Kühlschrank und Mikrowelle

Amani

Amani

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2011
Beiträge
66
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo!

Ich tau immer eine ganze Tagesportion Fleisch auf, wie die meisten sonst sicher auch. Aber aus dem Kühlschrank ist das Futter doch dann eigentlich viel zu kalt. Aber Stunden vorher rausstellen geht nicht und im Sommer ist das doch dann auch eklig. Spricht etwas dagegen, das Futter kurz (ich spreche hier von max. 30 Sekunden) in der Mikrowelle anzuwärmen? Natürlich kontrolliere ich die Temperatur, bevor ich serviere. Bei "nur Fleisch" doch eigentlich nicht, oder? Und was ist, wenn ich im Fleisch durchgewolfte Knochen drin hab, geht das dann immer noch? :confused:
 
Werbung:
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Also ich friere mein Barf mit sehr wenig Wasser ein und kipp dann nach dem auftauen etwas heißes Wasser rein, warte ne Minute und Fleisch und Wasser haben die perfekte Temp :)
 
Amani

Amani

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2011
Beiträge
66
Ort
Schleswig-Holstein
Hm okay, wie heiß ist Dein Wasser? Aus dem Wasserkocher, oder aus dem Wasserhahn. Kannst Du noch die Hand reinhalten? Ich weiß, blöde Fragen... :oops:
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Hm okay, wie heiß ist Dein Wasser? Aus dem Wasserkocher, oder aus dem Wasserhahn. Kannst Du noch die Hand reinhalten? Ich weiß, blöde Fragen... :oops:

Wasserhahn, aber das kommt gut heiß da raus ;). Aber ich kann meine Hand noch drunter halten.
Ich fass dann immer nochmal kurz rein, damit es nicht zu heiß ist. Aber normal ist das Wasser dann max lauwarm, teilweise sogar kalt.
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
fleisch mit knochen würd ich nicht in die micro tun

meine fressen auch direkt aus dem kühschrank
und gefrorenes wurd auch schon angefressen
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
1.608
Da ich keine Mikrowelle hab, stell ich die Barfmahlzeit ne Minute auf den Toaster (unser Toaster hat so ein Gitter drauf, wo man was draufstellen kann), außerdem mach auch einen guten Schluck heißes Wasser drauf.
 
Katzenschneck

Katzenschneck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2011
Beiträge
445
Die Nummer mit dem Toaster kann ich auch empfehlen. Kleinste Stufe, dann noch 2 Min stehen lassen - und schon ist das Fleisch "mauswarm" :D
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Ich kann leider nicht jedes Mal Wasser über's Futter machen ... es wird dann einfach irgendwann zu flüssig, das fressen sie nicht mehr dann (bzw. schießen das halbe Fleisch durch die Wohnung und an die Wände, weil sie es rauspföteln, sich ekeln und dann die Pfoten kräftig schütteln :stumm:).

Hier wird daher auch meist direkt aus dem Kühlschrank gefressen.
 
Smozzy

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz
Also ich friere mein Barf mit sehr wenig Wasser ein und kipp dann nach dem auftauen etwas heißes Wasser rein, warte ne Minute und Fleisch und Wasser haben die perfekte Temp :)

Und Vitaminpülverchen und Taurin gehen in heißem Wasser kaputt ;)

Ich friere mittlerweile nur noch das Katzenfutter in Gefrierdosen ein. Diese stelle ich über Nacht raus damit sie morgens aufgetaut ist. Dann Wasser dazu, Supplemente und dann kommt sie in den Kühlschrank. Aus dem Kühlschrank füttere ich auch. Meine beiden stürzen sich nicht direkt aufs Futter, die lassen es gut und gerne mal 30 Minuten stehen, dann wird es wohl zimmerwarm sein.
 

Ähnliche Themen

Pepemaus
Antworten
15
Aufrufe
2K
zippy
K
Antworten
1
Aufrufe
271
Linnet
M
Antworten
23
Aufrufe
1K
dieMiffy
dieMiffy
PaulineG
Antworten
52
Aufrufe
2K
PaulineG
PaulineG

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben