krieg nach geburt...normal?

dori08

dori08

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. August 2008
Beiträge
20
hallo!!!

ich hoffe ihr könnt mir helfen!
ich habe 2 katzen dori und lilli...lilli war immer der chef doch seit die kleinen von dori da sind ist es umgedregt und dori geht sofort auf lilli los und zwar so richtig nicht nur nen bissl fauchen oder so..
ich hab gleich im tierheim angerufen und gefragt was ich da machen kann denn die haben mit sowas ja doch viel erfahrung.sie meinten ich soll sie trennen wenn es geht erstmal räumlich wenn nicht soll ich lilli zu ner freundin geben bis die kleinen die augen auf machen und laufen...naja nun bin ich hier im stündlichen wechsel da dori sich mit den kleinen ins kinderzimmer verzogen hat bleibt sie dann für ne stunde dort und lilli im schlafzimmer und jede stunde darf einer der beiden dann raus und sich seine streicheleinheiten abholen...das klappt auch super doch wenn die kleinen dann laufen können wie mach ich das dann am besten mit der zusammenführung ich will nicht das sich einer weh tut!ich hab schon überlegt eine der beiden dann in eine katzenbox zu tun aber da kann sie dann ja garnicht weg und ist vielleicht noch mehr verschreckt..ihr habt doch sicher einen tip für mich ich wäre wirklich sehr dankbar!!!lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
ich habe 2 katzen dori und lilli...lilli war immer der chef, doch seit die kleinen von dori da sind ist es umgedreht und dori geht sofort auf lilli
Wie mächtig war Lilli der Chef vor der Ankunft der Kleinen?

Ich vermute, daß Dori jetzt wie jede Katzenmutter sehr starken Beschützerinstinkt entwickelt hat und die einstige Rivalin (?) auf jeden Fall von der Kinderstube fernhalten will.

Vielleicht könnte es helfen, wenn Du mit Deinen Händen zuerst Dori feste streichelst und mit diesem 'Nest'geruch dann Lilli einreibst, Fell beduftest beim Streicheln von Lilli?

Das ist nur so ein Gedanke von mir.
Hast Du vielleicht Feliway daheim und könntest das einsetzen?

Vielleicht legt sich der Zwist und die Ablehnung, wenn die Jüngelchen wachsen und älter werden, ich drück Dir ganz fest die Daumen dafür!

Zugvogel
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Ich rate Dir dringend beide Katzen zu kastrieren! Sollten sie Freigänger sein die Mama gleich kastrieren wenn die Lütten so 4-5 Wochen alt sind. Sonst steht Dir bald der nächste Kinder-"Segen" ins Haus.
Potente Katzen haben es immer schwerer sich zusammen zu raufen.
Und mit jeder nicht gedeckten Rolligkeit steigt das Risiko an einer Gebärmutter Entzündung zu erkranken. Diese endet leider oftmals mit dem Tod.
Auch das Krebsrisiko ist sehr erhöht.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
warum hat Dori Babies bekommen? Züchtest du? bei welchem Verein?
dein Zuchtbuchamt kann dir da sicherlich wertvolle Tipps geben
( auch , wenn man sich das Wissen um kätzisches Verhalten eigentlich besser VOR der ersten Verpaarung aneignen sollte)
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Ich habe mal Deinen anderen Beitrag angeschaut. Leider steht da auch nicht warum Deine Kätzin schwanger geworden ist. Es wäre schön wenn Du uns mal aufklären könntest, bevor wir Dich vielleicht vorverurteilen.

Ich hoffe Du bist Dir bewusst das die Welt leider nicht auf kleine Schwarze Kitten wartet.Gerade die gibt es in den TH zuhauf, ohne eine Change auf Vermittlung.
Bitte mache Dir bewusst das Kastrationen Tierschutz bedeuten, jedes weitere Kitten ist überflüssig und nimmt den armen Tierchen dort die Möglichkeit einer guten Vermittlung.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Es wäre schön wenn Du uns mal aufklären könntest, bevor wir Dich vielleicht vorverurteilen.
Mafi, ich glaube nicht, daß uns eine öffentliche Verurteilung oder Vorverurteilung zusteht.

Beide Katzen müssen kastriert werden (falls die andere es nicht ohnehin schon ist), keine Frage.

Daß sich das Sozialgefüge mit der Geburt der Jungen geändert hat, ist logisch. Schon allein um die Babies zu schützen wird Dori nun sicher aggressiver sein.

Wie harmonisch waren sie denn vorher? Zusammen liegen, kuscheln, Körperkontakt, sich putzen?
Wie lange sind sie schon bei Dir?
Sind es Freigänger?

Ich denke, eine konstante Trennung in der ersten Zeit wäre sicher gut, schon damit sich Dori ungestört um die Kleinen kümmern kann.
Danach würde ich es mit kontrollierter Zusammenführung versuchen.
Feliway kann nicht schaden.

Vergiß bitte nicht, die Kleinen müssen mind. 12 Wochen bei der Mutter bleiben.
Wie schon gesagt wurde, die Mutter sollte bis zu ihrer Kastration nicht mehr ins Freie. Hier noch mal eine kurze Zusammenfassung zum Thema Kastration.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
So war das auch nicht gemeint, Gwion.
Ich wollte nur allseits daran erinnern das wir besser erst nachfragen bevor drauf gehauen wird. Nicht mehr und nicht weniger.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ich kann mir schon vorstellen, daß es so nicht gemeint war, aber gerade bei solchen Beiträgen, finde ich die Wortwahl wichtig. Die ersten Beiträge können die Stimmung schon kippen lassen, umso wichtiger wäre es IMO ganz sachlich zu bleiben.

Erst nachfragen ist immer gut, draufhauen steht uns eigentlich auch nicht zu (war nicht so gemeint, ich weiß) und mit der Situation und Frage hat das Wie und Warum die Katze Babies bekommen hat, sowieso nichts zu tun.
 
dori08

dori08

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. August 2008
Beiträge
20
@zugvogel
das hab ich schon versucht mit dem streicheln und duft verteilen aber hat leider nichts gebracht.
das sich das evt.legt sagte die junge frau von tierheim auch...und ich drück auch feste.:)


@Mafi
das hatten wir ja auch vor...nur blöderweise ist die schwangerschaft dazwischen gekommen...es sind stubenkatzen und war garnicht geplant.
meine 3 kleinen sind schon vermittelt und überflüssig sind sie ganz sicher nicht...und was???draufhauen??na das macht die sache dann auch nicht besser oder...ich dachte das man in einem katzenforum hilfe bekommen könnte aber viele verurteilen hier nur ..zurückschieben kann ich sie ja wohl schlecht wieder!:rolleyes:


@Raupenmama
nein ich züchte nicht und ich weiss auch das ich mir hier mit sicherheit keine freunde machen werde (weil ich eben nicht züchte und meine kleine trotzdem schwanger geworden ist)
mein vermieter hat ne rüstung aufgebaut und das verleitet natürlich zum raushüpfen...ich hab eine sekunde nicht aufgepasst und da wars passiert und 3 tage später stand se samt kater schwanger wieder vor der tür...ich bin sicher auch nicht dafür da es schon genug katzen gibt darum hab ich ja auch eine aus dem tierheim geholt aber es ist nunmal jetzt so


@ Gwion
lilli ist kastriert und dori sollte es jetzt werden.
sie waren beide echt lieb zueinander haben zusammen gekuschelt und sich gegenseitig geputzt nur wenn halt lilli was nicht gepasst hat musste sich dori unterordnen.1.5 jahre sind die beiden jetzt hier und sie waren nur drin und haben auch nie den eindruck gemacht raus zu wollen bis halt jetzt diese rüstung aufgestellt wurde und sie gleich raus is!
 
Zuletzt bearbeitet:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #10
@zugvogel
das hab ich schon versucht mit dem streicheln und duft verteilen aber hat leider nichts gebracht.
das sich das evt.legt sagte die junge frau von tierheim auch...und ich drück auch feste.

wenn du Pech hast, ist das einstmals so gute Verhältnis zwischen den beiden dauerhaft gestört und du musst dich von einer der beiden trennen... und nur, weil "Babies ja sooo niedlich" sind
herzlichen Glückwunsch!

@Raupenmama
nein ich züchte nicht und ich weiss auch das ich mir hier mit sicherheit keine freunde machen werde (weil ich eben nicht züchte und meine kleine trotzdem schwanger geworden ist)
mein vermieter hat ne rüstung aufgebaut und das verleitet natürlich zum raushüpfen...ich hab eine sekunde nicht aufgepasst und da wars passiert und 3 tage später stand se samt kater schwanger wieder vor der tür...ich bin sicher auch nicht dafür da es schon genug katzen gibt darum hab ich ja auch eine aus dem tierheim geholt aber es ist nunmal jetzt so
udn warum hast du dann , als sie wieder zu Hause war , nciht sofort einen Kastratermin gemacht und das Versäumte nachgeholt?
unmittelbar nach der Deckung ist eine kastra ABSOLUT KEIN Problem...
jetzt hast du drei kleine schwarze Problemchen im Kinderzimmer, Verhaltensprobleme zwischen deinen katzen und zusätzlich das "tolle" Gefühl einigen Tierschutzkätzchen das gute Zuhause wegzunehmen, dass deine Minis in einigen Wochen besetzen werden (ich unterstelle mal wohlwollend, dass du sie nicht "einfach so an jeden erstbesten abgeben wirst)

und komm jetzt bitte nciht mit der Ausrede "3 Tage später stand sie schwanger vor der Türe" eine Schwangerschaft kann bei katzen ab dem 21sten Tag nach der Deckung von erfahrenen Tierärzten und/oder Züchtern diagnostiziert werden..und dazu gehörst du ja nach eigenen Aussagen definitiv nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
dori08

dori08

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. August 2008
Beiträge
20
  • #11
udn warum hast du dann , als sie wieder zu Hause war , nciht sofort einen Kastratermin gemacht und das Versäumte nachgeholt?
unmittelbar nach der Deckung ist eine kastra ABSOLUT KEIN Problem...
jetzt ahst du nen haufen kleiner schwarzer Problemchen im Kinderzimmer, Verhaltensprobleme zwischen deinen katzen und zusätzlich das "tolle" gefühl einigen Tierschutzkätzchen das gute Zuhause wegzunehmen, dass deine Minis in einigen Wochen besetzen werden (ich unterstelle mal wohlwollend, dass du sie nciht "einfach so an jeden erstbesten abgeben wirst)

weil ich das nich wusste und wie läuft das ganze denn dann?denn schwanger war sie ja da nun schon! ... ich wollt nur nen tip und hier nich wie vor gericht ...rechenschaft ablegen...und meine 3 kleinen nehmen niemandem was weg...son quatsch...verurteilt doch die die ihre tiere ins tierheim geben oder aussetzen ich kann dir zu 100%sagen das sich keiner von den beiden die meine 3 kleinen nehmen sich ne katze aus dem tierheim holen würden ...warum weiss ich nicht und ehrlich gesagt interessiert es mich auch nicht..meine bekommen ein schönes zuhause und fertsch!
aber eine frage hab ich dann doch noch wieso dürft ihr züchter vermehren und das ohne schlechtes gewissen und wenn unser eins des versehentlich passiert wirt man hier verurteilt?es sitzen doch nicht nur strassenkatzen in heimen oder?
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #12
weil ich das nich wusste und wie läuft das ganze denn dann?
man geht zum TA udn lässt die katze kastrieren.... ob sie schwanger war ,oder nciht, konntest du zu DEM Zeitpunkt (ebensowenig wie zum vermutlichen OP-Zeitpunkt einige Tage später) ja nicht wissen
aber eine frage hab ich dann doch noch wieso dürft ihr züchter vermehren und das ohne schlechtes gewissen und wenn unser eins des versehentlich passiert wirt man hier verurteilt?es sitzen doch nicht nur strassenkatzen in heimen oder?
nein, da hast du recht, es sitzen NIcHT NUR Hauskatzen im TH... aber wie hoch sit der Prozentuale Anteil an Rassekatzen ( wenn man von Persern, spanischen Strassensiams und MC mal absieht)
Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit , ein RASSEkitten im TH zu finden?


Warum Züchter " Katzen vermehren" dürfen? Nun, ich spreche da für MEINE Rasse... weil der Genpool der Rasse erhalten bleiben soll, damit sie nicht vond er Bildfläche verschwindet, so, wie es um die Mitte des letzten Jahrhunderts beinahe geschehen wäre...
bei der Hauskatze sind wie von diesem Punkt noch seeeeeehhhhhhhhhhr weit entfernt..
In Skandinavien wird dei EKH ganz normal mit Stammbaum, Gesundheitsvorsorge, Fachwissen udn bekannten Vorfahren gezüchtet. DAS begrüße ich...und ich wäre froh, wenn hier in D Hauskatzen unter den selben Auflagen reproduziert würden, wie in den Skandinavischen ländern...

Hoffentlich gibst du deine kitten wenigstens Kastriert ab, damit nciht in 6 Monaten der nächste Wurf schwarzer Minis zur Vermittlung ansteht

Trotzdem wünsche ich dir, dass deinen Abnehmern nciht plötzlich einfällt, dass der hauswird keine katzen mag , oder sie "plötzlich" eine katzenhaarallergie ereilt, wenn die minis nciht mehr "soooo niedlich" sind
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #13
Ich übersehe jetzt mal wohlwollend, das Züchter vermehren. Gewissenhafte Züchter, wie sie hier in diesem Forum vertreten sind, züchten in einem Verein, unterliegen Vereinsregeln, lassen ihre Tiere auf alle möglichen Krankheiten testen und investieren viel Geld in ihre Tiere sowie in die Aufzucht der Jungen.
"Züchter" die nur vermehren, sind keine Züchter, diese investieren dann auch nichts in Gesundheitsvorsorge ihrer Tiere und geben die Jungen viel zu früh ab. Und diese Leute sollten auch besser ein schlechtes Gewissen haben, dafür was sie ihren Tieren antun.
Wunder dich nicht, dass hier viele nicht so begeistert von deinen Kitten sind, viele arbeiten im Tierschutz und sehen insbesondere jetzt oft das Elend ausgesetzter Katzenmamas mit Kindern, die auch zufällig entstanden sind.
Und in den Tierheimen sind wesentlich mehr normale Katzen, als Rassekatzen bzw. Katzen die aussehen, wie eine Rassekatze.
Ein seriöser Züchter wird seine Tiere nie im Tierheim enden lassen, sondern zurücknehmen, wenn der Käufer sie irgendwann nicht mehr haben will. Die wie Rassekatzen aussehenden Tiere sind meist von Vermehrern, die die Tiere lieber los werden wollen, egal wo sie hinkommen.
 
dori08

dori08

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. August 2008
Beiträge
20
  • #14
man geht zum TA udn lässt die katze kastrieren.... ob sie schwanger war ,oder nciht, konntest du zu DEM Zeitpunkt (ebensowenig wie zum vermutlichen OP-Zeitpunkt einige Tage später) ja nicht wissen

nein, da hast du recht, es sitzen NIcHT NUR Hauskatzen im TH... aber wie hoch sit der Prozentuale Anteil an Rassekatzen ( wenn man von Persern, spanischen Strassensiams und MC mal absieht)
Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit , ein RASSEkitten im TH zu finden?


Warum Züchter " Katzen vermehren" dürfen? Nun, ich spreche da für MEINE Rasse... weil der Genpool der Rasse erhalten bleiben soll, damit sie nicht vond er Bildfläche verschwindet, so, wie es um die Mitte des letzten Jahrhunderts beinahe geschehen wäre...
bei der Hauskatze sind wie von diesem Punkt noch seeeeeehhhhhhhhhhr weit entfernt..
In Skandinavien wird dei EKH ganz normal mit Stammbaum, Gesundheitsvorsorge, Fachwissen udn bekannten Vorfahren gezüchtet. DAS begrüße ich...und ich wäre froh, wenn hier in D Hauskatzen unter den selben Auflagen reproduziert würden, wie in den Skandinavischen ländern...

Hoffentlich gibst du deine kitten wenigstens Kastriert ab, damit nciht in 6 Monaten der nächste Wurf schwarzer Minis zur Vermittlung ansteht

Trotzdem wünsche ich dir, dass deinen Abnehmern nciht plötzlich einfällt, dass der hauswird keine katzen mag , oder sie "plötzlich" eine katzenhaarallergie ereilt, wenn die minis nciht mehr "soooo niedlich" sind

die gehen kastriert weg ... mit vertrag das wenn die zukünftigen besitzer sie nicht mehr wollen oder aus irgendwelchen gründen nicht behalten können...das die katze dann an uns zurück geht!
 
dori08

dori08

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. August 2008
Beiträge
20
  • #15
Ich übersehe jetzt mal wohlwollend, das Züchter vermehren. Gewissenhafte Züchter, wie sie hier in diesem Forum vertreten sind, züchten in einem Verein, unterliegen Vereinsregeln, lassen ihre Tiere auf alle möglichen Krankheiten testen und investieren viel Geld in ihre Tiere sowie in die Aufzucht der Jungen.
"Züchter" die nur vermehren, sind keine Züchter, diese investieren dann auch nichts in Gesundheitsvorsorge ihrer Tiere und geben die Jungen viel zu früh ab. Und diese Leute sollten auch besser ein schlechtes Gewissen haben, dafür was sie ihren Tieren antun.
Wunder dich nicht, dass hier viele nicht so begeistert von deinen Kitten sind, viele arbeiten im Tierschutz und sehen insbesondere jetzt oft das Elend ausgesetzter Katzenmamas mit Kindern, die auch zufällig entstanden sind.
Und in den Tierheimen sind wesentlich mehr normale Katzen, als Rassekatzen bzw. Katzen die aussehen, wie eine Rassekatze.
Ein seriöser Züchter wird seine Tiere nie im Tierheim enden lassen, sondern zurücknehmen, wenn der Käufer sie irgendwann nicht mehr haben will. Die wie Rassekatzen aussehenden Tiere sind meist von Vermehrern, die die Tiere lieber los werden wollen, egal wo sie hinkommen.

ich wunder mich hier über garnix...nur sollte man nicht vergessen das ich nix für kann wenn einer seine katze samt babys aussetzt oder sowas....eins ist richtig ich hätte sie schon ehr kastrieren lassen sollen...aber darüber brauch sich jetzt keiner mehr aufregen ..das kind is eh schon in brunnen gefallen und begeistert war ich auch nicht egal wie niedlich die kleinen sind..nun ist es aber so und ich wollt nur einen rat den ich hier leider kaum bekomme weil alle damit beschäftigt sind sich aufzuregen ....und tierschutz bedeutet doch auch das es dem tier gut gehen soll oder nicht?und genau das versuch ich sie sind jetzt da und es soll ihnen gut gehen und nicht nur den 3 kleinen sondern auch dori und lilli und genau aus dem grund hab ich mich hier angemeldet...ich denk ihr verschreckt hier echt viele statt ruhig und sachlich zu erklären ich bin der meinung das würde viel mehr bringen
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #16
Naja, hauptsache ist, dass die Kleinen jetzt gut versorgt sind und dass du sie nicht vor der 13. Woche abgibst. Möglichst sollten sie bis dahin auch schon mehrfach entwurmt und mind. einmal geimpft sein.
Es ist normal, dass die Katzenmama sich mit der anderen jetzt nicht verträgt, das bessert sich erst, wenn die Kleinen größer oder ganz aus dem Haus sind.
Zudem riechen die Kleinen ja auch fremd, das kann deine andere Katze auch als Konkurrenz ansehen und sich daher so verhalten.
Wenn Dori dann auch kastriert ist wie Lili und sie die Kleinen nicht mehr ständig betüdelt, wird das Verhältnis zwischen den beiden vermutlich wieder besser.
 
S

shyva

Gast
  • #17
Ich kann dir leider nicht helfen bei deinem Problem, aber ich wünsche euch, dass die Kleinen ein schönes Heim finden und ich finde es gut, dass du dich hier informierst.

Das Kind ist nun mal in den Brunnen gefallen und Vorwürfe (vor allem einer Forine) sind mal absolut nicht angebracht.

Man kann Tipps auch in freundlichere Worte packen, die dann sicherlich eher angenommen würden als diese Draufgekloppe ewig!

Also echt, langsam ist es nur nervig und macht auch keinen Spaß mehr zu lesen. Selbst ich lasse eben diese Beiträge beim Lesen weitgehend aus, wieso sollte es den Neuen anders gehen?

Ich hoffe, liebe dori, dass alles gut läuft. Ich finde gut, dass du auf nach der Vermittlung die Verantwortung tragen willst (Rückgabe der Tiere bei Nicht-mehr-haben-wollen), die Kleinen kastrierst und auch die Mama unters Messer legst :)

Und impfen und Abgabe erst ab der 12 Woche ist klar, nicht ;)
 
dori08

dori08

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. August 2008
Beiträge
20
  • #18
Naja, hauptsache ist, dass die Kleinen jetzt gut versorgt sind und dass du sie nicht vor der 13. Woche abgibst. Möglichst sollten sie bis dahin auch schon mehrfach entwurmt und mind. einmal geimpft sein.
Es ist normal, dass die Katzenmama sich mit der anderen jetzt nicht verträgt, das bessert sich erst, wenn die Kleinen größer oder ganz aus dem Haus sind.
Zudem riechen die Kleinen ja auch fremd, das kann deine andere Katze auch als Konkurrenz ansehen und sich daher so verhalten.
Wenn Dori dann auch kastriert ist wie Lili und sie die Kleinen nicht mehr ständig betüdelt, wird das Verhältnis zwischen den beiden vermutlich wieder besser.

vielen dank !ich werd sie nicht früher abgeben versuch ja nun alles richtig zu machen!mir wurde gesagt das es bei katzen ist wie bei hunden das die kleinen dann unter welpenschutz stehen.stimmt das dann so nicht?
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #19
vielen dank !ich werd sie nicht früher abgeben versuch ja nun alles richtig zu machen!mir wurde gesagt das es bei katzen ist wie bei hunden das die kleinen dann unter welpenschutz stehen.stimmt das dann so nicht?

Bei katzen gibt es keinen Welpenschutz...
 
dori08

dori08

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. August 2008
Beiträge
20
  • #20
Ich kann dir leider nicht helfen bei deinem Problem, aber ich wünsche euch, dass die Kleinen ein schönes Heim finden und ich finde es gut, dass du dich hier informierst.

Das Kind ist nun mal in den Brunnen gefallen und Vorwürfe (vor allem einer Forine) sind mal absolut nicht angebracht.

Man kann Tipps auch in freundlichere Worte packen, die dann sicherlich eher angenommen würden als diese Draufgekloppe ewig!

Also echt, langsam ist es nur nervig und macht auch keinen Spaß mehr zu lesen. Selbst ich lasse eben diese Beiträge beim Lesen weitgehend aus, wieso sollte es den Neuen anders gehen?

Ich hoffe, liebe dori, dass alles gut läuft. Ich finde gut, dass du auf nach der Vermittlung die Verantwortung tragen willst (Rückgabe der Tiere bei Nicht-mehr-haben-wollen), die Kleinen kastrierst und auch die Mama unters Messer legst :)

Und impfen und Abgabe erst ab der 12 Woche ist klar, nicht ;)

wie schon mehrmals geschrieben...es war nicht geplant und wie du so schön geschrieben hast ...das kind is in den brunnen gefallen und das lässt sich nicht mehr ändern...ich versuch nun echt das bestmögliche zu tun damit es den kleinen und den beiden grossen gut geht....und ich hab mir doch auch gedanken um die tiere im heim gemacht und mir nicht umsonst eine katze und nen hasen aus dem th geholt ...also so verantwortungslos wie manche denken bin ich garnicht...vielen dank für deine antwort
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
17
Aufrufe
574
Polayuki
Polayuki
Elch208
Antworten
5
Aufrufe
430
Elch208
Elch208
N
Antworten
24
Aufrufe
1K
GroCha
GroCha

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben