, Hautausschläge und Durchfall sind dann meist die ersten Anzeichen einer allergischen Reaktion.

Meist entwickeln sich jedoch bei unseren Tieren nicht nur Allergien auf einen bestimmten Stoff, sondern gleich auf mehrere. Viele Kollegen sprechen von einer „Eiweiß-Allergie“, doch dies stimmt so nicht; denn nur die an pflanzliche Kohlehydratträger gebundenen Eiweiße sind schädlich. Tierisches, an Wasser gebundenes Eiweiß entspricht der organischen Natur von Hund, Katze, Hamster etc. Doch sind die Tiere erst einmal sensibilisiert und der Druck der Allergie auslösenden Allergene wird nicht reduziert, entwickeln sich weitere Allergien und wir erhalten ein chronisch krankes, leidendes Tier.
 
cat81

cat81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
433
Bierhefe könntest du auch mal probieren.....(Für Fell, Haut) Da muss man ein bisschen testen, was die Tiger mögen und auch vertragen..... Taste mich jetzt auch ans Barfen ran. Habe mich mit dem Gedanken auch erst nicht so anfreunden können..... Aber es geht mir um die Gesundheit meiner Tiere..... Habe auch ein super Buch über Fehlernährung, Totgeimpft, und Medikamentenvergiftet gelesen....Kann ich übrigens nur weiterempfehlen....Das hat mir die Augen geöffnet!

Gruß
 
chino

chino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2009
Beiträge
125
Ort
Ritterhude
Hi Cat,

vielen lieben Dank für deine ausführliche Information...danke schön...werde mich da bei Gelegenheit mal ein wenig näher mit beschäftigen.

@bine wie bereits schon geschrieben werde ich mich drüber informieren. Der Tierarzt hat gesagt ich soll ihr Lachsöl geben und in der vorgeschriebenen Menge die auf der Flasche steht, da ist eine genaue Tabelle bei wie viel Gewicht man wieviel geben soll. Ausserdem habe ich viel im I-net gelesen und da wurde es von vielen Leuten empfohlen, verstehe deinen Beitrag nicht so ganz. Ich wollte in meinem Beitrag hauptsächlich wissen ob ich es meinen Katzen schmackhafter machen kann und wusste bisher nicht von Alternativen, aber dafür kann man ja fragen!?
 
ocean gipsy

ocean gipsy

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2008
Beiträge
1.208
Ort
Mettmann
  • #10
Hallo,

meine Mieze hatte dieselben Symptome, nur dass ich fälschlicherweise glaubte, sie sei allergisch auf Futter und mir wahnsinnigen Stress machte, weil keine Umstellung half. Erst beim Umzug un eine neue Wohnung merkte ich, dass es der Schimmel war, wegen dem sie sich das ganze Gesicht und den Hals zerkratzte.

Ich würde es erstmal mit der Futterumstellung versuchen (ist ja auch total gesund, wenn sie rohes Fleisch frisst). Wenn es sich dann bessert, weißt du ja Bescheid. Ich wollte nur anmerken, dass es auch andere Ursachen geben kann, weil Ärzte immer von Futtermittelallergie reden und man irgendwann den Tunnelblick darauf hat.

Ich wünsch der kleinen armen Maus gute Besserung.
 
chino

chino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2009
Beiträge
125
Ort
Ritterhude
  • #11
Hi Ocean gipsy,

danke schön für deine Antwort, hab ich so noch gar nicht gesehen. Werde nun nach und nach versuchen alles auszuschliessen...wird viel arbeit und Geduld muss ich auch ne Menge mitbringen aber das wird nun durchgezogen.
Mia hat das mit dem Jucken erst seit 3 Wochen ist mir bei der abendlichen Massage aufgefallen das sie in der Halsgegend so kleine Gnubbel hatte, hab erst gedacht es wäre ne Zecke oder so, habs dann genauer angeguckt und es waren eben kleine Borken, 2 Tage später waren wir schon beim TA. In der Wohnung wohnen wir seit fast 3 Jahren...aber ich werd nun alle versuchen :oops:)

Danke schoen :oops:)

Lieben Gruss
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
3K
Antworten
3
Aufrufe
709
Antworten
9
Aufrufe
3K
KirstenD
Antworten
11
Aufrufe
2K
habeebee
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben